Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

25.11.2013

Der WLAN-Sender und der Wochenstart

Yippee! Heute ist mir endlich gelungen, an einem Notebook den eingebauten WLAN-Sender in die Gänge zu kriegen, der seit ca. drei Jahren 'tot' war, weshalb sogar ein USB-WLAN-Stick angeschafft werden musste.
Mit dem neuen Router gelang es aber nicht mehr, mittels des Sticks die Verbindung aufzubauen.
Daher hatte ich mich noch einmal an das Grundproblem gemacht, um vielleicht den eingebauten Sender zu re-aktivieren.
Und tatsächlich,- das war heute endlich erfolgreich.

Mein Wochenende ist nicht ganz so verlaufen, wie ich mir davon erhofft hatte.

Morgen beginnt eine neue Woche.
Neues Spiel, neues Glück...

Und am kommenden Samstag ist schon wieder Monatsende.
__________

Slogan des heutigen Tages:

"WLAN - der begastste Unsinn seit Ewigkeiten."

Ähm, ja,- was ist das denn für ein Adjektiv???
Das ist ein echter Zungenbrecher, wenn man versucht, das auszusprechen... Echt...
In Anbetracht der Tatsache, dass ich irgendwelche Bugs beim WLAN entfernt habe, könnte man das eventuell im übertragenen Sinn 'begast' nennen.
Hehe, aber diese Steigerung...^^

Kommentare:

  1. und... wie? Das würde mich jetzt doch interessieren, falls ich auch mal ein "totes" WLAN habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gar nicht so eindeutig zu beantworten, Sebastian.
      Ich hatte längere Zeit versucht, die Verbindung mit einem USB-WLAN-Stick auf das neue Modem umzustellen, was aber nicht klappen wollte. Das Passwort wurde nicht angenommen, obwohl ich es eingerichtet hatte. Woran es lag, konnte ich nicht herausfinden.
      Ich war dann mit dem Notebook neben das WLAN-Modem gezogen und habe einfach versucht, den eingebauten WLAN-Sender/-Empfänger zu aktivieren. Wie erwartet kam nur, wie sonst auch immer, das rote X, und es wurde kein Netzwerk in der Umgebung erkannt. Ich habe dann eine 'Problembehandlung' durchgeführt (der Punkt der beim Netzwerk- und Freigabecenter bei Windows angeboten wird).
      Den gleichen Vorgang hatte ich damals schon ein paarmal durchgeführt, aber das klappte nicht. Diesmal war es aber ein neues Modem mit einem neuen Passwort.
      Und da wurde mir als mögliche Fehlerbehandlung ein neuer Punkt angeboten, der vorher noch niemals aufgetaucht war. Irgendwas mit "Fix", um das Problem zu beseitigen. Den habe ich gewählt. Da wurden zwei Probleme gefunden und wieder behoben, und im Anschluss lief der Sender/Empfänger wieder und die Verbindung wurde problemlos aufgebaut.
      Ich vermute, es waren defekt gewordene Treiber, die durch diese Aktion wiederhergestellt wurden.
      Heute Abend werde ich das gleiche nochmal bei einem Notebook mit Vista durchführen, wo der Sender/Empfänger auch schon längere Zeit nicht funktioniert. Wenn ich es ausreichend dokumentieren kann, was ich gemacht habe, werde ich das bestimmt als Tipp geben, wie man vorgehen muss.

      Löschen
  2. Ich wünsche dir eine wundervolle Woche :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke, Wölkchen! :) Die wünsche ich Dir auch. :)

      Löschen
  3. und wieder einmal hast du es dazu gebracht, dass ich doof angestarrt werde, weil ich versucht habe "begastste" auszusprechen :D :D

    ich wünsche dir auch eine schöne woche! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D:D:D Da wäre ich gern dabeigewesen.^^

      Danke, Dir auch eine schöne Woche! :)

      Löschen

Danke für den Kommentar! :)

...