Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

10.12.2019

Wochenbeginn und der Alltag

Heute war wieder überwiegend Alltag angesagt.
Nach so einem Wochenende ist das auch mal wieder nötig.^^

Mal sehen, wie die Woche noch weitergeht.

09.12.2019

Zweiter Advent und der Wochenstart

Heute war der Zweite Advent.

Ich habe ja so konkret und praktisch mit Kirche nichts mehr 'am Hütchen', aber wenn ich morgens an solchen Tagen von fern die Kirchenglocken höre, kommen so manche Erinnerungen an die Zeit, als ich noch ein Kind und Jugendlicher war.

Für mich sind es wirklich so altvertraute Klänge, und ich habe mich immer wohl dabei gefühlt.
Orte der Ruhe und Besinnlichkeit und des Nachdenkens.
.....

Beim Orchesterstück bin ich wieder etwas weitergekommen.
Bei der jetzigen Wendung ist erneut etwas herausgekommen, bei dem ich noch nicht sagen kann, worauf es hinauslaufen wird.^^

Ich finde es äußerst spannend, welches Eigenleben das entwickelt.
Wahrscheinlich liegt es daran, dass es von vornherein frei mäandert, ohne dass ich ein konkretes Ziel festgelegt hätte.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochwnstart. :)

08.12.2019

Der SAM und das Orchesterstück

Heute habe ich wieder viel am Orchesterstück gebastelt.
Schöner freier Samstag eben. :)
Ich hatte da so eine Idee im Kopf, die ich versucht habe, in den Griff zu bekommen und zu verwirklichen. Ich bin auch mit dem Ergebnis von heute ganz zufrieden.

Das Stück wächst immer weiter.^^
Eine bestimmte Länge ist gar nicht das Ziel, doch ab und zu gucke ich mal aus In­te­res­se, welche Länge es hat.
Bei den letzten Bearbeitungen war es z.B. mal um 2 Takte oder höchstens 4 Takte er­wei­tert, und die Hauptsache bestand in der Bearbeitung und Ergänzung bestehender Stimmen und Motive in den Spuren.
Seit heute ist es 5 Minuten 22 Sekunden lang.

Da wird es inzwischen schon ziemlich zeitaufwendig, so herauszufinden, wo eine be­stimm­te Stelle noch nicht so ausgewogen ist und ein Ton fehlt oder zu viel oder falsch im Zusammenhang ist.

Ich finde es immer interessant, wenn man so intensiv mit einem Stück befasst ist. Beim Einschlafen oder Aufwachen hat man so Motive davon im Kopf, und es kommen neue Ideen, was daraus entstehen könnte. Und am nächsten Tag versucht man, daran an­zu­knüp­fen.

Das ging mir früher bei den Gitarrenstücken auch immer so. Das ging sogar so weit, dass ich bei zwei Musikstücken die Melodien echt im Traum geträumt hatte. Und glück­li­cher­weise wachte ich zu dem Zeitpunkt auf, dass ich mich genau daran erinnern konnte.

07.12.2019

Freitag, Tabellen, Musik, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute war ich viel mit dem Jahresabschluss beschäftigt.
Zur Zeit sind die ganzen Blätter mit den grafischen Auswertungskurven dran.

Dann habe ich aber auch noch etwas am Orchesterstück weitergemacht.
Ich weiß ja immer noch nicht, wo das Stück mal enden wird.^^
Aber es macht Spaß, so bestimmte Motivabschnitte immer weiter zu entwickeln.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

06.12.2019

Arbeit, ein bisschen Musik und das kommende Wochenende

Nach Pflichtarbeit habe ich heute wieder ein bisschen am Orchesterstück wei­ter­ge­macht. Und ich bin auch ganz zufrieden mit dem Fortschritt.

Nebenher gab es bei einem Programm immer mal wieder ein paar Tests, die ich durch­ge­führt habe.

Jetzt freue ich mich schon auf morgen Abend, wenn das Wochenende kommt. :)

05.12.2019

Voller Tag und nicht viel

Heute war wieder ein voller Tag. Aber darunter gibt es nicht viel, was hier auf ein Zettelchen gehören würde.

Aber zu ein bisschen Musik bin ich dann auch doch noch gekommen.
Ein paar Motive habe ich beim Orchesterstück entwickelt und eingebaut.

04.12.2019

Arbeitstag und ein Update

Es war wieder ein ganz normaler Arbeitstag.

Heute gab es schon wieder eine Aktualisierung vom RDR2-Startprogramm.
Wahrscheinlich haben sie wieder einige Bugs behoben.

03.12.2019

Wochenbeginn und das Datenblatt

Das zweite große Datenblatt habe ich heute fertigstellen können.

Am Abend war das Startprogramm von RDR2 wieder aktualisiert worden.
Und beim Spiel selbst gab es auch wieder ein Update von 2.91 GB.
Aber was eventuell neu sein könnte, weiß ich noch nicht.

Momentan gucke ich auch immer nur in den Launcher 'rein, um zu sehen, ob es ein Up­date gegeben hat.
Das Spielen ist zur Zeit gerade nicht Thema. Da sind noch andere Sachen vorrangig.

02.12.2019

Meteorologischer Winteranfang, der Erste Advent und der Wochenstart

Heute am 01.12. war der meteorologische Winteranfang.
Nach den Temperaturen fühlt es sich zur Zeit auch an wie Winter. Kalt...

Und heute war Monatsanfang und zugleich der Erste Advent.
Zuletzt gab es das im Jahr 2013.

Das neue Monatsblatt ist vorbereitet.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)
Und eine schöne Adventszeit.

01.12.2019

Der SAM und der Monatsabschluss

Den heutigen Tag habe ich noch mit Tabellenarbeiten verbracht.
Das zweite große Datenblatt habe ich erst zur Hälfte fertig. Ich hoffe, morgen werde ich damit fertig.

Am Abend hatten wir unseren Monatsabschluss mit einem Sekt. :)

Der November ist jetzt vorüber, und ich habe bei den Angeboten nicht mehr zu­ge­schlagen.^^

Immerhin habe ich zwei Instrumentenkomplexe, die ich erst noch auskosten sollte.
Allerdings war das zuletzt ausgeguckte Instrumentenpaket auch echt sehr teuer... Für ein Viertel hätte ich es vielleicht noch gemacht.^^

Morgen ist der Erste Advent... :)

30.11.2019

Freitag, eine Botschaft aus der Vergangenheit, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Für den Monatsabschluss ist jetzt alles vorbereitet. Morgen kommt, wie immer am letz­ten Tag, der letzte Abgleich.

Ich finde, dieser November ging ja herum wie nix...

Mein Microsoft-Kalender hat mir heute gemeldet, dass "JoJo", ein alter Kontakt aus der Windows-Live-Space-Zeit, morgen ganztägig Geburtstag hat.
Also, ich mag das, so von Zeit zu Zeit an die vergangenenen Interzeit-Zeiten erinnert zu werden. :)
......

Ich muss mich ja zügeln, bei den Angeboten zum Black Friday nicht noch zu­zu­schla­gen.^^
......

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)
(Es soll kalt werden...)

29.11.2019

Tabellenblatt und das kommende Wochenende

Heute war ich fast ausschließlich mit den Tabellen beschäftigt.

Ein komplettes Datenblatt ist durch Einarbeitung der entsprechenden Formeln für das neue Jahr vorbereitet.
Morgen kommt ein zweites großes Datenblatt dran.

Und dann wird am Wochenende der Monatsabschluss kommen.
Insofern fahre ich im Moment zweigleisig, Monatsabschluss und Jahresabschluss, wobei mir ein Teil eigentlich schon reichen würde.^^

28.11.2019

Vorbereitungen und wieder ein bisschen Musik

Auch heute ging es in den Tabellen mit den Vorbereitungen für das neue Jahr weiter.
Ich habe z.B. festgestellt, dass bei einer Jahrestabelle noch nicht alle Daten vom letzten Jahr eingearbeitet waren. (Was übrigens auch immer noch mit dem Crash von Windows 10 vor/beim letzten Jahreswechsel zu tun hatte.)

Zum Glück habe ich es noch in diesem Jahr vor dem Jahreswechsel bemerkt. Daher kann ich jetzt noch rechtzeitig die Tabelle aktualisieren, um die Daten dann für das näch­ste Jahr schon einarbeiten zu können.
Das kann ich mir dann am Anfang des nächsten Jahres sparen, es nachholen zu müs­sen.
.....

Am Vorabend habe ich dann etwas an dem Orchesterstück weitergemacht.

27.11.2019

Tabellenarbeit und sonst nichts

Heute hatte ich nur an den Tabellen gearbeitet.
Zum einen im Hinblick auf den kommenden Monatsabschluss, und zum anderen habe ich mich mit Vorbereitungen für den Jahreswechsel befasst.

Somit gibt es hier nur diesen kleinen Fuzz auf dem heutigen Zettelchen und sonst nichts.

26.11.2019

Wochenbeginn und ein Ritt in der Nacht

Heute ging es mit den Vorbereitungen zum neuen Jahr etwas weiter.

Bei den Videoprogrammen habe ich auch noch weiter herumgetestet.
Eine Variante habe ich bei YouTube als Video hochgeladen.

       
       Red Dead Redemption 2 - Ritt in der Nacht

Es ist ja ein relativ langweiliges Video.^^
Einfach nur so zum Angucken.
In erster Linie ging es darum, einzelne Frames, die durch 'Hänger' bei der Aufnahme als mehrfach gleiche Bilder zustandekamen, aus dem Video herauszuschneiden.
Und an einer Stelle habe ich einen Zoom-Effekt ausprobiert. Oben in der Leiste wurde näm­lich eine Meldung eingeblendet, die mich gestört hatte. Daher hatte ich versucht, die wegzubekommen.

Eine zweite Variante lädt gerade noch hoch, bei der ich die Helligkeit etwas angehoben habe.

       
       Red Dead Redemption 2 - Ritt in der Nacht

Beim Orchesterstück habe ich auch ein paar Kleinigkeiten eingebaut.

25.11.2019

Tabellen, ein Download, Zwischenbildberechnung und der Wochenstart

Heute musste ich einiges nacharbeiten.
Die Tabellen sind jetzt auf dem aktuellen Stand.
Langsam beginnen auch die Vorbereitungen für das neue Jahr.

Im letzten Jahr war ich ziemlich spät dran, durch den Crash von Windows 10, weil das SSD-Laufwerk während eines Windows-Updates übergelaufen und das System ab­ge­stürzt war und sich anschließend nicht mehr starten ließ.

Da musste ich das System auf den Stand von September zurücksetzen, um überhaupt wieder mit dem Notebook arbeiten zu können.

Jedenfalls lief in der Zeit zwischen November bis zum Jahreswechsel ziemlich viel durch­ein­an­der, so dass ich mit dem Jahresstart erst im neuen Jahr rückwirkend alles regeln musste.

In diesem Jahr wird es hoffentlich etwas geruhsamer.

Am Abend habe ich mir noch ein kostenfreies Videoprogramm heruntergeladen und in­stal­liert.

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Programm zur Zwischenbildberechnung für Zeitlupenvideos.

Das würde mich nämlich sehr interessieren. Die ersten Timeraufnahmen von den Wol­ken­vi­deos sind nämlich ein bisschen ruckelig, weil es zu wenig Bilder pro Sekunde sind.

Ich bin aber durch die Videos, die ich aus RDR2 habe, darauf gestoßen, dass trotz hoher Frame-Rate gar nicht so viele Bilder wirklich vorhanden sind. Es sind immer 3 Bil­der/Fra­mes hintereinander.
Da würde ich gerne ausprobieren, ob man diese Übergänge noch fließender hinkriegt, indem die Zwischenstufen der Bilder berechnet werden.

Das heruntergeladene Programm soll das auch können, wie ich gelesen habe. Wobei die Quali­tät wohl nicht so gut sein soll.

Mich interessiert die Technik daran, ob das funktionieren würde. Die Videos zum Spiel sind mir da eigentlich nebenranging, denn die sind auch mit der bisherigen Darstellung ohne weiteres geeignet.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)
Es ist die letzte Novemberwoche.

24.11.2019

Das SAM und so Versuche

Heute habe ich ganz viele Versuche mit Videos gemacht. Vorzugsweise mit dem Video, von dem ich gestern gesprochen hatte.

Aber nicht mit dem Programm, was ich gestern heruntergeladen und auch noch in­stal­liert habe.
Dieses Programm ist nämlich noch als Geschenk für mich vorgesehen. :)
Aber beim Kauf noch im November ist der Preis um 20 % reduziert. Da musste das recht­zei­tig sein, bevor ich es vergesse.

Meine Versuche waren alle mit so kostenfreien Bearbeitungsprogrammen gelaufen, um mich ein wenig einzuarbeiten, was es an Parametern zum Einstellen gibt. Die einen Pro­gramme können dies, die anderen etwas anderen.
Es war unter dem Ansatz einer Vorbereitung für das eigentlich Videoprogramm.

Zum Vorzeigen ist da aber nichts herumgekommen.^^

Ein bisschen habe ich mich auch wieder mit dem Orchesterstück beschäftigt.

23.11.2019

Freitag, Musik, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Nach etwas Tabellenarbeit habe ich mir das Musikprogramm geholt und an dem Or­che­ster­stück weitergemacht.
Bei den letzten Objekten habe ich Perkussions-Elemente zugefügt.

Und zwischendurch habe ich mehrfach Downloads auf die Reise geschickt, denn es gab Updates von ein paar Programmen.

An einer Videoaufzeichnung einer RDR2-Sequenz von gestern habe ich auch ein wenig gebastelt.
Das Video ist nicht besonders spannend, aber gut, um Experimente damit anzustellen.

Am Abend lief auch noch ein Download von einem neuen Programm.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

22.11.2019

Updates und fast ein Mustang

Heute wollte ich mal eben bei RDR2 reingucken, da gab es zwei Updates. Eins beim Startprogramm und eins beim Spiel.
Bei unserer Verbindung hat das "nur" ca. 15 Minuten gedauert.
Nur 'mal eben' war also wohl nicht.^^

Na ja, mir soll es recht sein, wenn Fehler ausgemerzt werden, auf die ich bislang zum Glück nicht gestoßen bin.
Ich habe das dann einfach laufen lassen und etwas anderes gemacht.
Die Updates gab es übrigens schon am 19.11., aber das hatte ich noch nicht gesehen, weil ich das Programm erst heute wieder gestartet hatte.

Ich bin mal so ein bisschen durch die Gegend geritten und habe ein paar Screenshots gemacht.

Und ich hätte mir fast ein Wildpferd gefangen.
Ich hatte mich erfogreich angeschlichen und konnte das Pferd auch beruhigen und habe aufsteigen können. Doch beim Buckeln hat es mich abgeworfen.
Erst da kam der Hinweis, welche Tasten ich benutzen muss, um die Balance zu halten.
Vielleicht klappt's ja irgendwann mal.

21.11.2019

Hinterhergeschickt und die Ankunft beim Sheriff in RDR2

Gerade war das Hochladen des letzten Videoausschnitts bei YouTube beendet worden.

Daher will ich es doch heute noch hier vorstellen. :)

       
       Red Dead Redemption 2 - Ankunft beim Sheriff

Es war vorgestern einfach auch so überraschend für mich, wie dieser 'Kinomodus' für mich ausgegangen war.
Ich hätte ja niemals damit gerechnet, dass da der Kinomodus übergeht in die Sequenz des Spiels, bei dem Sheriff, ohne dass ich da etwas zugetan hätte, auftaucht.

Zum Glück habe ich es einfach laufen lassen.^^

Na ja, eine Kopfgeldjägerlizenz kann ich mir auch noch nicht leisten. Dazu muss ich noch an mehr Gold kommen.

Weiter mit dem Alltag und noch andere Videoausschnitte

Heute ging es weiter mit der Alltagsarbeit.

Da blieb kaum Zeit für etwas anderes.

Aber ich habe wenigstens noch ein paar Ausschnitte aus dem langen Video von vor­ges­tern ausgekoppelt.
Der erste Ausschnitt besteht aus dem Zusammenschnitt von drei Ausschnitten, wozu ich ein neues Videoprogramm ausprobiert habe.

       
       Red Dead Redemption 2 - Begegnungen auf dem Weg zum Sheriff

Und für das Ende das langen Videos habe ich noch einen Videoausschnitt vorbereitet, der auch noch bei YouTube hochgeladen wird.

20.11.2019

Alltag und ein Videoausschnitt

Heute war nur Alltagsarbeit dran.

Erst am Abend bin ich dazu gekommen, etwas anderes zu machen.

Ich habe mir das lange Video von gestern vorgenommen und einen Ausschnitt daraus ausgesucht, den ich bei YouTube hochlade.

       
       Red Dead Redemption 2 - Auf dem Ritt zum Sheriff

Wenn es fertig hochgeladen ist, werde ich es hier im Eintrag nachträglich einbauen.
Wie bei den anderen Videos von RDR2 hier. :)

19.11.2019

Wochenbeginn, der Alltag und Aufzeichnung im Spielemodus

Zim Wochenbeginn kam erst einmal wieder die Alltagsarbeit dran.

Danach habe ich noch am Orchesterstück weitergemacht.
Mit dem heutigen Ergebnis bin ich auch ganz zufrieden.

Ich habe auch noch einmal RDR2 gestartet, um bestimmte Sachen auszuprobieren.
Jetzt habe ich z.B. heraus, wie ich Screenshots und Videoaufzeichnungen aus dem Spiel heraus machen kann, ohne dass ich sie gesondert starten oder abspeichern muss.

Das funktioniert hervorragend über den Windows 10 Game Mode (Spielemodus). Bisher konnte ich nur wenig damit anfangen, weil der für mich uninteressant war, aber wie es funktioniert, weiß ich jetzt.

WIN+ALT(lnks)+Druck macht einen Screenshot des aktiven Fensters.
Und WIN+ALT(links)+R startet eine Videoaufzeichnung im aktiven Fenster. Das Beenden des Videos geschieht mit der gleichen Tastenkombination.

Mich hatte bei der Beschreibung für die Screenshots mit dem Spielemodus immer ir­rit­iert, dass beim Bestätigen von WIN+ALT(links) immer auch eine Meldung für die Ta­sten­be­nut­zung unten rechts eingeblendet wird, denn mit der Taste ALT(links) ist verbunden, den Kompass links unten auf dem Bildschirm aus-oder einzuschalten. Daher dach­te ich immer, das würde nicht funktionieren, ohne dieses kleine Auswahlmenü un­ten rechts auf dem Bild zu haben.
Das wollte ich heute testen.

Man braucht nur ganz kurz die Tastenkombination zu drücken. Der Screenshot wird dann ohne dieses Auswahlmenü gespeichert. Wie im Spiel die Belegung der  ALT(links)-Taste ist, spielt keine Rolle.

Auch die Aufzeichnungsfunktion habe ich bei laufendem Spiel getestet. Es klappte völlig pro­blemlos.

Ich habe unter anderem eine lange Videosequenz von 16:47 Minuten aufgezeichnet, bei der doll was los war. :D
Mal schauen, ob ich Ausschnitte daraus zusammenschneide und bei YouTube hochlade.
(Die volle Länge ist mit 1,23 GB Upload dann doch ein bisschen 'dicke'.^^)

18.11.2019

Ein bisschen Musik, Ego-Perspektive und der Wochenstart

Heute habe ich ein bisschen am Orchesterstück weitergemacht.

Manchmal ist es gar nicht so leicht, sich beim Programmieren der Töne zu entscheiden, welche Wendung jetzt gut wäre, welches Kleinstmotiv es sein soll, wie sich eine the­ma­ti­sche Variante daraus ergeben könnte.
Und häufig ist es auch so, dass erst nach ein oder zwei Tagen eine Stelle auffällt, die nicht so ganz stimmig ist.
Es macht Spaß, wenn solche Stellen dann besser gelöst sind und sich besser anhören.
So langsam wächst so ein Stück dann mit jeder Überarbeitung weiter.

Es ist in etwa vergleichbar mit dem Malen oder Zeichnen eines Bildes. Zuerst ist da so ein Rohentwurf, und mit jeder Überarbeitungsstufe geht es einen Schritt vorwärts.

An irgendeinem Punkt muss man sich dann entscheiden, ob man ein Ergebnis für fertig erklärt, oder ob man zu den nächsten Ebenen vordringt, wo aus der festgehaltenen Idee ein fertiges, perfekteres Endresultat wird, bei dem man sagen kann, dass nichts mehr un­­fer­tig daran ist.
.....

Bei RDR2 habe ich endlich die Ego-Perspektive entdeckt (übrigens gestern schon).
Also, mit Egoismus hat das nichts zu tun.^^
Es ist die Perspektive aus der Sicht der eigenen Spielfigur.

Diese ist zum Festhalten der Landschaftsansichten zum Sammeln von Bildmaterial natürlich besser geeignet, als wenn da immer so eine Spielfigur im Blickfeld he­rum­steht.

Ich habe das kurz in einem Video ausprobiert.

       
       Red Dead Redemption 2 - Ego-Perspektive

Eine Tonverstärkung habe ich mir hier gespart.
Die Ansicht war im Augenblick des Ausprobierens ziemlch unspektalurär, weil die karge Landschaft gerade im vollen Sonnenschein lag.
Aber da werden im Lauf der Zeit noch andere Ansichten dazukommen. Eine Reihe davon habe ich im Spiel ja auch schon mitbekommen.

Dann habe ich das Lager aufgesucht, als auch schon die Dunkelheit hereinbrach.

            Zurück im Lager...


Mein Hund Santo hatte mich wieder freudig und schwanzwedelnd begrüßt.
Klar war ja, dass er erst einmal ein paar Streicheleinheiten gekriegt hat.

Ist schon interessant, dass man sich persönlich von so einem virtuellen Hundchen an­ge­spro­chen fühlt und sich über so eine Begrüßung freut.^^
Na gut, so ein bisschen 'Spiel-Eigennutz' bringt man ja auch da hinein, wenn man weiß, dass die Stärkung der 'Verbundenheit' zu den eigenen Tieren, Pferd und Hund, sich im Spielstand niederschlägt.

Mein Pferd kriegt übrigens auch immer seine Streicheleinheiten, wenn es was für mich getan hat. :)

Insofern ist es gar nicht so abwegig, das Spiel RDR2 als 'nahe an der Realität' zu be­schrei­ben. Denn die Frage ist ja immer, wie würde man sich im realen Leben ver­hal­ten, wodurch auch entsprechende Reaktionen zurückkommen.
Das unterscheidet das Spiel wirklich von anderen. Auch wenn ich gar nicht so viel Er­fah­run­gen mit Computerspielen habe. Aber diese hatten immer ihre wägbaren Ab­läufe.
Das ist bei Red Dead Redemption 2 nicht gegeben, wie ich gelesen und bisher auch selbst schon bemerkt habe.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

17.11.2019

Der SAM, eine Nachbearbeitung und noch ein Testvideo

Heute habe ich das erste Video, was ich im gestrigen Eintrag zugefügt hatte, noch ein­mal bearbeitet.
Zum einen habe ich die Helligkeit etwas angehoben (mit Movie Maker) und zum an­de­ren den Ton etwas verstärkt (mit Music Maker 2016 Live).
Es schien mir nach dem Hochladen zu dunkel und im Ton zu leise zu sein. Der Ton lag am Music Maker, weil der bei der Neuanlage eines Projekts den Main-Bus des Mixers grundsätzlich auf -6 dB absenkt.

Grundsätzlich ist diese Absenkung bei einem Musikprogramm mit einer unbegrenzten Zahl von Tonspuren nicht verkehrt, denn es kommt normalerweise ja zu einer Mischung von Audiosignalen. Der Level mehrerer Spuren liegt immer über dem einer einzelnen Spur.
Man muss nur daran denken, wenn nur eine Tonspur verwendet wird. Denn dann ist das vorsorgliche Absenken nicht nötig, bzw. eher hinderlich.
Das ist übrigens ein Grund, weshalb mein allererstes Video bei YouTube, >>>It's All Over Now, Baby Blue<<<, so leise ist. Das wusste ich nämlich damals noch nicht.
Es war auch schon eine Version vom Music Maker, aber das Programm war für mich noch ziemlich neu.

Heute habe ich das Video von gestern noch einmal neu hochgeladen und auch die Video­num­mer im Link vom gestrigen Eintrag ausgetauscht.
Die Helligkeit habe ich aber nur sehr moderat angehoben, damit es immer noch nach Nacht im Vollmondlicht wirkt. Eine größere Helligkeit wirkte unnatürlicher, weil es eher an Tageslicht erinnerte.

Der richtige Helligkeitseindruck kommt übrigens im Vollbildmodus am besten heraus.

Gestern hatte ich noch ein zweites Video in RDR2 aufgezeichnet.

       
       Red Dead Redemption 2 - Tagesritt zum nächsten Stall

Und das habe ich heute bearbeitet.
An den Ton habe ich rechtzeitig gedacht.^^ Die Helligkeit war bei dem Video kein Pro­blem, weil die Szene am Tag spielt.
Es lädt gerade noch hoch.

Wenn alles fertig ist, werde ich das Video nachträglich hier einfügen. :)

Jedenfalls habe ich durch die beiden Testvideos schon eine Menge Erfahrungen ge­sam­melt, welche Handgriffe ich anwenden kann, um Ausschnitte aus dem Spiel als Vor­lage für Bildmaterial für eigene Musik verwenden zu können.
Alles mit Zeitraffer-Wolkenvideos zu versehen, ist ja auch auf die Dauer etwas lang­weilig.^^

16.11.2019

Freitag, Systemabbilddatei, ein Testvideo mit RDR2, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute Morgen habe ich eine Systemabbilddatei auf die Reise geschickt.
Das war wieder dringend fällig.
Jetzt ist RDR2 auch sicher als Backup untergebracht. Noch einmal 5 Tage Download wäre mir ein bisschen zu lang.^^

Am Abend habe ich mal ein Testvideo erstellt mit Aufzeichnungen aus RDR2 in der Kino-Ansicht, die man einstellen kann. Echt cool.

       
       Red Dead Redemption 2 - Durch die Nacht in die Morgendämmerung

Um Schnitte mit dem Music Maker 2016 Live zu machen, womit es am besten geht, musste ich das Format allerdings erst vom MP4-Format in das WMV-Format kon­ver­tie­ren.
Und dafür war notwendig erst den Windows Movie Maker herunterzuladen und zu in­stal­lieren, weil der auf meinem Windows 10 System nicht vorhanden ist, und auch kein an­de­res Programm, was solche Konvertierungen in angemessener Qualität durch­füh­ren könnte.
(Solche Programme sind bisher nur oben auf dem PC.)

Das Video ist also erst einmal ein Test, um herauszubekommen, wie die Handgriffe sind, Videos mit Verläufen auf dem Spiel zu erzeugen.
Und auch mit einer Qualität, die man mit eigener Musik unterlegen und bei YouTube hoch­laden könnte.

Als Test wird das Video auch nicht gelistet.
Das ist viel zu unfertig. Einen kurzen Bildhänger habe ich schon herausgeschnitten und den Übergang überblendet.

Ob ich es heute noch hochladen kann, weiß ich noch nicht.
Mal sehen, ob ich es noch schaffe, das hier einzubauen.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

15.11.2019

Wieder alles da, ein Update und ein bisschen Musik

Heute war im Internet wieder alles da, auch Amazon, was morgens bei uns mal weg war.

Bei RDR2 gab es ein neues Update mit einer Größe von 2.91 GB. Ich habe es he­run­ter­ge­laden, aber das Spiel heute noch nicht gestartet, weil ich mit der Arbeit an den Ta­bel­len und anderes Sachen zu tun hatte.
Auf der Informationsseite mit einer Liste zu diesem Update ist eine Menge an Fehlern aufgegeführt, die dort behoben worden sind.

Später habe ich etwas am Orchesterstück weitergemacht.

Nach morgen kommt das Wochenende. :)

14.11.2019

Google futsch und noch nicht einmal ein Zettelchen

Am späten Nachmittag am 13.11.2019 war bei und auf allen Computern der Zugriff auf Google, und die Googledienste futsch.
Auch YouTube ließ sich nicht aufrufen

Vorher hatte ich noch ein neues Video von Lesch angesehen. Da ging alles noch.
Bei Twitter habe ich dann gesehen, dass andere Nutzer auch Schwierigkeiten hatten.

Wahrscheinlich wird da im Untergrund irgendetwas herumgeschraubt und Schritt für Schritt auf den Servern in bestimmten Regionen eingerichtet.
Na, ich denke, die arbeiten unter Hochdruck daran, alles wieder zugänglich zu machen.

Also schreibe ich diesen Eintrag mal offline vor, weil ich den wahrscheinlich heute noch nicht einmal als Zettelchen veröffentlichen kann.
Wenn Google wieder läuft, veröffentliche ich es einfach unter der Rückdatierung, wie ich normalerweise die Einträge immer veröffentliche.

Nachtrag:
Morgens am 14.11.2019 waren Google und YouTube bei mir wieder da.
Daher kann ich das Zettelchen jetzt in Jetztzeit losflattern lassen. :)

Im Internet wird allerdings auch über gezielte Störangriffe spekuliert.
Also mit Serverwartungen hatte die Störung nichts zu tun.

13.11.2019

Tabellen, ein wiedergefundener Hund, ein bisschen Musik und die Makros

Mit den Tabellen fing der Tag an.
.....

Dann habe ich mal ein wenig in das Spiel reingeguckt.
Mein Kopfgeld bin ist jetzt losgeworden.^^ Ich habe es bei einem Postmeister bezahlt.
Danach hatte ich auch glücklicherweise ziemlich viel Ruhe. Zumindest vor den NPCs, die nur gewinkt oder was gebrummelt hatten. Oder mich ab und zu mit einem "Howdy" beim Vorrüberreiten gegrüßt hatten.
Nur vor anderen Online-Spielern habe ich immer einen weiten Bogen gemacht. Ich woll­te nicht wieder eine Kugel von irgendwelchen Fieslingen verpasst bekommen. Ich muss ja erst noch mehr herausbekommen, was wie funktioniert.

In einem Ort vor einem Sheriff-Büro habe ich einen Hund gestreichelt, der ankam und um das Pferd herumstrich. Ich habe nämlich herausgekriegt, wie das funktioniert.

Irgendwo habe ich gelesen, dass es wohl äußerst fatal ist, den Hunden im Spiel etwas zu tun, weil die Einwohner Tierqälerei gar nicht abkönnen. Man wird sofort von allen Be­wohnern sehr unfreundlich behandelt. Dazu gibt es auch ein ganz krasses YouTube-Video.
Aber gut behandelte Hunde reagieren, wie es beschrieben wird, mit einer freundlich bel­lenden Begrüßung, wenn man ihnen noch einmal begegnet. Das werde ich aber auch noch ausprobieren.

Meinen Hund Santo habe ich auch wiedergetroffen, als ich endlich mal in mein Lager kam und er mich freudig bellend und schwanzwedelnd begrüßte.
Nach meiner neuen Erfahrung mit dem fremden Hund habe ich ihn erst einmal aus­gie­big gestrei­chelt. :)

Das ist echt verblüffend, wie echt die ganzen Verhaltensweisen von den com­pu­ter­ge­steu­er­ten Figuren sind,- Menschen oder Tiere.
Darunter eben auch mein Santo.^^

Und noch etwas habe ich ausprobiert. Die automatisierte Fortbewegung zu einem mar­kier­ten Wegpunkt im Kino-Modus.
Das ist einfach geil, den Lauf den Reiters mit dem Tier von außen wie im Kino zu be­trach­ten, zwischendurch mal die Kameraperspektive zu wechseln und nicht selber aktiv dem Weg zu folgen, der im 'Kompass' links unten angezeigt ist.
Da muss ich noch herauskriegen, wie ich das als Video aufzeichnen könnte.

Heute gab es z.B. eine lange Episode, die sich dafür geeignet hätte, die man nach­träg­lich mit Musik hätte unterlegen könnte. Aber solche festhaltenswerten Ge­le­gen­hei­ten wer­den sich bestimmt noch oft ergeben.

Übrigens eine Anmerkung zu dem Begriff "NPC", den ich oben verwendet habe.
>>>NPC<<< kommt aus dem Englischen und heißt "non-player character".
Das ist eine Klasse von Spielfiguren, in Computerspielen eben die Figuren, die nach Prinzipien der künstlichen Intelligenz computergesteuert sind.
Insgesamt ein sehr komplexer Bereich.
.....

Soviel Zeit, wie sich das anhörte, habe ich aber gar nicht mit dem Spiel verbracht.
Danach war ich noch einmal in das Orchesterstück eingestiegen und habe daran wei­ter­ge­bastelt.
.....

Und dann habe ich bis zum Abend noch an den Excel-Makros weitergemacht.

12.11.2019

Wochenbeginn, der Alltag und ein bisschen Kür

Heute gab es wieder überwiegend die 'Pflicht' des Alltags.

Und dann konnte ich es mir doch nicht verkneifen, wieder in das Spiel hineinzugucken.^^

            In den Sümpfen mit Blick in die untergehende Sonne...


Das Kopfgeld, was auf mich ausgesetzt ist, konnte ich leider noch nicht loswerden.

Dafür habe ich aber mein Pferd wieder!

Zu Beginn bei der Ausstaffierung der Spielfigur kann man sich auch ein Pfeifen aus­su­chen, womit man sein Pferd rufen kann.
Damit konnte ich bisher noch nichts anfangen. Mein Pferd war ja immer nahe bei mir und reagierte darauf auch gar nicht.

Aber heute bin ich eher durch Zufall mal auf die Taste mit dem Pfeifen gekommen, weil ich etwas anderes aufrufen wollte.
Na gut, so ein Pfiff in der Wildnis ist ja ganz amüsant, dachte ich. Ich habe dem aber kein besondere Bedeutung beigemessen.

Auf dem weiteren Weg zu Fuß habe ich mich zwischendurch immer mal wieder um­ge­schaut, weil ich wieder in einer Gegend war, wo auf mich ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Immerhin war ich schon mehrfach hinterrücks erschossen worden.
Und, da kommt doch glatt aus der Ferne ein Reiter den Weg entlanggeritten.

Ich mich also in die Büsche geschlagen und geduckt, um den Reiter vorbeizulassen.
Und was kommt da an?! Kein Reiter! Es war Lucky! Mein Pferd!
Yippee!

Jetzt weiß ich auch, was es mit dem Pfiff auf sich hat. :D

11.11.2019

Ein Makro, neue Abenteuer und der Wochenstart

Heute habe ich mich ein bisschen in ein Makro für Excel-Tabellen eingearbeitet, was ich mal für bestimmte Auswertungen für die Tabellen geschrieben habe.
Mir fehlt da noch eine Auswertungsfunktion, die ich schon lange einbauen wollte.

Es ist gar nicht so einfach, sich nach so langer Zeit wieder da zurechtzufinden.
.....

Später habe ich nochmal in das Spiel reingeguckt.
Eigentlich wollte ich nur etwas in meinem Lager weitermachen, noch ein paar Screen­shots mit dem Hund machen und ein Zelt für das Lager kaufen.
Und da stellte sich heraus, dass sich dieses Spiel wirklich von allen anderen unter­schei­det, die ich schon einmal gespielt hatte.

Denn denkste, mit 'Weitermachen' war nichts...
Als das Spiel startete, war das Lager futsch. Mein Freund, der mein Lager für mich hü­tet, hatte inzwischen das Lager abgebaut und irgendwoanders wieder aufgebaut, wie es in einer Meldung hieß.
Mein Hund, der ja zur Lagerbewachung mit dem Lagerstandort verbunden ist, war da­mit auch futsch.
Und auch mein Pferd!

Gut, dass ich gestern den Screenshot mit dem Hund gemacht habe.

Jetzt konnte ich mich erstmal zu Fuß zu dem Ort begeben, wo ich losgezogen war, in der Hoffnung, dort etwas zu erfahren.

Na, ich kürze das jetzt mal ab. (Soweit das überhaupt möglich ist.^^)

Ich habe den Brief von meinem Freund mit Infos zum Lagerstandort, den ich aber erst einsehen kann, wenn ich diverse Aufgaben erledigt habe.

Mein Pferd habe ich in dem Ort, den ich schließlich erreichte, auch im Stall gefunden, aus dem ich es überlassen bekommen hatte.

Mit dem Pferd bin ich dann zu den ersten Aufgaben losgezogen, habe auf dem Weg eine hilflose Frau zu einem anderen Ort gebracht und damit (unverhofft) Geld verdient.

Ich bin vom Pferd geschossen worden, musste in der Wildnis ausgesetzt wieder zu dem Ort zurückpilgern.

Zwischendurch habe ich ein anderes Pferd geklaut, was irgendwo angebunden war.

            Im magischen Mondlicht auf dem geklauten Gaul...


Das war, soviel ich mich erinnere, auf dem Weg zurück auf dem geklauten Pferd.
Die Beleuchtung im Licht des Vollmondes war einfach magisch.

Auf dem Weg habe ich danach einen Koyoten gehäutet und mitgenommen.

Dann bin ich nach dem Versuch, beim Schlachter was loszuwerden, wieder hinterrücks erschossen worden.

Gleiches Spielchen wieder, zu Fuß zurück.

Noch so ein paar Episoden, die ich ausprobiert habe, um etwas über die Funktionen herauszufinden.

Hm,- ich glaube, insgesamt bin ich sogar dreimal erschossen worden.

Nun bin ich wieder in der Wildnis gelandet.

Kurz und gut, jetzt ist in zwei Orten ein Kopfgeld auf mich ausgesetzt, was ich los­werden muss.^^
Ich habe schon gar keinen Überblick mehr, was mein nächstes Ziel sein sollte. :D
Jedenfalls das übergeordnete Hauptziel.

Die direkten Ziele werden sein, mich in den einen Ort zu schleichen, beim Postmeister das Kopfgeld zu bezahlen, um es loszuwerden, dann mein Pferd wiederzuholen und zu dem anderen Ort zum Postmeister zu reiten, um auch dort das Kopfgeld beim Post­meister zu zahlen.

Und dann muss ich weitersehen.

Jedenfalls ein irres Spiel, was, wie es auch beschrieben wird, sehr nahe an der Realität angesiedelt ist. Nichts ist wägbar. Es kann immer etwas dazwischenkommen. Also gilt es, immer mit Überlegung auf der Hut zu sein.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

Morgen ist aber erst einmal wieder Alltag angesagt.

10.11.2019

Der SAM und Red Dead Redemption 2 für PC, ein Pferd und ein Hund

Heute habe ich auch mal ausprobiert, das Spiel nicht nur als Online-Version zu spielen, sondern mit der Version, die auf dem Computer gespeichert wird.

Vorher funktionierte das ja nicht. Aber inzwischen läuft es, weil ja alle Daten vorhanden sind und das Problem mit dem ruckelfreien Lauf gelöst ist.
Der Beginn ist dann völlig anders als im der Online-Version, aber nicht weniger reizvoll.

Ich muss ja sagen, was über das Spiel in Bezug auf die Grafik geschrieben wird, ist nicht übertrieben. Es ist einfach toll.

Diese Spielversion hatte ich bis zu dem Punkt weitergespielt, bis ich eine Mission ver­kackt hatte, als ein Kumpel, der zusammen mit einem anderen Verbünden im Schnee­sturm verletzt aufgefunden und gerettet werden sollte, von Wölfen getötet wurde, weil ich noch nicht schnell genug eingereifen konnte, den Angriff der Wölfe ab­zuwe­hren. Da war ich erst einmal ge­schafft. :D

Dann habe ich noch einmal in die Online-Version hineingeguckt.

Inzwischen kann ich mich übrigens sehr gut mit der Spielerfigur identifizieren, die ich mir gestern gebastelt hatte.^^ Die werde ich jetzt so lassen.
Als Namen hatte ich mir "Tomcator" überlegt. Den Namen kann man bei der On­line­ver­sion selbst bestimmen.

            Tomcator und sein Hund Santo...


Inzwischen besitze ich auch ein eigenes Pferd mit Sattelzeug und so etwas, nachdem ich einige Aufgaben erfolgreich gelöst hatte.
Und auf dem Bild sieht man auch den Hund, den ich mir in meinem Lager zugelegt habe. Ich habe ihn "Santo" genannt.

Meinem Pferd habe ich den Namen "Lucky" gegeben.^^

Jedenfalls macht das Spiel echt viel Spaß.
Einfach eine riesige Welt, in die man kommt. Wie heißt es so schön? 'Amerika ist ein weites Land.'
Und ich glaube, genau das vermittelt das Spiel auch.

Wie immer man zu der geschichtlichen 'Eroberung' Amerikas durch die Zuwanderer frem­der Nationen auch steht, an dem Spiel ist wirklich auch besonders, dass man selbst entscheiden kann, ob man auf der Seite der gesetzlosen Fieslinge steht oder der­jeni­gen, welche sich human ver­halten.

Mein Pferd sieht übrigens ein bisschen aus, wie >>>Zoes Pferd Júni<<<.
Nur "Júni" schien mir dann als Name doch etwas unpassend.^^

09.11.2019

Freitag, es läuft an, dann nicht, dann doch wieder, Tipp, wie RDR2 ruckelfrei läuft, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Bei dem Download von gestern war heute Morgen immer noch nicht alles ganz ab­ge­schlossen.
Zunächst einmal hatten 7 Verbindungsabrüche zu einer Verzögerung von 91 Minuten geführt.
Und dann hing ein Meldefenster lange Zeit von mir unbemerkt herum, was auf ein OK wartete, eine Aktualisierung des Launchers zu starten. Das hatte ich nicht mitgekriegt, weil ich ja davon ausging, dass der Download nun endlich bis zum Ende einfach laufen würde.

Aber irgendwann war alles erledigt.
Der Punkt der Überprüfung war inzwischen auch nicht mehr da. Das interpretiere ich nachträglich so, dass es ein Indiz dafür ist, dass das Spiel auch deshalb nicht richtig starten konnte, weil nicht alle Daten vorhanden waren.

Zuerst konnte das Spiel auch gestartet werden und es fing an mit der ersten Szene.
Man musste eine Person auswählen und die Person ging durch eine Tür. Die Ansicht wechselte auf dieses Zimmer, und dann hing das Spiel immer fest.
Nichts ging mehr, weder Maus noch Tastatur, und ein Abbruch war nicht möglich. Ich musste daher den Rechner mit längerem Druck auf den Ein-/Ausschalter 'abmurksen' und wieder neu starten.

Zweimal habe ich das versucht. Dann habe ich einige Einstellungen geändert, um zu ver­suchen, ob es nicht damit weiterlaufen könnte.

Danach gab es allerdings den Nachteil, dass ab da das Spiel mit enormem Stottern mit sekundenlangen Pausen anlief.
Auch nachdem ich alle Änderungen (nach mühsamem trägen Geruckel) rück­gängig ge­macht hatte, blieben diese Sekundenpausen bestehen.
Ein Computer-Neustart brachte auch nichts, auch nicht einer mit geleertem temporärem Arbeitspeicher.

Dann habe ich es mit einer Defragmentierung der Festplatte versucht. 7 % der Dateien auf der Festplatte waren immerhin fragmentiert. Darunter auch viele der he­run­ter­ge­ladenen Dateien des Spiels.

Nach dem Fragmentieren wurde beim Start den Launchers wieder eine Aktualisierung durchgeführt. Also das nächste Warten. Die fummeln zur Zeit da wohl ständig unter Hoch­druck herum, um die ganzen Startschwierigkeiten in den Griff zu kriegen.

Aber die Fragmentierung hat nichts gebracht, genausowenig wie die Launcher-Aktualisierung.

Dann habe ich nochmal etwas an den Grafikeinstellungen verändert.
Zum einen habe ich eine andere Grafik-API, nämlich "Vulkan", gewählt, wie es in einem Tipp stand, und die VSync-Einstellung ausgeschaltet.
Zu VSync heißt es: 'Synchronisiert die Rendering-Bildfrequenz mit der Bild­wie­der­ho­lungs­rate des Monitors. Dies kann Screen Tearing vermindern.'
Meine Überlegung war, dass beide Frequenzen eventuell unterschiedlich sind, weshalb sich beide bei einer Synchronisierung gegenseitig stören und ständig aufeinander war­ten müssen.

Und jetzt lief das Spiel plötzlich wieder flüssig. Auch über den Punkt hinaus, der an­fäng­lich zu einem Stillstand geführt hatte.

Tipp:
Der entscheidende Punkt, um RDR2 ruckelfrei laufen zu lassen, ist: VSync ausschalten.
(Bei den Grafikeinstellungen im Programm.)

Ich hatte ja zwei Parameter verändert und wollte herauskriegen, wodurch die Ver­bes­se­rung kam. Und nach Wiedereinschalten von VSync kam es wieder zu den schlep­pen­den Verzögerungen. Und nach dem Ausschalten lief das Programm wieder flüssig.
Es hing also vor allem daran.
Ob es auch mit der Grafik-Api DirektX genauso flüssig laufen würde, werde ich sicher auch noch testen. Aber zunächst mal bin ich heilfroh, dass dieses ganze Gehempel  nach sechs Tagen jetzt vorbei ist.^^

Beim Anfang des Spiels richtet man sich seine Spielfigur ein, und ich hatte versucht, sie möglichst mir ähnlich zu machen. Dabei war die Helligkeitseinstellung bei dem Ein­rich­tungs­teil aber relativ dunkel. Erst im Spiel, wo die Helligkeit höher ist, habe ich be­merkt, dass ich mir einen asiatischen Typ ausgesucht hatte. :D
Irgendwann hatte ich dann das Spiel beendet und dachte, ich könnte das sicher nach­träg­lich ändern. Aber nach dem nächsten Spielstart stellte ich fest, dass man das Aus­sehen gar nicht nachträglich ändern kann. Leider.
Ich habe einfach die Figur noch einmal gelöscht, die Programmhelligkeit heraufgesetzt und das Spiel noch einmal begonnen.
Jetzt bin ich wenigstens kein Asiate mehr.^^

Aber so ganz kann ich mich jetzt auch noch nicht damit identifizieren. Vielleicht mache ich alles noch einmal. Das Wochenende wäre jetzt eine gute Gelegenheit dafür.
Mal sehen. Erst einmal bin ich froh, dass endlich alles geklappt hat.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

08.11.2019

Ende des Downloads und doch noch kein Ende

Letzte Nacht war es dann soweit.

7 Minuten verbleibend ...
6 Minuten verbleibend ...
5 Minuten verbleibend ...
4 Minuten verbleibend ...
3 Minuten verbleibend ...
noch 100 MB
2 Minuten verbleibend ...
Eine Minute verbleibend ...
Ein Paar Sekunden verbleibend ...

Und dann, am 07.11.2019 um 02:36 Uhr:
Tataa! Es ist vollbracht.

Na ja, aber dann kam doch eine Ernüchterung.
Denn leider konnte ich das Spiel nicht starten, weil der Rechner angeblich die Min­dest­an­for­derungen nicht erfüllt.

Eigentlich müssten die Bedingungen laut der angegebenen Systemanforderungen aus­rei­chend sein.
Ich habe mich im Internet auf die Suche nach Lösungsmöglichkeiten gemacht und bin auf ganz viele Hinweise gestoßen, dass es bei vielen Usern Probleme gibt.

Ich habe mehrfache Veränderungen bei den Einstellungen durchgeführt, aber bisher half das nichts.
Der Launcher ist auf dem neuesten Stand und für die Grafikkarte habe ich ein Update in­stal­liert, wie es als ein der Lösungen vorgeschlagen ist.

Dann kam ich auf die Idee, den Download überprüfen zu lassen.
Nach Durchführung der Integritätsprüfung werden gerade noch einmal 22.45 GB herun­ter­ge­laden. Wieso die zuerst fehlten, weiß ich nicht, denn es gab keine Hinweise darauf, als der Download beendet war. Es schien alles ok zu sein.
Dabei gab es bisher übrigens auch schon wieder vier Verbindungsabbrüche.

Das Gehempel geht also noch ein bisschen weiter.^^

Nun ja, weil es aber Schwierigkeiten beim Start gibt, juckt mich das jetzt auch nicht groß. Ich lasse es einfach weiterlaufen, bis es fertig ist.

Heute habe ich auch wieder etwas an dem Orchesterstück weitergemacht.
So allmählich muss ich mir auch ein paar Gedanken machen,  worauf es hinauslaufen soll.

07.11.2019

Der Download und das fortgesetzte Gehempel

Der Download ging heute weiter.
Der Launcher gibt immer eine Desktopmeldung aus, wenn ich die Down­load­ge­schwin­dig­keit wieder heraufsetze, nachdem ich sie für bestimmte Aktionen im Netz etwas herabgesetzt habe.
"Es tut uns leid, aber das dauert länger als geplant."

            Meldung...


Das finde ich lustig.^^
Ich kann dem nur zustimmen. Geplant war das (auch bei mir) wirklich nicht. :D
(Siehe weiter unten.)

Die Frage ist ja wirklich, wer in der heutigen Zeit so einen Download bei DSL 6000 macht.
Auch die Plattformen rechnen da wohl nicht mit.

Wenn der Download wenigstens unterbrechungsfrei liefe.
Aber jeder Verbindungsabriss kostet ca. 13 Minuten zusätzlich.
Bei den Verbindungsabrissen allein am heutigen Tag bis 22 Uhr habe ich ausgerechnet, dass ca. 4 Stunden und 59 Minuten, also rund 5 Stunden zusätzlich dazukamen.

Der Download begann am 2. November.
Ich habe mal die Verbindungsabrisse seit diesem Zeitpunkt gezählt. (Ich bekomme vom Modem jeweils eine Meldung per E-Mail darüber.)
Sie begannen am Morgen des 3. November. Ab da war die Verbindung sehr schlecht.

Es waren 68 Verbindungsabrisse bis eben um 22 Uhr.
Krass...

Wenn ich überschlägig ausrechne, wieviel zusätzliche Downloadzeit dazukam, dann waren das 14 Stunden und 44 Minuten.
Das heißt, wenn unser Provider zur Zeit nicht so ein Gehempel verursachen würde, wäre der Download längst abgeschlossen.

06.11.2019

Der Download, Gehempel und die Warterei

Heute gab es beim Download leider einen herben Rückschlag.
Es waren bereits 83 GB und 10 Stunden verbleibend erreicht, als es einen Abriss der In­ter­net­ver­bindung gab, der zu einer Fehlermeldung des Downloaders führte.
Der Download musste neu gestartet werden.

Aber es war nicht so wie bisher. Es wurden erst einmal 60 GB mit Entschlüsselung be­ar­bei­tet. Dann wurde der Download fortgesetzt, aber nicht bei den schon erreichten 83 GB, sondern bei 59 GB.
Also wieder bei einem Tag verbleibend. Mistepickel.
Und ich hatte schon gehofft, eventuell noch am 5. November fertig zu werden.

Seltsamerweise werden jetzt auch 112 GB  als Endmenge angezeigt, während es vorher 109 GB waren. Wieso es nun so einen Unterschied gibt, weiß ich nicht.

Mann! Warum muss das Gehempel bei der Verbindung ausgerechnet jetzt bei so einem großen Download wieder anfangen?!
So etwas strapaziert arg die Geduld.

Na ja, ich bin im Lauf der Zeit schon so einiges gewohnt.^^
Also lasse ich mich davon auch nicht schrecken, sondern warte einfach geduldig weiter.

Inzwischen ist der Download wieder bei 18 Stunden verbleibend angekommen und die verbleibende Zeit nimmt langsam, aber stetig ab.

05.11.2019

Wochenbeginn, ein Download und die Internetverbindung

Seit 2 Tagen läuft bei mir schon ein Riesendownload, wie ich ihn noch nie hatte,- etwas über 109 GB.
Krass.
Bei DSL 6000 ist das schon mal eine große Hausnummer.

Eben kippelte es zwischen 21 und 20 Stunden verbleibend hin und her. Man-o-man.
Das ist immerhin schon mal vorstellbarer als die anfängliche Anzeige mit 3 Tage ver­bleibend. :D
Inzwischen relativ stabil bei 20 Stunden verbleibend.

Leute mit DSL 16000 oder sogar 50000 können darüber ja nur müde lächeln.^^

Aber wir bleiben hier noch bei DSL 6000, weil man zu DSL 16000 nur mit einem Te­le­fon­an­schluss mit VoIP wechseln kann.
Und solange das alte Festnetzsystem noch nicht grundsätzlich abgeschaltet wird (was sicher irgendwann kommen wird), bleiben wir dabei.
Damit funktionieren immerhin immer noch unsere alten Telefone auch bei einem even­tuel­len Stromausfall, um die Störstellen anzurufen,- z.B. auch das Ener­gie­ver­sor­gungs­unter­nehmen.

Es ist ein beruhigendes Gefühl, ohne Stromnetz auch ohne Handy nach außen tele­fo­nieren zu können.

Aus irgendeinem Grund ist die Internetverbindung heute mal wieder ziemlich instabil, nachdem wir jetzt lange Zeit Ruhe damit hatten.

Bis jetzt sind es heute 16 Abrisse gewesen.

04.11.2019

Musik, eine Rezension und der Wochenstart

Heute habe ich auch noch etwas mit dem Orchesterstück weitergemacht.

Morgen beginnt dann wieder eine neue Woche mit dem Alltag.

Am 1. November hatte ich zu einem der Festplattengehäuse bei der kriegerischen Frau eine Rezension geschrieben mit dem Tipp, wie eventuell nicht erkannte Festplatten sicht­­bar gemacht werden können.
Heute Morgen am 3. November kam ein Mail, dass die Rezension veröffentlicht worden sei.

Inzwischen werden also Rezensionen moderiert.
Das ist bestimmt die Reaktion auf die vielen Negativbewertungen, die einfach nur Pro­duk­te runtermachen wollen oder sollen. Oder auch die möglicherweise gekauften Po­si­tiv­be­wertungen, die gar nicht echt sein können.

So etwas ist ja häufiger schon beklagt und thematisiert worden.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

03.11.2019

Der SAM und ein bisschen Musik

Heute habe ich diverse Sachen am Computer gemacht, die aber hier für mich alle nicht festhaltenswert sind.
In erster Linie ging es darum, Daten zu sichten und zum Teil zu archivieren.

Später habe ich mir dann noch mal das Orchesterstück vorgenommen. Sehr viel weiter bin ich aber nicht gekommen.
Zwei zusätzlichen Instrumentenspuren habe ich mit ein paar Motiven zugefügt. Daran werde ich noch weitermachen.

02.11.2019

Monatsbeginn, Freitag, so Feiertage, ein neuer Monat, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Der neue Monat ist jetzt schon eingerichtet. So Feiertage sind ja doch sehr angenehm, weil man sich da mehr Ruhe antun kann.

Gestern war Refomationstag. Und heute war Allerheiligen.
Eigentlich bin ich von der ersten 'Fakultät', wie man das so schön sagt.^^ Aber hier gibt es nur für die zweite Fakultät einen gesetzlichen Feiertag.

Die externe HDD-Festplatte habe ich heute doch schon formatiert. Es macht ja keinen Sinn, die Daten dort doppelt zu verwahren. Nostalgie hin oder her.
Aber für diese beiden externen Laufwerke werde ich mir Zeit lassen, für welchen Zweck ich sie verwenden werde.

Die 2TB-Festplatte im Notebook habe ich mal defragmentiert. Ich hatte bei der Über­prü­fung nämlich festgestellt, dass 12 % der Daten fragmentiert waren.
Es kann gut sein, dass die Defragmentierung von Windows im Untergrund durch das Pro­gramm StopUpdates10 auch deaktiviert wurde.
Aber wenn man es weiß, kann man natürlich von Zeit zu Zeit das De­frag­men­tie­rungs­pro­gramm laufen lassen. (Übrigens nicht das von Windows, sondern von "Auslogics".)
Dann wird es auch nicht wieder ca. 1 Stunde 30 Minuten dauern, bis es fertig ist, wie heute bei dieser großen Anzahl der fragmentierten Dateien.

Später am Nachmittag habe ich noch ein bisschen an dem Orchesterstück wei­ter­ge­macht. Auch für so Musik ist ein Feiertag sehr förderlich, wenn man sich nicht von irgend etwas gedrängt fühlt. Vielleicht kann ich das morgen noch etwas fortsetzen.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

01.11.2019

Festplattengehäuse, Tipp für die Aktivierung einer externen Festplatte, Devilish Beauty und der Monatsabschluss

Die Festplattengehäuse kamen heute schon an. Die E-Mail über die Versandbestätigung und die Ankündigung des Termins kam übrigens gestern bereits an.
Also, es stimmte, der garantierte Liefertermin vom 01.11.2019, einem Feiertag bei uns hier, konnte eingehalten werden.^^

Bei beiden Gehäusen konnte ich die Laufwerke problemlos einbauen.

Als ich die HDD-Festplatte an die USB 3.0-Buchse anschloss, stellte sich allerdings zu­nächst heraus, dass die Festplatte nicht angezeigt wurde. Im Datei-Explorer war nichts zu sehen.

Am PC wiederum wurde die Platte sofort anerkannt und angezeigt. Es konnte sich also nicht um einen Defekt handeln.

Die Lösung fand ich schließlich bei der Datenträgerverwaltung, als ich dort nachsah.

Daher kann ich hier auch einen Tipp geben für alle, bei denen so ein externes Gehäuse mit der eingebauten Festplatte nicht angezeigt wird.

Tipp:

Lösung, um eine externe Festplatte unter Windows zugriffsfähig zu machen, falls sie nicht angezeigt wird:

In der Computerverwaltung -> Datenspeicher -> Datenträgerverwaltung wählen

Dort wird das über USB 3.0 angeschlossene Gerät als Datenträger x angezeigt, aber mit dem Hinweis "offline" wegen eines Konfliktes mit einem bereits bestehenden Da­ten­trä­ger. (Signaturkonflikt. Als baugleiches Gerät und mutmaßlich vielleicht auch durch den oder die gleichen ursprünglich vergebenen Laufwerksbuchstaben, weil die Platte dann als identlisch mit einer anderen eingestuft wird. Ob das die Ursache ist, weiß ich aber nicht genau.)

Lösung:

Mit der rechten Maustaste auf 'Datenträger x' klicken und den Datenträger mit einem Links-Klick auf 'online' aktivieren.
Das externe Laufwerk mit seinen Partitionen wird dann (sofort) mit neuen Lauf­werks­buch­staben im Datei-Explorer zugänglich.

Danach ist die externe Festplatte immer zugriffsfähig.

Bei dem Festplattengehäuse mit dem alten SSD-Laufwerk war es ebenso.
Da ich ja nun wusste, wie es zu beheben war, habe ich ich das Laufwerk auf die gleiche Weise wieder über die Datenträgerverwaltung aktiviert.
Und schon war sie zugriffsfähig.

Das SSD-Laufwerk hab ich auch bereits neu formatiert und alle übriggebliebenen Par­ti­tio­nen darauf gelöscht.
Es macht keinen Sinn, diese zu archivieren, denn alle Partitionen sind ja bereits auf das neue SSD-Laufwerk übertragen worden.

Bei der HDD-Festplatte habe ich mich bisher noch schwergetan, obwohl da ja auch schon alle Daten auf die neue HDD-Festplatte übertragen sind.^^

Das muss etwas mit nostalgischen Gefühlen zu tun haben. :D
Aber zumindet war es ja auch hilfreich, die Partition E nach dem Verschieben über die Festplatte noch einmal auslesen und kopieren zu können.

Morgen werde ich wohl alles auf dieser externen Festplatte durch Neuformatieren lö­schen.
.....

Am 31. Oktober 2019 kam übrigens auch der dritte Teil von Devilish Beauty heraus.

Und weil ich so lange Zeit schon damit beim Korrekturlesen verbracht habe, konnte ich gar nicht anders, als mir das e-Book bereits anzuschaffen. :)

Devilish Beauty 3

Lange Zeit habe ich mir immer überlegt, wie diese Geschichte wohl enden würde. Und ich muss sagen, das Ende hat mich tatsächlich überrascht und begeistert! :)
.....

Heute war bei uns Monatsabschluss.
Und, wie immer, gab es dabei einen Sekt.^^

31.10.2019

Tabellen und ein Bundle

Die Tabellen sind für morgen für den Monatsabschluss auf dem aktuellen Stand.
Morgen gibt es dann den letzten Abgleich.
.....

Für Studio One Besitzer gibt es zur Zeit (noch bis zum 22. November 2019) von E-In­stru­ments das Angebot eines Bundles von 4 Soundsets für E-Bässe im Wert von 109,47 €.
Dieses eBass - Complete Bundle erhält man umsonst, wenn man sich bei E-Instrument registriert.

Ich habe zwar schon ein sehr gutes VST-Instrument für E-Bass, aber so ein kostenfreies Angebot lässt man sich ja nicht entgehen.^^

Gut, dass ich die größere HDD-Festplatte schon eingebaut habe. Immerhin belegen die Daten 3,35 GB.

Noch habe ich aber leider am Abend auf die Schnelle nicht herausgekriegt, wie ich die vier Instrumente ansprechen kann.
Da muss ich mich morgen oder so noch drum kümmern.

30.10.2019

Gefühlter Winter und die Festplattengehäuse

Eigentlich sind wir ja noch mitten im Herbst.
Aber zur Zeit fühlt es sich wirklich ein bisschen an wie Winter...

Heute Abend habe ich mir die Gehäuse für mein altes SSD-Laufwerk und für meine 1TB-HDD-Festplatte bestellt.
Als garantierter Liefertermin ist Freitag, der 1. November angegeben.

Na, da bin ich aber gespannt, wie die das hinkriegen wollen, weil dieser Tag bei uns ein gesetzlicher Feiertag ist.^^

29.10.2019

Wochenbeginn, Zugvögel und so Streifen

Es war wieder ein ganz normaler Wochenbeginn.

Es ist inzwischen, wie ja auch vorhergesagt, ziemlich kalt geworden.

Ein paar Mal waren Zugvögel zu hören, die über uns hinwegflogen. Ich habe sie aber nicht gesehen.

Aber meine Freundin hatte in der Mittagszeit eine Aufnahme gemacht.

            Zugvögel auf dem Zug nach Süden am 28.10.2019...


Mir waren am Nachmittag Streifen am Himmel aufgefallen, die ich festhalten wollte.

            Wolkenstreifen am Himmel...


Morgen ist hier wieder der erste Klaviertag nach den Ferien.

28.10.2019

Musik, Pflichtarbeit, Bildbearbeitung, Schriftarten und der Wochenstart

Ein bisschen habe ich heute auch noch an der Musik weitergemacht.

Dann kamen als Pflicht doch ein paar Tabellenarbeiten dran.

Und ich habe einige Bearbeitungen an einem Bild durchgeführt.
.....

Am Abend habe ich 31 neue kostenfreie Schriften installiert, die ich mir gestern zu­sam­men­gesucht und heruntergeladen habe.
Zwei davon hatte ich aber bereits, wie ich dabei feststellte.

Für das Wordprogramm habe ich mir damals ein Makro geschrieben, was mir alle auf dem System installierten Schriften in einem Dokument zusammenstellt.
Ein solches Makro habe ich auch schon für AmiPro 3.1 auf dem Windows 3.1-System gemacht.

Das ist ungemein praktisch, wenn man nach einer passenden Schrift sucht.
Eben habe ich mal geguckt. Zur Zeit habe ich 648 Schriftarten installiert.
Und beim Aufruf des Makros werden die Codes aller Schriften auf 139 Seiten aus­ge­geben.

Das sind sämtliche ASCII-Codes.
Und anschließend eine Textprobe mit dem Wortlaut: "Viele Grüße, [Name]". Na ja, mein Name.^^
Das ist sehr praktisch, wenn man eine geeignete Schrift für einen Brief usw. sucht.

Erst einmal kann man aus dem Dokument alle Schriften rausschmeißen, die nicht in­frage kommen. Übrig bleiben dann die, aus denen man sich die passende aussuchen kann.

Das ist wesentlich komfortabler, als eine geeignete Schrift in der Zeichentabelle oder im jeweiligen Textprogramm zu suchen. Jedenfalls habe ich schon mehrfach diese Er­fah­rung damit für bestimmte Zwecke der Schriftartensuche gemacht.
Das Makro hat sich für den Gebrauch als sehr nützlich erwiesen.
.....

Morgen beginnt wieder eine neue Arbeitswoche. Es geht auf den Monatsabschluss zu.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

27.10.2019

Der SAM, ein bisschen Musik und die Zeitumstellung auf Normalzeit

Ein bisschen bin ich wirklich dazu gekommen, etwas Musik zu machen. :)
Man muss sich ja nach einer Pause erst einmal wieder reinfinden, woran man eigentlich war, bzw. was man im Kopf hatte, wie es weitergehen sollte.
.....

In dieser Nacht, vom 26./27.10.2019, wird die Uhrzeit um 03:00 Uhr auf 02:00 Uhr auf die Normalzeit zurückgestellt.

            Zeitumstellung auf Normalzeit...


Eine Stunde mehr an einem Tag zu haben, ist auch nicht schlecht, wie immer man sie verbringt.^^

Im >>>Jahr 2017<<< habe ich schon einmal einen Eintrag gemacht, in dem ein Ge­dicht von mir aus dem Jahr 2009 zitiert ist.

26.10.2019

Freitag, Aufräumen, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute habe ich Daten auf den Festplatten gesichtet und aufgeräumt.

Ich habe mich mal nach Gehäusen für meine ausgediente SSD-Festplatte meines Note­books und die HDD-Festplatte, die ich neulich augetauscht habe, umgesehen.

Die SSD-Platte umfasst immerhin 128 GB. Ein Gehäuse dafür, damit ich sie einsetzen kann wie einen USB-Stick, wäre ganz nützlich.
Das gleiche betrifft die 1TB-HDD-Platte.
.....

Morgen ist Samstag.
Und da möchte ich mich mal wieder etwas mit Musik befassen, nachdem ich da über eine Woche raus bin.
Ich muss mal wieder etwas 'für's Gemüt' machen und nicht nur Alltagskram.^^
Vielleicht kriege ich ja etwas zustande. :)
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

25.10.2019

Alltagskram und 13 Jahre

Heute gab es für mich wieder Alltagskram und ich freue mich schon wieder auf das Wo­chen­ende. :).

Morgen wird mein Blog "Tamaros Zettelkasten" 13 Jahre alt.
Am 25.10.2006 habe ich auf dem ICQ-Blog den ersten >>>Eintrag<<< geschrieben.

Da waren auch ganz schön bewegte Zeiten dabei.

Auf dem Archiv-Blog fehlen inzwischen eine Menge Bilder, weil bei den Servern von ICQ, die lange Zeit immer noch aktiv waren, inzwischen die damaligen Daten gelöscht wur­den.

Ich war allerdings auch nie dazu gekommen, die Bilder, die ich alle noch habe, ir­gend­wo­anders hochzuladen und die Links in den betreffenden Einträgen aus­zu­tauschen.
Ob ich es jemals noch machen werde, weiß ich nicht. Denn dazu würde ich natürlich eine Menge Zeit brauchen.

24.10.2019

Tabellen und LaTeX

Am Nachmittag war ich vorwiegend mit Tabellenarbeit beschäftigt.

Seit gestern versuche ich, mich noch einmal in >>>LaTeX<<< einzulesen.
Ich hatte es 2017 schon einmal auf dem Computer, doch mangels Zeit, mich da ein­zu­ar­bei­ten, und aus Speicherplatzgründen hatte ich es wieder deinstalliert.

Ich würde mir gern selbst ein Bild machen, ob es als System für den Buchsatz wirklich so viel besser als Papyrus geeignet ist, wie ich schon häufiger bei den Diskussionen mit­be­kommen habe.

23.10.2019

Fernsehgerät und die nächste Ziehung

Ein neues Fernsehgerät ist erst einmal nicht mehr nötig.
Ich habe nämlich eine andere Art der Verkabelung aufgebaut. Und damit funktioniert alles wieder korrekt.
Das Bild ist sogar klarer als vorher.

Es lag also definitiv an der Verkabelung und nicht am Fernsehgerät selbst.

Zumindest haben wir jetzt Zeit, uns nach einem für uns geeigneten neuen Gerät um­zu­sehen.
Obwohl ich gestern auch schon eins ausgeguckt hatte, was infrage käme. Ich habe es sogar auf die Wunschliste bei dem Anbieter geschoben.^^
Aber, wie gesagt, es ist nicht mehr so akut.
.....

Am 23.10.2019, um 19:00 Uhr, also morgen, ist übrigens die nächste Ziehung beim "bedingungslosen Grundeinkommen".
Das wäre doch mal klasse, einmal in der Ziehung die richtige Losnummer zu haben. :)

22.10.2019

Wochenbeginn und arbeitsreich

Die neue Woche hat wieder arbeitsreich gestartet.

Ein paar Sachen wollte ich noch machen, aber dazu bin ich nicht gekommen, weil an­de­re Dinge dazwischenkamen.

Über kurz oder lang werden wir wohl ein neues Fernsehgerät brauchen.
Bisher habe ich es immer noch hinbekommen, dass das Bild wieder aufgebaut wird. Aber immer öfter in der letzten Zeit war es ausgefallen.

Das ist natürlich etwas blöd, wenn unten jemand den Fernseher einschaltet und nichts tut sich.
Und dann muss ich irgendwie meine magischen Hände auflegen, und plötzlich sind Bild und Ton wieder da.^^
Nun ja, ich bin im analogen Zeitalter mit Steckern, Kabeln und Steckverbindungen und all den damit verbundenen Störursachen groß geworden.

Lustig daran ist ja immer, dass ich so eine gewisse Vorstellung habe, woran es liegt, aber definitiv sagen, das oder das wäre jetzt der Grund gewesen, dass es wieder läuft, kann ich nie. :D

21.10.2019

Die Festplatte, Einrichtung und der Wochenstart

Die neue Festplatte ist jetzt im Notebook eingebaut.
Und alle Daten sind schon wiederhergestellt.
Es gab keine Probleme dabei. Alles klappte reibungslos.

Am Nachmittag habe ich dann die 60 GB große Partition E an das Ende der 2 TB von Fesplatte 0 verschoben.
Ob das mit den windowseigenen Diskpart-Befehlen auch geht, das weiß ich nicht. Jedenfalls habe ich das nicht herausgefunden.

Aber ich habe ein anderes Programm dafür benutzt: 'EaseUS Partition Master'.
Das gibt es als eine kostenfreie Version, mit der man die gängigsten Aktionen, die man so braucht, durchführen kann. Ein wirklich nützliches Tool.

Das Verschieben der Partition ging damit sehr schnell. (Siehe aber etwas weiter unten.)

Im Anschluss konnte ich die Partition D erweitern. Auch das habe ich direkt mit dem glei­­chen Programm gemacht, obwohl das auch mit den Diskpart-Befehlen möglich wäre.
Erweitert habe ich erst einmal so weit, dass ich noch einen ungenutzten Platz von 500 GB frei habe.
Auf Volume D habe ich jetzt auch wieder etwas über 500 GB freien Speicherplatz.

Leider wurde beim Verschieben von Partition E mit dem Programm der Inhalt nicht mit­ge­nom­men. Das erklärt natürlich auch, weshalb es so schnell ging. Ob man es bei dem Programm eventuell anders einstellen muss, habe ich auf die Schnelle nicht he­raus­be­kommen.
Das war aber kein großes Problem. Ich habe einfach die die neue Festplatte noch einmal gegen die alte getauscht, die Partition E nach Boot C kopiert und die neue Festplatte wieder eingebaut.
Im Anschluss habe ich die Daten von Boot C auf die Partition E kopiert und auf Boot C gelöscht.

Jetzt ist alles wie geplant und gewünscht eingerichtet.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

20.10.2019

Der SAM und ein Aufschub

Die neue Festplatte ist heute doch noch nicht eingebaut.
Ich musste mich nämlich erst einmal wieder da hereinfinden, wie das Wiederherstellen mittels der Systemabbilddatei überhaupt geht.

Zunächst ging die Suche nach den Wiederherstellungs-CDs, die ich mir gebrannt habe, los.
Die habe ich auch schließlich gefunden. Doch mit diesen hat es beim ersten Versuch nicht geklappt.

Doch dann fiel mir ein, dass ich so ein Sicherungssystem auch auf einem USB-Stick un­ter­ge­bracht habe. Und dann erinnerte ich mich wieder an den entscheidenden Punkt, nämlich das Umstellen im BIOS-System, damit das Sicherungssystem vom Stick ge­bootet wird.
Und damit konnte ich das Sicherungssystem starten.

Wahrscheinlich hätte das auf diese Weise auch mit den Wiederherstellungs-CD funk­tioniert.
Aber mit dem USB-Stick ist es sehr viel bequemer zu handhaben. Die CDs dauern näm­lich immer sehr lange, bis sie gestartet werden.
(Das waren ja die schmerzlichen Erfahrungen im Januar diesen Jahres, als mir das Windows 10-System flöten ging, als es eine Überlauf des SSD-Laufwerks und einen Systemabsturz während eines Windows-Updates gab, den man ja bei Windows 10 gar nicht mehr planen und steuern kann. Aber dadurch wurde eben der Boot-Manager defekt, und das System war nicht mehr zugänglich.)

Ich habe dann am Nachmittag über den USB-Stick alle Schritte durchexerziert, z.B. auch die Systemabbilddatei auf der externen Festplatte anzusprechen, und habe erst vor dem letzten Punkt abgebrochen, mit dem die Wiederherstellung gestartet wäre.

Die Wiederherstellung werde ich heute Nacht auf die Reise schicken, nachdem ich die neue Festplatte eingebaut habe.
Und da bin ich zuversichtlich, dass es keine Probleme geben wird, das System wieder auf den jetzigen Stand zu bekommen.

Morgen muss ich mich dann um den nächsten Schritt kümmern, nämlich die bestehende Partition zu erweitern, wozu allerdings auch eine Hürde zu überwinden ist.
Partition D ist nämlich auf Festplatte 0 mit fast einem TB. Danach liegt auf Festplatte 0 die Partition E, welche Wiederherstellungsdaten enthält.

Diese Partition muss ich ans Ende der neuen Festplatte von 2TB verschieben, ehe ich Partition D erweitern kann.

Glücklicherweise habe ich ein Programm, mit dem man so etwas machen kann. Ich hof­fe jedenfalls, es klappt damit.

19.10.2019

Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Die Festplatte wurde heute um 09:46 Uhr zugestellt. Und äußerlich sieht alles gut aus.

            HDD Festplatte 2TB (2,5 Zoll / 6,4 cm) von Seagate...


Morgen werde ich sie dann einbauen.

Für die Systemabbilddatei habe ich die Daten heute auch schon ein bisschen vor­be­reitet.
.....

Freitag, Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

18.10.2019

Eine Versandnachricht und die Aussicht auf mehr Speicherplatz

Die bestellte Festplatte ist heute versendet worden.
Gestern Abend gegen 23:00 Uhr bestellt und heute kurz nach 17:00 Uhr losgeschickt. Das hört sich doch gut an.

Jetzt hoffe ich, dass alles mit der Lieferung okay und die Ware einwandfrei ist. Die vo­raus­sicht­liche Zustellung ist morgen, wie bei der Sendungsverfolgung angekündigt ist.

Am Wochenende werde ich sie wahrscheinlich einbauen können.
Vorher werde ich auf jeden Fall noch eine Systemabbilddatei erstellen, um alle aktuellen Daten darauf zurückübertragen zu können.
Seit der letzten Systemabbilddatei am 10/11.10.2019 hat sich schon wieder einiges an den Inhalten verändert.

Es wird gut sein, wenn die Festplatte des Notebooks wieder ausreichend Speicherraum für weitere Daten hat.

Externe Festplatten sind gut und schön zur Auslagerung und Archivierung von Daten. Was ja auch unumgänglich wird, wenn die vorhandene Festplatte sich allmählich dem Kapazitätsende nähert (wie momentan).

Aber für den täglichen Gebrauch zur Installation von Programmen sind externe Fest­plat­ten immer etwas umständlich.
Das wird mit dieser neuen Festplatte erst einmal wieder anders.

Ich überlege mir aber noch, wie ich neue Festplatte aufteile.
Meine Überlegung geht in die Richtung, die bestehende Partition zunächst um 500 GB auf 1,5 TB zu erweitern und die anderen 500 GB in einer neuen Partition zu Ar­chiv­zwecken unterzubringen.
500 GB als Zugewinn würden erst einmal ausreichen. Sie könnten dann bei Bedarf im­mer noch erweitert werden.

17.10.2019

Tabellenarbeit, ein neues Musikstück und eine Festplatte

Die Tabellen sind auf dem aktuellen Stand.
Damit war ich zum großen Teil beschäftigt.
.....

Mit dem Musikprogramm habe ich ein neues Musikstück begonnen, weil ich eine Idee hatte und festhalten wollte.
Mal sehen, ob etwas daraus wird.
.....

Seit ein paar Tagen suche ich im Internet nach einer 2TB HDD-Festplatte für mein Note­book.
Es ist schwierig, eine zu finden, die nicht auch bei den Bewertungen teilweise sehr schlecht wegkommt.
Ich kann aber nicht einschätzen, wie verlässlich solche Aussagen sind.

Am Abend habe ich mich entschieden, eine Festplatte zu bestellen. Dazu habe ich mir beim Anbieter auch einen Account geholt, weil man dort viele Ersatzteile für Notebooks bestellen kann.

Jedenfalls habe ich ein gutes Gefühl dabei. (Vorher hatte ich im Netz ausgiebig re­cher­chiert.)

16.10.2019

Ein Überraschungspaket mit "Devilish Beauty 2: Der Klang der Dunkelheit" und eine kleine Zugabe

Heute kam ein Überraschungspaket an:
Band 2 von Justine Pust aus ihrer Reihe "Devilish Beauty". :)

Ich habe mich sehr darüber gefreut.

            Devilish Beauty - Der Klang der Dunkelheit (Band 2 von Justine Pust)
                                (Bild anklicken)

Als Zugabe war auch ein Aufstellkalender 2020 dabei. wie auf dem Foto zu sehen ist.

15.10.2019

Wochenbeginn und ein voller Tag

Es war ein ziemlich voller Tag.

Hier sind übrigens Herbstferien. Da fällt der Klavierunterricht morgen aus. :)

14.10.2019

Kein Vollmond, ein Foto und der Wochenstart

Heute kommt kein Bild vom Vollmond hier auf den Blog.

Denn, ehrlich gesagt, hatte ich keine Lust, am späten Abend noch einmal raufzugehen und da irgendein Stativ aufzubauen.^^

Aber ich habe wenigstens am Vorabend ein Foto vom Himmel gemacht. :)

            Vorabend...


Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

13.10.2019

Der SAM und eins der Musikprojekte

Heute war wieder ein schöner gewohnter SAM.

Ein bisschen habe ich an einem der Musikprojekte weitergemacht.

Morgen, am Sonntag, dem 13. Oktober 2019, um 23:07:52 Uhr, ist übrigens Vollmond.
Mal abwarten, ob er bei uns zu sehen ist.

12.10.2019

Freitag, alles Mögliche, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute habe ich so alles Mögliche am Computer gemacht.
Ich muss nach den letzten Arbeitsphasen für die CDs jetzt mal wieder in so einen nor­malen Ablauf hineinkommen.

Dazu brauche ich einen Überblick, was ich alles so 'in der Mache' habe.
Es sind nicht gerade wenige Projekte.^^
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

11.10.2019

Systemabbilddatei, ein Geburtstag und die Kassettenaufnahmen auf CD

Heute war nun der Geburtstag, für denn ich die alten Kassettenaufnahmen als CDs aufbereitet habe.

Und ich kann sagen: Sie waren ein voller Erfolg. :)

Am 10.10.2019 habe ich morgens auch wieder eine Systemabbilddatei mit den neuen Instrumenten erstellt.

10.10.2019

Das zweite CD-Layout und der Vorabend

Heute war das zweite CD-Layout für die zweite Doppel-CD dran.
Und ich bin ganz zufrieden damit.

Das Design hat sogar etwas von einem professionellen Touch.^^
Naja, etwas, sage ich mal.
Aber es sieht ein bisschen aus, als sei es eine gekaufte CD.

Es war aber viel Fummelskram, alles in OpenOffice hinzubekommen, weil ich erst noch bestimmte Einstellmöglichkeiten herauskriegen musste, damit es so auskam, wie ich es wollte. Wie schon erwähnt, mit AmiPro wäre das für mich einfacher, weil eingespielter, ge­wesen.
Zumindest habe ich jetzt auch nützliche Lernerfahrungen mit OpenOffice gemacht.

Heute war der Vorabend dafür, alles fertigzustellen, denn morgen muss alles fertig sein. :)

09.10.2019

Tabellenarbeit und CD-Layouts

Heute war wieder Tabellenarbeit angesagt. Es gab einiges nachzuarbeiten.

Für die erste Doppel-CD habe ich jetzt einen Entwurf fertiggestellt und als 'Stellprobe' gedruckt und ausprobiert.
Und ich denke, es wird etwas.

Morgen mache ich mich dann mal an den Entwurf für die zweite CD.

08.10.2019

Wochenbeginn und die 'Umverpackung'

Heute habe ich lange Zeit damit zugebracht, passende CD-Inlays für die CDs zu machen, die ich vor einiger Zeit gebrannt hatte.

So einfach, wie ich mir das vorgestellt hatte, ist das gar nicht.

Mit AmiPro 3.1 wäre das relativ einfach gewesen, zwei von den zahlreichen Vorlagen, die ich damals für CDs gemacht hatte, entsprechend anzupassen.
Andererseits waren die alle für Jewelcase-Hüllen, und ich habe für die 2 x 2 CDs zwei Doppelhüllen, in die jeweils zwei CDs passen.

Das ist natürlich in diesem Fall optimal.
Aber auf der Rückseite lässt sich eben kein Inlay unterbringen, wo z.B. das In­halts­ver­zeich­nis mit den Tracks aufgeführt ist. Es fehlt der Plastikeinsatz, der bei der Jewelcase-Hülle hinten eingesetzt wird. Und eine Randbeschriftung ist auch nicht mög­lich.

Wie die genaue Bezeichnung für diese Hüllen ist, die zwei CDs mit einem klappbaren In­nen­teil aufnehmen können, weiß ich nicht. Da gibt es ja inzwischen ganz viele Va­rian­ten.
Ich glaube, die Beschreibung als Doppel-Jewelcase oder Super-Jewelcase kommt dem am nächsten.

Jedenfalls muss ich die Beschriftung jetzt individuell zurechtfummeln.
CDs als Geschenk ohne Umverpackung wäre ja ein bisschen dürftig.

Viel Zeit bleibt mir nicht mehr.^^

07.10.2019

Sichtung und der Wochenstart

Heute habe ich mal die neuen Instrumenten gesichtet und angestestet. Das sind ganz schön viele Möglichkeiten.
In der ersten Instrumentengruppe sind es 112 Instrumente und Voreinstellungen und in der zweiten Instrumentengruppe 89 Instrumente.
Da ist für jede denkbare Anforderung etwas dabei.

Ich denke mal, im Orchesterbereich bin ich jetzt vollkommen abgedeckt.

Ich wünsche allen einen guten Wchenstart. :)

06.10.2019

Der SAM und zwei neue Instrumente

Seit heute habe ich zwei neue Instrumente aus dem Orchesterbereich, genauer gesagt, Instrumentengruppen.
Seit dem 24.09. schleiche ich darum herum.

Morgen läuft das ermäßigte Angebot aus. Da musste ich dann eine Entscheidung tref­fen.
Und ich bin froh, dass sie positiv ausgefallen ist.

Ich freue mich schon darauf, sie einzusetzen. Und ich habe auch schon die ersten Ideen, wofür. Das wäre mit meinen bisherigen Mitteln nämlich auch nicht möglich ge­wesen. (Das habe ich schon versucht.)

Jedenfalls bin ich schon gespannt darauf. :)

05.10.2019

Freitag, Daten, Speicherplatz, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute habe ich eine Menge Daten sortiert und über 20 GB ausgelagert.
Jetzt habe ich wieder etwas mehr Speicherplatz auf Platte D.

Aber ich überlege mir auch, die 1 TB Festplatte durch eine 2 TB Festplatte zu ersetzen.
Dann hätte ich wieder mehr Raum für weitere Installationen zur Verfügung.
Mit 100 GB freiem Platz kommt man bei den heutigen Datenmengen nicht sehr weit. Der schrumpft durch aktuelle Arbeitsdateien immer relativ schnell zusammen.

Z.B. hat sich der Austausch der 128 GB SSD-Platte gegen eine 1 TB SSD-Platte un­be­dingt gelohnt.

Ich bin aber noch auf der Suche nach einer für mein Notebook geeigneten Festplatte.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

04.10.2019

Tag der Deutschen Einheit und ein Rotkäppchen-Sekt

Heute am 03.10.2019 war Tag der Deutschen Einheit.
Dazu habe ich hier auch dem Blog auch schon mehrfach etwas geschrieben.

Wir haben am Abend jedenfalls mit einem Sekt darauf angestoßen, und zwar mit einem 'Rotkäppchen'.^^

Jetzt freue ich mich auf Freitag und dann danach auf das Wochenende. :)

03.10.2019

Systemabbilddatei und ein paar Versuche

Nachdem ich in der letzten Zeit so viel heruntergeladen und installiert habe, habe ich heute mal lieber wieder eine Systemabbilddatei erstellt.
Falls etwas schiefläuft, brauche ich nicht nochmal die Zeit für die ganzen Downloads anzusetzen.

Es wird aber auch wieder Zeit, ein bisschen die Festplatten aufzuräumen und Daten auf externe Festplatten auszulagern.
Doch bis das soweit ist, habe ich lieber vorher schon ein Backup gemacht.

Ein paar Versuche mit dem Musikprogramm habe ich heute auch durchgeführt.

02.10.2019

Weltmusiktag und vier Synthesizer

Heute am 01. Oktober war Weltmusiktag.

Ich war aber nicht darauf vorbereitet. Sonst hätte ich probieren können, ein Mu­sik­stück­chen fertig zu machen und hochzuladen.
Am Abend war es mir ein bisschen zu spät dafür.

Ich habe mir das neue Plugin mal etwas näher angesehen, nachdem die Soundbank für das eigentliche Instrument, was regulär 149 € kostet, heute Morgen endlich fertig he­run­ter­ge­laden war.
Das Aktivieren war ein bisschen fummelig, bis das Instrument endlich registiert war. Der Installer und License-Manager und die ganze Prozedur sind mir nicht so geläufig, ob­wohl ich das bei anderen Sachen schon einmal durchgeführt hatte. Aber schließlich war alles zugriffsfähig.

Es geht bei diesem "Digital Synsations" gar nicht um Klavierklänge, wie ich an­ge­nom­men hatte, sondern es sind vier 'klassische' Synthesizer der 90er, die damals vielfach bei Musikproduktionen eingesetzt wurden.
Durch den Namen hätte ich allerdings auch drauf kommen können...

Enthalten sind als Synthesizer der DS1, der DS77, der DS90s und der DSX.

Damit verbunden ist eine Vielzahl von tollen Klängen und Möglichkeiten.
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, dieses zeitlich begrenzte Sonderangebot in Anspruch zu nehmen.

01.10.2019

Der Wochenbeginn, ein neues Plugin und der Monatsabschluss

Heute habe ich bei einer Sonderaktion kostenfrei ein Plugin abgestaubt, was regulär 149 € kostet.
Da konnte ich nicht dran vorbeigehen.^^
Obwohl ich andererseits mit fantastisch guten Klavierklängen schon rundum versorgt bin.

Aber die ebenfalls kostenfreie Workstation hat auch ein paar Instrumente und Klänge, die wirklich gut sind.

Am Abend gab es bei uns zum Monatsabschluss einen Sekt.

30.09.2019

Orchestermusik und der Wochenstart

Ein wenig habe ich heute noch nachgearbeitet.

Und dann waren wieder schönere Sachen dran. :)
Es war schließlich Sonntag.^^

Ich habe ich mich noch ein wenig mit Orchesterinstrumenten befasst und welche Plug­ins ich dazu habe.
So 'epische' Klänge haben es mir zur Zeit angetan.

Ich habe mir einen neuen Account geholt, bei einem Anbieter, der 'freie' Instrumente im Angebot hat. Nach vielem Hin und Her konnte ich auch endlich Zugriff darauf nehmen, musste dann aber feststellen, dass es sich um Demoversionen handelt, die sich nach einer kurzen Zeit wieder stummschalten.
Also, so ist das für mich keine Lösung, etwas ausgiebig zu testen.

Da wäre der Anbieter des 'Bundles', von dem ich gestern sprach, eher etwas. Zumal ich ja auch schon andere Instrumente von dem habe.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

29.09.2019

Der SAM, die Tabellen und Musik

Die Tabellen sind jetzt auf dem aktuellen Stand. Montag ist Monatsabschluss.

Später habe ich noch ein paar Sachen im Musikprogramm getestet und auch eine neue Instrumenteneinstellung gespeichert, die für mich brauchbar sein könnte.

Abgesehen von den Projekten, die noch nicht fertig sind, interessiert mich für die näch­ste Zeit, mich mit Orchesterklängen zu befassen.

Es gibt da noch 8 Tage ein Sonderangebot von einem neuen 'Bundle'. Aber erst möchte ich herauskriegen, ob ich solche Möglichkeiten mit meinen bisherigen Mitteln nicht auch anderes herausbekommen könnte.

28.09.2019

Freitag, Reason 11, Musikstück, Eastern One, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Inzwischen ist Reason 11 veröffentlicht. Die Beta-Phase ist vorbei.

Ob ich mir das Upgrade hole, weiß ich aber noch nicht.
Einige Dinge sind für mich interessant. Z.B. die Möglichkeit, in einem Objekt einzelne Töne stummzuschalten.

Aber die Instrumente, die für mich von Interesse wären, sind nur in der Reason 11 Suite erhältlich, wobei ich einen der Player davon auch schon besitze. Dieses Upgrade auf die Suite ist aber noch einmal 120 € teurer als das normale Upgrade.

Da ist es mir lieber, erst einmal abzuwarten und da nicht so viel Geld hineinzustecken.
Letzten Endes ist das für mich sinnvoll, denn die Reason 10 Version, die ich habe, reicht für meine Zwecke als DAW voll aus.
.....

Das Teststück mit dem 32Bit-Instrument, von dem ich zuletzt inmer gesprochen hatte, habe ich heute mal vorläufig als Rohfassung fertiggestellt und bei Audiomack hoch­ge­laden.




Das Instrument ist EasternONE, was eine 'Arabic Scale', den Instrumenten, die da in­te­griert sind, zugrundelegt.
Das ist sehr inspirierend, damit herumzuspielen.

Die Skala kann man aber selbst auch noch umprogrammieren.
Ich habe zunächst einmal mit der Skala begonnen, die voreingestellt ist.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

27.09.2019

Alltag und ein bisschen Musik

Heute war wieder eine Mischung von Pflicht und Kür.
Und ich muss zugeben, die Kür hat mehr Spaß gemacht.^^

Das neue 32Bit-Instrument, was mich so angesprochen hatte, ist einfach klasse.
Damit habe ich jetzt ein neues Stückchen begonnen, an dem ich Versuche machen kann.
Vielleicht gibt es auch irgendwann ein vorzeigbares Endergebnis.

26.09.2019

Umwandlung von 32Bit-Plugins in 64Bit-Plugins und die Instrumente

Gestern hatte ich bereits bemerkt, dass ein heruntergeladenes und installiertes VST-Instrument in Reason nicht lief, weil es ein 32Bit-Plugin ist und mein Reason-Programm eine 64Bit-Version ist.
Und gerade auf dieses Instrument war ich besonders scharf.

Viele VST-32Bit-Instrumente laufen auch in 64Bit-DAWs.
Aber eben nicht alle.

Das ist schade, denn für die Benutzung solcher Plugins braucht man dann eine 32Bit-Ver­sion der DAW.
Um 32Bit-Instrumente in einer 64Bit-DAW nutzen zu können, braucht man ein so­ge­nann­tes 'Bridge'-Programm.

Ich hatte im Netz gestern auch schon nach einem solchen Programm gesucht und das Programm "jBridge" gefunden, was für meine Zwecke geeignet ist.

Es ist leider zunächst eine Demoversion, die einige Einschränkungen hat. Aber zum Aus­­te­­sten, ob es funktioniert, ist es brauchbar.
Es ist das einzige in dieser Art, was ich überhaupt gefunden habe. Daher musste ich da­mit vorliebnehmen.

Heute habe ich mir auch die Vollversion geholt, weil ich glaube, dass ich eine Reihe von den 32Bit-Instrumenten auch einsetzen werde.

Heute habe ich mir alle Instrumente installiert, die ich gestern Abend heruntergeladen hatte. Und ich habe sie schon 'quergetestet'. Sie laufen alle.

25.09.2019

Ein normaler Tag und freie VST-Instrumente

Heute kam ich durch Zufall auf eine Seite, auf der ganz viele freie VST-Plugins zur Verfügung stehen, die man sich kostenfrei herunterladen und installieren kann.
Man braucht auch nur zu googeln nach VST4Free. :)

Ein paar (inzwischen sogar eine ganze Reihe^^) von ihnen habe ich mir he­run­ter­ge­laden, weil sie mir für bestimmte Projekte hilfreich sein könnten.

Ich bin schon gespannt darauf. :)

24.09.2019

Wochenbeginn und der Herbstanfang

Passend zum Herbstanfang hat es heute Morgen geregnet.

Tagundnachtgleiche oder >>>Äquinoktium<<<,- ab jetzt werden die Tage wieder kürzer als die Nächte.

Ich war den ganzen Tag mit Alltagskram beschäftigt.
Davon gibt es hier nichts für mich festzuhalten.
Daher nur der kleine Fuzz.^^

23.09.2019

Weitere Tests und der Wochenstart

Heute habe ich das Instrument weitergetestet und das erste Fragment auch ab­ge­spei­chert, was eventuell für einen weiteren Ausbau infrage käme.
Mal sehen, vielleicht wird ja etwas daraus. :)

Mir sind auch schon ein paar Projekte eingefallen, die ich mit diesem Instrument und einem anderen, ähnlichen, angehen könnte.

Aber morgen ist erst einmal wieder Pause damit. Da muss ich andere Sachen machen.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

22.09.2019

Der SAM und Experimente

Heute habe ich ausgiebig das neue Instrument getestet.

Brauchbares Material zum Festhalten ist jedoch nicht dabei herumgekommen.
Es ging ja auch erst einmal darum, sich mit den Einstellmöglichkeiten vertraut zu machen.
Damit bin ich auch noch längst nicht durch.

Es macht jedenfalls Spaß, damit herumzuspielen. Es erinnert wirklich daran, mit einem Instrument frei drauflos zu improvisieren.
Was ich noch nicht so drauf habe, das ist, die DAWs direkt einzusetzen, um solche Ver­suche festzuhalten.

Ich habe mich allerdings auch in erster Linie für die Scripts interessiert, die den Ablauf steuern.

21.09.2019

Freitag, Updates, ein Instrument, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute Morgen gab es beim Musikprogramm ein neues Zwischenupdate.
Eine Sache, die ich gemeldet hatte, ist jetzt auch geregelt. Cool.
Ob es aufgrund meines Hinweises war, weiß ich aber nicht. So vermessen bin ich nun auch nicht, das zu glauben.^^

Bei einem anderen Programm gab es ein neues Servicepack als Update zur Beseitigung kleinerer Fehler.

Und bei noch einem anderen Musikprogramm gab es ebenfalls ein Update.

Es war mal wieder ein Update-Tag.
Gut, dass wir eine Internet-Flatrate haben.

Außerdem habe ich mir heute ein neues VST-Instrument geleistet. :)
Echt ein Paar Super-High-Heels unter den Anbeboten, das mir in einem Newsletter an­ge­boten wurde.
Da konnte ich einfach nicht widerstehen. Denn ich hatte zwischendurch immer mal wieder im Internet nach so einem VST-Instrument gesucht, aber nie gefunden.

Dieses VST-Instrument ist auch ganz neu herausgekommen, weshalb ich vorher auch nie darauf stoßen konnte.
Ich freue mich echt darüber.

Morgen gehts dann mal daran, alles zu inspizieren, ob es da bei den Updates merkbare Änderungen gegeben hat.

Und vor allem, das Instrument auszutesten. Da bin ich gespannt.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

20.09.2019

Nacharbeit und das kommende Wochenende

Heute habe ich eine Reihe von Sachen nachgearbeitet.

Ein paar Sachen habe ich beim Musikprogramm getestet.

Morgen ist Freitag. :)
Und dann beginnt wieder das Wochenende.

19.09.2019

Die Musikaufnahmen, der nächste Schritt und eine Aufladung

Die beiden CDs sind jetzt gebrannt.

Bei der ersten CD hatte ich allerdings erst noch ein Problem zu lösen.
Als ich den CD-Rohling eingelegt hatte, um die CD zu brennen, und die Zu­sam­men­stel­lung startete, sah ich, dass die Gesamtlänge der Audiodaten die Ka­pa­zi­tät der CD etwas überschritt, und zwar um 35 Sekunden.

Hm,- jetzt musste ich also irgendwo kürzen.
Und es bot sich an, das am Applaus zu tun.

Zuerst kürzte ich den Applaus nach dem letzten Stück des ersten Aktes. Dort war eine gute Möglichkeit, bereits viele Sekunden wegzunehmen, weil man ja für den zweiten Akt sowieso die CD wechseln muss.

Das reichte aber noch nicht.
Daher habe ich bei vier weiteren Tracks aus dem anschließenden Applaus Sekunden herausgeschnitten und die anstoßenden Stellen mit Crossfades ineinandergeschoben.
Das ist so dezent, dass man es nicht hören kann und beim Hören auch gar nicht ver­mu­ten würde.

Damit konnte ich die restlichen überzähligen Sekunden wegbekommen.

Ich habe aber nur so viel herausgeschnitten, wie unbedingt erforderlich war.
Jetzt ist die Audio-CD bis auf die letzte Sekunde belegt.

Ich glaube, so eine volle CD habe ich noch nie gebrannt.^^

Damit ist dieser Teil des Projektes fertig.
Jetzt muss für beide Doppel-CDs nur noch passende CD-Inlays basteln, dann kann der Geburtstag kommen.

Noch habe ich aber ausreichend Zeit.
Doch die Hauptsache mit der CD-Erstellung ist jetzt erledigt.
.....

Am Vorabend kriegte ich eine SMS, dass mein Handy wieder aufgeladen werden müsse.
So ein Prepaid-Handy hat auch so seine Nachteile, wenn die Aufladung zeitlich begrenzt ist und nach einer bestimmten Zeit wieder aufgeladen werden muss, selbst wenn das Gut­haben überhaupt noch nicht aufgebraucht ist.

Da gibts so einen gewissen Anbieter mit "A", bei dem man talken kann.
Für ein Notfallhandy ist dieser Tarif allerdings der preisgünstigste, wenn man gar nicht regelmäßig telefoniert.

Die Frage ist jedoch, ob man mit einem Anbieter, bei dem einfach das Guthaben ste­hen­bleibt, und das man bei Bedarf jederzeit wieder aufstocken kann, wenn man es be­nö­tigt, auch wenn wenn eine SMS etwas teuer ist, nicht doch insgesamt günstiger ist.

So einen Sauerstoffanbieter käme z.B. in Frage.^^
...