Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

06.02.2013

Klaviertag, ein Graupel, Sternchen und der Leser ist da

Ich habe es heute wieder tönen hören,- zuerst die obligatorische Klingel, und dann, wenn ich mal im Treppenhaus war, auch Klavierklänge.

Und dann, so ganz plötzlich, begann es am Dachfenster herumzuticken und dann zu prasseln.

Schnee??? Was ist DAAAS?

Aber eigentlich war es eher so Graupel, der auf der Fensterscheibe trommelte oder daran ploppte.

Ich wollte eigentlich eine GIF-Datei davon machen, doch als ich alles beisammen hatte, war der größte Teil schon vorbei...

Übrig waren eben nur die Spuren überall.

            Die Spuren des Graupelns...


Jaaa, ich habe heute Sternchen gesehen.^^
Mit Zwei-Tage-Bart (also, bei mir!). xD

Und sie hatte offene und wunderschön fließende, wellige Haare, die sie zwi­schen­durch ein paarmal so geschüttelt hat. :)
Haaaach jaaa...^^

Öhm, joa, und morgen habe ich einen Drei-Tage-Bart. Da muss der Scherkamm wieder ran.^^
Hm,- Mädels, da habt ihr nichts mit zu tun.^^ Oder doch?? :D
Na, jedenfalls nicht im Gesicht (nehme ich doch an!!). xD Oder?

Heute kam mein Reader schon an.

            Der entzündende Leser mit dem weißen Papier...


Aber als ich den (irgendwie) in Betrieb nahm, wurde der erst einmal auf por­tu­gie­sisch eingestellt.
Waaah!
Das war ja ein Gehempel, bis ich mich mit Hilfe des Google-Übersetzers durch­ge­wur­stelt hatte, die Spracheinstellung auf Deutsch einzustellen.

In dem Beschreibungsblatt stand nur, man solle den zuerst mit dem USB-Kabel an den Computer anschließen.
Was da aber nicht stand, das war: "Berühren Sie auf keinen Fall den Bildschirm, denn dann könnte der Reader loslaufen!"
Und: "Die Kabelverbindung brauchen Sie aber bei der ersten Benutzung nicht durch­zu­führen, denn der Akku ist zur Hälfte schon vor-aufgeladen!"

Das muss bei mir passiert sein, denn er startete sich plötzlich bei der Aktion, das Kabel anzuschließen, irgendwie so vor sich hin, und beim Versuch, herauszukriegen, woran dies lag, muss ich wohl auch irgendwie und irgendwo auf den Bildschirm ge­tippt haben, wo zufälligerweise für die Erstkonfiguration die Spracheinstellung stand.

Mann, Mann, Mann.
Jetzt habe ich eine Begrüßungsdatei in Portugiesisch da drauf.^^

Aber danach, also als ich alles lesen konnte, war alles ziemlich einfach und selbst­erklärend.

Zwei eBooks hatte ich mir ja neben den kostenlosen bereits heruntergeladen.
Die werde ich mir in der nächsten Zeit wohl mal vornehmen. :)

Und dann hatte ich noch etwas entdeckt, womit ich nicht gerechnet hatte.
Man kommt nicht nur über das WLAN in den Shop für die eBooks, sondern auch allgemein ins Netz.

Hah! Und ich habe mit dem Reader auch getwittert und meinen Blog aufgerufen.

            Tamaros Zettelkasten mal anders...


Für irgendwelche xPod oder xPhone Freaks mag das ja eine alte Kiste sein,- aber ich habe mir nur einen einfachen eBook-Reader zugelegt.
Also, ich war von den Socken.^^

Hehe, und wenn ich damit twittere, wird bei mir in der Timeline auch mal angezeigt: "via Mobile Web". :D

Kommentare:

  1. Haha :D
    (Bei mir gab es schon via Mobile Web, via Twittet for iPhone und via iOS xD und demnächst gibt es Twitter for Android xD)

    Ahhj schwarz-weiß :DDD
    Dein Reader hat wohl festgestellt, dass du diesen Portugieser magst xDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, wo Du Dich aber auch virtuell alles herumtreibst, ist das ja auch kein Wunder... :D

      Löschen
  2. Und darf ich sagen, dass ich dein erstes Foto vergöttere?^^

    AntwortenLöschen
  3. Mein "Pad" ist kaputt gegangen aber Freut mich das du jetzt so ein Ding hast:))) Hat sich bestimmt gelohnt♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Ja, es hat sich gelohnt, denn ich habe den Reader in den letzten Tagen schon viel benutzt. :)

      Liebe Grüße, Tamaro

      Löschen

Danke für den Kommentar! :)

...