Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

31.10.2013

So ein Polfilter und ein neuer Zeitraffer

Ein Polfilter ist ja erst dann wirksam, wenn die Lichtquelle mehr so von der Seite kommt und nicht von vorn.
Aber heute habe ich festgestellt, dass die Wirkung noch viel stärker ist, wenn sich die Lichtquelle seitlich hinten befindet.

            Der Südostpol...


Andererseits war es heute sowieso ein fantastischer Himmel für Wolkenaufnahmen, und ich habe es ab dem frühen Nachmittag auch genutzt, um wieder eine Zeit­raf­fer­auf­nahme auf die Reise zu schicken.
Die Kapazität meiner Speicherkarte wurde dadurch leider restlos ausgeschöpft und hat­te die Serie beendet, obwohl es zu dieser Zeit in bezug auf die Farben am Himmel erst interessant wurde.

Vielleicht mache ich morgen noch einmal eine Aufnahmeserie, wenn das Wetter so wie heute ist.
Der Akku ist jedenfalls frisch aufgeladen.

Junge, Junge, ich komme mit den Vertonungen ja überhaupt nicht nach.^^
Aber das wird alles noch nachgeholt.

Es ist auf jeden Fall unglaublich faszinierend, den Himmel nach der langen Phase der Momentvielfalt in den ganzen Aufnahmen der vergangenen Jahre jetzt auch im dyna­mi­schen Zeitablauf festzuhalten und zu erleben.

Und sich so ein Video für eine passende Vertonung vorzunehmen, ist dann auch noch einmal sehr schön,- und umso schöner, wenn ein befriedigendes Endergebnis zu­stan­­de­ge­kom­men ist.

30.10.2013

Ein Vordach, der Marathon und ein Plätzchen

Wir haben heute am Eingang unseres Hauses ein neues Vordach vor der Haustür bekommen.

Die Vorbereitung auf den Monatsabschluss ist schon so gut wie fertig. Es war eine ziemliche Marathonstrecke,- durchbeißen bis zum Ziel und vorher nicht aufgeben.

Morgen kommen noch so ein paar Kleinigkeiten und am Donnerstag die letzten Ab­glei­chungen.

Möchte jemand ein Plätzchen?

            Ein Tonplätzchen...


Naja, zum Beißen ist es vielleicht ein bisschen hart,- und zum Lutschen zu lang­wierig...^^
Das würde ein Projekt über Jahrhunderte... :D

29.10.2013

Orkan Christian und der Wochenbeginn

Orkan Christian war unterwegs. Aber bei uns war es glücklicherweise nicht allzu schlimm. Um die Mittagszeit herum rüttelte er mal heftig an den Einfassungen der Dachfenster, aber nicht sehr lange.

Dann wurde es eher normal und sogar zwischendurch noch ziemlich schön am Himmel.

            Der Nachmittag...


Heute habe ich damit begonnen, den Monatsabschluss vorzubereiten. Donnerstag ist immerhin Monatsende.
Es war jedenfalls eine Menge Arbeit. Und morgen kommt noch einmal so ein Tag.

Irgendwie kann ich es noch gar nicht auskosten, dass ich bei dem Textprogramm die fälschlicherweise rot unterkringelten Worte nun wieder als korrekt an­ge­zeigt be­kom­me.
Aber ich zehre noch von der Erinnerung von gestern, als mein Buchanfang wieder nur Schwarz auf Weiß angezeigt wurde, ohne diese roten Spulwürmchen darunter.^^

28.10.2013

Alle Wörter rot unterstrichen bei OpenOffice und die Problemlösung als Tipp

Problemlösung:

Seit ein paar Tagen schlage ich mich in dem Schreibprogramm von OpenOffice damit herum, dass alle Wörter rot unterstrichen sind, obwohl die Spracheinstellungen alle richtig sind.
Das ist beim Schreiben natürlich sehr irritierend.

Heute bin ich dem mal endlich ein bisschen nachgegangen, um das zu beheben.
Ein Reparieren und eine Neu-Installation hilft dabei leider nicht weiter. Beides habe ich zuerst versucht.

An verschiedenen Stellen im Internet habe ich dann Lösungsansätze dazu gefunden.
In den meisten Fällen hilft es wohl, das Benutzerverzeichnis von OpenOffice um­zu­be­nennen.
Wo man das findet, dazu gibt es hier den Hinweis: >>>Benutzerverzeichnis<<<.
(Es ist ein bisschen davon abhängig, welches Betriebssystem verwendet wird. Das wird auf der Seite erklärt.)

Ich habe es bei mir ausprobiert und den gesamten Ordner "OpenOffice.org" in "OpenOffice.org_alt" umbenannt, und es funktionierte. Beim nächsten Start von OpenOffice wurde ein neuer Ordner "OpenOffice.org" angelegt, und alles in den Texten wurde wieder korrekt dargestellt.

Es gab aber den Nachteil, dass alle persönlichen Einstellungen, die ich inzwischen an dem Programm vorgenommen hatte, auch wieder auf die Anfangswerte zu­rück­ge­setzt waren.

Ich habe dann den Ordner ausfindig gemacht, welcher das eigentliche Problem ver­ur­sacht.
Bei den Unterordnern des Ordners "user" gibt es den Ordner "uno_packages". Es reicht aus, diesen umzubenennen. Dann wird alles wieder richtig angezeigt, aber die sonstigen persönlichen Programmeinstellungen sind noch vorhanden.

Ich gebe mal als Beispiel an, wie es bei mir unter Windows Vista war.
Den Ordner
"C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\AppData\Roaming\OpenOffice.org\3\user\uno_packages"
habe ich umbenannt in
"C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\AppData\Roaming\OpenOffice.org\3\user\uno_packages_alt".
Nach dem Programmstart wurde daraufhin ein neuer Ordner "uno_packages" erzeugt.

(Der Ordner "3" hat übrigens damit zu tun, dass ich eine 3er Version von OpenOffice habe.)

Hinweis:
Notfalls muss danach das Sprachpaket
dict-de_de-frami_2012-06-17.oxt
noch einmal von der OpenOffice-Seite im Internet heruntergeladen und neu installiert werden.
Danach funktioniert wieder alles wie vorher.

Vielleicht hilft dieser Tipp dem ein oder anderen ja auch weiter.
Ich bin jedenfalls froh, dass es bei mir wieder alles in Ordnung ist.

27.10.2013

Der SAM, der Raffer und die Normalzeit

Ich konnte es ja nicht lassen und habe heute schon wieder ein Zeitraffervideo mit dem Timer der Kamera erstellt, obwohl ich ja das von gestern noch gar nicht vertont habe.

Aber gestern hatte ich schon gemerkt, dass Zeitraffer-Videos mit 10 Bildern pro Se­kun­de doch ein bisschen ruckelig sind.
Daher war meine Überlegung, es mal mit 18 Bildern/Sek (wie bei Super 8) oder mit 25 Bildern/Sek (wie beim Fernsehbild) zu versuchen.
Dazu muss dann die Bildrate des Timers entsprechend erhöht werden, damit die Wol­ken­be­we­gung nicht schneller als bisher wird, aber eben nur flüssiger.
Es ist auch was bei herumgekommen, zumal ich dieses Mal die Kamera Richtung Westen aufgestellt hatte.

18 Bilder/Sek reichen völlig aus.
Die Geschwindigkeit könnte optimaler, das heißt, etwas langsamer sein, was nur mit einer nochmaligen Erhöhung der Aufnahmefrequenz möglich wäre.
Leider versagt dann das kurzzeitige Zeigen des gerade aufgenommenen Fotos auf der LCD-Anzeige der Kamera, wodurch man die optische Kontrolle verliert zu sehen, ob die Lichtverhältnisse überhaupt noch hell genug für Aufnahmen sind. Vielleicht kriege ich da ja noch was raus, wie ich dann vorgehen könnte.
.....

In dieser Nacht wurde die Uhrzeit um 03:00 Uhr wieder auf 02:00 Uhr zurückgestellt.
Nicht vergessen, die Zeiteinstellung bei den Kameras auch wieder auf Winterzeit bzw. Normalzeit umzustellen!
In einem Jahr war mir das passiert, dass alle Fotos von mehreren Monaten eine fal­sche Zeit gespeichert hatten, weil ich die Zeiteinstellung bei der Kamera vergessen hatte.

26.10.2013

Ein Blog-Geburtstag, sieben Jahre, die zitternde Freundin und das Wochenende

Heute vor sieben Jahren, am 25.10.2006, habe ich meinen ICQ-Blog mit dem ersten >>>Eintrag<<< eröffnet.

Gestern hatte ich von meinem Microsoft Kalender glücklicherweise eine Mail zu­ge­schickt bekommen. Sonst hätte ich das sicher wieder verbaddelt.

Sieben Jahre... Oh Mann, ist das schon eine lange Zeit.
Alle von den Jugendlichen, mit denen ich da in Kontakt kam, sind inzwischen er­wach­sen geworden und gehen ihren Weg.

Heute Nachmittag hatte ich gesehen, dass mein >>>ICQ-Archiv-Blog<<< noch vor drei und vor fünf Monaten nach "Freundin zittert beim Küssen" gegoogelt worden ist. :)
Ich finde das ja wirklich rührend.
Das war damals beim Space auch schon einmal vorgekommen, weshalb ich beim ICQ-Blog ein >>>Zettelchen<<< geschrieben hatte.

Immer wieder eröffnen sich Welten hinter den Horizonten.

            Hinter den Horizonten...


Und es gibt viele Feuer, die brennen.

            Die Welten dahinter...


Ich wünsche allen ein schönes Wochenende! :)

Und haltet das Feuer am Brennen!

25.10.2013

Timer und die Zeitraffer

Und wieder habe ich heute die Kamera mit dem Timer auf die Reise geschickt.

Das ist ja höchst faszinierend, dann hinterher durch die Aufnahmen, die man zu einem Video zusammenstellt, erst zu erfahren, was sich da eigentlich am Himmel tut.

Und ich habe auch eben herausgekriegt, wie man im Programm die Bildrate für das Video bestimmen kann.
Morgen werde ich mal ausrechnen, wie ich den Timer besser einstellen kann, dass sich eine flüssigere Bewegung beim Video einstellt, ohne dass die Bewegung der Wol­ken schneller als bisher verläuft.
Die Bewegung muss ja immer so sein, dass man das Werden und Vergehen der Wol­ken mit verfolgen kann.

Genau darin liegt für mich der Reiz dieser Zeitrafferaufnahmen.
Es ist wie ein Aha-Erlebnis,- man weiß es ja theoretisch, aber wenn man es selbst mit einer Kamera darstellen kann, ist es ein viel besseres Begreifen, welcher Fluss und wel­che Bewegung über uns in der Atmosphäre stattfindet.

24.10.2013

Wolken und Wolkenvideo mit Zeitrafferaufnahmen

Es war ein eher gemischtes Wetter.

Und doch gab es sehr viele freundliche Momente am Himmel.
Und einen zeige ich hier als Foto.

            Ein freundlicher Moment...


Heute habe ich auch endlich mein Video mit den letzten Zeitrafferaufnahmen fertigstellen können.

             
              Tamaro - Clouds 3

Viel Vergnügen beim Ansehen. :)

23.10.2013

Rasenmähen und der Muskelkater

Heute habe ich endlich mal wieder Rasen gemäht.
Boah, dazu habe ich ja schon endlos lange keinen Beitrag mehr gemacht.
Und morgen werde ich einen tierischen Muskelkater haben...
Das weiß ich ja jetzt schon.^^
Und meine Freundin auch. Die hat nämlich die Beete am Rand umgegraben.
Nicht mehr lange, dann ist der Garten schon winterfest gemacht.

Bei dem Wort 'Rasenmähen' muss ich gerade unwillkürlich an wirklich sehr seltsame Episoden bei den Spaces denken, als ich damals über meinen ICQ-Blog geschrieben hatte...

Und es ist mir zudem auch nach wie vor völlig unverständlich, dass P. den Kontakt so abrupt abgebrochen hatte, nachdem ich in einem Kommentar zu einem >>>Eintrag<<< von mir begründet hatte, dass ich ihre Israel-Aversion aufgrund der Geschichte unseres Landes nicht teilen könnte.
Danach gab es keine einzige Resonanz mehr.
Alles, was sie zuvor mir gegenüber geäußert hatte, war dadurch zunichte gemacht...
Doch das Gedicht, welches ich ihr zu ihrem Namen über den bronzenen Mond schrieb, ist ungebrochen. Es gehört zu dieser Zeit und den Empfindungen, die ich hatte.

Geblieben von damals sind mir eigentlich nur drei Kontakte bei FaceBook, von denen ich auch mehr oder weniger regelmäßig etwas mitbekomme.

Gerade habe ich beim Beitrag von früher auf dem Space nachgeschaut. Das Video existiert leider nicht mehr im Netz...
Aber das (propagantistische) Video im Kommentar gibt es auch nicht mehr.
.....

Erst einmal soll es ja in den nächsten Tagen wärmer bleiben. :)

            Ausblicke Richtung Süden...


.....

22.10.2013

Die Systeme und der Wochenanfang

Ich habe heute mal mit der Musik zu dem Video begonnen.
Doch heute habe ich es auch nicht fertig bekommen.

Das Grau des Himmel wurde am Vorabend doch noch überraschenderweise durch­bro­chen.

            Ein Durchbruch...


Ich glaube nicht, dass es DAS System gibt, was es zu 'bekämpfen' gilt, um die Welt zu einer besseren zu machen.
Systeme gibt es immer und überall.
Ein Fluss ist ein System, ein Wald, ein Land, die Verwaltung eines Landes, eine Ver­fas­sung, ein Ameisenvolk, die Menschenrechte, finanzielle Verflechtungen, eine Schul­klas­se, ein Garten, ein Bauernhof, ein Baum und und und...
Alles, was miteinander in Kontakt steht und in Beziehungen verbunden ist, bildet ein 'System' („das Gebilde, Zusammengestellte, Verbundene“).
Darüber hinaus gibt es Meta-Systeme, also übergeordnete Systeme.
Wenn es so etwas gäbe, wie DAS System, dann wäre es eventuell allgemein ge­spro­chen das System unserer Welt.

'Das System' abzuschaffen, das wäre wie 'Tabula rasa' machen und alles aus­zu­lö­schen und noch einmal von Anbeginn neu anzufangen.
Doch das geht nicht und wäre auch nicht erstrebenswert.
Abgesehen davon, dass wir als Menschheit dazu auch noch nicht einmal in der Lage wären, selbst in apokalyptischen, selbstzerstörerischen Szenarien nicht.
Es gibt nicht DAS System, weder im Positiven, noch im Negativen. Und daher kann man es nicht abschaffen.

Aber was wir tun können, das ist, mit kleinen Stellschrauben versuchen, Einfluss zu nehmen. Und wenn es an der richtigen und entscheidenden Stelle ist, dann kann sehr wohl mit einer kleinen Umdrehung das Geschick der Menschheit, oder zumindest eines kleinen Teils davon, zum Positiven verändert werden.

Die Geschichte der Menschheit lehrt uns, dass es dazu eines langen Atems bedarf. Und wer den nicht besitzt und versucht, etwas zu schnell, oder gar mit Gewalt, durch­zu­set­zen, der ist zum Scheitern verurteilt.
'Schaltet' euch ein an einer taktisch und strategisch maßgeblichen Stelle und ver­zwei­felt nicht, wenn es keine Wirkung zeigt. Überdenkt, wo die Einschätzung nicht richtig war, korrigiert den Ansatz und versucht es an einer anderen Stelle.
Nicht die Masse bringt den Erfolg, sondern die Güte. ...und die Zeit.
.....

Hehe, die Woche hat schon mal gut angefangen, wie die letzte aufgehört hat,- of­fi­ziel­ler Ferienbeginn. ^^

Hm,- morgen muss ich unbedingt in die Tabellen einsteigen.

21.10.2013

Ein Wolkenpfeil und der Wochenstart

Kurze Zeit war heute ein ähnlicher Himmel wie gestern.

            Wolkenpfeil...


Aber zum großen Teil war er doch eher bedeckt.

Mit dem Video ist es heute doch noch nichts geworden.
Ich habe nur schon mal ein Projekt damit angelegt und ein Tempo dafür bestimmt und ein paar Tests gemacht.
Aber das war auch eher so zwischendurch, weil ich mich eigentlich mit anderen Sachen befasst habe.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, ob mit Arbeit oder Urlaub oder Schule oder Ferien. :)

20.10.2013

Der SAM, der Timer und das Wromms einer eingepennten Arbeitslampe

Es war schönes Wetter an diesem SAM, und ich habe mich dann entschieden, meine Kamera auf dem Stativ aufzustellen und mit dem Timer wieder eine Serie von Fotos für eine Zeitrafferaufnahme zu machen. Gestern hätte sich das auch schon er­geben, aber da habe ich erst zu spät dran gedacht.

Und es hat sich gelohnt.

Eine Videodatei habe ich schon daraus erstellt.
Aber vertont habe ich das Video noch nicht.
Das kommt vielleicht morgen dran.

Ich lade nur ein Bild daraus hoch.

            Ein SAM-Himmel...


Meine Arbeitslampe ist am späten Nachmittag zusammengebrochen...
Ich wollte die Lampe gerade ein bisschen passender drehen.
*Wromms*
Da kippt mir das Teil schräg entgegen und knallt mit dem Lampenschirm knapp neben die Tastatur und die Maus.
Schock...
Ein Stück der Halterung aus Plastik hat den Geist aufgegeben, wahrscheinlich durch Materialermüdung, und ist durchgebrochen.
Da war es dann mit dem schönen kreativen Fluss am Samstag vorbei. Und vorher hat­te ich noch so schöne Gedankenfäden beim Schreiben...

Der Vollmond ist dieses Mal ziemlich 'rechtsgedreht', als hätte er so den Kopf auf die Seite gedreht. Ist das anderen auch aufgefallen?
In den Morgenstunden vom 19. hatte ich auch Fotos gemacht. Aber leider haben sie ein leichte Unschärfe. Da hatte ich wirklich schon bessere Mondfotos. Daher lade ich keins hoch.

19.10.2013

Freitag, göttliche Reibekuchen und das Wochenende

Es war ja ein schönes Wetter heute...

            Der Freitag...


Heute ist bei uns wieder ein Freitag mit göttlichen Reibekuchen. :)

            Göttliche Reibekuchen...


Es ist Wochenende. Und bei uns beginnen jetzt die Herbstferien. Naja, eigentlich erst am Montag, doch irgendwie gehört das Wochenende ja auch schon dazu.

18.10.2013

Die blaue Phase, das Projekt, Küchenschlacht, Topfgeldjäger und totes Hühnchenfleisch

Heute habe ich doch tatsächlich die einzige Phase erwischt, wo bei uns blauer Him­mel zu sehen war.

            Blaue Phase...


Kurz vorher hatte es noch gefieselt und dann sogar geschüttet, und ich musste mei­ne Arbeitslampe anmachen, weil es so dunkel wurde. Und plötzlich kam die Sonne wie­der durch.
Aber etwas später war es dann auch schon wieder damit vorbei.

Meine Freundin hat heute ein Tonprojekt der Projektwoche in der Schule ab­ge­schlos­sen, und es ist gut gelaufen. Morgen ist die Präsentation.
.....

Also, ich mag ja totes Hühnchenfleisch...!

Nachmittags habe ich am Monitor vom Computer immer unten rechts das Zweite Pro­gramm laufen. Das bäbbelt dann so vor sich hin, und meistens kriege ich auch gar nicht richtig mit, was da läuft. Da gibt es dann auch immer die Küchenschlacht und bis vor gar nicht langer Zeit auch die Topfgeldjäger, und im Lauf der Zeit habe ich da doch so einiges mitbekommen, was ich dann auch immer an dem Tag als Tipp wei­ter­gebe, sofern mir das wieder einfällt.
Darüber habe ich auch gelernt, wie man heutzutage Fleisch richtig zubereitet.

Aber ich weiß noch gut, wie es meine Oma und meine Mutter damals immer zu­be­rei­tet haben. Und da war das dann immer so, dass heute jeder Koch sagen wür­de: "Das geht ja gar nicht. Das ist tot!"
Viel Fleisch essen wir ja gar nicht mehr,- eigentlich kaum noch,- und Braten oder so etwas schon gar nicht. Ab und zu Frikadellen oder Hähnchenbrustfilets. Und der so­ge­nann­te 'Sonntags-Braten' ist mir nur noch von früher in Erinnerung. Dunkelbraune würzige Kruste und Soße und innen weißes Fleisch,- ordentlich durchgebraten, was heute unter heutigen Gesichtspunkten absolut durchfallen würde.
Und der Festtags-Braten mit dem totgebratenen Fleisch war einfach göttlich,- und da­zu die Kartöffelchen und die braune Soße... Ich konnte und könnte mich da rein­set­zen...
Oder damals das Huhn zu Weihnachten mit dem weißen Brustfleisch.
Ich muss sagen,- ich mag gerade das tote Hühnchenfleisch!^^

Ich kriege gerade den totalen Hunger nach totem Hühnchenfleisch! :D

Apropos Fleisch,- kennt jemand noch das alte Spiel von Kindergeburtstagen 'Magst du gerne Menschenfleisch'?^^
(Irgendwie ist das auch ein bisschen eine wehmütige Erinnerung an damals...)

17.10.2013

Nicht viel, die Normalisierung und die Labels

So, am dritten Tag haben sich meine Besucherzahlen wieder normalisiert. :)
Ich sonne mich gerade so in der Vorstellung, dass vielleicht 1000 Leute durch meinen Tipp die lästige Werbung losgeworden sind.^^
Nun, die brauchen das bei mir ja auch nicht neu zu suchen.

Heute ist wieder nicht viel zu sagen, weil alles eben 'in der Mache' ist.

Ich habe zuletzt viel in HTML und CSS herumgestöbert, bin da aber noch nicht 'zu Potte' gekommen.^^

Hm,- ich glaube, irgendwann muss ich diese ellenlange Liste meiner Labels in der lin­ken Spalte mal entfernen.
Neulich habe ich die mal unten quer hingelegt, aber das ist auch ein so großer Be­reich...
Da muss ich mir eine andere Lösung für überlegen. Ich selbst benutze das ja immer als Index, wenn ich was auf meinem Blog suche. Doch es braucht nicht in dieser el­len­langen Liste links stehen, zumal auch kaum jemand sonst das benutzt, wie ich in­zwi­schen festgestellt habe.

16.10.2013

Klaviertag und duster

Vom Klaviertag heute habe ich nichts mitbekommen, weil ich zu beschäftigt war.

Es war ziemlich früh schon recht duster...
Und nach Ende Oktober, wenn die Zeit umgestellt ist, wird ist es noch früher dunkel.

Am Abend gab es mal so einen Streifen in dem übrigen Grau.

            Lichtstreifen...


.....

15.10.2013

Überraschung zum Wochenbeginn, eine neue Welle und der Besuchersturm

Heute hat es wohl eine neue Welle an Werbeeinblendungen von Adware-Pro­gram­men gegeben.

Und meine Besucherzahlen sind heute explodiert.
Ich habe ja vielleicht erstaunt geguckt... :)

Eben habe ich noch einmal einen Screenshot gemacht.

      1.600 Aufrufe...


Aber die Anzahl ist inzwischen auch wieder etwas überholt.
(Es waren genau 1.627 Aufrufe am 14.10.2013.)

Meine Vermutung ist, dass es sich um die Werbeeinblendung "EXCLUSIVE TRADING OFFERS" handelt, zu der heute sehr stark im Internet nach Informationen gesucht wurde, bzw. wie man diese Werbung entfernen kann, weil die meisten Besucher den Eintrag >>>'ads not by this site' entfernen und 'EXCLUSIVE TRADING OFFERS' entfernen<<< aufgerufen haben.

Dafür gibt es drei Hinweise.
Zweimal wurde direkt als Suchbegriff EXCLUSIVE TRADING OFFERS eingegeben.
Daher konnte ich vermuten, dass gezielt danach gesucht wurde.
Und der dritte Hinweis ist für mich, dass mein Eintrag bei der Suche nach EXCLUSIVE TRADING OFFERS bei Google an erster Stelle steht.
Bemerkenswert ist das insofern für mich, weil ich ja damals, als ich das Problem hat­te, längere Zeit immer EXCLUSIVE TRADING OFFERS gesucht hatte, aber nir­gend­wo fündig wurde.

Daraus ergeben sich als vorsichtige Mutmaßung zwei Möglichkeiten:

Entweder hatte heute ein Time-Code dazu geführt, dass bei ganz vielen plötzlich die­se Werbeeinblendung erschien.

Oder viele haben immer schon danach gesucht, aber plötzlich ist der Link zu meinem Blog in den Suchmaschinen aufgetaucht. Das werde ich letzten Endes aber wohl nicht erfahren, was der genaue Grund ist.

Jedenfalls habe ich mich ganz besonders über das Feedback gefreut, dass der da­mali­ge Tipp von mir bei vielen wohl heute hilfreich war, die lästige Werbung los­zu­wer­den, wie ich aus den Kommentaren entnehmen konnte, die ich dazu be­kom­men habe.

So viele Tagesaufrufe wie heute habe ich ja hier echt noch nie gehabt...
Das war nur im letzten Jahr beim ICQ-Blog, wo ich auf ca. 2.000 Aufrufe pro Tag kam.

14.10.2013

Blütchen und der Wochenstart

Manche Dinge treiben so ihre Blütchen.^^

            Blütchen...


Ein bisschen habe ich weitergeschrieben.
Gleich muss ich noch einen Brief fertigmachen, damit der Morgen weg kann.

Alles Gute zum Wochenstart! :)

13.10.2013

Der SAM, der gealterte Alf und die Wegelagerer in der Internet-Werbung

Bei uns ist wieder jemand hereingeschneit und adoptiert worden,- ein Drache (wie es zumindest vom Hörensagen heißt^^).

            Drache, der gealterte Alf oder ein Wegelagerer...?


Also, ich persönlich glaube nicht, dass es ein Drache ist...
Ich vermute, das ist der inzwischen gealterte Alf.
Und der schleicht sich jetzt bei uns (im Wohnzimmer!) aufs Altenteil.

Meine Freundin hat Sternchen in den Augen *.*, wenn ich ihr ein Küsschen gebe.^^
.....

Manchmal klicke ich auf Werbung auf Webseiten.
Zum einen, wenn ich z.B. eine Seite unterstützen möchte, oder zum anderen auch sogar, wenn oder weil mich ein Produkt interessiert.
(Allerdings auch nicht, ohne die URL vorher genau überprüft zu haben.)
Dadurch habe ich z.B. das erste Programm entdeckt, welches ich durch Kauf im Internet erworben habe, was ich auch nie bereut habe (übrigens bei Blog-Tags^^).

Aber solche Werbung muss irgendwie vernünftig in einer Seite eingebaut sein.

Ich klicke NIE auf Werbung, die mit Fenstern plötzlich irgendetwas auf einer Web­seite verdeckt, oder die nur mühsam und mit viel Vorsicht zu schließen ist, ohne dass es im Hintergrund doch als Werbeseite geöffnet wird.
Das kommt mir immer so vor, als würde ein Wegelagerer mit einer Pistole hinter einem Busch hervorspringen und rufen: "Halt! Klick hier oder Dein Leben!"
Was passiert bei mir in einem solchen Fall als Reflex?
Ich haue einfach ab von so einer Seite (und das schnell) und guck mir gar nicht wei­ter an, was da eventuell zu lesen wäre. 'Auf Wiedergesehen!' Die Werbung kann immerhin nicht hinter einem her schießen^^ (auch wenn es manchmal fiese Tricks gibt, durch die sich scheinbar die Seiten nicht einfach problemlos schließen lassen).

Mögt ihr es meinetwegen auch noch so interessant oder spannend finden, was auf eurer Seite zu entdecken wäre,- ihr Wegelagerer, es gibt Tausende von In­for­ma­tions-Angeboten im Netz. Einzigartig seid ihr wahrlich nicht.
Daher werde ich das von mir Gesuchte an anderer Stelle finden.
.....

Zettelchen für mich
Die Bildqualität beim Hochladen von JPG-Bildern im Blog hat sich verschlechtert...
Das heißt, Bilder in Zukunft immer nur noch im PNG-Format hochladen.

12.10.2013

Ein Knubbel Schleifchen, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Auf dem Tisch lag heute Abend ein Knubbel Schleifchen,- von den vielen Geschenk­paketen und -paketchen.

            Ein Knubbel Schleifchen...


Heute ist wieder Freitag,- Zwiebelkuchentag.^^

Und jetzt ist Wochenende. :)
Macht was daraus. :) Ich werde es auch versuchen.

11.10.2013

Der Himmel, ein Polfilter und Geburtstag(e)

Bei uns war der Himmel heute überwiegend freundlich, obwohl es auch kalt war.

            Ein 'Pol'-Himmel...


Also, wir leben nicht im Hochgebirge.
Es lebe der Polfilter!^^
Der Himmel war so blau, aber ohne Polfilter wäre daraus ein kitschig knatschblaues Etwas geworden, was der Himmel gar nicht hatte.

Kurz vor dem Abend wurde der Himmel noch etwas milder.

            Die kalte Milde des frühen Abends...


Auch das ist übrigens mit dem Polfilter fotografiert.

So ein Filter lohnt sich immer bei Aufnahmen mit blauem Himmel, hellen Wolken und seitlich stehender Sonne.
Wenn allerdings die Rot- und Gelb- oder Goldtöne überwiegen oder die Blautöne sehr schwach sind, dann gelingen Aufnahmen ohne Polfilter viel besser, denn der Himmel wirkt sonst eher kalt und stumpf.
Übrigens macht es auch keinen Sinn, einen Polfilter zu verwenden, wenn die Sonne, bzw. die Lichtquelle, selbst auf der Aufnahme ist. Dann hat er keine Wirkung.

Heute am 10. hatte hier jemand Geburtstag, was am Abend ein bisschen gefeiert werden musste. :)

Und jemand anderes hatte heute auch noch Geburtstag. :)

10.10.2013

Vielleicht und eine kleine E Ponkt

Vielleicht gibt das ja in dieser Woche doch noch ein Weiterkommen.

E. wird ja echt immer niedlicher. :)
Allmählich wird sie ja schon größer, und das merkt man auch an ihrem Verhalten.
Aber eine 'große E Ponkt' ist sie noch nicht.
Noch ist sie eine 'kleine E Ponkt'.^^

            .....


            .....


.....

09.10.2013

Ein nicht mitbekommener Klaviertag und eine Mini-Feder

Vom Klaviertag habe ich heute nicht viel mitbekommen.
Und Sternchen habe ich auch verpasst.

Meine Freundin hatte heute eine Mini-Feder im Haar. :)

            Mini-Feder...


Ich bin froh, wenn alle Dinge, die noch mit dem letzten Jahr zu tun haben, endlich er­ledigt sind...
Zwei Sachen sind leider immer noch offen.
Es juckt mich eigentlich nicht sehr, aber es hängt einfach immer im Hinterkopf herum. Und so Warten nervt, weil es immer noch nicht 'abgeschlossen' ist.
Ich kann nur hoffen, dass es in diesem Jahr noch was wird.

08.10.2013

Wochenbeginn und der Alltagskram

Heute war Alltagskram angesagt.

Gerade merke ich, dass die vielen offenen Fäden vom Wochenende doch schon wieder ganz schön weit entfernt sind.

            Der Wochenbeginn...


Öhm,- irgendwie hätte ich ja schon wieder Lust auf Wochenende.^^

07.10.2013

Das Blaue, der Wochenstart und die Totgesagten

Der Sonntag war blau.

             Das Blaue...


Ich mag ja inzwischen total irgendwelche Filme mit Happy End...

Und manchen würde ich wünschen, dass es auch für sie irgendwann ein Happy End gibt.

Ob es zum Wochenstart auch einen blauen Montag gibt?^^
(Das ist schon komisch, dass bei der deutschen Rechtschreibprüfung in Chrome das Wort "Wochenstart" nicht bekannt ist. Schäm Dich, Google!)
.....

Nach diesem Fake von 'Muckie Cool' damals bei den ICQ-Blogs mit dem Eintrag zu ihrem eigenen Tod, glaube ich keinem Account mehr, wenn dort steht, dass der Account-Inhaber gestorben sei.
Welcher direkte Angehörige hätte denn ein Interesse daran, das Profilbild noch ein­mal zu ändern und ein Todesdatum einzutragen?
Ich habe keine Ahnung, welche Art von (sehr speziellem) Geltungsdrang die Mo­ti­va­tion liefern würde, so etwas in die Welt zu setzen, aber glaubwürdig finde ich so et­was nicht. Zumindest steigert so etwas die Anzahl der Posts...
Vielleicht Frust aus mangelnder Aufmerksamkeit,- Abgang mit Knalleffekt...?
.....

Lili und Lau haben heute am 7. Geburtstag! :)
Herzlichen Glückwunsch! :)

06.10.2013

Der SAM und der gelbe Himmel

Nach zwei ziemlich grauen Tagen hieß es heute:
Gelb, gelb, es ist gelb!

            Gelb, gelb, es ist gelb...


Heute habe ich mich ein bisschen um eine Struktur gekümmert und weitere Recherchen angestellt, die notwendig wurden.
Das ist aber noch lange nicht abgeschlossen.

            Der Abend...


Mein PC war heute wieder eine Zicke, nachdem er ein paar Tage ganz gut lief,- zumindest so, dass ich mit ihm arbeiten konnte.

05.10.2013

Freitag, wieder einmal kein Foto und das Wochenende

Heute habe ich wieder einmal kein Foto.

Den Prolog muss ich umschreiben. Er braucht einen anderen Einstieg, und ich habe auch schon eine Idee dafür und begonnen, sie umzusetzen.

Vielleicht geht es morgen damit weiter, wenn nicht etwas anderes da­zwi­schen­kommt.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende! :)

04.10.2013

Der Tag der Deutschen Einheit

Die deutsche Wiedervereinigung war ein Ereignis, was nach wie vor gar nicht hoch genug bewertet werden kann.

Gregor Gysi hat es damals bedauernd als Untergang der Deutschen Demokratischen Republik bezeichnet.
Aber so gesehen, war es ja auch der Untergang der damaligen Bundesrepublik Deutsch­land, mit der ich mich z.B. sehr identifiziert habe.

Und doch war es ja die Wiedergeburt eines ganzen Landes,- eines Landes, was lange Zeit durch eigenes Verschulden getrennt worden war.

            Es ist alles nie so direkt klar...


Das  Bemühen um den Erhalt der Demokratie ist zu jedem Zeitpunkt die wichtigste politische Aufgabenstellung und bedeutsam, um klar zu sehen.

03.10.2013

Vornachmittag und eine gute Woche

Heute habe ich so einige Überlegungen zu meinem neuen Buch angestellt und ein bisschen notiert.

            Vornachmittag...


Hah! Das ist ja irgendwie eine tolle Woche.^^
Morgen ist der Tag der Deutschen Einheit und daher frei, übermorgen Freitag, und danach schon wieder Wochenende.

02.10.2013

Klaviertag und ein Monatsanschluss

Heute war Klaviertag.
Ich habe aber nur den Winzling und kurz Sternchen gesehen.
Aber Sternchen spielte gerade sehr konzentriert und hatte mich gar nicht wahr­genommen, als ich kurz im Raum war und etwas geholt hatte.

Heute hatten wir noch einmal einen etwas nachgeschobenen Monatsabschluss.
Da mussten noch ein paar Sachen eingetragen und berechnet werden.
Eigentlich war das ja kein Abschluss, sondern eher ein Monatsanschluss.^^

01.10.2013

Monatsabschluss, der Wochenbeginn und der Quartalswechsel

Heute war Monatsabschluss.
Na, ich brauche nicht mehr zu sagen, was das bei uns bedeutet.^^

Der Wochenbeginn war ganz gut.

            Monatsabschluss...


Heute Abend habe ich das Zeitraffervideo fertiggestellt.

             
              Tamaro - Clouds 2

Aber die GIF-Dateien haben ja auch etwas...

Vielleicht bietet der Anblick dieses Himmels mit den Wolken ja für manche einen Moment des Innehaltens und Luftholens.

Morgen beginnt das letzte Quartal des Jahres.
Ob der diesjährige Oktober golden wird?
...