Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

02.06.2014

Der meteorologische Sommeranfang und das Ende einer Ära

Heute war meteorologischer Sommeranfang.

Es hätte trotz geplanter Arbeit ein schöner Tag werden können.
Aber mein PC beginnt, den Geist aufzugeben.
Die Ära 'Vista Schista' geht zu Ende. Nun ja, Nerven hat sie mich im Lauf der Zeit ge­nug gekostet...

Es ist gut, dass ich die wichtigsten Daten auch auf dem Notebook habe und PC und Notebook immer abgleiche.
Daher kann ich provisorisch auch mit dem Notebook weiterarbeiten, auch wenn das bei weitem nicht so gut verläuft, wie mit dem PC.

Das passt mir zur Zeit echt nicht in den Kram, auf einem neuen Computer alles wie­der neu zu installieren und einzurichten, bis ich endlich wie gewohnt alles zur Ver­fü­gung habe.
Ein bisschen graut es mir davor. Beim letzten Computerwechsel zog sich das ins­ge­samt über ca. zwei Jahre hin, bis ich alle Anpassungsprobleme gelöst hatte...
Wer weiß, wie lange das jetzt dauern wird. Da sind so viele Programme, mit denen ich von Zeit zu Zeit arbeite und die ich für ihre Dateiformate auch brauche.
Da mag ich jetzt lieber gar nicht genau dran denken...
Es wirft mich jedenfalls um einiges in meinen Planungen zurück.

            Zerzaust und zerfleddert...


So wie auf diesem Bild sieht es zur Zeit in meinem Kopf aus,- alles zerzaust und zerfleddert.

Kommentare:

  1. Wenn Du so viele Probleme hast, warum kehrst Du Windows nicht den Rücken? Seitdem ich komplett zu Ubuntu gewechselt bin, habe ich viel weniger Stress und mehr Zeit zum arbeiten :)
    Natürlich scheint so ein Wechsel erstmal unglaublich aufwendig und die Eingewöhnung endlos, aber nach ein paar Tagen kennst Du schon fast alles und bisher habe ich kein Windows-Programm gefunden, für das es keinen Linux-basierenden Ersatz gibt. Fast immer ohne langes suchen direkt im Repository. Damit installiert es sich quasi von selbst und bleibt von selbst up-to-date.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die Probleme entstehen ja nicht eigentlich durch das Betriebssystem selber, sondern dadurch, dass bei einem neuen Computer alle Programme wieder neu installiert werden müssen. Ich habe auch noch Programme von Win3.1 und Win98 und entsprechende Daten davon. Die Programme müssen dann natürlich angepasst werden, damit sie auch bei einer neuen Windowsfunktion wieder laufen.
      Bei einem anderen Betriebssystem wären diese Arbeiten der Neuinstallation und Anpassung auch nicht anders.
      Ich habe Ubuntu bei mir auch installiert und sowohl auf dem PC als auch auf dem Notebook getestet. Ich wäre gern darauf umgestiegen, aber bei mir bringt das einfach nichts. Es ist mir auch zu langsam. Außerdem fehlten mir auch viele der Windowsprogramme, für die ich eben keinen Ersatz gefunden hatte. Natürlich gibt es inzwischen immer mehr Anbieter, die auch Linuxversionen ihrer Programme anbieten. Aber das alles ist noch viel mehr Gefummel, bis das alles steht und man auch auf die alten Daten zurückgreifen kann. Das geht nicht einfach nebenher.
      Daher ist ein neuer Computer mit einem Windowssystem der kleinere Aufwand.

      Löschen
  2. Ich hab schon 2 Laptop-Wechsel in diesem Jahr hinter mir, ich will nicht noch einen! Von daher fühle ich mit dir.
    Meine PCs aus anno dazumal lagern hier immer noch und warten seit 4 bzw. 10 Jahren auf meinen Griff nach ihnen, denn da liege noch Schätze vergraben.

    AntwortenLöschen

Danke für den Kommentar! :)

...