Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

31.12.2018

Endspurt und der Wochenstart

Für den Monatsabschluss bin ich auf dem laufenden Stand.
Für den Jahresabschluss muss ich allerdings noch viel vorbereiten. Ich rechne damit, dass ich über die erste Woche des neuen Jahres damit beschäftigt sein werde.

Mit dem Musikprogramm habe ich auch ein bisschen herumgespielt.
Und bei AD2 (Addictive Drums 2) habe ich auch etwas Neues herausgefunden und aus­probiert.

Das Funktionsupdate lauert schon wieder in der Tiefe ...
Mistepickel ...
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

30.12.2018

Der SAM und ein bisschen Musik

Zuerst habe ich heute Festplatten aufgeräumt.
Da konnte eine Menge an Daten wieder gelöscht werden.
Mit dem neuen SSD-Laufwerk konnte ich mir erlauben, viele Sicherheitskopien an­zu­legen.
.....

Dann habe ich ein wenig Musik mit dem Plugin gemacht, bzw. etwas weiter an dem Testopjekt herumgebastelt, das mit Hilfe des Plugins entstanden war.

29.12.2018

Freitag, Funktionsupdate, Stress, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute gab es schon wieder Stress mit dem Funktionsupdate. Nachdem es wieder über­raschenderweise losgelaufen war, hing der Computer beim Start danach fest und kam nicht mehr aus dieser Situation heraus.

Der Fehlercode 0xc0000225 gab einige Hinweise auf die Ursache, doch was es genau war, konnte ich nicht ermitteln.
Denn dafür gibt es, wie ich im Netz gelesen hatte, viele Ursachen.
Ich habe mehrere Versuche mit der Wiederherstellungs-CD gemacht, die ich mir vor eini­ger Zeit gebrannt hatte,- den Hauptpunkten und verschiedenen Befehlseingaben im Eingabemodus. Doch alle Reparaturversuche hatten nichts gefruchtet. Also wurde es nun kniffliger.

Glücklicherweise hatte ich am frühen Morgen des 27.12., also gestern erst, ein Sy­stem­ab­bild erstellt. Als ich mit anderen Möglichkeiten nicht weiterkam, habe ich dann von der Wiederherstellungs-CD aus das System wiederhergestellt.

Während die Wiederherstellung lief, fand ich auch noch eine andere Information im Netz, die eventuell geholfen hätte. Falls mir das noch einmal in dieser Art passiert, werde ich das dann noch versuchen.

Die 1,3 GB Daten für Addictive Drums 2 von gestern muss ich jetzt noch einmal herunterladen und installieren.
Bzw. habe ich das am Abend auch schon erledigt.

Eigentlich hatte ich ja heute andere Dinge tun wollen, als mich wieder mit so einem Kram zu beschäftigen.
Und an einem angefangenen Musikstückchen wollte ich auch etwas weitermachen.
Daraus wurde dann also nichts.

Aber mir scheint, ich bin da ziemlich abgehärtet und schmerzresistent, was so Com­pu­ter­pro­bleme anbelangt.^^
Es lohnt sich ja auch meistens, nicht aufzugeben. :)

Und heute am Abend wurde das dann ja auch bestätigt, als mein Notebook wieder lauffähig war.
.....

Heute habe ich auch herausbekommen, dass die Testphase der Demoversion des Plugins, was ich zur Zeit ausprobiere, am 01.04.2019 abläuft,- es ist also nicht mehr viel Zeit für Versuche übrig.
Dann muss ich mich entscheiden, ob ich es mir zulegen sollte oder nicht.
Es reizt mich kolossal, das dauerhaft nutzen zu können, denn bei jedem Test bekomme ich neue Ideen für Musikstücke. Insofern gibt das sehr starke kreative Anstöße,- eine schier unerschöpfliche Quelle für Motive.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

28.12.2018

Süchtigmachende Schlagzeuge, ein Livestream und ein Gewinn

Heute habe ich mir bei "Addictive Drums 2" weitere, noch ausstehende, Schlagzeug-Paks ausgesucht und installiert.

Das ist gar nicht so einfach, aus der Fülle etwas auszuwählen.^^
Das eine hört sich so gut an wie das andere. Teilweise völlig andere Stile und Sounds, aber alles Top-Instrumente.
Ich möchte das natürlich auch ausnutzen, dass es so viele Möglichkeiten gibt. Und dafür muss ich mich letzten Endes für bestimmte Sachen entscheiden.

5 von 6 habe ich jetzt von den ADPaks installiert,- und 5 von 6 MIDIpaks und 5 von 6 Kitpiece Paks.
Die jeweils letzten spare ich mir noch ein bisschen auf, um noch etwas frei zu haben, falls es sich ergibt, dass ich ein Instrument noch gern hätte.
.....

Am Vorabend hatte ich mal gucken wollen, was es Neues auf dem YouTube-Kanal von Recording-Blog gab. Da sah ich, dass gerade der für heute bereits angekündigte Live­stream angefangen hatte.
Ich hatte gar nicht mehr daran gedacht. Wie gut, dass es zeitlich noch rechtzeitig war.

Heute wurde erklärt, wie das Musikstück, welchen in der letzten Zeit dort live ent­stan­den war, am Ende abgemischt worden war.
Das ist für mich ja eine höchst spannende Sache, weil man dabei unglaublich viel noch dazulernen kann, auch, wenn man bereits jahrelange Erfahrung hat.
Aber man lernt ja auch nie aus. :)

Heute wurden auch die Gewinner unter denen verkündet, die beim Adventskalender 2018 auf dem Blog mitgemacht hatten.
Und, Yippee, ich war einer der Gewinner. :)
Ich habe mich total darüber gefreut, als ich so live mitbekommen hatte, dass mein Name fiel, bzw. der meines Blogs, den ich angegeben hatte.

27.12.2018

Zweiter Weihnachtsfeiertag und die Wiederherstellung

Heute habe ich mit der "Wiederherstellung" das Funktionsupdate wieder rückgängig gemacht und bin zur vorigen Systemversion zurückgekehrt.
Ich brauche einfach das E-Mail-Programm mit allen E-Mails, und solange ich das noch nicht in der virtuellen Box hingekriegt habe, den Zugriff auf die alten Mails zu erhalten, mache ich mit der vorigen Systemversion weiter.

Klar, jetzt steht natürlich das Funktionsupdate wieder bereit, um zuzuschlagen.^^
Angemeckert wurde ich auch schon.

Aber ich muss es eben wieder aufschieben, solange es geht, was in gewissem Umfang über die Nutzungszeit geregelt werden kann.

Ich war ja echt erleichtert, als das E-Mail-Programm mitsamt aller E-Mails wieder lief. :)

26.12.2018

Erster Weihnachtsfeiertag und der E-Mail-Speicher

Das Zugänglichmachen der alten Mails habe ich noch nicht hingekriegt.
Mit dem Verfahren, was ich zwischen PC und Notebook schon angewendet hatte, funktionierte es noch nicht zwischen Notebook und der virtuellen Box.

Meine Hoffnung war ja, dass ich es heute schon hinbekommen würde.
Aber die Versuche müssen doch noch weitergehen.

25.12.2018

Wochenbeginn, Funktionsupdate, Heiligabend und Weihnachten

Als hätte ich es geahnt ...
Jetzt hat es meinen Computer tatsächlich doch erwischt.
Das Funktionsupdate hat ihn überrumpelt, ohne dass es verhindert werden konnte.
Wie gut, dass ich gestern noch alles hingekriegt habe, um das E-Mail-Programm in Vir­tual­Box funktionsfähig zu machen.

Die Abfrage der Mails von allen Konten ist also sichergestellt. Und das Senden an alle meine Kontakte auch.
Der Zugriff auf die alten E-Mails im den vielen Ordnern ist allerdings noch etwas knifflig. Ein erster Versuch war fehlgeschlagen.

Aber das ist nur eine Frage der Zeit, bis es klappt. Da bin ich ziemlich sicher.

Eine andere Sache habe ich heute auch regeln können:
VirtualBox hat den USB 3.0 Anschluss normalerweise nicht integriert. Man kann ihn für die virtuelle Maschine zwar wählen, aber es ist kein Treiber installiert.
Im Internet habe ich jetzt auch einen USB 3.0-Treiber für VirtualBox gefunden und in Win 7 installiert. Meine externe Festplatte ist nun in der virtuellen Box auch am USB 3.0-Anschluss zugriffsfähig.
Das erleichtert so manche Speicher- und Sicherungsvorgänge.

Auch während des laufenden Betriebs kann man die externe Platte wechseln, indem man sie für die virtuelle Maschine aus- oder einschaltet.
Häkchen anders gesetzt, einmal kurz den Stecker ziehen und wieder einstecken, schon wird die Platte auf dem jeweis anderen System aktiviert und zugänglich.
.....

Theoretisch wäre es ja möglich, das Funktionsupdate von Windows 10 auch wieder rück­gängig zu machen.
Aus dem Verzeichnis "C:/Windows.old" braucht man nur den Ordner "$WINDOWS.~BT" auf Boot C zu verschieben, damit man bei den Updates den Button zugänglich macht, mit dem das Funktionsupdate aufgehoben werden kann.
Dann brauchte ich mich nicht mehr mit der virtuellen Box für die E-Mails abzugeben.
Andererseits würde dies über kurz oder lang ja doch wieder anstehen. ...

Wenn ich es so lasse, wie es gerade ist, ist der Vorteil auch, dass mein System wieder auf dem neuesten Stand in Bezug auf die Sicherheitsupdates ist.
Und egal, was danach kommt, das E-Mail-Programm ist unabhängig davon und wird mir von weiteren Updates nicht vermatscht.

Das werde ch später noch entgültig entschaiden.
.....

Heiligabend war bei uns jedenfalls sehr schön. :)

Ich wünsche allen Frohe Weihnachten! :)

24.12.2018

Der Vierte Advent, die virtuelle Box und der Wochenstart

Jetzt ist in der virtuellen Box mit Windows 7 auch  das E-Mail-Programm "Windows Mail" integriert und lauffähig, und zwar das alte Windows Mail, was eigentlich bei Windows 7 bereits von Microsoft deaktiviert worden war.
Oder war das bereits bei Vista weg? Hm ...
Aber wie dem auch sein. Ich habe es funktionsfähig gemacht. Und meine vielen E-Mail-Konten und Kontakte habe ich auch schon importiert.

Jetzt muss ich nur noch vorbereiten, dass ich den E-Mail-Speicher umstellen kann, falls es erforderlich ist, und dann kann ich die E-Mails mit diesem Programm von der virtuellen Box aus abfragen, falls mich das Funktionsupdate von Windows 10 doch noch überrascht.

Den WLAN-Drucker habe ich auch installiert und eine Testseite ausgedruckt, was kein Problem war.
Das heißt, ich kann meine AmiPro-Dokumente jetzt von der virtuellen Box aus drucken.
.....

Meine Freundin hat heute schon unser Minibäumchen geschmückt. :)
Es hat sich im Topf seit Weihnachten letzten Jahres trotz des heißen Sommers fan­ta­stisch gut gehalten.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

Diesmal sollte ein guter Wochenstart ja wohl auch klappen, denn er beginnt mit dem Tag des Heiligen Abends.

23.12.2018

Der SAM, VirtualBox und Installationen

Heute habe ich erneut mein Win7-System in der virtuellen Box zugefügt und mit dem Product-Key aktiviert.
Glücklicherweise hatte ich mir damals den Product-Key notiert, ehe das Notebook ziem­lich am Ende war und nicht mehr nutzbar ist.
Das Windows-System ist jetzt also schon voll zugriffsfähig.

Beim Rücksetzen des Systems mit der Systemabbilddatei auf den 29.09.2018 waren mir alle Einstellungen, die ich Anfang Oktober bereits vorgenommen hatte, leider wieder verlorengegangen.
Ich hatte vergessen, die Daten von VirtualBox vor dem Zurücksetzen manuell auf die ex­ter­ne Platte zu sichern. Das war Pech.

Aber nun bin ich dabei, alles wieder neu zu installieren.
Mein altes Lieblingstextprogramm "AmiPro 3.1" läuft auch bereits mit allen Sym­bol­lei­sten, die ich mir dafür erstellt hatte. Und ich habe den Zugriff auf alle alten Dokumente. Auch die selbstgeschriebenen Makros sind da und funktionieren.

Das ist schon eine große Erleichterung, denn in der virtuellen Box kann ich auch sogar mit den Texten weiterarbeiten.

Und die Corelprogramme "Draw" und "Painter" laufen schon.

Mit CorelDraw habe ich eine Fülle von Zeichnungen zu unserem Haus erstellt; Grund­ris­se, Rohrverläufe, Elektroleitungen usw.
Auch die wären ein herber Verlust, wenn ich da nicht mehr herankommen könnte.

Jetzt steht noch Office 2000 aus, und davon speziell Word und Excel.
Die kommen morgen dran.
Oder während der nächsten Tage. Immerhin ist morgen der Vierte Advent. :)

22.12.2018

Freitag, Geburtstage, Finale 26, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute kam auch wieder ein Echo aus meiner Vergangenheit.
Ein Netzkontakt von den Windows Live Spaces hatte heute Geburtstag, wie mir mein Microsoft-Kalender mitteilte.

Und zwar die Netzbekanntschaft, durch die mir damals die Idee für meine Geschichte "Ein Pferdemädchen" in den Sinn kam.
Dies hatte ich dann ja auch damals an 15 Tagen in 15 kleinen Kapiteln auf meinem Space erzählt.

Auf der Blogseite >>>Pferdemädchen<<< hier auf dem Blog ist sie auch erwähnt.

Wir hatten uns auch mal auf der Freundesliste bei Wordpress bei den von Microsoft migrierten Folgeblogs.
Aber inzwischen haben wir schon lange keinen Kontakt mehr gehabt.

(Gottchen, haben die, zumindest einige, sich damals ins Hemd gemacht, als sie von meinem harmlosen ICQ-Blog erfahren hatten... Dabei hatte ich dort nur verklausiliert festgehalten, was mich jeweils an dem Tag gefühlmäßig bewegt hatte. Es war nur ein 'Zettelchen' für mich gewesen, und niemand hätte wirklich eine Person identifizieren können.)

Und morgen hat noch eine andere Netzfreundin von damals Geburtstag. :)
Aber daran brauchte ich vom Microsoft-Kalender nicht erinnert zu werden, denn dieses Datum habe ich auch so im Kopf.

Junge, Junge, ich weiß gar nicht, wie ich es damals geschafft hatte, jeden Tag so lange Einträge auf dem Space zu machen und dazu noch ein 'Zettelchen' auf dem ICQ-Blog.
Nun, es war anfangs ja auch nicht jeden Tag. Das kam erst später. Und vor allem nach der Umstellung der ICQ-Blogs, als ich von vielen die Rückmeldung bekam, dass sie aus meinen Einträgen immer auch viel Kraft für den Tag erhielten. Nun, Dödel und Neider gab es damals dann auch schon, was nicht gerade schön war...
.....

Mit dem Musik-Plugin habe ich heute auch noch ein bisschen herumgespielt. Und schon wieder sind mir neue Ideen gekommen.
Der Quad Note Generator ist einfach ein sehr animierendes Teil.
Als Demo-Version läuft es übrigens immer noch.

Für das Finale-Programm, das große Notendruckprogramm, wurde mir heute ein Up­grade auf Finale 26 per Post angekündigt.^^
Als Emfänger stand "Tamaro Samaro" an meine Adresse auf dem Umschlag.^^

Da werde ich mich noch mit beschäftigen, ob sich das Upgrade für mich lohnen würde.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...^^

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

21.12.2018

Das Plugin und noch ein paar Tests

Das Plugin, bzw. die Demoversion davon, ist immer noch aktiv.

Ich habe viel im Netz herumgesucht, was denn der Unterschied zwischen Demo- und Kaufversion ist, aber ich habe dazu nichts gefunden.

Und ich werde auch noch weiter damit herumspielen. :)

20.12.2018

Tabellen und aktueller Stand

Heute  habe ich eine Menge an den Tabellen nachgearbeitet.
Und sie sind jetzt auf dem aktuellen Stand.

Das sind bereits gute Voraussetzungen für die Weihnachtstage.

Zu vielen anderen Sachen bin ich nicht gekommen.

19.12.2018

Letzter Klaviertag, etwas zum Testen und Fehlermeldung 0x80780166 beim Erstellen einer Systemabbilddatei

Heute war der letzte Klaviertag diesen Jahres.

Und für mich gab es wieder einmal etwas zum Testen.^^
Wieder ein Update. :) Aber was, das ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Letzte Nacht kurz nach Mitternacht hatte ich ein Systemabbild gestartet. Und dieses Mal wurde es auch fehlerfrei bis zum Ende durchgeführt.

Gestern hatte ich schon einmal ein Systemabbild auf die Reise geschickt. Aber dort gab es am Morten einen Fehlerabbruch mit der Fehlermedung 0x80780166.

Ich hatte dann gestern viel im Netz herumgesucht, was der Fehler an Bedeutung und Aus­wirkung hätte.

Ein Punkt war für mich interessant, denn alle anderen Tipps und Hinweise wären bei meinem System nicht in Frage gekommen.

Das war der Rat, die externe Festplatte, die als Medium das Systemabbild aufnehmen soll, ganz zu löschen und zu formatieren.

Die habe ich kurz nach Mitternacht auch gemacht und dann ein neues Systemabbild erzeugen lassen.
In den frühen Morgenstunden war auch dann alles schon fertig, und zwar ohne Feh­ler­mel­dung mit korrektem Abschluss.

Da die Formatierung der einzige Parameter war, den ich geändert hatte, kann ich die Empfehlung abgeben, die externe Platte, wo das Systemabbild gespeichert werden soll, vorher zu formatieren, so dass alles darauf auch gelöscht wird.

Das Systemabbild wurde dieses Mal bei mir auch in merklich kürzerer Zeit erstellt.
Auch das führe ich auf die Formatierung zurück.

Falls mich, bzw. mein Notebook, das Funktionsupdate überrascht und ich es nicht rück­gängig machen kann, bin ich jetzt wieder auf dem neuesten Stand.

18.12.2018

Wochenbeginn und die neue Tastatur

Die bestellte neue Tastatur ist heute angekommen.

Das ist genauso ein Superteil wie die andere Tastatur, die ich schon habe.
Sie ist für allgemeine Computerarbeiten, wenn man andere durch das Klicken der Tasten nicht stören möchte, sehr gut.
Die Tasten mit roten Schaltern sind leichtgängig, leise und präzise und sprechen un­glaub­lich leicht an.

Für beide Tastaturen habe ich eine jeweils andere Hauptverwendung.

Wenn ich Schreibarbeiten zu erledigen habe, werde ich die Tastatur mit den blauen Schal­­tern benutzen, weil diese beim Schreiben von Texten durch das gute Tastengefühl ein­fach am geeignetsten und angenehmsten ist.

Bei anderen Computereinsätzen, z.B. auch unten mit dem Notebook, wenn andere noch im Raum sind, nehme ich die neue Tastatur mit den leisen roten Schaltern.

Beide Anwendungsgebiete ergänzen sich sehr gut. Und ich weiß jetzt schon, dass ich die Anschaffungen nicht bereuen werde.

Bei der neuen Tastatur lässt sich die Farbgebung jeder einzelnen Taste auch wirklich über die RGB-Mischung auf eine von über 16 Millionen Farbabstufungen programmieren.

17.12.2018

Der dritte Advent, fast Jazz-Musik und der Wochenstart

Nun war heute schon der dritte Advent.
Gefühlt hat der Dezember gerade erst begonnen.^^

Aber wenn man dann so genauer überlegt, was alles schon da drin gewesen ist, dann relativiert sich das wieder etwas. :)

Heute Abend habe ich noch ein Teststück für Demo-Plugin fertiggestellt.


Tamaro - Fast Jazz

Und ich bin ganz zufrieden damit, was man mit diesem Plugin alles machen kann.
Ob es nun wirklich 'Jazz' zu nennen ist, müssen andere entscheiden.
Aber wie auch immer man den Titel auffassen kann, er passt auf seine Art zu dem Stück, finde ich. Außerdem kriege ich ihn dabei nicht mehr aus dem Kopf.

Nun ja, ob diese 'High Heels' noch in meinen Schrank passen, muss ich erst noch überlegen.^^
Auf jeden Fall ist das Stück jetzt als WAV-Datei und als MP3-Datei festgehalten.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

16.12.2018

Der SAM, die Kopfhörer und die Tastatur

Heute habe ich das Headset eingeweiht.

            Ein phantastisches Headset...


Unsere obligatorische Vorweihnachsdecke kommt auf dem Foto auch mal wieder zum Zuge.^^
Ich glaube, davon gab es auch schon einmal ein Bild damals auf dem Space.

Vor einem einfarbigen dunklen Hintergrund hätte man sicher die Beleuchtungen des Headsets besser sehen könne, vor allem am Mikrophon, aber das war mir zu mühsam, erst etwas Passendes zu suchen und noch einmal ein Foto zu machen.

Auf jeden Fall steht fest, dass es ein Superteil ist.
Der Klang ist einfach umwerfend.

Die Basswirkung ist grundsätzlich schon enorm. Aber gesteigert wird das noch mit dem Vibrationseffekt bei den tiefen Frequenzen. Das haut einen um.

Getestet hatte ich es an der DVD "Fluch der Karibik". Und wenn man das einmal erlebt hat, möchte man es beim nächsten Hören auch nicht mehr missen.

Und ein anderer Test war mit Reason, wo ich das Teststückchen, was ich nach "Quad­notor" begonnen hatte, ein bisschen weiterentwickelt habe.

Die Beleuchtung vorn am Mikro des Headsets ist auch klasse. Man kann daran er­ken­nen, ob das Mikrophon eingeschaltet ist oder nicht.
Das kenne ich an keinem anderen Headset. Das ist einfach toll durchdacht.

Eben kam übrigens eine Mail der kriegerischen Frau, dass die Tastatur, von der ich gestern gesprochen hatte, versendet wurde. :)

15.12.2018

Freitag, Tastatur, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Das Schreiben auf der Computertastatur, die ich mir im >>>September<<< an­ge­schafft hatte, macht richtig Spaß. :)
Es macht einen Riesenunterschied, beim Tippen bereits sicher zu sein, dass die Tasten gedrückt wurden, weil man es fühlen und hören kann, oder eine Tastatur zu benutzen, die nicht mehr genau schreibt und nur ein labberiges Gefühl unter den Fingerspitzen vermittelt.

Meine Win-98-Tastatur ist inzwischen am Ende. Sie produziert inzwischen zu viele Feh­ler. Das hat in erster Linie mit dem kleinen, in den Adapter gesteckten PS/2-Stecker zu tun. Der hat inzwischen so seine speziellen Macken.
Aber ich habe mit dieser wiederentdeckten Tastatur noch sehr gerne hier unten am Note­book geschrieben.

Eine andere, die ich mir als Tastatur für das Notebook damals angeschafft hatte, ist auch zu ausgelutscht und verursacht durch hängende Tasten viele Aussetzer. Sie ist so gut wie gar nicht mehr zu gebrauchen.

Heute Abend habe ich mir noch eine zweite sehr gute Tastatur des gleichen Herstellers wie die vom September  bestellt, die ich zum Schreiben hier unten mit dem Notebook verwenden werde.
Dieses Mal ein anderes Modell mit roten Schaltern.

Sie ist eine neue Tastatur auf dem Markt. Und da ich mich vor einigen Tagen bei dem An­bieter beim Testprogramm angemeldet hatte, bekam ich auch einen Vorzugspreis als Aktionspreis. Da habe ich kurz entschlossen zugeschlagen.

Na gut, das hat auch so etwas von 'High Heels'.
Aber Tastaturen werden sicher nicht so ein Renner bei mir wie die Musik-Plugins.^^

Apropos Musikplugins,- das getestete Plugin, was bei "Quadnotor" vom vorgestrigen Eintrag zu hören ist, strahlt ja wirklich einen gehörigen Reiz auf mich aus, weil mir jedes Mal, wenn ich ein bisschen damit herumspiele, viele neue Muskideen kommen...

Puuh,- das ist noch eine schwere Entscheidung, ob ich bei diesen 'High Heels' noch um­kippe oder nicht.^^

Am Wochenende werde ich sicher noch weiter damit herumspielen. :)
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

14.12.2018

Alltag und Ausblicke

Der Schwerpunkt heute war wieder der Alltag.
Dazu gibt es hier aber nicht viel zu erzählen.

Aber es war ganz gut.

Am Vorabend habe ich noch einmal mit dem Plugin des Musikprogramms herumgespielt.

Jetzt gibt es schon wieder gute Ausblicke auf das Wochenende. ^^

13.12.2018

Der "Grund" und "Quadnotor", eine kleine sinnlose Spielerei

Heute hatte ich mal Lust, mit Reason eine kleine sinnlose Spielerei zu machen.
Und "Quadnotor" war das Ergebnis.^^


Tamaro - Quadnotor

Ich habe da ein Plugin, was ich in der ganzen letzten Zeit schon ausprobieren wollte, aber es kam bisher nie dazu.
Jetzt habe ich es mir mal vorgenommen.

Es ist eine Demoversion, und bevor die Zeit für das Testen ausläuft, wollte ich sie noch ausnutzen.

12.12.2018

Alltagsarbeit und weiter in der Woche

Heute habe ich einige Arbeit nachgeholt, die in den letzten Tagen liegengeblieben war.
Zu vielen anderen Sachen bin ich nicht gekommen.

Aber in den nächsten Tagen habe ich dadurch auch wieder ein bisschen Luft.

11.12.2018

Wochenbeginn, Listenpreise und wieder mal ein Plugin

Heute habe ich herausbekommen, wie das mit den Preisangaben bei KDP mit den von CreateSpace übernommenen Taschenbüchern funktioniert.

Die gestern erwähnten 4,66 € sind der Listenpreis ohne Mehrwertsteuer, nach dem sich die Tantiemen berechnen.
Also ist alles okay.

Zwei Sachen hatten mich beim Umzug irritiert.

Direkt nach dem Übertragen des Buches wurde mir nämlich als Listenpreis angezeigt: $4.66 USD.
Erst nach erneutem Öffnen der Seite stand dann dort: €4,66 EUR.

Und noch etwas wird zum Listenpreis gesagt, den man eingeben soll. Es würde sich dabei um den Bruttopreis handeln. Daher hatte ich angenommen, damit sei der Preis einschließlich Mehrwertsteuer gemeint.
Aber unter Bruttopreis wird der Preis einschließlich der Druckkosten verstanden, hat also gar nichts mit der Mehrwertsteuer zu tun. Die wird am Ende noch getrennt be­rech­net.

KDP macht einen Unterschied bei der Eingabe des gewünschten Listenpreises zwischen Taschenbuch und eBook.

Beim Taschenbuch wird der Preis ohne Mehrwertsteuer eingegeben, wie es auch bei Create Space gemacht wurde.
Rechts davon wird der Preis mit Mehrwertsteuer angezeigt.

Und beim eBook wird der Preis mit Mehrwertsteuer eingegeben.
Rechts davon wird der Preis ohne Mehrwertsteuer angezeigt.

Aber was ich ja besonders irritierend fand, das war die Anzeige in Dollar direkt am An­fang nach der Übertragung.

Echt, da kann man ja 'meschugge' werden.^^

Allerdings steht auch fest, dass die Tantiemen bei CreateSpace deutlich höher waren als bei KDP...
.....

Ich habe wieder mal ein neues kostenfreies Plugin für die Musikprogramme.
Die einzige Bedingung, um es kostenfrei zu erhalten, war ein Teilen auf Twitter oder Facebook.
Na, das habe ich mir nicht nehmen lassen.^^

10.12.2018

Umzug und der Wochenstart

Heute ist Create Space anscheinend automatisch nach Kindle Direct Publishing um­ge­zogen.
Jedenfalls habe ich es heute erst gemerkt.

Es kann allerdings auch sein, dass es bereits Anfang Dezember erfolgt ist.
Denn am 04.12.2018 wurde mein Taschenbuch gekauft, wie ich in der Liste gesehen habe.

Aber eine Sache muss ich in diesem Zusammenhang noch weiter verfolgen. Den Preis hat­te ich ja auf 4,99 € festgelegt. Bei CS musste man dazu dann erst den Nettopreis be­rech­nen und eintragen.
Bei KDP wird allerdings der Listenpreis selbst einschließlich der Mehrwertsteuer ein­ge­tragen, also der End­preis, der bei Amazon selbst dann angezeigt wird.
Die Tantiemen, die für diesen Kauf Anfang Dezember gezahlt werden, entsprechen einem Buchpreis von 4,66 €.
Es kann sein, dass dies mal der ursprungliche Dollarpreis war. Da bin ich aber nicht sicher.

Ich habe heute die Konten miteinander verknüpft. Den Buchpreis muss ich noch erneut anpassen., weil mir die 4,99 € immer adäquat erschienen.

Also, so ganz problemlos, wie das beschrieben wurde, war und ist der Umzug an­schei­nend doch nicht.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

09.12.2018

Der SAM, Notion 6 und Finale

Notion 6


Und weiter ging es heute mit dem Herunterladen und Installieren.
Notion 6 war dran,- das zweite Programm, was ich im Bundle zusammen mit Studion One 4 Professional als Black Friday Schnäppchen ergattert hatte.

Auf dem PC hatte ich es zwar schon installiert, allerdings fehlen da auch noch die gan­zen mitgelieferten Instrumente.

Die musste ich noch herunterladen.
Und dann gab es noch Extra-Downloads.

Wie man die in Studio One programmierten Midi-Daten an Notion 6 überträgt, um sie als Noten anzeigen zu lassen, habe ich am Abend auch schon herausgekriegt.

Aber eins konnte ich auch schon feststellen:
"Notion 6" kommt an das große Programm "Finale" als Notenprogramm nicht heran.

Andererseits muss man sehen, dass es um völlig andere Anwendungsbereiche geht.

Bei den alten MAGIX-Prorammen war es integriert, dass man die "Scores", also die Noten als Notenschrift, von den programmierten Midi-Spuren anzeigen lassen konnte.
Bzw. es konnte die Eingabe der Midi-Töne auch über die Notenschrift erfolgen.

Das war leider bei den späteren MAGIX-Programmen herausgenommen worden.
Nun, das konnte man auch mit "Finale Notepad", was kostenlos erhältlich ist, auch verwirklichen, abgesehen, dass man über den Umweg des Ex­por­tie­rens und Im­por­tie­rens gehen musste.
Ursprünglich war dieser Weg, wie gesagt, in MAGIX nicht nötig.
.....

Finale Notepad und Finale


"Finale Notepad" ist sozusagen der kleine kostenfreie Ableger des kostenpflichtigen Programms "Finale", und ist für kleinere Notenarbeiten voll ausreichend.

Das ist z.B. sehr nützlich, um selbst Übungsmaterial für den Klavierunterricht zu er­stellen. Denn alle normalerweise gebräuchlichen Symbole sind integriert, und es lassen sich auch damit professionell aussehende Notenblätter erstellen.

"Finale", der große Bruder, lässt darüberhinaus überhaupt keine Wünsche offen, was z.B. eine komplett ausgearbeitete Partitur anbelangt. Alle denkbaren Anforderungen an Notenblätter können damit verwirklicht werden.
Außerdem sind mit diesem Programm auch sehr gute Orchesterklänge verfügbar.

"Finale Notepad" dagegen greift auf die Midi-Klänge der eingebauten Klangkarte des jeweiligen Computers zurück.
Als Hörkontrolle für die Eingabe ist das vollkommen ausreichen.

Aber für einen realistischen Orchestersound sind die Klänge von "Finale" natürlich wesentlich besser.

"Finale" ist als Vollprogramm allerdings ziemlich teuer, und ich hatte mir sehr lange überlegt, ob ich darein investieren sollte.
Doch ich hatte mich dann auch dafür entschieden, weil ich damit noch bestimmte Planungen verband und verbinde.

08.12.2018

Freitag, noch zwei Musikprogramme, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute habe ich zwei weitere Musikprogramme aus dem 'Bundle' des Audio Interfaces installiert.

1.) Pro Tools | First


Das ist ein ganz schön umständliches Gefummel, bis man das aktiviert bekommt.
Doch ich habe es hingekriegt. :)

Ein Plug-In funktioniert dabei aber nicht. Das ist jedoch nicht nur bei mir so, wie ich im Internet gelesen habe.

2.) Ableton Live 10 Lite


Da gibt es einige gute Sounds, wie ich eben beim Quertesten festgestellt habe.

Übrigens hatte ich mir schon am 2./3.11.2017 einen Account dort geholt und das Pro­gramm Ableton Live 9 heruntergeladen und installiert, und zwar in Verbindung mit meinem kleinen Midi-Controller, zu dem das Programm mitgeliefert wurde.

Eine Lizenz hatte ich für dieses Programm darüber nämlich auch schon.

Auf dem Notebook hatte ich es aber nie installiert, denn den Controller hatte ich mir in erster Linie für Reason angeschafft.

Ob ich es auf dem PC habe, muss ich mal nachschauen.

Jedenfalls macht es Spaß, so etwas Neues auszuprobieren, auch wenn es eigentlich Pro­gram­me sind, die mit meinen großen Musikprogrammen nicht mithalten können.

Dabei ist auch toll, dass die VST-Plugins, Instrumente und/oder Effekte, auch bei den anderen Musikprogrammen größtenteils verfügbar sind. :)

Solange ich so viel Platz auf dem Laufwerk habe, kann ich die Programme auch auf dem Notebook lassen, bis sich herausgestellt habe, welches davon ich gar nicht brauche bzw. benutze.
Dann kann ich sie oder es immer noch wieder deinstallieren.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

07.12.2018

Nikolaustag, Studio One, ein Testobjekt und ein Mitbringsel

Testobjekt in Studio One 4 Professional


In Studio One habe ich heute ein erstes Testobjekt angelegt, an dem ich die Funktionen ausprobieren kann.
Mal sehen, vielleicht ergibt sich daraus ja auch ein Stückchen. :)

"Melodyne Essential" habe ich jetzt auch installiert und aktiviert.
Das gehörte auch mit zum 'Bundle' von Studio One 4 Professional.
Und ein erstes Update gab es auch bereits dafür.
Damit können Tonhöhen angepasst werden.

Ich glaube, ich werde sehr schnell mit Studio One klar kommen, nach den heutigen Ver­suchen zu urteilen.
Außerdem macht das Programm auch Spaß, damit zu arbeiten.
.....

Nikolaustag


Zum Nikolaustag gab es am Abend einen Sekt.^^
.....

Mitbringsel


Vom Shoppingtag in der Nachbarstadt bekam ich ein Mitbringsel.

            Klammervögelchen...


So können Büroklammern oder Briefklammern auch aussehen.
Kein Klammeräffchen, sondern ein Klammervögelchen.^^

06.12.2018

Programme und die Installationen

Studio One 4 Professional


Da ich jetzt wieder Platz auf Boot C habe, konnte ich endlich Studio One 4 Professional erneut installieren.

Auf dem PC hatte ich das Programm ja bereits vollständig installiert, einschließlich aller mitgelieferten Inhalte.

Diese habe ich über eine externe Festplatte auf das Notebook kopiert.
Das ging wesentlich schneller, als alle Inhalte noch einmal aus dem Netz herunterzuladen.
Das hätte nämlich ca. 10 Stunden beansprucht.

Das Laden und Starten des Programms vom SSD-Laufwerk ist merklich schneller, als es von einem HDD-Laufwerk ist.
.....

Addictive Keys Studio Grand (Piano)


Auch Addictive Keys Grand Piano, das ich als Zugabe zu dem Audio-Interface gewählt hatte, habe ich heruntergeladen und auf dem Notebook installiert.
Das habe ich allerdings am Abend neu heruntergeladen und nicht vom PC übernommen, weil ich am Nachmittag das Übertragen vergessen hatte.
.....

Reason 10 Update Version 10.2.2d1


Bei Reason 10 gab es schon wieder ein Update, was ich heruntergeladen und intalliert habe,- sowohl auf dem Notebook, als auch auf dem PC.

Auch Reason 10 habe ich auf dem SSD-Laufwerk ausprobiert. So groß wie bei Studio One ist der Zeitgewinn beim Starten aber nicht, es startet eher 'gefühlt' etwas schneller.
.....

Noch fehlt eine ganze Reihe von Programmen.
..........

So, Weihnachten kann kommen; bei uns ist alles im Haus.
So früh waren wir, glaube ich, selten dran.^^

05.12.2018

Backup und das alte neue Notebook

Backup


Heute habe ich auf dem neuen neuen Notebook ein Backup-Programm eingerichtet, um von bestimmten Verzeichnissen regelmäßig Backups erstellen zu lassen.

Drei Programme hatte ich dazu ausprobiert und mich dann für eins entschieden, weil mir das für mich besonders tauglich erschien.

Ich werde es mal eine Zeit lang beobachten, wie sich das macht.
.....

Altes neues Notebook


Und heute habe ich auch versucht, mein altes neues Notebook zum Leben zu erwecken.
Aber es hat nicht geklappt.

Ich fürchte, das SSD-Laufwerk darin ist wirklich defekt,- zumindest in Verbindung mit dem Start des Systems.

Ansprechbar ist es ja, aber es lässt sich als Windows-System nicht starten.
Vielleicht liegt es auch am BIOS-System, was ich im Moment eher noch glaube.

Bei einem Computerstart landet es jedenfalls immer im BIOS-Setup. Dort lässt sich aber nichts mehr als Startmedium einstellen.

Ich komme nur mit dem USB-Stick in das Programm, wo ich Windows 8.1 neu in­stal­lieren kann.

Den ersten Teil habe ich auch schon hinter mir.
Dann fordert das Programm auf, den Stick zu entfernen und den Computer neu zu star­ten.
Und schwupps meldet sich wieder das BIOS-Setup.

So ist zur Zeit nichts anderes zu machen.

04.12.2018

Der Wochenbeginn und Nachwehen

Das Programm MAGIX Music Maker 2016 Live läuft auch nach dem Wechsel der Fest­plat­te, also dem Hardware-Wechsel. Bei früheren MAGIX-Versionen hieß es, dass die Programme nicht mehr richtig laufen können, wenn irgendetwas an der Hardware ver­ändert würde. Ob das so stimmte, weiß ich nicht. Aber zumindest beim Wechsel der Fest­platte hat es sich bei mir nicht bewahrheitet.

Auch Reason 10 funktioniert.
Ich habe gesehen, dass bei Reason ein neues Update (Version 10.2.1d19, also 10.2.1) bereitsteht.
Und mit dem neuen Platz auf Boot C konnte ich das Update direkt auf dem Notebook herunterladen und installieren. Vorher ging das nur auf dem PC, wonach ich dann die Da­ten vom PC auf das Notebook kopieren musste.

Aber ich bin auf eine andere 'Nachwehe' gestoßen, die mir durch das Zurücksetzen des Notebooks, als nichts mehr durch den knappen Platz ging, beschert wurde.
Die Systeme, die ich mir in VirtualBox eingerichtet hatte, existieren so nicht mehr. Sie sind auf den Stand des 29.9.2018 zurückgesetzt worden.

Und ich hatte erst in der ersten Woche des Oktobers die Einstellungen vorgenommen. Das muss ich jetzt leider alles noch einmal neu machen.

Ich hatte zwar viele Dateien zusätzlich gesichert, die nicht von dem Syn­chro­ni­sie­rungs­pro­gramm erfasst werden, aber an die Daten von VirtualBox hatte ich nicht gedacht.

Naja, wie sagt man so schön?
"Verluste hat man immer."^^
Und es übt. :D

03.12.2018

Das neue SSD-Laufwerk, das süchtigmachende Schlagzeug und und der Wochenstart

SSD-Laufwerk


Heute habe ich das neue SSD-Laufwerk in Benutzung genommen.
Es hat alles geklappt. Yippee! :)

Alle Daten sind wiederhergestellt, wie sie vorher waren. Was zwischen dem 29.11.2018 und dem 02.12.2018 dazugekommen ist, habe ich schon ergänzt.

Und mir steht jetzt auf Laufwerk C die volle Größe zur Verfügung!
1,5 GB habe ich sicherheitshalber noch reserviert gehalten. Ansonsten umfasst das Lauf­werk C jetzt einen Raum von 929 GB.

Zunächst waren noch zwei Systempartitionen im Weg, um die Plattengröße zu er­wei­tern.
Zur Lösung des Problems musste ich mit Hilfe des Windows-Tools "DiskPart" einige Ein­stel­lungen vornehmen.

Dabei muss man aber wissen, was man tut. Daher gebe ich jetzt keine Beschreibung dazu, um anderen nicht eventuell falsche Tipps zu geben.
Informationen dazu kann man an mehreren Stellen im Internet finden.
(Stichworte: "Wiederherstellungspartition" und "OEM-Partition")
.....

Addictive Drums 2


Bei Addictive Drums 2 konnte ich mir jetzt das zweite 'AdPak', nämlich Fairfax Vol. 2, bei den Schlagzeugen aussuchen und installieren, was ich mir schon längst ausgeguckt hatte. Fairfax Vol. 1 hatte ich schon installiert.

Jetzt droht endlich nicht mehr, dass der Computer wieder lahmgelegt wird, weil der Spei­cher­platz auf Laufwerk C zu knapp ist. :)
Immerhin belegen diese Schlagzeugdaten 455 MB auf Platte C.
Zur Not wäre das zwar auch vorher noch gegangen, aber sicherheitshalber hatte ich mit allen weiteren Installationen gewartet, bis das neue SSD-Laufwerk eingebaut war.
.....

Platz auf Boot C


Noch will es mir gar nicht so richtig in den Kopf, wieviel Platz ich jetzt habe.^^

            Neuer Platz auf Boot C...


Manchmal gucke ich immer noch ungläubig in den Datei-Explorer, um mich zu vergewissern, dass das alles echt ist. :D
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

02.12.2018

Der SAM und das SSD-Laufwerk

So einfach, viel ich gehofft hatte, ist der Austausch des SSD-Laufwerks doch nicht.
Dazu sind noch einige Vorbereitungen nötig.

Ich muss nämlich erst einmal Windows 10 auf dem neuen Laufwerk installieren, ehe ich die CD zum Wiederherstellen des bisherigen Systems von der Systemabbilddatei starten kann.
Allein für sich genommen wird die CD nämlich nicht erkannt,- wahrscheinlich, weil die er­forderlichen Treiber fehlen.

Dafür habe ich mir heute einen bootfähigen USB-Stick vorbereitet.
Außerdem musste ich den Produkt-Key meiner Windows-Version mit einem Hilfs­pro­gramm er­mit­teln. Aber so ein Programm musste ich erst einmal suchen und in­stal­­lieren.

Irgendwo steht der Key sicher in der Registrierung, aber ihn zu ermitteln, war mit so einem Hilfsprogramm einfacher, wenn man nicht genau weiß, wo er eingetragen ist.
Jedenfalls habe ich ihn jetzt.

Außerdem muss das SSD-Laufwerk erst noch formatiert werden. Ich hatte gedacht, das sei mit der Wiederherstellungs-CD möglich.

Ich werde also jetzt erst einmal die SSD-Laufwerke austauschen, ein neues Windows 10 System mit Hilfe des USB-Sticks installieren, bzw. zumindest das Laufwerk formatieren, und anschließend mit der Wiederherstellungs-CD das alte System auf das neue SSD-Laufwerk übertragen.
Die Software von Samsung, die angeboten wird, kann dies nicht leisten. Diese geht näm­lich davon aus, dass man von einem HDD-Laufwerk das System auf ein neues SSD-Laufwerk klont, dann das HDD-Laufwerk ausbaut und das System über die SSD-Laufwerk startet.

So in dieser Art wird es beschrieben.

Das geht bei mir aber nicht, weil ich ja nicht beide SSD-Laufwerke gleichzeitig auf dem Notebook haben kann. Entweder nur das eine oder das andere, aber nicht beide.

Eins steht immerhin schonmal fest:
Das neue SSD-Laufwerk ist richtig für mein Notebook und die Kapazität wird richtig er­mittelt. Das habe ich schon herausbekommen.

Der Rest ist jetzt nur eine Frage der Zeit, bis ich das alles geregelt kriege.
Morgen Abend bin ich hoffentlich schon ein Stück weiter. :)

01.12.2018

Freitag, Monatsabschluss, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute war der Monatsabschluss, und die heutigen, letzten Vorbereitungen dafür lagen in einem überschaubaren Rahmen.
.....

Der 'Papierkorb' von Windows ist wirklich eine klasse Sache.
Man sollte die Daten darin nie vorschnell löschen, sondern erst, wenn man sich sicher ist, dass man sie nicht mehr braucht..

Heute konnte ich z.B. eine Datei (eine Tabelle) aus dem Papierkorb des PCs wieder­her­stel­len, die ich schon verloren glaubte.
Puh,- Glück gehabt. :)
Es hätte wieder viel Arbeit gemacht, die wieder aufzubauen.
.....

Morgen geht es erst einmal daran, den neuen Monat in den Tabellen anzulegen.

Und dann werde ich mich der Aufgabe widmen, mein Laufwerk C im Notebook von 128 GB auf 1 TB aufzustocken.
Hoffentlich klappt alles.

Die Systemabbilddatei des bisherigen Systems habe ich letzte Nacht auch schon er­stellen lassen.
Da ist also alles vorbereitet. :)
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

30.11.2018

Echo und das SSD-Laufwerk

Echo


Heute kam von meinem Microsoftkalender auch wieder ein Echo aus der Netz­ver­gan­gen­heit an.
Eine "Jojo" hat morgen Geburtstag. :) (Nach meiner Zeitangabe hier also am 30.)

Das war ja eine tolle Zeit bei den Windows Live Spaces, wenn man so zurückdenkt.

Und über Menschen und ihre 'Ehrlichkeit' in der virtuellen Welt habe ich auch eine Men­ge gelernt.
Jojo war z.B. eine von denen, die ich immer als ehrlich und authentisch einstufen konn­te, was sich bei so manchen anderen nicht so erwies.
.....

SSD-Laufwerk


Das SSD-Laufwerk wurde tatsächlich bereits heute von der kriegerischen Frau geliefert.
Um 13:17 Uhr kam es an.

Zuerst bekam ich einen Schreck, als ich das Laufwerk sah. Es schien mir so winzig zu sein und kleiner, als ich das bisherige Laufwerk in Erinnerung hatte.

Aber als ich das Notebook öffnete, war ich doch wieder beruhigt. Sie hat nämlich doch die gleichen Abmessungen wie die bisherige Platine.
In der Erinnerung und nach den Fotos, die ich vom Inneren des Notebooks gemacht hatte, war es anscheinend gewachsen.^^

Was für ein riesiger Speicherplatz von 1 TB auf diesem winzigen Raum...

            SSD-Laufwerk 1 TB...


1 TB kann man schon nicht mehr 'giga'ntisch nennen,- das ist 'tera'ntisch.^^

Huah, ich bin ja schon total aufgeregt, ob das so klappt, wie ich es mir erhoffe.
Und ich freue mich auch darauf. :)

Aber heute ging es noch nicht mit dem Einbauen, weil ich anderes für den Mo­nats­ab­schluss zu tun hatte. Und morgen geht es auch damit noch weiter.

Doch für das Wochenende nehme ich mir das vor. :)

29.11.2018

Tabellenarbeit und die E-Mails

Tabellenarbeit


Bei den Tabellen bin ich jetzt ein gutes Stück weitergekommen.
Ich hoffe, den Rest schaffe ich noch vor dem Monatsabschluss.
.....

E-Mails


Die E-Mails zwischen dem 29.09.2018 und dem 17.11.2018 habe ich jetzt alle im E-Mail-Programm nachgetragen.
Heute kam nämlich eine E-Mail mit der Versandtbestätigung für die SSD-Festplatte, die ich mir für das Notebook bestellt hatte.

Als Liefertermin ist der 01.12.2018 angekündigt.
Vielleicht kommt sie ja auch schon einen Tag früher.

Aber bevor ich sie einbaue, muss ich noch einmal eine Systemabbilddatei vom aktuellen Stand meines Notebooks machen.
Und für das Wiederherstellen des Systems auf der neuen Festplatte ist es natürlich gün­stig, alle Daten einschließlich der E-Mails bereits auf dem aktuellsten Stand zu haben.

28.11.2018

Normaltag und die Dropbox

Normaltag


Endlich gab es mal wieder einen normalen Tag, wo mir nichts dazwischenfunkte.^^
Da konnte ich an den Tabellen arbeiten. Bald kommt ja der Monatsabschluss.
.....

Dropbox


Heute Morgen habe ich mich bei Dropbox registrieren lassen und mir einen kostenfreien Basic-Account eingerichtet und Dropbox auf dem Notebook installiert.
Dabei gibt es immerhin einen frei verfügbaren Speicherplatz von 2 GB.
Und am Mittag habe ich Dropbox ebenfalls auf dem PC installiert.

Für einen kurzen und schnellen Datenaustausch zwischen beiden Computern scheint mir das ziemlich praktisch zu sein.

Bisher hatte ich so etwas immer über GoogleDrive erledigt. Aber Dropbox scheint mir schneller zu sein.
Außerdem habe ich in der Cloud von GoogleDrive noch andere Daten 'geparkt', die nicht unbedingt was mit dem Datenaustausch zu tun haben.
Da finde ich es ganz gut, noch eine Cloud speziell für den Datenaustausch zu haben, um das eine vom anderen getrennt zu halten.

Mal sehen, wie sich das im Gebrauch macht.

27.11.2018

Wochenbeginn und eine Datenrettung bei RAW-Anzeige (gelöst)

Heute musste ich mich (mal wieder!) mit einer Datenrettung befassen.
Eine externe Festplatte von mir ließ sich plötzlich nicht mehr ansprechen. Sie wurde vom System gar nicht mehr erkannt.
Angeblich war sie vollkommen frei.

Als Dateisystem wurde mir RAW angegeben.
Nun, das gibt es zwar, aber Windows zeigt grundsätzlich immer RAW an, wenn es ein Dateisystem nicht erkennen kann, ob es das nun ist oder nicht.

Ich habe lange im Netz nach einer Lösung gesucht und schließlich auch ein Programm gefunden und als Testversion heruntergeladen und installiert.
Damit wurde mir wenigstens angezeigt, dass alle Daten noch vorhanden waren.

Leider war es nicht möglich, mit der Testversion die Daten auch wiederherstellen zu lassen. Die Kaufversion war mir aber dafür doch zu teuer.
Doch es bestand jetzt auch Hoffnung, es anders hinzukriegen.

Also habe ich im Internet weiter nach Informationen gesucht und fand auch in einem Forum den entscheidenden Tipp.
Und es war eine wirklich einfache Lösung,- nämlich die Festplatte mit CHKDSK über­prü­fen und die Fehler damit korrigieren zu lassen.

Mit: chkdas [Laufwerkbuchstabe]: /f
(Ohne die eckigen Klammern)
Eigentlich so, wie ich es schon x-mal in anderen Fällen gemacht habe.

Damit wurden alle Dateizuordnungen restauriert und anschließend war die externe Fest­platte wieder voll funktionsfähig, einschließlich sämtlicher Daten, die darauf waren.

Auf die einfachste Lösung kommt man oft gar nicht.^^
Allerdings hatte ich noch nie dieses Problem mit der Anzeige RAW als Dateisystem. Dadurch wurde ich auf völlig andere Wege geführt.

Ich bin jedenfalls heilfroh, die Daten wieder verfügbar zu haben und die Platte nutzen zu können.

Mir wurde übrigens auch schnell die Ursache klar.
Im Forum wurde nämlich darauf hingewiesen, dass so ein Fehler z.B. durch Com­pu­ter­ab­stür­ze, Stromausfälle oder 'harte' Trennungen der Festplatte auftreten kann.
Und da erinnerte ich mich, dass ich vorgestern die Platte ohne "Auswerfen" getrennt hatte, weil das Auswerfen endlos lang nicht funktionierte.

Da soll mir bloß nochmal einer kommen, das Auswerfen und das Warten darauf sei nur verschwendete Lebenszeit.^^
Normalerweise mache ich das auch immer softwaremäßig.
Aber gestern hing mein Computer sowieso etwas lahm hinterher, und da vermutete ich eher, dass das Auswerfen aus irgendeinem Grund einfach nur festhing.

Es war eher Zufall, dass ich es heute entdeckt hatte, weil ich aus Versehen diese de­fek­te Festplatte statt einer anderen verwenden wollte. Sonst hätte das noch viel länger dauern können, bevor es mir überhaupt aufgefallen wäre.

Aber jetzt ist glücklicherweise alles wieder korrekt. :)

26.11.2018

Offener Hafen, Weihnachtsbeleuchtung und der Wochenstart

Datenhafen


Heute war der Datenhafen des PCs nach einem Neustart tatsächlich wieder funk­tions­fähig. :)
Puuh,- also ist es nicht mehr nötig, nach weiteren Ursachen zu forschen.

Der Hafen ist sozusagen wieder geöffnet.^^

Ich bin wirklich erleichtert. Denn die beiden USB-Eingänge auf der Vorderseite des PCs brauche ich normalerweise auch immer beide.
Also kann eine externe Platte weiterhin über den Datenhafen laufen.
Und ich kann auch normal PC und Notebook über die externe Platte synchronisieren.
.....

Weihnachtsbeleuchtung


Bei den Nachbarn schräg gegenüber war heute die Weihnachtsbeleuchtung zum ersten Mal in diesem Jahr an, am Balkon und an dem Kugelbäumchen vor dem Haus.
Der Nachbar ist damit immer einer der ersten in unserer Straße mit den Weih­nachts­lich­tern. Vor ein paar Tagen hatte er das Bäumchen mit einer Lichterkette geschmückt.
.....

Zu Musiksachen bin ich heute nicht gekommen. Der Monatsabschluss kommt ja bald.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

25.11.2018

Der SAM, Datenhafen, die Plugins und die Schnäppchenpreise

Datenhafen


Aus irgendeinem Grund tat es heute der sogenannte 'Datenhafen' an meinem PC nicht mehr. Die externen Festplatten sind okay. Strom erhalten sie auch, aber die Platten wer­den nicht erkannt.

Normalerweise konnte ich das bisher immer mit einem Computerneustart regeln, wenn das ab und zu mal auftrat.
Ein Neustart brachte es heute aber leider nicht. Das werde ich morgen noch einmal da­mit ver­suchen.

Ich habe zur Benutzung der externen Festplatten, die ich heute brauchte, einen USB-Eingang benutzt. So konnte ich die notwendigen Daten wenigstens transferieren.
.....

Plugins


Die VST-Plugins, die inzwischen für die Musikprogramme hinzugekommen sind, habe ich heute auf dem PC und dem Notebook abgeglichen.

Nun kann ich auf beiden Computern die Teststücke, die ich damit schon angelegt hat­te, auch abspielen und weiterbearbeiten.

Ein ganzer Stapel von Plugins war mir durch das Rücksetzen des Computers zunächst verlorengegangen, denn auf dem PC hatte ich sie auch noch nicht installiert.
Aber auf einer externen Festplatte, auf der ich eine Reihe von Ordnern als Si­cher­heits­kopien untergebracht habe, fand ich heute diese fehlenden Plugins und konnte sie auf beiden Computern wieder zufügen.
.....

Addictive Drums 2: Custom XL


Gestern hatte ich bei dem neu erworbenen Programm das erste "ADpak" (von 6!) aus­ge­sucht, was eine Fülle von gesampelten Schlagzeugen enthält, die ich dann in den Mu­sik­pro­grammen verwenden kann.
Zu den 6 ADpaks kann ich übrigens noch 6 MIDIpaks und 6 Kitpiece Pacs wählen.
Das kann man aber je nach Bedarf erst so nach und nach machen.
Immerhin habe ich mir durch den Black Friday Deal auch direkt die Custom XL Version leisten können.

Gestern hatte ich mir dieses ADpak auch sowohl auf dem PC, als auch dem Notebook die betreffenden Daten nachgeladen und installiert.
Auf dem Notebook konnte ich mir ein Pak auch noch bei dem knappen Speicherplatz leisten zu installieren. Weitere Paks werden da aber erst nach Austausch gegen ein größeres SSD-Laufwerk möglich sein.

Außerdem will ja auch gut überlegt sein, was man sich aussucht.
3 weitere Paks habe ich mir schon ausgeguckt, die ich wahrscheinlich wählen werde.
Bei den letzten beiden wird die Wahl wohl schwieriger sein, weil es da noch mehrere gibt, die in Frage kommen.

Heute nun habe ich Adictive Drums 2 in Reason getestet, und es gab keine Probleme, diese Schlagzeuge in Reason zu verwenden.
.....

Black Friday Deal


Bei den Black Friday Deals wird ja oft auch thematisiert, dass die Rabatte gar nicht so groß sind, wie viele Kunden glauben, weil es Angaben als 'Mondpreise' sind, auf welche dann der Rabatt gegeben wird.

Aber gerade im Musikbereich habe ich durch Verfolgung der Preise über längere Zeit­räume festgestellt, dass es wirkliche Schnäppchen sind, die man da machen kann. Und das kann man bei allen Anbietern von Musiksoftware (und auch Hardware) gleich be­ob­ach­ten. Der eine geht mit bestimmten Angeboten auf mindestens 50% runter, dann fol­gen die anderen auch schnell nach.

Wenn bei den meisten anderen Artikeln im Netz die Suche nach 10% bis 30% die An­ge­bote in Wirklichkeit doch nicht so günstig sind, kann ich für mich nur sagen, dass ich in dem Bereich der Musik schon viel Geld gespart habe, weil ich auf solche An­ge­bote ge­war­tet hatte.

Natürlich steckt auch Strategie dahinter, Kunden zu bekommen, die sonst zu dem Nor­mal­preis nie etwas erworben hätten.

Aber wenn man wie ich sowieso um ein Produkt über längere Zeit 'herumschleicht', dann ist es natürlich geradezu verlockend zuzuschlagen, wenn der Preis wirklich er­heb­lich in die Knie geht.
Und was ich bisher auf diese Weise erworben habe, hat mich immer um einen Rie­sen­schritt weitergebracht, und ich habe es nie bereut. :)

Da ist dann diese Strategie auch voll aufgegangen.^^

24.11.2018

Freitag, Vollmond, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Vollmond


Heute am 23.11.2018 um 06:39:12 Uhr war Vollmond.
Morgens hatte ich ihn um diese Zeit auch gesehen, aber da hatte ich ihn nicht fotografiert.

Das hatte ich am Abend um 20:45 Uhr nachgeholt.

            Vollmond am 23.11.2018


Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

23.11.2018

Fummeln und noch ein Schnäppchen

Fummelei


Das ist ganz schön viel Fummelei, mein Notebook wieder auf den Stand zu bringen, wie es bereits vor dem Systemende durch mangelnden Speicherplatz gewesen ist.
Und noch ist viel zu fummeln.

Aber wenigstens hatte ich ja am 29.09.2018 ein System-Abbild gemacht. Ohne das wäre ich wirklich aufgeschmissen gewesen und hätte ich von Null mit dem Windows-System beginnen müssen. Und das wäre ein ungleich größerer Haufen an Arbeit ge­wesen.
Das ist mir glücklicherweise erspart geblieben.

Und, was ja auch gut daran ist,- meine normalen Arbeiten können weitergehen wie bisher.
Bei einer Neu-Installation von Windows wäre das viel fataler gewesen.
.....

Noch ein Schnäppchen


Heute habe ich bei noch einem Schnäppchen zugeschlagen.
Und zwar bei dem süchtig machenden Schlagzeug,- dem großen in XL-Format.
Im Vergleich zum Originalpreis waren bei dem Black Friday Deal und einem zusätzlichen Coupon nur noch 41,00% zu zahlen.

Dafür habe ich jetzt ein Schlagzeug als Instrument, was alles abdecken kann, wonach ich immer gesucht hatte.
.....

Morgen früh ist Vollmond.
Und morgen ist Freitag. :)
Da gibt es am Mittag ein Fischbrötchen. :) Hmmm...
Und abends,- na, was wohl?^^

22.11.2018

Beipack und seine Installationen

Heute habe ich auf dem PC einige Installationen durchgeführt, die mir in Verbindung mit dem 'Schnäppchjen-Bundle' und dem 'Brennpunkt-Ritus' dazugeliefert wurden.

Und noch ist der Prozess nicht abgeschlossen.

Aber die Hauptprogramme habe ich jetzt schon lauffähig auf dem PC.

21.11.2018

Systemwiederherstellung und Nachladen

Systemwiederherstellung


Mein Notebook läuft wieder korrekt.
Heute am frühen Morgen war die Wiederherstellung abgeschlossen.
Jetzt restauriere ich so nach und nach die Daten, die seit dem 29.09.2018 da­zu­ge­kommen waren und durch diie Wiederherstellung gelöscht wurden.
.....

Notepad++


Gestern Abend hatte ich meiner Freundin die Installationsdatei für Notepad++ gegeben, was sie jetzt auch auf ihrem Computer hat.
Bei ihr sind nämlich schon ein paarmal Daten im normalen Notepad bei Com­pu­ter­ab­stür­­zen verlorengegangen.

Jetzt kann ihr das auch nicht mehr passieren.
.....

Studio One 4 Professional


Heute gegen Mittag war beim Programm Studio One der Download der Instrumente und Sounds endlich fertig.
Das ist wirklich ein Riesenpaket, was zu dem Programm gehört, und zwar 38,3 GB bei den nachgeladenen Sachen.
Bei diesen Größenordnungen überlege ich mir, ob nicht doch ein 1TB-SSD-Laufwerk sinn­voller wäre als ein 500GB-SSD-Laufwerk.

Vier Downloads waren fehlgeschlagen, mutmaßlich durch Verbindungsunterbrechungen.
Die habe ich dann heute noch nachgeholt.

Auspobieren konnte ich das Programm bisher noch nicht, weil das die ganze Zeit herun­ter­nudelte.
Aber wenn schon zum ersten Mal ausprobieren, dann auch richtig mit allen Kom­po­nen­ten. :)

Das erfordert allerdings auch ganz schön viel Geduld.^^

20.11.2018

System-Image und ein Schnäppchen

Systemabbild


Heute musste ich das Notebook mit Hilfe der Systemimage-Datei auf den Zustand des 29.09.2018 zurücksetzen, des Datums der letzten Systemabbild-Speicherung.
In den letzten beiden Tagen war durch den mangelnden Speicherplatz auf Laufwerk C so viel an Daten defekt geworden, dass ein vernünfiges Arbeiten nicht mehr möglich ist.
Einige Programme, die ich ständig verwende und benötige, sind z.B. vom System ge­löscht worden oder nicht mehr lauffähig.

Das ganze Gehempel, es anders wieder zu restaurieren, machte keinen Sinn mehr.

Der Zeitpunkt des 29.09.2018 liegt zwar schon eine Weile zurück, aber die Daten, die inzwischen dazugekommen sind, habe ich alle auf einer anderen Festplatte gespeichert. Ich kann sie also alle wiederherstellen.
Auch die Emails sind nicht verloren.

Es wird allerdings einige Zeit und Arbeit kosten, das alles wieder hinzukriegen.
.....

Notepad++


Notepad++ habe ich inzwischen auch auf dem PC installiert und in Benutzung ge­nom­men.
Es gab da zwar noch keinen Systemabsturz, der den Inhalt des Editors gelöscht hätte, soviel ich in Erinnerung habe, aber einmal gab es einen Stromausfall, durch den mir Daten verlorengegangen waren.
Notepad++ mit seinen Sicherheitskopien vermittelt einem da doch ein großes Gefühl der Sicherheit.
.....

Schnäppchen


Beim Studio One 4 Professional gab es heute ein Schnäppchenangebot in Verbindung mit dem Black Friday:
50% Rabatt und dazu noch einmal einen Couponcode.

Es waren nur noch 42,23% des Originalpreises zu zahlen,- gemessen an den Ein­zel­preisen der Programme sogar nur 32,27%.
Da musste ich einfach zuschlagen.

Ich habe das Programm direkt auch als Bundle mit Notion 6 geholt, mit dem ich auch geliebäugelt hatte.

Bei diesem Preis hat sich das echt gelohnt. :)

19.11.2018

Notepad++, Alternative und der Wochenstart

Das kostenfreie Programm Notepad++


Da mir in den letzten beiden Tagen zweimal der Inhalt des Notepad-Editors ver­lo­ren­ging, weil ich nicht rechtzeitig genug zwischengespeichert hatte, als der freie Speicherplatz bei Laufwerk C auf Null Bytes ging und der Computer neu gestartet wer­den muss­te, habe ich mir heute das Programm Notepad++ installiert.
Das Programm speichert alle 7 Sekunden automatisch Änderungen ab, so dass mir das nicht wieder vorkommen kann. Auch sonst gibt es dabei so ein paar Sachen, die in der täglichen Benutzung praktisch sind.
Grundsätzlich ist das genau so ein ASCII-Editor, der die Daten im txt-Format ab­speichert.

Solange der Platz auf Laufwerk C noch so knapp ist, werde ich wohl sicherheitshalber bei diesem Programm für Notizen bleiben.

Der normale Notepad-Editor ist damit für mich aber nicht hinfällig geworden. Ich mag an dem gerade das Puristische daran.
Allerdings werden dabei die aktuellen Daten nur im Arbeitsspeicher gehalten und nicht zwischengespeichert, es sei denn, man selbst speichert den Inhalt ab. Das heißt, bei einem Stromausfall oder einem Computerabsturz hat man keine Chance, noch einmal an die letzten, noch nicht gespeicherten Veränderungen heranzukommen.

Die Zeitspanne, in der Sicherheitskopien (eine wird dabei immer durch die nächste er­setzt) angelegt werden, beträgt bei der Voreinstellung 7 Sekunden. Man kann aber bei den Optionen selbst wählen, nach wieviel Sekunden gespeichert wird.
Ich habe es erst einmal bei den 7 Sekunden belassen, denn das ist sicher ausreichend, alle relevanten Veränderungen festuzuhalten.

Sobald die aktuelle Datei gespeichert wird, wird die Sicherheitskopie auch wieder ge­löscht.

Es lässt sich übrigens auch ein Verzeichnis wählen, wo bei Bedarf eine Kopie der ge­spei­cher­ten Datei abgelegt wird.
Auch das ist bestimmt manchmal nützlich, um Datenverlusten vorzubeugen.

Ich finde, das Programm ist eine gute Alternative zum normalen Notepad-Editor von Windows, wenn man von Notizen Sicherheitskopien haben möchte, die bei Stromausfall oder Computerabstürzen nicht verlorengehen.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

18.11.2018

Der SAM, Platzgerangel und ein großes und kleines Mimimi

Auch der heutige Tag verging weitestgehend mit dem Versuch, auf dem SSD-Laufwerk C etwas Platz zu schaffen.

Noch ist es mir nicht befriedigend gelungen.

Die ganzen Rückschritte, die ich erst einmal wieder bereinigen musste, mag ich hier gar nicht alle aufführen. Und erst recht nicht die vielen einzelnen Schritte dazu.
Das wäre nur ein einziges großes *MIMIMI*^^

Aber wenigstens habe ich alles so weit wieder hingekriegt, dass das Reason-Programm wieder läuft.
Für eine Weile war das nämlich nicht mehr voll da, weil ich Daten davon vorübergehend gelöscht hatte. Und als ich es wieder restaurieren wollte, war dafür zu wenig Spei­cher­platz auf Laufwerk C da.
Mistepickel.

Das habe ich jedoch am Abend auch wieder hingekriegt.

Nun ja, wenigstens dieses kleine *mimimi* musste doch sein. :D

Die ganzen neuen Plugins sind übrigens in Reason schon alle verfügbar. :)
Und ich habe mir auch schon sporadisch angesehen und angehört, welche neuen Mög­lich­keiten es da für mich gibt.
Und davon gibt es so einige lohnenswerte. :)

17.11.2018

Freitag, kein Platz, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute habe ich viel Zeit damit verbracht, die heruntergeladene Software zu installieren.
Doch bei den umfangreicheren Programmen war der Speicherplatz, der auf dem Lauf­werk C für die Installation benötigt wird, bei den beiden Hauptprogrammen nicht aus­reichend.

Blöd.
Als Installationsort hatte ich sowieso das Laufwerk D bestimmt, aber anscheinend wer­den bei der Installation Daten auf Laufwerk C untergebracht.
Und das klappt eben nicht.

Eine meiner nächsten Anschaffungen wird wohl eine größere SSD-Platte sein.
Meine jetzige ist für viele Aktionen einfach zu voll.

Also war auch heute noch nichts mit dem Ausprobieren des Audio-Interfaces.
Schade, ich hätte das Gerät auch gerne mit einem der mitgelieferten Programme ein­ge­weiht.
.....

Freiag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

16.11.2018

Neues Spielzeug und neue Möglichkeiten

Audio-Interface


Heute kam mein neues Spielzeug an.^^
Nämlich das Audio-Interface, was ich mir bestellt hatte.

Eigentlich wollte ich heute schon ein Foto davon machen, aber dann war ich doch ziemlich damit beschäftigt, die dazu mitgelieferte Software zu installieren.

Das heißt, zu eigentlichen Installationen bin ich auch noch nicht gekommen. Ich musste mir mehrere Accounts einrichten und dann die Software herunterladen, was sehr viel Zeit in Anspruch genommen hatte.

Software und neue Möglichkeiten


Zu dem Audio-Interface wurde ein ganzer Packen an Software mitgeliefert.
Diese Software war auch einer der Gründe, mich für dieses Modell zu entscheiden, um auch sicherzustellen, dass Interface und Software gut zueinanderpassen.

Ich bin schon gespannt darauf.

15.11.2018

Nachgeholt, ein Plugin und auf dem Weg

Nachgeholte Arbeit


Heute habe ich endlich ein paar Dinge erfolgreich nachgeholt, die in letzter Zeit liegen­ge­blie­ben waren.
.....

Das Plugin "Ozone Imager"


Heute früh hatte ich mir ein Plugin heruntergeladen, mit dem man ein Monosignal in ein Stereosignal wandeln kann.
Das Plugin gibt es kostenfrei. Ein cooles Teil.
Den Tipp hatte ich in der Musikgruppe gelesen.
Heute Nachmittag habe ich das mal ausprobiert, und es ist wirklich brauchbar.

Früher gab es bei einer der Audacity-Versionen mal so eine Möglichkeit, und ich hatte mir auch ein paar Gitarrenaufnahmen in Stereoklänge verwandelt.
Bei der nächsten Version war das allerdings nicht mehr dabei und auch bei allen spä­teren Updates fehlte es.

Allerdings war das gegenüber den Möglichkeiten der heutigen DAW-Programme nur sehr dezent. Aber ich hatte diese Funktion von Audacity einfach gemocht, weil es so un­auf­dring­lich eine Aufnahme verbesserte.

Ich habe mir für Reason ein Waves-Plugin zugelegt, was so eine Funktion übernimmt.
Auch die Instrumente, die ich bei Reason als Gitarrensamples haben, ermöglichen den Stereoeffekt.

Und doch ist dieses zusätzliche Plugin von "iZotope" sehr interessant, gerade auch in Verbindung mit den anderen Stereo-Effekten.

Allein für sich und/oder mit den anderen zusammen gibt es eine schöne Raumwirkung.
.....

Bestellung


Meine Bestellung ist seit 02:28 Uhr heute (14.11.2018) früh auf dem Weg.
Die Zustellung ist für Donnerstag, also morgen (15.11.2018), angekündigt.

Mal nochmal so zur Erinnerung. Meine Einträge kommen immer kurz nach Mitternacht raus.
Diese Zeit gehört für mich noch zum laufenden Tag.
Allerdings ist das Datum dann schon umgesprungen.

Früher beim ICQ-Blog, als ich den "Zettelkasten" mal als ICQ-Blog gestartet hatte, war das Datum der Veröffentlichung immer die amerikanische Zeit.
Da hatte ich immer noch mindestens sechs Stunden Zeit, um den Eintrag raus­zu­brin­gen.
Daher habe ich beim Umstieg auf Blogger einfach so weitergemacht, die Einträge kurz nach Mitternacht zu veröffentlichen.

14.11.2018

Restauration und eine Bestellung

Tabellenrestauration


Aus einem mir unerfindlichen Grund ist mir eine Tabelle verlorengegangen. Zumindest ein Teil der letzten aktuellen Daten.
Wie es dazu gekommen ist, ist mir völlig schleierhaft.

Ich konnte aber die letzten Daten, die fehlten, nachtragen.
Ich hatte dazu auf eine archivierte Fassung von Anfang Mai zurückgegriffen, eine Kopie erstellt, und die Daten restauriert.
Jetzt ist die Tabelle wieder auf dem aktuellen Stand.
.....

Audio-Interface


Heute habe ich mir ein Audio-Interface bestellt.
Und ich hoffe, es wird seinen Zweck erfüllen. Die Rezensionen dazu lesen sich ganz gut.

13.11.2018

Wochenbeginn und ein ergebnisloser Test

Mein erster Versuch, mit der Gitarre etwas aufzunehmen, ist oben leider gescheitert.

Auch mit der externen Soundkarte konnte ich die Verbindung nicht so aufbauen, dass Aufnahme und Kontrollhören gleichzeitig möglich waren.

Ich muss das doch unten machen, wo ich mehr Platz habe, auch die anderen Geräte zwi­schen Gitarre und externer Soundkarte einzufügen, damit die Hörkontrolle direkt über die Soundkarte erfolgt und nicht über den Computer. Über den Computer sind die Latenzzeiten einfach viel zu hoch. Da hat man keine Kontrolle über das, was man spielt.

Beim Anschluss der Gitarre an die externe Soundkarte ist die Gitarre allein viel zu leise. Da würde ich einen Vorverstärker benötigen.
Dieser kann durch die Effektgeräte, die ich habe, ersetzt werden.

Oder ich sollte mir vielleicht noch ein Audio-Interface anschaffen, was speziell für solche Aufnahmen ausgelegt ist.
Da bin ich aber noch auf der Suche nach einem für mich geeigneten Gerät. Da gibt's mal wieder tausend auf dem Markt, und man hat die Qual der Wahl.

12.11.2018

Der 11. November, ein Live-Stream und der Wochenstart

11. November 2018


Dass heute im Karneval die neue Session beginnt, ist am heutigen Tag im Jahr 2018 bedeutungslos.

Vor 100 Jahren war das Ende des Ersten Weltkrieges. Bzw. es trat am 11.11.1918 der Waffenstillstand in Kraft, der das Ende der Kriegshandlungen bedeutete.

Wir können uns glücklich schätzen, dass die Staaten in Europa inzwischen ein ganz anderes Verhältnis zueinander haben. Und dass sich speziell die Beziehung zu unserem Nachbarn Frankreich von einer sogenannten "Erzfeindschaft" in eine wirkliche Freund­schaft zwischen den Staaten gewandelt hat.

Mit den ganzen geschichtlichen Hintergründen kann man sich gut an anderen und be­rufe­ne­ren Stellen befassen, als ausgerechnet bei meinem 'Zettelkasten'. Daher macht es auch keinen Sinn, hier mehr dazu zu schreiben.
Ich kann nur sagen, dass es eine große emotionale Bedeutung hat, wenn die Wurzeln der eigenen Familien bis in diese Zeiten und davor zurückreichen und man heute fest­stellt, dass die Kriege, welche die Familien mitgemacht haben, keinerleich Groll oder Aversion in einem selbst hinterlassen haben. Eher sogar im Gegenteil.
.....

Recording-Blog


Heute gab es beim Recording-Blog bei YouTube wieder einen Live-Stream, wo das Mu­sik­stück, was im Projekt "Wir schreiben einen Song" entstanden ist, abgemischt wurde.
Es ist sehr lehrreich, die ganzen einzelnen Schritte des Mixings mitzuverfolgen.

Ich mache ja nun selbst schon seit vielen Jahren Musik und habe schon viele Stücke im Lauf der Zeit mit zwei Bandgeräten im Multiplayback-Verfahren aufgenommen.
Leider standen mir die Möglichkeiten von Mehrspuraufnahmen nie zur Verfügung.

Ich weiß noch, dass die erste Bandmaschine auf dem Markt, die nicht nur eine Profi-Studiomaschine war, eine 8-Kanal-Tondbandmaschine war.
Entweder 8 Spuren Mono oder 4 Spuren Stereo. Und dafür brauchte man noch extra­brei­te Tonbänder.
Aber das Teil kostete damals als Tonbandgerät um die 8.000,- DM,- völlig unerschwinglich. Und das Bandmaterial hätte man ja auch noch extra kaufen müssen.

Da blieb nur der Weg der Mehrfachaufnahme mit zwei Bandgeräten, was aber be­deu­te­te, dass man die Spuren nachträglich nicht bearbeiten konnte.
Immer alles oder nichts,- anknüpfen an die Spuren, die vielleicht auch nicht optimal gelungen waren, aber so schon viel Arbeit und Zeit gekostet hatten, oder noch einmal ganz von vorn beginnen.

Was man heute mit jedem Computer und der Software machen kann, ist daran ge­mes­sen einfach fantastisch.

Und doch hatte das damals einen Riesenspaß gemacht, auf diese Weise Musik zu machen. Sozusagen als Ein-Mann-Band.
Drei Wochen in den Ferien allein zu Haus die Nächte durchmachen und Musikstücke produzieren,- das hatte was.^^
Und die ganzen Unzulänglichkeiten?
Das war am Ende völlig wurscht. Man hatte alles allein auf die Reihe gekriegt.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

Bleibt kreativ! :)

Und bleibt friedlich! :)
Hört nicht auf die, welche Hass predigen und die parlamentarische Demokratie ab­schaffen wollen!
Denn sie haben nicht Recht in ihrer Verblendung.

Macht Europa stark! Denn das stärkt alle Staaten in Europa.

Nie wieder Krieg in Europa!!!
Nie wieder!!!

11.11.2018

Der SAM, Tests und das Buch "Ein Pferdemädchen"

Tests mit Studio One 4 Prime


Die Prime-Version von Studio One ist doch arg abgespeckt.

Die eigentlichen Sachen, die mich an Studio One interessieren, sind leider darin nicht vorhanden. Und die integrierten Instrumente kommen nicht an Reason 10 heran. Übrigens auch nicht an die vom Musik Maker 2016, die ich mir dafür zugelegt hatte.

Bei den gesampelten Instrumenten sind Reason 10 und Musik Maker in etwa gleich­wertig. Sie haben nur jeweils andere Schwerpunkte, was natürlich nicht schlecht ist, wenn man beide Programme besitzt.
Studio One dagegen hat in erster Linie den Schwerpunkt bei den Aufnahmen, die man damit selbst einspielt.

Zu Testaufnahmen bin ich aber heute noch nicht gekommen.

Meine Marschroute ist jetzt:
Erst Testaufnahmen machen.
Dann die Demo-Version herunterladen und installieren. Und dort werde ich dann die anderen Möglichkeiten ausprobieren.

Lohnen tut sich das allerdings nur, falls die Audioaufnahmen mit dem Programm besser als mit meinen anderen Programmen funktionieren. Insofern ist das auch noch davon ab­hängig.
.....

Ein Pferdemädchen


Seit einiger Zeit bereits wird man, wenn man sich bei CreateSpace anmeldet, darauf hingewiesen, dass CreateSpace in Kindle Direct Publishing übergehen wird.
Man kann seine Bücher jetzt schon dorthin bewegen, um sie bei Kindle Direct Publishing zu verwalten.
Ein Vorteil ist sicher, dass Kindle Direct Publisching auch in Deutsch ist. CreativeSpace gibt es nur in englischer Sprache.

Irgendwann soll die Migration auch automatisch vollzogen werden. Aber solange es geht, werde ich mein Buch

Ein Pferdemädchen


bei CreativSpace belassen.

Es war damals eine so tolle Sache, dieses Projekt dort zu machen. Ein eigenes Buch ohne jede Kosten herauszubringen, war einfach ein Träumchen.^^

Und "CreateSpace Independent Publishing" hatte für mich auch einen besonderen Nimbus.

10.11.2018

Freitag, schicksalsträchtig, Studio One 4 Prime, Zwiebelkuchen und das Wochenende

9. November 


Heute am 9. November, dem schicksalsträchtigen Tag in der deutschen Geschichte, war der Geburtstag meiner Mutter, die vor ein paar Jahren gestorben war.

Ich weiß noch genau, wie das 1989 war. Wir waren gerade vom Geburtstag meiner Mut­ter aus meiner Heimatstadt zurückgekommen.
Ich schaltete an meinem Arbeitsplatz mein kleines Fernsehgerät ein, um mir noch ein­mal mit dem C64 meine letzten Programmierschritte anzusehen. Da kamen im Fern­sehen die Bilder, wie Menschen auf der Mauer standen. Ich fand es echt bewegend. Dieser Satz: Die Mauer ist geöffnet.
.....

Studio One 4 Prime


Morgen probiere ich ein bisschen weiter mit Studio One herum und gucke, wofür ich es bei mir sinnvoll anwenden kann. Abgesehen von Audioaufnahmen, die ich auf jeden Fall damit mal testen werde.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

09.11.2018

Das Unternehmenskonto und Addictive Drums 2

Das Unternehmenskonto


Heute kam eine Benachrichtigung von Facebook, dass ich jetzt ein "Unter­neh­mens­konto" besitzen würde.
Krass...^^
Meine Seiten, die als "Unternehmensseiten" bezeichnet werden, sind darin zu­sam­men­ge­fasst.

Aber meine Seiten hatte ich damals nur eingerichtet, um so bestimmte Inhalte an unterschiedlichen Orten un­ter­zu­bringen. Kommerzielle Ziele hatte ich nie damit ver­bunden.
Dieser Schwerpunkt kam bei Facebook auch erst später. Vorher waren es einfach nur "Seiten".

Addictive Drums 2


Addictive Drums 2 kann als Drittanbieterinstrument leider nicht in Studio One 4 Prime integriert werden, wie ich heute genauer erfahren hatte.

Nun, erst einmal geht es bei mir auch um das kostenfreie Austesten der Möglichkeiten für Aufnahmen mit Studio One. Da werde ich mir jetzt ein paar Drum-Sequenzen ma­nuell aufbauen, die ich als Referenzspuren verwendet kann.
Das ist nur nicht so bequem wie die Auswahl von einem passenden Schlag­zeug­pattern.^^

08.11.2018

Plugouts, bedingungsloses Grundeinkommen und "Facebook mag kein Arcor"

Plugouts


Bei Addictive Drums ist es mir noch nicht gelungen, dieses Instrument in Studio One zugänglich zu machen.
Komischerweise sind die Plugins in Reason 10 und im MAGIX Music Maker vorhanden. Das heißt, dort habe ich das Instrument. Seit heute Abend übrigens auch Addictive Keys.

Aber in Studio One sind es keine Plugins, das sind eher Plugouts.^^
.....

Bedingungsloses Grundeinkommen


Heute habe ich mich für die nächste Verlosung beim bedingungslosen Grundeinkommen zur Teilnahme angemeldet.
Dieses Mal wird auch wieder, falls man gewinnt, ein zweites Grundeinkommen unter denen verlost, die man als Freunde angibt. Das gab es schon einmal.
An Ju und Schafi habe ich auch eine Einladung verschickt. :)
.....

Facebook mag kein Arcor


Die Emails von Facebook an Arcor-Adressen kommen anscheinend nicht mehr an.
Das ist ganz schön doof. Meine Adresse für Facebook habe ich schon von Anfang an gehabt. Ich hatte sie mir extra dafür eingerichtet. Und nun klappt es nicht mehr. (Das Einloggen geht aber damit.)

Seit ein paar Tagen schon wundere ich mich, dass keine Benachrichtigung mehr ankommt. Genauer gesagt, seit dem 3. November. Am 2. November kamen die Nachrichten noch an.
Jetzt habe ich eine andere primäre Adresse eingerichtet, die nicht über "@arcor" läuft. Ich bekomme jetzt auch wieder Nachrichten. Das rappelt förmlich im Posteingang.^^

Grundsätzlich funktionieren die Arcor-Adressen aber noch. Das habe ich getestet. Nur Facebook zickt da 'rum.

Aber Facebook fummelt da im Untergrund zur Zeit auch herum. Einige Dinge sind verändert. Das ist kaum merklich.

Das mit der Adresse werde ich weiter verfolgen. Falls die Arcor-Adressen wieder funktionieren sollten, werde ich nämlich die primäre Adresse wieder umstellen.

Die Vodafone-Adressen funktionieren übrigens auch von Facebook aus. Auch das habe ich mit einer Adresse von mir getestet.
Die sind bloß so blöd zum Merken. 'at vodafone punkt de' ein ganzer Rattenschwanz, wenn man da eine Email-Adresse weitersagen will.

07.11.2018

Der Realtek HD Audio-Manager, die Email-Konten und Addictive Drums

Realtek HD Audio-Manager


Yippee!
Ich habe den Realtek HD Audio-Manager wieder. Der war mir vor einiger Zeit ver­lo­ren­gegangen. Und seitdem stimmte auch etwas mit der Lautstärke an meinem Notebook nicht mehr. Die war nämlich viel zu leise und ich musste sie ziemlich hoch einstellen, um etwas vernünftig hören zu können.
Und meine Vermutung, das läge an dem fehlenden Realtek HD Audio-Manager, hat sich anscheinend bestätigt. Denn jetzt ist alles wieder wie vorher.

Für die neuen Surround-Kopfhörer hatte ich mehrere Treiber ausprobiert, bis ich die rich­ti­gen Einstellungen dafür herausgekriegt hatte. Aber das hatte wohl den Realtek Audiomanager lahmgelegt. Obwohl ich die überflüssigen Treiber wieder deinstalliert hatte, tauchte der Audio-Manager nicht wieder auch, obwohl er beim Systemstart immer mitgeladen wurde. Aber er war nicht mehr ansprechbar.

Doch nun ist wieder alles in Ordnung.
.....

Email-Konten


Seit fast einem Jahr habe ich mich mal manuell bei meinen ganzen Email-Konten an­ge­mel­det. Elf Monate ist das jetzt her, dass ich es das letzte Mal gemacht hatte. Die Emailabfrage mit dem Emailprogramm reicht anscheinend nicht aus, um die Konten aktiv zu halten. Jedenfalls waren mir zwei der Konten damals schonmal deaktiviert worden, einschl. sämtlicher damit zusammenhängenden Aliasadressen. Die wichtigsten Aliasadressen konnte ich mir aber glücklicherweise nach einer längeren Wartezeit auf anderen Hauptkonten wieder einrichten, weil sie inzwischen wieder freigegeben worden waren.
Nun bin ich (hoffentlich) erst einmal wieder auf der sicheren Seite.
.....

Addictive Drums 2


Für Studio One 4 Prime habe ich mir die Demoversion von Addictive Drums heruntergeladen und installiert. Bisher ist es mir allerdings nicht gelungen, in Studio One darauf zuzugreifen.
Die Anleitungen, die ich bisher dazu gefunden habe, funktionierten allerdings nicht.
Aber das werde ich sicher noch herausfinden, wie es zu machen ist.
Als Standalone-Programm funktioniert es jedenfalls.

06.11.2018

Der Wochenbeginn und der Alltag

Heute begann wieder die Alltagsarbeit.
Da gibt es hier für mich nichts, was sich festzuhalten lohnen würde.

05.11.2018

Studio One 4 Prime und der Wochenstart

Am Vorabend hatte ich Studio One 4 Prime mal die ersten Töne entlockt, die ich als Midi-Daten programmiert hatte.
Puuh, das hat eine Weile gedauert, bis was zu hören war.^^

Es lag an einem winzig kleinen durchgestrichenen Lautsprechersymbol an der Ecke eines Objekts.
Einmal darauf geklickt, und peng waren alle Töne da.

Na ja, wenn man es 'raus hat, dann klappt's, wie eigentlich bei jedem Programm, was erst einmal neu von der Bedienung ist.

Die ersten Instrumente habe ich auch schon getestet.
Und auf den ersten Blick werden bei dieser kostenfreien Version recht viele mitgeliefert.
Da werde ich mich mal so nach und nach durchhangeln.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

04.11.2018

Der SAM, ein 'Studio' und seine Einrichtung

Heute habe ich mir ein neues Musikprogramm heruntergeladen und installiert, nämlich "Studio One 4 Prime", was kostenfrai zum Ausprobieren von "Studio One" erhältlich ist. Es ist in seinen Möglichkeiten eingeschränkt, aber voll funktionsfähig.

Meine hauptsächlichen Musikprogramme sind ja bisher:

MAGIX Music Maker 2016 Live
Besonders zum schnellen Erstellen kleiner Musikstücke geeignet.
Und vor allem die vollkommen freie Zusammenstellung von Musik, Videos und Bildern ist bei diesem Programm fast nicht zu toppen.
Damit lassen sich auf einfache Art Videos zusammenstellen.

Reason 10 (Version 10.2)
Das Programm habe ich mir vor allem zugelegt, weil mich die Beschreibung überzeugt hat, damit Instrumente über Midi-Programmierung ansteuern zu können.
Der Music Maker ist in dieser Hinsicht zwar auch zu verwenden. Allerdings lassen sich die Noten nur umständlicher programmieren.
Bei Reason lassen sich alle Events auch über Zahleneingaben präzise festlegen. Und das entspricht meiner Arbeitsweise mehr als das dauernde Gefummel mit dem Mauszeiger.

Cubase LE AI Elements 7, was ich auch noch habe, ist nicht sehr intuitiv. Man muss sich jedes Mal neu einarbeiten, wenn man was damit machen will.
Damit habe ich bisher nur zwei Projekte abgeschlossen.

>>>Tamaro - The Cu And The Base<<<

>>>Tamaro - First Contact<<<

Was mir bisher allerdings fehlte, das ist ein Programm, was die Audio-Einspielung mit der Gitarre erleichtert.
Dafür habe ich bisher (wenn ich es gemacht habe) vorwiegend Audacity eingesetzt.
Das ist brauchbar, aber auch nicht so komfortabel zu bedienen,- und auch nicht mit VST-Instrumenten zu kombinieren.

Und da soll Studio One nun einspringen, um auch ein Programm nutzen zu können, wo der Schwerpunkt bei den Audio-Aufnahmen liegt.

Ja, ja, ja, ich kenne die Argumente.^^ 'Ein vernünftiges Programm reicht doch.'
Aber es macht einfach auch Spaß, was Neues auszuprobieren.
Außerdem hat eben jedes Programm seine eigenen und besonderen Stärken.

Letzten Endes leisten alle DAWs (DAW - Digital Audio Workstation) das Gleiche. Sie un­ter­schei­den sich jeweils nur in der Bedienung. Und dabei bilden sich bestimmte Vor­lieben heraus, womit man bei welchen Gelegenheiten lieber umgeht.

Ich bin auf Studio One gekommen, weil sich viele Tutorials bei YouTube darauf beziehen. Und da wollte ich mir mal selbst ein Bild machen, wie man damit umgeht.

Ob ich mir allerdings auch eine kostenpflichtige Version mit größerem Umfang zulege, das ist eher unwahrscheinlich, denn das ist ja auch eine Frage der Kosten. Und das müss­te sich lohnen.
Doch zum Testen ist die heruntergeladene Version "Prime" voll ausreichend.

Zum Ausprobieren der zusätzlichen Möglichkeiten gibt es auch noch eine Demoversion, mit der die Kaufversion über 30 Tage getestet werden kann.
Das käme aber eventuell erst nach Versuchen mit der kostenfreien Version.

Allerdings steht in den Sternen, wann ich das Programm für Gitarreneinspielungen wirk­lich mal ausprobieren kann.

03.11.2018

Freitag, eine Gruppe, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Bei FB bin ich jetzt in noch einer Gruppe.
Und zwar in der Gruppe von Recording-Blog, wo ich gestern den Livestream bei YouTube verfolgt hatte.

Bei dem YouTube-Kanal werde ich mir mal so nach und nach alle Videos anschauen.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

02.11.2018

Allerheiligen, Nacharbeit und ein Livestream

Heute war noch eine Menge Nacharbeit zu absolvieren.

Und der neue Monat ist in den Tabellen angelegt.

Am Abend habe ich mir 2½ Stunden lang einen Livestream von "Recording-Blog" über Mixing bei YouTube angesehen.
Es war sehr interessant. Und es waren auch ein paar neue Sachen dabei, die ich so noch nicht kannte.
.....

Ich hoffe, am Wochenende komme ich mal wieder zu was anderem.

01.11.2018

Reformationstag und der Monatsabschluss

Heute war Reformationstag.
Aber in unserem Bundesland ist es kein Feiertag.
Der kommt erst morgen am 01. November.

Und heute war Monatsabschluss.
Wie immer mit einem Sekt.^^

31.10.2018

Tabellenarbeit und aktueller Stand

Die Tabellen habe ich heute auf den aktuellen Stand gebracht.
Morgen ist der letzte Abgleich, und dann kommt abends der Monatsabschluss.

Vielleicht komme ich dann wieder auch zu anderen Dingen. :)

30.10.2018

Wochenbeginn und Pflicht

Heute gab es für mich nur Pflicht zu erledigen.
Zu anderen Dingen bin ich nicht gekommen.

Morgen geht es weiter,- das Monatsende naht.
Und ich bin ein bisschen spät dran.

29.10.2018

Kalt, runter, de verschlabberte Äppelwoi und der Wochenstart

Die Temperaturen sind ja ganz schön 'runtergegangen.

Genau wie die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl in Hessen.
Und zwar ziemlich drastisch, wie man das bisher erfahren kann.

Es wird kalt für die Bembelfraktion un de Äppelwoi.^^

Ich finde es, gelinde gesagt, unter aller Kanone, dass die Landtagswahlen und die Wahl­er­geb­nisse dermaßen instrumentalisiert werden, um von allen Seiten bei der Be­richt­er­stat­tung die Große Koalition in der Bundesregierung bereits abzuschießen.

Stillstand? Die blockieren sich gegenseitig?
Ich sehe das nirgendwo. Die machen ihren Job, und zwar gut, und arbeiten alles das ab, was im Koalitionsvertrag steht.
Die müssen nicht erst an die Arbeit gehen. Die sind die ganz Zeit dabei, die zu er­le­di­gen.

Und dann kommen die Wichtigtuer und Möchtegernwahrsager und versuchen, ihre Ar­beit kaputt zu reden und Merkel und ihre Führungsqualität in Frage zu stellen. Was soll dieser Unsinn?

Dann geht das Rätselraten los, weshalb die radikalen Ränder Zulauf erhalten.
Aber eigentlich kennt man das auch schon.
Jeder versucht nur, sein eigenes Süppchen zu kochen und davon zu profitieren,- an­geb­liche Politikexperten und kritische Mediengrößen.
Manchmal habe ich den starken Eindruck, dass manche eine selbsterfüllende Pro­phe­zeiung herbeireden möchten, um hinterher sagen zu können: 'Ich habe es ja gesagt', um bei folgenden Wahlen wieder als 'Politikwissenschafter und -experte' ein­ge­laden zu werden.

Ich sehe nur, dass gute politische Arbeit in Berlin geleistet wird und die Überlegungen dazu völlig an der Sache vorbeigehen.

Und was die Parteien selbst betrifft,- wahltaktische Spielchen und das Schielen auf das, was die Wähler bei Umfragen wünschen, ist nie das richtige Mittel, überzeugend zu sein.

Ein Partei muss ohne solche Überlegungen für ihre Inhalte stehen und es darlegen.
Nur dann kann sie auch eindeutige Positionen haben und beziehen. Und nur dann wäre sie auch glaubwürdig.
Und nur dann kann der Wähler erkennen, wo er selbst mit seinen eigenen Bedürfnissen steht und entsprechend seine Wahlentscheidung treffen.

Eindeutige Inhalte und Positionen gibt es bei der CDU und bei der SPD. Aber sie machen nichts daraus.
Unter diesem Aspekt sind die Einbrüche in Bayern und Hessen für mich nicht ver­wun­der­lich.

Sie haben es 'verschlabbert'.^^
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

28.10.2018

Der SAM, Blender 2.79b und die Zeitumstellung

Heute habe ich noch eine andere Version (2.79b) von Blender installiert, die schon eine Folgeversion ist, die ich mir neulich installiert hatte.
Ich hatte wohl übersehen, dass es diese bereits gibt, als ich die Version 2.78c heruntergeladen hatte.

In dieser Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Zeit von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zu­rück­ge­stellt.

27.10.2018

Freitag, Tabellen, Blender, Python, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute habe ich vorwiegend an den Tabellen gearbeitet.

Später habe ich aber auch noch ein wenig mit den Möglichkeiten von Blender herum­ge­spielt.

Außerdem habe ich begonnen, mich mit der Programmiersprache Python zu befassen.
In Blender gibt es nämlich Module und Plugins, die mit Python geschrieben sind.
Da ist es sicher nützlich, wenn man mit Hilfe dieser Sprache auch selbst Plugins ent­wickeln kann.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

26.10.2018

Blog-Geburtstag und erste Simulationen

Mein Blog hat heute Geburtstag gehabt.

Am 25.10.2006 hatte ich nämlich bei ICQ meinen Blog eröffnet und den ersten Eintrag >>>Der Beginn<<< geschrieben.
Und es war der Beginn meines "Zettelkastens".

Das war ziemlich spannend damals, weil alles noch so neu war.
Ca. zwei Monate vorher (irgendwann im August) hatten wir, nach meinen ersten Er­fah­run­gen mit dem Modemanschluss des Notebooks an der Telefondose, erst einen brauch­baren Internetanschluss, damals noch DSL 2000. Das war schon Fortschritt.^^ Denn DSL 1000 war da noch die Regel bei den Bestandskunden.
(Siehe auch den Eintrag >>>Veränderungen<<< auf meinem damaligen Space, der nach der Schließung der Live Spaces bei Microsoft zu Wordpress migriert war.)

Zu dem "Zettelkasten" gibt es ja hier auf dem Blog auch etwas zu lesen. :)
>>>Zu diesem Blog<<<
.....

Bei Blender habe ich heute meine erste physikalische Simulation mit Kollisionen von Ob­jekten erstellt.
Na gut, es sind erst so rudimentäre Grundansätze.

25.10.2018

Blender und die Mathematik

Heute habe ich mich mal ausgiebiger mit Blender befasst.
Eigentlich hatte ich mich irgendwann 2012 mal sehr in das Programm eingearbeitet, aber das meiste davon habe ich wieder vergessen.^^

Bei der Suche nach Tutorials bei YouTube bin ich dort aber auch auf eine Reihe von Vorlesungen über Mathematik gestoßen und habe sie mir angehört und angesehen.
Das ist oft so bei YouTube,- man gerät auf interessante Abwege und bleibt dann da kleben.^^

24.10.2018

Blender und weitere Konvertierungen

Heute habe ich mir eine neue Version des Programms Blender heruntergeladen und installiert.
Ich war eher durch Zufall darauf gestoßen, dass es eine neuere Fassung gibt als die, die ich auf dem Computer hatte.

Ich war eigentlich auf der Suche nach einem Videoprogramm, um bestimmte Be­ar­bei­tun­gen damit zu machen, und in diesem Zusammenhang wurde mir auch Blen­der vor­ges­chlagen.

Dieses Programm hatte ich gar nicht mehr im Blick.
Ich werde also jetzt mal damit ausprobieren, ob ich die Sachen hinbekomme, die ich vorhabe.

Als Vorbereitung habe ich eine Menge bmp-Dateien in jpg-Dateien konvertiert.
Für solche Zwecke hatte ich mir schon vor einiger Zeit ein praktisches Tool herun­ter­ge­laden und installiert.

23.10.2018

Wochenbeginn, Konvertierungen und eine Hundertjährige

Nach meinem Pflichtprogramm zum Wochenbeginn habe ich mich heute auch noch ein­mal mit Konvertierungsprogrammen beschäftigt.

Um aus Videos Bilder zu extrahieren und als neue Videos zusammenzustellen, braucht man ja ein Programm, mit welchem das funktioniert.
Das kostenfrei erhältliche Programm IrfanView ist dafür ein fantastisches Programm, und ich habe es schon häufiger eingesetzt.

Leider versteht IrfanView bestimmte mp4-Codecs nicht. Angeblich gibt es dafür ja Plugins. Gefunden habe ich aber noch keins, was nicht irgendwelche negativen Be­gleit­erschei­nungen gehabt hätte.

Daher war ich bisher immer über den Weg gegangen, die betreffenden Videodateien in das wmv-Format zu konvertieren.
Auch dafür habe ich ein paar Programme, die das leisten können.
Der Nachteil bei denen, die ich habe, ist allerdings, dass die Größe der erzeugten Vi­deo­datei auch gleichzeitig immer etwas eingeschränkt ist. Jedenfalls bei den kosten­frei­en Ver­sionen. Für viele Sachen reicht das auch.

Aber heute bin ich im Netz auf ein kostenfreies Programm (einfach schlicht mit dem Namen "WMV Converter") gestoßen, was auch endlich die Originalgröße des Videos bei der Konvertierung umsetzen kann.
Und die damit exportierte und konvertierte Videodatei lässt sich ebenfalls mit IrfanView laden und als Einzelbilder abspeichern.
Ein cooles Programm.
.....

Heute gab es in unsere Familie eine Hundertjährige zu feiern. :)
Das ist ja ein wirklich besonderes Ereignis.

Hoffentlich springt sie nicht aus dem Fenster und verschwindet.^^

22.10.2018

Ein Stück aus der Vergangenheit und der Wochenstart

Das ist ja witzig...
Gestern Nacht war ich noch einmal auf ein Musikstück gestoßen, was ich mal als Text, der von einem ICQ-Kontakt stammte, vertont und am 01.03.2011 bei YouTube hoch­geladen hatte.

Junge, Junge, ist das jetzt auch schon lange her ...

Tamaro - Deep Blue Eyes

Und als ich nach Mitternacht am 21.10. das Notebook aufgeschlagen hatte, kam vom Microsoft-Kalender als Erinnerung die Mitteilung, dass die Autorin des Textes morgen am 22.10 Geburtstag hat. :)

Ihr Facebook-Account ist inzwischen deaktiviert.
(Ich glaube, auch schon seit einiger Zeit, wie ich meine, mich zu erinnern.)

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

21.10.2018

Der SAM, ein MouseOver-Bild und ein Sekt

Das MouseOver-Bild zu dem Eintrag von gestern habe ich heute zugefügt.
Darauf sieht man die Zugformationen ein bisschen besser als auf dem kleineren Foto im Blogeintrag.

Zur Zeit habe ich für meine Kreativsachen ja vollkommen den Überblick verloren, was ich da überhaupt 'in der Mache' habe.^^
Da bin ich völlig 'raus.

Heute Abend habe ich mit meiner Freundin einen Sekt getrunken. :)
.....

Kleines Zettelchen für mich:
Im östlichen Nachbarhaus ist etwas geschehen...
Aber mehr zu sagen, wäre hier nicht angebracht. Es ist hier nur für mich vermerkt.

20.10.2018

Freitag, Zugvögel, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute zogen den ganzen Nachmittag lang bei uns die ersten Zugvögel diesen Jahres bei uns Richtung Süden vorbei.

Es waren mehrere lange Vogelzüge.

Es begann mit einer riesigen Formation östlich unseres Hauses, wo man einen guten Überblick über den Himmel hat.
Ich bin sofort runtergeflitzt, um meine Kamera zu holen, doch als ich wieder oben war, gab es am Himmel nichts mehr von ihnen zu sehen. Nur in der Ferne im Süden konnte man die letzten Nachzügler sehen (und hören).
Sie waren ziemlich schnell gezogen. Auch die später folgenden Formationen waren mit einer ziemlich hohen Geschwindigkeit geflogen,- schneller als in den vergangenen Jahren.
Ich vermute, dass in der Höhe, in der sie zogen, eine Luftströmung aus dem Norden vorherrschte und sie daher mit Rückenwind flogen.

Ich hätte ja gerne ein paar Fotos gemacht oder gar eine kurze Videosequenz gedreht. Doch bis auf die erste Formation bewegten sich die folgenden auf der Westseite des Hauses. Und in dieser Richtung ist auf der Dachterrasse die Sicht durch die Buche verstellt.

Einmal war ich bei den ersten Rufen, die man hörte, auch auf den Speicher gestiegen. Von dort gibt es ja vom Speicherfenster aus den Blick Richtung Westen auf den Himmel. Aber wie gesagt, sie zogen ziemlich schnell, und als ich oben war, waren sie schon wieder weg.

Aber meine Freundin hat sie vorn vor der Haustür fotografieren können und mir davon auch ein Bild hier für den Blog überlassen. :)
So wird der heutige Tag doch noch hier auf einem Bild festgehalten.

            Zugvögel nachmittags am 19.10.2018...


(Vielleicht kommt das Bild morgen als MouseOver-Bild auch noch ein bisschen größer.)
Erledigt.^^

Ich freue mich ja in jedem Jahr, wenn ich etwas von den Zugvögeln mitbekomme, wenn sie im Herbst in den Süden wegziehen, oder im Frühjahr aus dem Süden wieder zu­rück­kommen. :)
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)
...