Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

31.03.2017

Tabellen, Versuche und endlich mal wieder ein Foto

Für den Monatsabschluss morgen ist jetzt alles auf dem neuesten Stand.
.....

Bei unserem neuen DVBT2-Receiver gibt es die Möglichkeit, einen USB-Stick ein­zu­stecken und Aufzeichnungen von Sendungen zu machen.
Das ist echt cool. Kein Extra-Aufnahmegerät, keine Zusatzstromversorgung und -ver­kabelung.

Und es ist ziemlich einfach zu handhaben.

Ich habe Versuche mit einem 4 GB USB-Stick gemacht und die Ergebnisse um­ge­rech­net. Ein solcher Stick reicht bereits für einen Spielfilm in der Länge von ein­drei­vier­tel Stunden.
Größere Speicherkapazitäten würden entsprechend mehr aufzeichnen können.

Doch zunächst reicht bei uns sicher dieser Stick, den ich bisher sowieso nur noch recht selten zum Umspeichern von kleineren Datenmengen benutzt habe. Und zum Um­spei­chern habe ich auch noch andere Sticks.

Leider kann man nicht eine Sendung aufnehmen, während man eine andere sieht. Das Umschalten wird bereits blockiert.
Das ist aber dann auch ganz gut, weil dadurch eine Aufzeichnung auch nicht aus Ver­sehen abgebrochen wird.

Aber alles in allem ist das Gerät wirklich voll ausreichend.
Interessant ist ja, dass es inzwischen 10,- € teurer ist.^^
.....

Heute habe ich endlich mal wieder ein Foto vom Himmel aus dem Speicherfenster ge­macht. :)

            Vorabend...


Am späten Nachmittag hatte ich aus dem Dachfenster zwar auch schon mal ein paar schöne Anblicke von ein paar leichten Wolken gesehen, aber da hatte ich keine Zeit für ein Foto.

30.03.2017

DVBT2 und die alten Zeiten

Als wir gestern Nacht gegen 01:00 Uhr den Fernseher eingeschaltet haben, war bei uns die Umstellung von DVBT auf DVBT2 bereits abgeschlossen.
Keines der bisherigen Proramme war noch zu sehen. Alls Programmplätze zeigten nur "Kein Signal" an.

Aber am 25.03.2017 war uns ja bereits ein DVBT2 Receiver geliefert worden, den wir be­stellt hatten.
Den hatte ich dann letzte Nacht angeschlossen und eingerichtet,- Einstellungen, Sen­der­such­lauf usw.
Es verlief auch erfreulicherweise alles schnell und völlig problemlos.

Selbst mit unserer uralten Fernsehantenne auf dem Dach kommt das Gerät zurecht und uns stehen jetzt alle öffentlich-rechtlichen Sender zu Verfügung.

Gestern Nacht waren auch Sixx und RTL II noch zugänglich.
Aber als ich eben mal nachgesehen habe, waren sie inzwischen auch weg.

Man kommt sich so ein bisschen vor wie in den alten Zeiten.^^
Es gibt das Erste Programm, das Zweite und die Dritten.
Naja, ein paar gibt es ja inzwischen auch noch dazu.^^

Aber irgendwie kommt man damit auch aus. :)

29.03.2017

Formeln, immer weiter und die Spannung

Heute habe ich viele Formeln und bedingte Formatierungen bearbeitet.
Das hatte ich schon lange vor.

An so Tabellen findet man ja ständig noch etwas, was verbessert und verfeinert werden kann. Vor allem, wenn sie so komplex sind, wie ich sie mir aufgebaut habe.
.....

Ob meine Kurzgeschichte wohl mit in der Anthologie aufgenommen wird?
Die Spannung steigt...

Für die Zeit nach der Buchmesse wurde schon angekündigt, dass wir dann neue In­for­ma­tionen erhalten würden.

28.03.2017

Wochenbeginn und ein Ausflug

Die Woche fing mit schönem Wetter an,- Sonne und wolkenfreier blauer Himmel.

Am Vorabend habe ich mal kurz die Drohne im Garten fliegen lassen.
Es war sozusagen der erste Ausflug im Außeneinsatz nach ihrem Winterschlaf.

Für so etwas ist es natürlich schön, wenn es jetzt draußen eine Stunde länger hell ist.

Ich hatte auch zwei Videos aus Sicht der Drohne gemacht. Aber aus irgendeinem Grund sind die nicht richtig aufgezeichnet worden. Schade...
Woran das lag, weiß ich noch nicht.

27.03.2017

Geschrieben und der Wochenstart

Heute habe ich ein bisschen geschrieben.
Aber ich muss erst wieder etwas in die Geschichte reinkommen.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

26.03.2017

Der SAM, so Ordnungssachen, DVBT2 und die Europäische Union und ihr Pulsschlag

Heute habe ich viele Bilddateien sortiert und geordnet.
Es war dringend nötig.

Denn in einem Gebrauchs-Ordner waren über 4500 Bilddateien untergebracht, was das Öffnen des Ordners zunehmend immer langsamer gemacht hat.
Jetzt gibt es mehrere Unterordner, wohin ich die betreffenden Dateien, die dort hn­ge­hören, verschoben habe.

Das ist auch für die Suche bestimmter Bilder sehr hilfreich.
(Für die eigentlichen Fotos habe ich sowieso ein sehr viel differenzierteres Ord­nungs­sys­tem.)
.....

Am 29.03.2017 wird in unserem Bereich der Fernsehempfang auf DVBT2 umgestellt.
Heute kam der Receiver dafür an.

Ob er etwas taugt, wird sich noch herausstellen.
Notfalls geht er zurück, falls er nicht funktionieren sollte.

Am >>>12./13.03.2017<<< hatte ich ja schon einmal geschrieben, dass wir die pri­va­ten Anbieter wegen der Mehrkosten boykottieren werden, zumal sie dann ja auch wei­ter­hin Werbung in ihren Programmen haben.
Also geht es für uns erst einmal nur darum, die öffentlich-rechtlichen Sender empfangen zu können.

Falls wir dann doch nach einer Weile die Mehrangebote der "Werbesender", z.B. für die Serien, vermissen werden, können wir uns immer noch überlegen, unseren Fern­seh­emp­fang auf Satel­liten­empfang ohne den ganzen hochauflösenden Schnick­schnack (den unser aktuelles Fernsehgerät ohnehein nicht darstellen kann^^) umzustellen.
.....

Heute am 25.03.2017 jährte sich der Jahrestag der Römischen Verträge (am 25.03.1957) zum sechzigsten Mal.
Was für ein damals wegweisender Start für Europa... für eine "Europäische Union"!

Leute!!!!

Lasst euch nicht von den Demagogen von dem Ziel eines friedlichen und geeinten Euro­pa abbringen und gegeneinander aufhetzen!!

Über 60 Jahre Frieden zwischen den europäischen Staaten! Was bedeutet das?
Nach einem halben Jahrhundert der Weltkriege heißt das: über 60 Jahre des Friedens zwischen den Völkern und Nationen, die sich einst in den Schützengräben gegen­über­stan­den und unendlich viele Blutopfer gebracht haben.
Unendlich viel Leid in den Familien, die durch die Kriege ihre Väter, Söhne und Töchter auf den Schlachtfeldern verloren haben.
Familien, die ihr Zuhause und ihre Heimat durch Vertreibung verloren haben und großen­teils auf der Flucht ums Leben kamen.
Millionen, die durch die größenwahnsinnige Politik und Verführung durch eine selbst­er­nann­te und selbstherrrliche Führerschicht in die Gaskammern geschickt und umgebracht wurden.

Leute!!!!
Wacht auf!!!
Ihr seid der Puls Europas! Wir sind es alle!

Tretet ein für ein geeintes Europa!

>>>Let’s be the Pulse of Europe!<<<

25.03.2017

Das Buch "Ein Pferdemädchen" und sein Jahrestag und das Wochenende

Am 20.03.2017, am Weltgeschichtentag, war ich noch so mit der kleinen Geschichte und dem Video dazu beschäftigt, dass ich an diesem Tag gar nicht mehr daran gedacht hatte, dass es noch einen anderen Jahrestag an dem gleichen Datum gab, den ich eigent­lich erwähnen wollte.

Am 20.03.2017 ist mein Buch "Ein Pferdemädchen" vier Jahre alt geworden.
Am 20.03.2013 hatte ich "Ein Pferdemädchen" veröffentlicht. :)

                  Ein Pferdemädchen
(zum Buch bei Amazon)
                                 (Bild anklicken)

Auf der Blogseite >>>"Pferdemädchen"<<< steht auch noch etwas mehr darüber.

Das kleine Buch ist ja nach wie vor ein kleiner Liebling von mir. :)
Das war so ein tolles Projekt, weil ich da viele Erfahrungen gemacht habe, was alles dazugehört, ein Buch aufzubereiten und herauszubringen.
.....

Der Himmel war am Abend sehr friedlich.

            Abend...


Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

24.03.2017

Das Pferd "Sivka" und die Vititenkarten

Vom Anbieter des Bildbearbeitungsprogramms habe ich eine E-Mail bekommen, dass sie mir leider keine kostenlose Lizenz geben, weil diese nur Kunden erhalten, die min­des­tens 20 Programme von ihnen vor Herauskommen der Beta-Version besitzen.
Und ich habe nur 10 Programme.

Nun ja, ein Versuch war es wert.
Allerdings bekommt das "Zauberpferd" dafür auch keinen Link von mir verpasst.^^

Und immerhin haben sie mir zeitnah geantwortet.

Heute habe ich sehr viele Fotos mit dem Programm ausprobiert, was es alles für Be­ar­bei­tungs­möglichlkeiten gibt.
.....

Heute konnte ich wieder Fotos aus dem Speicherfenster machen.

            Vorabend...


            Vorabend...


Übrigens sind die nicht mit dem oben erwähnten Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet.
.....

Meine kostenlose Probepackung von Visitenkarten ist heute angekommen.

Vorhin hatte ich den Satz mal schnell schon vorgeschrieben und was sehe ich eben?
Ich hatte geschrieben: "Vititenkarten".^^
Ähm, ja...
Das sah irgendwie komisch aus. :D

Aber an Titten habe ich dabei nicht gedacht!!!^^

23.03.2017

Bildbearbeitungsprogramm und ein Beta für den Alpha

Heute habe ich (mal wieder^^) ein Bildbearbeitungsprogramm getestet.
Und das ist für meine Zwecke sehr vielversprechend für die Projekte, die ich noch vor­habe.

Ich habe z.B. bei einem Foto eine Sache ausprobiert, die auf Anhieb sehr gut und schnell geklappt hat. Neulich hatte ich für die gleiche Art der Bearbeitung des gleichen Fotos mit einem anderen Programm ziemlich lange herumgefummelt, aber ein schlechteres Er­geb­nis herausbekommen.

Das Programm befindet sich noch in der Beta-Phase.

Es besteht für mich eventuell die Möglichkeit, eine Gratis-Lizenz als "geschätzter Kunde" zu erhalten.
Ich habe auch bereits dem Support eine E-Mail geschickt und den Lizenzschlüssel be­an­tragt.
Mal sehen, ob sie meine bisherigen Käufe als Voraussetzungen dafür anerkennen.
Aber wenn nicht, dann überlege ich mir ernsthaft die Anschaffung. Zur Zeit gibt es einen Rabatt von 50%.
Davor werde ich die Testphase von 10 Tagen noch ausgiebig ausnutzen, um das Pro­gramm rundum zu prüfen, was es sonst für mich noch zu bieten hat.

Jetzt hat der Alpha also ein Beta-Programm.^^

Ich muss ja gestehen, dass ich mich immer noch nicht getraut habe, mich wirklich mit dem superscharfen >>>Rasiermesser<<< zu rasieren. Bisher taste ich mich noch an die richtige Haltung und Handhabung heran.

Aber vielleicht gehört das auch zum "Alpha", dazu zu stehen, dass man mit Bedacht und Umsicht mit den Dingen umgeht, und nicht mit Hau-Drauf-Gehabe und Ohne-Rück­sicht-auf Verluste, wie es der "Boss" vielleicht täte.

22.03.2017

Klaviertag, der Klavierfloh und ein Foto

Heute war wieder Klaviertag.
Der klitzekleine Klavierfloh spielt echt schon schön. :)

Ich hatte es mitbekommen, als ich meine Kamera für ein Foto geholt hatte.

            Vorabend...


Ich war durch die Beleuchtung aufmerksam geworden, die plötzlich durch das Dachfenster zu sehen war.

21.03.2017

Wochenbeginn, der Weltgeschichtentag und der Frühlingsanfang

Die Woche beginnt vielversprechend.

Heute ist der Weltgeschichtentag, für den ich in den letzten Tagen immer wieder weiter etwas an der "kleinen Geschichte" gebastelt habe.
In der Kurzgeschichtengruppe habe ich die Geschichte am Vorabend schon als PDF-Datei hochgeladen und dort vorgestellt.

Das Video als Vorlesegeschichte hatte ich ja im Grunde gestern schon fertig. Aber heute habe ich noch einige Dinge nachgebessert, die mir noch nicht so recht gefielen.
Ich denke, jetzt steht das Video in seiner letzten Fassung.
Und ich bin auch zufrieden mit dem Endresultat. Ich bin froh, dass ich noch weiter daran herumgefeilt habe und mich mit dem Ergebnis von gestern noch nicht zufriedengegeben habe.

(Das Video wird übrigens gerade noch hochgeladen.)
Und ich glaube, ich werde verrückt. Noch veröffentlicht am 20.03.2017 am Weltgeschichtentag.
Und zwar: Um 00,00 Uhr!!!
In allerletzter Minute!
Yippee!
Junge, Junge...

             
              Tamaro - Die kleine Geschichte

Viel Vergnügen damit. :)
.....

Heute ist auch der Frühlingsanfang,- Tag- und Nachtgleiche.
Ab heute werden die Tage länger als die Nächte. :)

20.03.2017

Der Weltgeschichtentag 2017

Heute am 20.03.2017, zum diesjährigen Weltgeschichtentag, habe ich eine Geschichte aufbereitet, die ich >>>am 20.03.2014<<< anlässlich des Weltgeschichtentages für meinen Blog geschrieben hatte.
(Nicht irritieren lassen durch das angezeigte Datum des Eintrages. Den Beitrag hatte ich ja nach Mitternacht veröffentlicht.)

Vor vier Jahren gab es auch noch eine Seite, auf der man ein Wort oder mehrere angeben konnte und man bekam dann einen Slogen dazu zurück.
Das hatte ich regelmäßig bei meinen Einträgen genutzt, weil ich das ganz witzig fand.  (Bis es diese Seite leider nicht mehr gab.)

Und damals gab es zu dem Wort "Weltgeschichtentag" folgenden Slogan:

Slogan des heutigen Tages:
"Versuchung in der Stille der Einsamkeit: Weltgeschichtentag!"

Das fand ich sehr treffend. :)
Und es gilt auch nach wie vor.

Die Vorlesegeschichte und der Wochenstart

Heute habe ich es wirklich geschafft.
Die Vorlesestimme von dem kleinen Mädchen ist fertig bearbeitet.
Es steht jetzt auch fest, dass ich diese Stimme nehmen werde und nicht die Stimme des kleinen Jungen.
Ich finde sie einfach niedlicher für die Geschichte.

Und ich habe auch schon ein Video erstellt, wo zu der Hörstimme dann auch der Text zu lesen ist.
Auch das war viel Fummelskram.

Das werde ich dann morgen am Weltgeschichtentag bei YouTube hochladen.
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

19.03.2017

Der SAM, der Regen und die kleine Geschichte

Heute hat es den ganzen Tag bei uns geregnet.

Die Vorlesegeschichte habe ich mit der Kinderstimme des kleinen Jungen jetzt fertig bearbeitet.

Morgen nehme ich mir vielleicht noch die Kinderstimme des kleinen Mädchens vor.
Denn nur im Vergleich werde ich feststellen können, welche Stimme ich letzten Endes nehmen möchte.

Im Moment tendiere ich wieder etwas mehr zu der Mädchenstimme.

Aber falls ich morgen nicht dazu komme, habe ich wenigstens schon eine Fassung, die in diesem Fall in Frage kommt.

18.03.2017

Freitag, die Vorlesegeschichte, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Bei der Vorlesegeschichte habe ich heute damit begonnen, die Kinderstimme zu be­arbeiten, welche die Geschichte am Ende vorlesen soll.

Die bisherigen Bearbeitungen waren alles mehr oder weniger Versuche an einer Er­wach­se­nen­stimme, um herauszufinden, ob und wie man bestimmte Fehler bei den Wort- und Silbenbildungen der Aussprache ausbügeln und wie man auch falsche Sil­ben­be­to­nungen und Stimmhebungen oder -senkungen korrigieren kann.
Und es funktioniert, wie ich festgestellt habe, und sogar besser, als ich gedacht hatte.

Jetzt geht es an die Bearbeitung der Kinderstimme.
Und da habe ich auch schon gemerkt, dass ich die bei der Erwachsenenstimme ge­won­ne­nen Erfahrungen darauf ebenfalls anwenden kann.

Ich hoffe ja, ich kriege die Bearbeitung bis zum 20. März hin. Immerhin ist da der Welt­ges­chich­ten­tag, der mich damals spontan animiert hatte, diese kleinen Geschichte auf meinem Blog zu erzählen.

Eine von den Kinderstimmen hatte ich schon einmal >>>auf meinem Blog<<<.

(Das passt übrigens auch zum heutigen Tag,^^)

             

Aber zum Vorlesen der kleinen Geschichte werde ich wohl die Stimme des kleinen Jun­gen nehmen, die meine Freundin dafür am besten fand.
Der trägt das dann so schön 'wichtig' vor. Das hört sich echt niedlich an. :) Wie so ein kleiner Junge auf dem Podium bei einem Vorlesewettbewerb.
Und er ist sich seiner Wirkung schon voll bewusst und weiß, dass alle Muttis und Omas an seinen Lippen hängen.

Die Stimme des kleinen Mädchens fände ich ja auch gut und geeignet.- Aber ich muss mich für eine Stimme entscheiden...
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Der schmeckt ja mal wieder saugut.^^

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

17.03.2017

Vorlesegeschichte, ein Stillleben an der Wand und auf das Wochenende zu

Ein bisschen habe ich weitere Verbesserungen an der Vorlesegeschichte durchgeführt.

Eben hatte ich an der Kamera mal bestimmte Einstellungen probiert.
Dabei ist sozusagen ein Stillleben herausgekommen, was da an der und vor der Wand ist.

            Stillleben an der Wand...


Heute war der vorletzte Tag der Arbeitswoche.

Morgen ist Freitag. :)
Und abends gibt es dann Zwiebelkuchen.^^

16.03.2017

Schnippeln, Testversion und ein Himmelsfoto

Bei den Aufnahmen der Vorlesestimmen von der kleinen Geschichte habe ich begonnen, die Dateien entsprechend in Einzelteile zu zerlegen und neu zusammenzusetzen.
Und ich habe bereits festgestellt, dass meine Mutmaßung, damit ein besseres Vor­lese­­ergebnis erzielen zu können, auch zutrifft.
Die Zuordnung von Haupt- und Nebensätzen ergibt jetzt eine viel bessere Satzmelodie.
Es ist zwar viel Arbeit und viel Konzentration nötig, aber es wird sich lohnen.
.....

Ich habe mir mal die Testversion von einem Videoprogramm heruntergeladen.
Ich war durch mein Musikprogramm darauf aufmerksam geworden, und ich habe mir ge­dacht, dass es nicht schlecht wäre, es einfach mal zu testen.

Im Musikprogramm kann man ja auch Videos schneiden und allerhand Video-Effekte einbauen, aber eine echte Videoverbesserung ist damit nicht möglich.
Vielleicht bringt ein richtiges Videoprogramm diebezüglich ja noch mehr Möglichkeiten, die für mich infrage kämen.

Am Abend habe ich es bereits getestet und festgestellt, dass damit auch nicht viel mehr möglich ist, als mit dem Musikprogramm.
Und zum Schneiden von Videos ist das Musikprogramm außerdem wesentlich kom­for­tabler.
Denn Videos oder deren Ausschnitte, Bilder, Titel usw. lassen sich auf jeder beliebigen Spur anordnen.
Und dazu kommt ja auch die ganze Palette der Musikmöglichkeiten, die das Mu­sik­pro­gramm bietet, um das Video mit Musik zu unterlegen.

Ich werde die drei Tage für die Testversion sicher noch zum Ausprobieren nutzen, aber eigentlich steht für mich schon fest, dass ich die Testversion wieder deinstallieren werde.
.....

Endlich habe ich mal wieder ein Foto vom Himmel gemacht. :)

            Spätnachmittag...


Ich war ja direkt schon auf Entzug.^^

15.03.2017

Der Chat-Code und die Tabellen

Ich habe den Chat, den ich am 10./11.03.2017 hier zum Testen auf dem Blog unter­ge­bracht habe, wieder von der Hauptseite entfernt.
Er wurde langsam doch etwas nervig.

Aber ich habe den Code auf meiner Blogseite >>>Chat<<< untergebracht.
Erst wenn man diese Seite aufruft, kann man dort auch die Kontaktbox für Nachrichten oder auch zum Chatten benutzen.
Das letztere allerdings nur, wenn ich online bin und auch Lust dazu habe.^^

Ich finde es gut, dass der Code nicht blogübergreifend gilt, sondern auf einzelne Seiten beschränkt werden kann.
Es gibt ja auch Cods, die im Header-Bereich eines Blogs untergebracht werden müssen. Die gelten dann in der Regel für den gesamten Blog, gleichgültig, welche Seite man wählt.
.....

Ansonsten waren heute die Tabellen angesagt.

14.03.2017

Wochenbeginn mit Pflicht und Kür

Heute war wieder etwas mehr 'Pflicht' und weniger 'Kür' angesagt.

Aber ein bisschen 'Kür' war auch dabei. :)
Ich habe nämlich "Die kleine Geschichte" mit einer Vorlesestimme vorlesen lassen und das aufgenommen.

Im Musikprogramm habe ich eben ein Projekt angelegt und die WAV-Datei dort un­ter­ge­bracht.
Da Objekt wird jetzt in passende kleine Stücke zerlegt und dann weiter bearbeitet.
Z.B., indem einzelne Sätze noch mit besser passenden kleinen Pausen versehen wer­den. Mit dem Vorleseprogramm kann man die Pausen zwischen den Sätzen nämlich nicht in­di­vi­duell steuern. Das bestimme ich jetzt bei der Bearbeitung.

Es macht Spaß, das noch etwas aufzubereiten.

13.03.2017

Der Boykott gegen die privaten Anbieter bei der Umstellung auf DVB-T2 HD und der Wochenstart

Ab dem 29.03.2017 wird das Fernsehen von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt.

Wir haben eben bei uns beschlossen, dass wir für den Fernsehempfang der öffentlich-rechtlichen Sender ein DVB-T2 Gerät anschaffen werden, aber ab dem Zeitpunkt, ab dem die privaten Fernsender nicht mehr zu empfangen sind, die privaten Anbieter in Zu­kunft auch zu *boykottieren*.

Ich zitiere mal aus einem Beitrag vom >>>tagesspiegel<<<:

Zitate aus diesem Beitrag:

SPD:
„Martin Dörmann, der medienpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion lobt die technischen Möglichkeiten von DVB-T2, weist aber auch auf die damit einhergehenden Zusatzkosten für die Sender hin. „Die Finanzierung bei den privaten Anbietern ist deren unternehmerische Entscheidung. Hier wird das Kundenverhalten zeigen, ob eine solche Gebühr angemessen ist. Allerdings wird auch heute schon bei Kabel oder Satellit eine ähnlich hohe „HD-Gebühr“ fällig, so dass es aus Anbietersicht nachvollziehbar ist, hoch­wer­ti­ge Übertragung auch im terrestrischen Bereich mit Gebühren zu belegen.“ Da zudem die öffentlich-rechtlichen Sender ohne Zusatzkosten zu empfangen seien, „ist eine hochqualitative Rundfunkversorgung für alle gewährleistet“, so der SPD-Politiker.“

Grüne:
„Tabea Rößner von der Bundestagsfraktion der Grünen ist anderer Meinung: „Man kann niemandem erklären, dass er für werbefinanziertes Fernsehen noch zusätzlich zahlen soll“, sagte sie dem Tagesspiegel und befürchtet, dass damit DVB-T2 endgültig zum Scheitern verurteilt werde. „Diejenigen, die es sich leisten können, werden damit zu Ka­bel oder Antenne wechseln, die sozial Schwachen bleiben auf der Strecke.“ Wichtig sei allerdings auch bei DVB-T2, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk weiterhin kostenfrei zu empfangen bleibe.“

CDU/CSU:
„Diesen Punkt hebt auch Marco Wanderwitz, der medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hervor. „Die Einführung einer Empfangsgebühr für ‚Free­net TV‘ ist vorrangig eine privatwirtschaftliche Entscheidung. Wichtig ist, dass die öffentlich-rechtliche Säule unseres dualen Systems auch weiterhin frei empfangbar ist“, meint er.“

Linke:
„Nach Meinung von Harald Petzold, dem Medienpolitiker der Linken-Fraktion im Bun­des­tag, könnte sich die grundsätzliche Entscheidung und die Preishöhe sich für den Anbieter als Bumerang erweisen. „Es kommen zu den 69 Euro Jahrespreis auch noch mindestens 80 Euo für das Entschlüsselungsmodul für die Fernsehgeräte und die Re­ceiver dazu“. Er habe Zweifel, ob sich das auf dem Markt problemlos durchsetzen lässt. „Die Selbst­be­zeich­nung des Anbieters als ,Free­net TV‘ jedenfalls ist natürlich irreführend. ,Free‘ ist an diesem Paket gar nichts“, so der Linken-Politiker.“

Vor allem ein Argument sticht da ja hervor:
„Man kann niemandem erklären, dass er für werbefinanziertes Fernsehen noch zu­sätz­lich zahlen soll“.
Und das auch noch für so viel Mist, der von diesen privaten Sendern angeboten wird...

Manchmal sind die Serien ganz nett, wenn man sie im Angebot hat.
Aber der ganze Srcipted-Reality-Quatsch? Und der ganze andere Sch..., der dort häufig kommt?
Unterbrochen durch Werbung? Dafür soll man auch noch zahlen!?
Das auch noch für jedes Gerät extra?!

Nein!

Da gibt es dann bei uns ab dem 29.03.2017 ein:

Boykott gegen die privaten Fernsehanbieter!

Dann kehren wir ganz zurück zu den öffentlich-rechtlichen Sendern und deren An­ge­bo­ten, wie in alten Zeiten, als es diese ganzen anderen, privaten Sender noch nicht gab.

Und das wird kein Verlust sein!
Im Gegenteil!!!
Wenn der Begriff der "guten, alten Zeiten" zutrifft, dann wäre er an dieser Stelle an­ge­bracht.

Kann sich noch jemand daran erinnern, wie früher so spätestens ab ca. 01:00 Uhr nach den letzten Nachrichten der Bildschirm nur 'graues' Rauschen zeigte?^^
Später führte das ZDF ein, das Programm mit der Anzeige der (wel­len­flat­tern­den^^) Deutschlandfahne und dem Abspielen der Deutschen National­hymne vor dem Knacks der Senderabschaltung und dem 'Schnee' auf dem Bildschirm zu beenden. (Damals lief so eine Debatte über das angeblich fehlende Nationalbewusstsein und  so etwas.)
Ich glaube, die ARD zog damit auch kurze Zeit später nach. Da bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ob das so war.
Und dann kamen später nachts die "Bahnstrecken" und die "Führerstandsmitfahrten"...
Und noch etwas später ging das Programm ohne Sendeunterbrechung übergangslos ins neu eingeführte "Frühstücksfernsehen".

So weit zurück wird es sicher nicht wieder zurückgehen.
Aber ich denke, es wird nur eine kurze Umgewöhnungszeit sein, dass man sich wieder auf einige (und das auch noch redaktionell bessere) Angebote umstellen kann und wird.
.....

Danke an Anne Will, Peter Altmaier (CDU), Chef des Bundeskanzleramtes und Akif Cagatay Kilic (AKP), türkischer Minister für Jugend und Sport, für diese wirklich gute, unaufgeregte und erhellende Debatte zur Krise mit der Türkei heute Abend!!!
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

12.03.2017

Der SAM, ein Kreativtag und ein Favomo

Heute war ein sehr langer Kreativtag. :)

Es ist zwar keine großen Ergebnisse dabei herumgekommen, aber eine Menge kleiner Schritte, die ich an mehreren Stellen gemacht habe.

"Die kleine Geschichte" habe ich in einer Kinderstimme mit einer Vorlesestimme in meh­re­ren Variationen aufgenommen.

Ich finde, das wäre als Gag ganz schön, das zum Weltgeschichtentag in der Kurz­ge­schich­ten­grup­pe hochzuladen.

Morgen, am 12. März 2017 um 15:53:48 Uhr (MEZ) ist Vollmond.
Aber da ich nicht weiß, wie morgen die Bewölkung ist, habe ich den Mond heute schon fotografiert.

            Fastvollmond...


Es ist so gesehen ein "Favomo", ein Fastvollmond.^^

11.03.2017

Freitag, das blaue Herz und das Wochenende

Freitag, jetzt ist wieder das Wochenende erreicht.

Ich habe heute ein blaues Herz mitgebracht bekommen. :)

            Blaues Herz...


Ich habe etwas Neues auf meinem Blog.
Aber ob ich das lasse, weiß ich noch nicht.
Wahrscheinlich ist das für meinen Blog nur Killefitt. Ich hatte gedacht, es sei so etwas wie ein öffentlicher Chat auf meinem Blog. Das hätte ich mal interessant gefunden. :)

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

10.03.2017

Gemischtes Wetter und Richtung Wochenende

Das Wetter war heute sehr gemischt.
Phasen mit Regen wechselten sich mit Phasen voller Sonnenschein ab.

            Nachmittag...


            Spätnachmittag...


Jetzt geht es wieder auf das Wochenende zu. :)

09.03.2017

Der Weltfrauentag und der nötige "Welttürkentag"

Heute hat es wieder nur geregnet.

Ob das zum Weltfrauentag, der heute war, passt?^^

Naja, ich glaube ja, eher nicht. :D
.....

Mir scheint ja, wie wir heutzutage (leider) immer noch einen solchen Weltfrauentag brauchen, um auf die ungleiche Behandlung von Männern und Frauen, bzw. deren Be­nach­tei­ligung in vielen Bereichen, hinzuweisen, brauchen wir auch einen 'Welt­tür­ken­tag'.

Vielleicht ist das zu weit gegriffen,- aber was wir brauchen, ist zumindest ein Deutsch­tür­ken­tag, um zu verstehen, was da eigentlich zur Zeit passiert.

Mir scheint, in Deutschland sitzt bei vielen Menschen in der Bevölkerung immer noch der Gedanke des "türkischen Gastarbeiters" fest im Kopf, ohne zu bedenken, dass es doch längst deutsche Mitbürger und Mitmenschen geworden sind.
Sie haben alle die gleichen Rechte und Pflichten nach unserer Verfassung,- nicht mehr und nicht weniger. Und so ist es auch bei der überwiegenden Mehrzahl von ihnen.
Und wenn sie in bestimmten Punkten eine andere Auffassung als die sogenannten Ur-"Deutschen" haben, so ist das ihr von unserer Verfassung zugesicherte Recht, dies auch zu vertreten.

In der Politik ist es auch längst schon angekommen, sonst gäbe es z.B. so etwas wie die doppelte Staatsbürgerschaft nicht. Wo es hapert, das ist die Vermittlung, wie es an der sogenannten 'Basis' der Bevölkerung ankommt.
(Und das wird von den Demagogen ja auch häufig genug missbraucht in der Ar­gu­men­ta­tion als "die das oben" und "die unten".)

Die Türkei ist nun einmal ein anderes Land mit einer eigenen und anderen Geschichte. Und es spielt vielfach eine andere Mentalität eine Rolle, was unter 'Demokratie' ver­stan­den wird.
Und 'unser' (nach dem 2.Weltkrieg etabliertes) Demokratieverständnis ist doch nicht das allein richtige.
Trump und andere seiner Art belehren uns gerade jetzt in dieser Zeit, dass unter "Herr­schaft des Staatsvolkes" (Demokratie) noch viele andere Spielarten möglich sind.
Und die Griechen, die gerne als Väter der Demokratie zitiert werden, waren nun wahrlich nicht die großen Vorbilder, die wir uns heute wünschen würden. Denn freies Volk war bei ihnen nur die Oberschicht. Die haben sich einen Sch... um das niedrige Volk oder ihre Sklaven gekümmert.

Lernt also die türkische Mentalität und vor allem die Befindlichkeit der Mitbürger tür­ki­scher Herkunft in Deutschland kennen, um zu verstehen, was sich da gerade ab­spielt.

Wir haben bei uns in Deutschland aus gutem Grund eine parlamentarische Demokratie,- ein >>>parlamentarisches Regierungssystem<<<.
Und niemand sollte dies übrigens auch bei uns in-Frage-stellen, denn den Deutschen selbst ist in dieser Hinsicht nicht zu trauen, dass es nicht jederzeit wieder kippen könnte und ein harmloser Volksentscheid zu gravierenden und möglicherweise sehr fatalen Än­de­run­gen der politischen Landschaft führen könnte.
(Und dies sage ich ganz bewusst als Deutscher mit deutschem Hintergrund aufgrund der Erfahrungen in der eigenen Familie, die zwei Weltkriege mitgemacht hat, die von den Deutschen ausgingen.)

Doch eines ist klar, wie die Verfassung eines Landes aussieht, hat das Land, das heißt, die Bevölkerung dieses Landes und aller seiner Wahlberechtigten, selbst zu entscheiden.
Da haben wir uns nicht einzumischen!
Und da haben wir auch nicht das Recht, es zu kritisieren.

Trump oder Erdoğan oder Orbán oder andere dieser Art sind für mich Witzfiguren der Ge­schi­chte.
Sie haben einfach keine Größe als wirkliche Führungspersönlichkeiten. Um es platt aus­zu­drücken: Ich kann sie einfach nicht ab!

Aber für mich zählt einzig und allein das Volk selbst und was es will.

Und wenn die Wahlberechtigten eines Volkes, einer Bevölkerung oder Bürger, oder wie auch immer sich dies zusammensetzt, in einer besimmten Art für das eigene Land ab­stim­men, dann mag es mir tausendmal gegen den Strich gehen und ich kann tausend Gegenargumente auffahren, und es kann mich auf die Palme treiben oder sonst was...
Es ist und bleibt ihre Entscheidung! Ob es mir nun passt oder nicht...
Und das muss ich und habe es gefälligst zu respektieren! Punkt, aus!

Und das schließt selbst Witzfiguren wie Trump oder Erdoğan oder Orbán oder andere dieser Art mit ein.

In unserem Grundgesetz steht als letzter Artikel ein ganz entscheidender und alles umfassender Artikel:

Zitat aus dem Grundgesetz:
"Artikel 146
[Geltungsdauer des Grundgetzes]
Diese Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Ver­fas­sung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung be­schlos­sen wor­den ist."

Und das heißt, das eigene Volk entscheidet darüber, welche Verfassung es haben möch­te.

Artikel 19 sagt im Absatz 2, dass die Grundrechte in ihrem Wesensgehalt nicht an­ge­tas­tet werden dürfen.

In diesem Zusammenhang verweise ich allerdings auch auf Artikel 18 zur Grund­ge­setz­ve­rwirk­lichung zu der Aussage zur Meinungsäußerung, insbesondere der Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die ja akut den Fall des (deutsch-türkischen) Jour­na­l­isten >>>Deniz Yücel<<< betrifft.

Doch wenn die türkische Bevölkerungsvertreter in ihrem Referendum dafür werben, aus einer parlamentarischen Regierungsform eine präsidiale Regierungsform in der Türkei zu machen, so ist das mit dem von Deutschland über die doppelte Staatsbürgerschaft den deutschen Mitbürgern türkischer Wurzeln zugesicherte Recht auch vereinbar.

Recep Tayyip Erdoğan, Mevlüt Çavuşoğlu und Konsorten gehen mir am A..., an der Backe vorbei.
ABER!!!
Auch die Türken und die türkischstämmigen Deutschen in Deutschland haben das Recht, die Regierungsform in der Türkei zu wählen, für die sie sich entscheiden!!!

Allerdings behalte ich mir auch vor, wenn die Türkei in Deutschland für eine solche Än­de­rung ihrer Verfassung werben möchte, die Vertreter der Türkei oder die Türkei selbst dies­­be­züg­lich ebenf­alls zu kritisieren, wenn sie ihre Grenzen nach unserer Verfassung in Deutschland überschreiten. Denn das steht ihnen nach unserem Grundgesetz auch nicht zu, sich dagegen zu verwahren!

08.03.2017

Die kleine Geschichte und der wandernde Sonnenuntergang

Heute habe ich, eher durch Zufall, "die kleine Geschichte" von mir wiederentdeckt, die ich vor drei Jahren geschrieben hatte. Sie war mir vollkommen entfallen.
Ich glaube, sie würde sich auch als Gutenachtgeschichte zum Vorlesen für Kinder eignen. Zumindest könnte ich das mal in Erwägung ziehen.

Am Nachmittag hat es sich endlich mal wieder gelohnt, Fotos vom Himmel zu machen.

            Nachmittag...


Der Punkt des Sonnenuntergangs ist inzwischen schon wieder so weit Richtung Norden gewandert, dass er rechts von der Buche zu sehen ist.

            Sonnenuntergang...


Das wird jetzt merklich immer weiter so fortschreiten.

07.03.2017

Wochenbeginn und die Formatvorlagen

Bei meinem Schreibprogramm habe ich heute die ganzen Formatvorlagen, die ich mir da­für inzwischen erstellt habe, auf eine einheitliche Form gebracht.

Bis zu 6 Gliederungsebenen für die Kapitel hab ich jetzt zusammen.
Das reicht für die Anforderungen, die ich bisher für eine sinnvolle Gliederung im Na­vi­ga­tor gebraucht habe.
Ich kann sie aber jetzt auch jederzeit mit der gleichen Form noch erweitern, ohne den Überblick zu verlieren.

Die Orientierung, welche Vorlagen wofür eingesetzt werden können, ist jetzt sehr viel besser geworden.

Ich bin aber noch nicht fertig damit.
Denn bei der Aufbereitung der Formatvorlagen sind mir noch eine Menge anderer, nütz­li­cher Ideen für noch andere Vorlagenanwendungen gekommen.

Aber wenn ich so zurückdenke,- alle heutigen Schreibprogramme kommen nicht an die Gliederungsmöglichkeiten heran, die AmiPro 3.1 damals bot.
Und Papyrus Autor ist wirklich ein mächtiges Schreibwerkzeug, wie man so schön sagt.

Doch vielleicht sollte ich damit auch noch mehr experimentieren, um es in der Dar­stel­lung wie bei AmiPro 3.1 hinzubekommen.
Denn eigentlich bin ich davon überzeugt, dass dies auch geht.

06.03.2017

Fotosuche und der Wochenstart

Heute habe ich unter anderem wieder nach Fotos gesucht, die sich eventuell nach ent­sprechender Bearbeitung für Buchcover eignen könnten.

Es ist interessant, wie viele man entdeckt, wenn man sie unter diesem Aspekt be­trach­tet.
Dafür habe ich mir einen eigenen Ordner auf der Festplatte angelegt, wohin ich sie als Vorauswahl kopiere.

Zu meiner Geschichte habe ich zumindest einen neuen Absatz geschrieben.^^
.....

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

05.03.2017

Der SAM und die Geschichte

Heute habe ich etwas an meiner Geschichte weitergeschrieben.
.....

Ich muss aber auch unbedingt mal an der Musik zu dem Video mit den Aufnahmen der Drohne weitermachen, damit ich das endlich bei YouTube hochladen kann.
Wenn ich die Aufnahmen heute so sehe, kriege ich inzwischen immer ein bisschen feuch­te Finger bei dem Gedanken, dass ich mich da getraut habe, sie auf relativ kleinem Areal zu hoch steigen zu lassen.
Junge, Junge,- ein bisschen Wind, und ich weiß nicht, wo die dann hingetrieben worden wäre.^^

Aber glücklicherweise war es an dem Tag absolut windstill und das hatte man auch ge­merkt.
So groß, wie sich das jetzt anhört, war das Risiko im Grunde genommen also gar nicht. Denn es war doch ziemlich wägbar.

Wenn es etwas wärmer geworden und das Wetter gut ist, habe ich auch vor, oben zum Feld zu gehen und dort die Drohne für Videoaufnahmen mal fliegen zu lassen.
Da bin ich schon gespannt drauf.

04.03.2017

Freitag, Fotosichtung und das Wochenende

So, heute war nun der letzte Arbeitstag der Woche.
Und es beginnt das Wochenende. :)

Am späten Nachmittag habe ich mal Fotos gesichtet, was sich noch so für Bearbeitungen anbietet.
Das ist ja echt eine riesige Menge an Material, was inzwischen zusammengekommen ist...
Aber es macht auch Spaß, die ganzen Fotos in Augenschein zu nehmen und sich zu über­legen, was man mit ihnen machen könnte.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Eigentlich war heute ein anderes Abendessen geplant. Aber dann haben wir uns am Mittag umentschieden, weil wir alle den Zwiebelkuchen so gerne mögen...^^

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

03.03.2017

Bildbearbeitung, eine andere Perspektive und das kommende Wochenende

Am Nachmittag habe ich mal an einem Bild gebastelt und versucht, ein bestehendes Foto unter einer völlig andere Sichtweise zu sehen.

            Perspektiven...


Ich finde es sehr spannend, was man alles mit den heutigen Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­men aus einem Foto machen kann.
Auch das wird eine Richtung sein, die ich bestimmt noch weiter verfolgen werde.

Ich freue mich auf das Wochenende. Nur noch ein Tag. :)

02.03.2017

Aschermittwoch und der meteorologische Frühlingsanfang

Heute war Aschermittwoch und mit ihm hat der neue Monat begonnen.

Und heute war der meteorologische Frühlingsanfang.

Es war ziemlich wechselhaftes Wetter.
Und so soll es wohl auch laut Wetterbericht weitergehen.

Naja, aber irgendwann wird es auch wieder besser werden. :)

01.03.2017

Monatsende, Monatsabschluss und Veilchendienstag

Heute war der letzte Tag im Februar,- das Monatsende.
Das heißt, es war Monatsabschluss. :)

Aber heute war nach dem gestrigen Rosenmontag auch der Karnevalsdienstag oder 'Veilchendienstag'.

Naja, vom Karneval war hier nicht mehr viel zu spüren.
Doch in manchen Regionen kommt diesem Tag eine besondere Bedeutung zu, weil es der letzte Tag vor der Fastenzeit ist. Wie z.B. in französischsprachigen Regionen als "der fette Dienstag" (>>>'Mardi Gras'<<<).

Und morgen ist dann der Aschermittwoch.

Außerdem ist morgen der meteorologische Frühlingsanfang. :)
...