Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

08.04.2021

Hiobsbotschaft und Negativzinsen

Heute kam eine Hiobsbotschaft von einer Bank, dass sie auf Sparguthaben einen Ne­ga­tiv­zins von -0,5% erheben wollen.

Ich finde, das ist einfach ein Unding.
Es ist allerdings das Unding, dass Banken gezwungen werden, das Sparguthaben ihrer Kunden bei der EZB zu parken, die dafür -0,5% Zinsen verlangt, um es zu tun.
Die Banken geben es natürlich dann an die Kunden weiter.

Eigentlich reicht es doch, dass ein Sparguthaben bereits durch die Inflation bei einem Zinssatz von +0.01% oder weniger allmählich abnimmt.
Und jetzt -0,5% Negativzinsen?

Das ist doch wirklich ein Grund, die Bank zu wechseln, falls es keine andere Möglichkeit einer anderen Einigung gibt.

Kommentare:

  1. Sparkonten sind völlig überholt. Wie du schon sagst, zahlt man eh nur drauf. Entweder Tagesgeld, anlegen, Wertgegenstände kaufen oder einfach ausgeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider fangen die Banken bei Tagesgeldkonten auch bereits an, ab einem bestimmten Betrag bei Neukunden Negativzinsen zu verlangen...

      Löschen

Danke für den Kommentar! :)

...