Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

04.02.2013

Reader, Gimme five und der Wochenstart

Alles ist jetzt eingerichtet.

            Gimme five...


Gestern war ich nicht mehr dazu gekommen.

Heute habe ich mir endlich den eBook-Reader bestellt, den ich die ganze Zeit schon auf meinem Wunschzettel hatte, und ich bin echt gespannt, wie der sich so im Ge­brauch machen wird.

Und etwas anderes habe ich mir auch noch bestellt, und da bin ich echt heiß drauf.
Aber nicht, dass da jetzt jemand was falsches denkt, apropos 'heiß drauf' und so.^^
Nein, es handelt sich dabei um ein Musikgerät.

Und ich verspreche mir eine Menge davon.

Ich wünsche euch für morgen einen guten Wochenanfang! :)

Kommentare:

  1. Dankeschön, ich dir auch :***

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Tamaro,

    bitte bitte nimms nicht persönlich, aber es ist eine Schande, jawoll, wie viele Leute sich solch einen blöden eBook Reader besorgen! Das prangere ich an!

    In einem Buch muss man blättern und das Papier riechen können, erst dann macht doch ein Buch Spaß! Außerdem soll es sichtbar im Regal stehen, damit man es SIEHT und sich daran erfreuen kann!

    Ja ja, ich weiß, Platzersparnis und bei Mitnahme weniger Gewicht durch den Reader. Aber früher gings ja auch ohne, oder?



    Trotzdem wünsche ich dir einen prachtvollen Montag! Und nimm meinen Kommentar nicht all zu ernst. ;-)

    Liebe Grüße vom Gäbelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      nein, das nehme ich nicht persönlich. :) Ich weiß ja, was Du meinst.
      Und grundsätzlich stimme ich Dir auch zu, denn das haptische Erlebnis gehört zum richtigen Lesegenuss dazu.

      Doch so ein Reader soll und kann Bücher ja auch nicht ersetzen, sondern nur ergänzen in Situationen, wenn es z.B. unpraktisch ist, viele Bücher herumzuschleppen.
      Da geht es um die Nutzung, dass man trotzdem nicht auf das Lesen verzichten muss.
      Klar, ging es früher auch so. Bei mir war es dann allerdings immer eher so, dass ich dann kein Buch mitgenommen habe. Momentan habe ich z.B. auch viele meiner Bücher in Kisten verpackt, weil ich einfach keinen Platz habe, sie irgendwo anders unterzubringen.

      Man nimmt ja auch nicht einen CD-Player mit CDs im WAV-Format und eine Musikanlage mit, wenn man unterwegs vielleicht Musik hören möchte.
      Da tut es dann für den 'Gebrauch' ein kleiner MP3-Player mit Musikstücken im MP3-Format. Natürlich ist das auch nicht der Hörgenuss wie z.B. bei einer guten Musikanlage. Aber dann ist es wenigstens praktikabel, und man braucht auf die Musik nicht zu verzichten.

      Wirklich 'brauchen' tut man ja beides nicht. Wieder die Bücher, noch die Musik.
      Aber beides bereichert eben auch unabhängig vom jeweiligen Medium.

      Liebe Grüße, Tamaro

      Löschen
    2. Und danke, Gäbelchen. :))

      Löschen

Danke für den Kommentar! :)

...