Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

30.11.2012

Ein hellgrauer Tag, eine Benachrichtigung und ein Herzchen

Am Mittag war es ein ausgesprochen hellgrauer Tag. Es wirkte fast wie heller Dunst.
Den gab es aber nicht, denn es war ziemlich klar. Es muss mit der Wolkendecke selbst zu tun gehabt haben, was diese Beleuchtung hervorrief.

Später hat es sich dann allerdings ziemlich eingetrübt, und es gab fiesen Sprüh­regen. Bäääh...
Da war ich heilfroh, dass ich drin bleiben konnte.

Mit der Post kam die Benachrichtigung, dass mein Ausweis fertig sei. Ich bin ge­spannt, wie der jetzt aussieht und wie sich das Passbild darauf macht, was ich zu­letzt dafür gewählt hatte.

Was es so alles für scharfe Herzchen gibt, und vor allem, wo man sie findet...

            Scharfes Herzchen...


Na? Und wo treibt ihr euch so 'rum, ihr Herzchen?^^

29.11.2012

Mitte der Woche und ein Tu-als-ob-Vollmond

Heute ist es wie angekündigt merklich kälter geworden.
Gefallen tut mir das ja nicht...

Eigentlich wollte ich heute schon den Monatsabschluss vorbereiten, aber ich war dann doch in anderen Sachen steckengeblieben.
Aber das macht auch nichts, denn ich bin schon ganz weit, weil ich vorgestern oder so schon was dran getan hatte.

Der kleine Klavierfloh ist mir im Flur begegnet, als er (sie) zur Tür gebracht wurde.^^

Heute war ja Vollmond.
Aber davon war bei uns leider nichts zu sehen, weil der Himmel bedeckt war, und das auch schon während des ganzen Tages.

Na, da guck ich mich doch mal nach so etwas um, das so tut, als sei es ein Mond.

            Ein Tu-als-ob-Vollmond...
            (Der RO 80 Planet...^^)

Das tut doch wirklich, als ob es ein Vollmond sei.

Könnte ein Motto sein:
Wenn dir mal die düsteren Gedanken die Stimmung umwölken, dann tu, als ob du ein Vollmond seist.
.....

             
              Elements- Dubstep Violin- Lindsey Stirling

...

28.11.2012

Der King, etwas zum Perlen und ein Helferchen

Heute war ich mal der King im Wohnzimmer.

Ich wollte meinen Fotoapparat holen und der Winzling war da.
Und ich wurde etwas zum Quintenzirkel und zu Moll und sowas gefragt, woraufhin ich dann die Antworten gab und auch so ein paar Zusatz- bzw. Grundsatzerklärungen, die in der Schule nie so richtig nahegebracht werden, die aber zum richtigen Ver­ständ­nis eigentlich eine Grundvoraussetzung sind.

Es ist einfach toll, wenn da so über ein Gesicht das lebhafte Aufblitzen des Ver­stehens huscht.
Dabei bin ich sowieso schon so etwas wie ein Guru für ihn. :)

Lustig ist ja, dass meine Freundin heute dabei auch noch so ein paar Sachen ver­stan­den hat, die ihr bisher als kleine letzte Bausteinchen zum Verständnis fehlten.

H. kam dann auch noch zu ihrer Stunde dazu und bekam auch noch die ent­schei­den­den Grundlagen von meiner Freundin erzählt, wie ich ihr das mal erklärt hatte, worauf H. meinte: "Boah, das ist ja voll einfach! Und ich habe das damals für die Arbeit alles auswendig gelernt, aber Null verstanden."

Echt, manchmal fragt man sich ja wirklich, was Lehrer selber von dem Stoff ver­stehen, den sie ihren Schülern vermitteln sollen, wenn sie im Ansatz wirklich un­sin­nige Vorgehensweisen im Unterricht wählen (und teilweise sogar die falschen Er­klä­rungen geben)...

Irgendwie sind sich jetzt alle einig,- sobald mal wieder irgendeine Frage auftaucht, werde ich erst einmal gefragt.^^

Mein Gesicht ist jetzt so groß, dass es am Boden schleift, und ich muss aufpassen, dass ich nicht drauf latsche.^^
.....

Später kam jemand vom Einkaufen zurück.
"Wir haben Dir auch was mitgebracht."

Ich denk, wer weiß was, was das wäre...
"So? Was denn?"

"Einen Perlator."
"Ein waaas??? Was ist das denn??? Wart ihr in einem Geschäft für Reha- oder Invalidenzubehör? :D"

Hört sich doch an wie irgend so ein Gehgestell oder ein Gerät, um etwas ein­zu­atmen.^^

Aber das war es dann doch nicht. Und das 'Mitbringen' bezog sich auch eher auf: "Öhm,- kannst Du das bitte mal anbringen?"^^

            Quell des Entzückens...


Na, ich hab es dann auch angebracht. :)

Das wurde echt Zeit, den zu erneuern. Der alte Luftsprudler ließ sich nämlich selbst mit gründlichster Reinigung nach Zerlegung in Einzelteile und wieder Zu­samm­en­set­zen nicht mehr vom Herumspritzen abhalten. Was so ein harmloser kleiner Wasser­strahl für Spritzer erzeugen kann... Also, echt!
Man musste immer sagen: "Ich hab mir nur die Hände gewaschen! Was anderes ist mir nicht passiert!" :D

Nun gibt es wieder ein sanftes *pschschscht* beim Wasseraustritt.
Und den Damen des Hauses entlockte es kleine spitze Schreie des Entzückens und lauter Ahs und Ohs, die noch lange in den weiten, endlosen Sälen dieses Hauses widerhallten.^^
.....

Ich habe mir ein nützliches kleines Programm heruntergeladen, um Organigramme zu erstellen.
Mal sehen, wie viel es mir bringen kann.

Es war zumindest heute Nachmittag schon einmal ganz hilfreich, ein paar Dinge klarer zu sehen, weil man dann alles besser im Überblick hat.
.....

Ob manche jemals aus den Schatten ihrer Vergangenheit heraustreten können, der sie auf allen Ebenen ihres Lebens ständig einholt und besetzt?

27.11.2012

Wochenanfang und sonst nichts

Es war bei uns heute anfangs ziemlich trübe und grau.

Doch am Nachmittag wurde es etwas freundlicher.

Und als die Dämmerung immer mehr zunahm, kam sogar ein wenig Farbe ins Spiel.

            Das Licht schwindet...


Und nur acht Minuten später wurde der Himmel sogar rot.

            Letzte Farbe am Himmel...


Ich wurde heute mal ziemlich aus meiner Arbeit rausgebracht, als mein Computer festhing und ich ihn zweimal neu starten musste.

Das ganze hat dann knapp eine Stunde gedauert, bis ich wieder alles aufgebaut hatte...

Naja, danach war nicht mehr viel von dem übrig, was ich im Kopf eigentlich noch vor hatte.

Aber gerade fällt mir dazu ein, dass mein Konzept ja doch im Großen und Ganzen steht.
.....

Seitdem sie das neue Dashboard bei Blogspot eingeführt haben, gibt es mit Chrome ja ziemliche Probleme beim Bearbeiten von Einträgen, wo Videos eingebaut sind.

Und das mit dem hauseigenen Browser von Google...

Mit dem Internet Explorer gibt es da keine Schwierigkeiten, wie ich gerade getestet habe.
.....

             
              Bon Jovi - Blaze Of Glory Live in london

Macht's mal gut...!

26.11.2012

Sonntag, eine Followerin, ein Licht und die neue Woche

Der Sonntag war buchstäblich ein Sonnentag.

Das war bereits am Mittag so.

            Sonnenmittag...


Endlich mal eine Gelegenheit, den Graufilter nochmal einzusetzen.

Und der Sonnentag setzte sich am Nachmittag auch noch fort.

            Sonnennachmittag...


Ich finde dieses schräg einfallende Licht einfach wunderschön.
.....

Heute bin ich sehr überrascht worden.
Susann Großmann folgt mir bei Twitter zurück. :)

Ich war je echt baff, aber ich hab mich darüber richtig gefreut.

Sie macht es richtig. So hält man die Fans bei Laune. :)
Und da macht es einfach Spaß, ein bisschen zur Verbreitung beizutragen.

Ich hatte ja auch vorher schon Links zu ihr eingefügt und hätte so etwas auch gar nicht erwartet.
Doch so ist es doppelt schön. :)

Ich wünsche ihr ja wirklich, dass sie mal eine ganz Große wird, denn ich finde, sie hat das Potential dazu.

Hah, und wenn ich mir das so vorstelle,- dann kann ich sagen: Susann Großmann ist mir mal auf Twitter gefolgt.^^

Also, ich finde es echt cool. :)
.....

Meine Freundin hat heute im Garten eine Kerze in einer ausrangierten Laterne auf­ge­stellt.
Ich fand es in diesem Jahr sehr passend...

            Licht in der Dunkelheit...


So ein Licht in der Dunkelheit hat etwas Tröstliches. Wirklich...
.....

Meine Freundin meinte gerade eben: "Ich mach jetzt mal die Rolladen zu, und das Licht da draußen kann ja ruhig noch anbleiben. Das sieht so schön aus. Die ganzen Tierchen können ja auch noch was davon haben."

Ich lachte nur: "Vor allem die kleinen Motten, die da hineinfliegen... *krrrrchhh*"

Und sie sagt darauf nur lapidar: "Ist ja schließlich Totensonntag." :D:D:D

Es lebe der schwarze Humor.^^
.....

Na, dann wünsche ich euch mal einen guten Start in die neue Woche! :)

Und für ein paar im Netz habe ich das Bild mit dem Licht in der Laterne hier auch hineingestellt.
Also nicht, um sich darin zu verbrennen, *krrrrchhh*!^^

Nein, weil es so tröstlich ist. :)
Und ein Licht in der Dunkelheit brauchen viele...

Und besonders für sie ist das Foto.
Das Licht wird sicher noch die ganze Nacht brennen...

25.11.2012

Der SAM und so ein Gefiederchen

Es war doch relativ spät geworden, so kurz vor Abend, als ich endlich ein bisschen in 'Klangwelten' eintauchen konnte.

Hm,- aber so viel hat es eigentlich nicht gebracht, weil ich mich in viele Sachen von der Bedienung erst einmal wieder hineinfinden muss.
Es macht sich eben bemerkbar, wenn man ein paar Monate so völlig raus aus der Materie ist.

Und ich habe dabei gleichfalls gemerkt, dass ich unbedingt die ganzen Musikdaten an den unterschiedlichsten Stellen mal miteinander abgleichen muss...
Ich weiß jetzt schon kaum mehr, was die letzten Sachen waren, die ich in Arbeit hatte.

Und ich will auch für YouTube so einige Stücke vorbereiten, die ich da hochladen will.
Aber die Projekt- und Quell-Dateien zusammenzusuchen und neu zu organisieren, wird einige Mühe machen.
.....

Ich bin auf ein 'Gefiederchen' gestoßen.^^

            Gefiederchen...


Vorsicht! Nicht gegen den Monitor pusten!
Das fliegt sonst weg!

Die ganze Zeit habe ich versucht, dieses Gefiederchen zu animieren, doch ich kann die Animation nicht speichern. Jedenfalls habe ich noch nicht heraus, wie es geht,- noch nicht einmal, ob überhaupt.

Ich wünsche allen einen schönen gefiederten Sonntag! :)
(Was immer man sich darunter auch vorstellen kann...^^)

24.11.2012

Der Freitag und das Wochenende

So, das Wochenende ist erreicht.

Naja, das Wetter war ja ab dem Nachmittag so richtig pieselig.
Es stimmt, was meine Freundin sagt,- man denkt bereits an Weihnachten und freut sich darauf, weil man so lieber im Haus bleiben möchte..
.....

Wenn das Leben nicht als Harmonie gehört werden kann, muss es eben als Ar­peg­gio, als gebrochener Akkord ablaufen.

            Arpeggio...


Der Hintergrund bleibt der gleiche...
.....

Morgen werde ich noch ein bisschen an dem weitermachen, woran ich heute ge­sessen habe.
Und dann hoffe ich, mich mal unter die Kopfhörer verkrümeln und in Klangwelten ein­tau­chen zu können. :)

23.11.2012

Der Bogen des Donnergottes und der Endspurt

Das Wetter war ja super heute.
Aber irgendwie habe ich verpeilt, ein Foto vom Himmel zu machen...
Naja, so besonders viel war ja auch nicht da los,- einfach nur blauer Himmel.
.....

Es ist echt toll, wenn jemand nach so langer Zeit noch mal auf meinen Space kommt und den so schön findet und das, was ich da geschrieben habe, und dass einiges davon Mut macht.
Es beantwortet mir so wunderschön meine Frage, die ich mir damals auf dem Space gestellt hatte: "Was mache ich hier?"

Ich weiß es ja bis heute nicht, was den Ursprung der Frage angeht. Doch es ist im Lauf der Zeit in diesem Zusammenhang so viel geschehen, was die Frage von damals rückwirkend in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt.
Mit dem Blog bei ICQ und diesem hier hat sich das fortgesetzt.
Und dann weiß ich die Antwort auf die Frage genau, doch es lässt sich gar nicht richtig in Worte fassen.
.....

Donnerstag,- irgendwie ist es der 'lange' Tag.

Und der Bogen des Donnergottes rief zum Hindurchschreiten.

            Der Bogen des Donnergottes...


Und wenn man direkt davor steht, wird das Tor sichtbar.
Und...

            ''Mein Gott, es ist voller Sterne''...


Es zieht einen hinein und hindurch.
Und man braucht nichts dafür zu tun.

Denn...

Hach, morgen ist wieder Freitag, und dann kommt das Wochenende. :)

Und Freitage finde ich schön.
Außerdem weiß ich schon, dass es morgen Abend wieder Zwiebelkuchen gibt.^^

22.11.2012

Winterlich und Ende des Kapitels

Der Himmel hatte etwas Winterliches...

            Winterlich...


Es war auch sonnig,- doch die Wolken sahen eben aus wie im Winter.
.....

Was am Morgen des letzten Donnerstages (am 15.11.2012) begann, ist heute am 21.11.2012 um 22:30 Uhr endlich abgeschlossen...

Wie kann man einer solchen Bank noch vertrauen, wenn man so eine Erfahrung ge­macht hat, und bei der Frage, was denn überhaupt schief gelaufen ist, nur die lapi­dare Anwort erhält: "Das brauche ich Ihnen aber doch nicht mitzuteilen. Hauptsache, das Geld ist jetzt da." Klasse...

Aber ganz so war es dann auch doch nicht, dass das Geld wirklich dagewesen wäre.
Denn es war heute während des ganzen Arbeitstages noch nicht verfügbar, weil es noch nicht eingebucht war.

Keine Erklärung, kein Einräumen eines Fehlers eines Mitarbeiters oder der Bank, keine Entschuldigung...
Das Einräumen eines persönlichen Fehlers könnte und würde ich aktzeptieren. Aber so bin ich doch ziemlich sauer. Da fühlt man sich als Kunde für dumm verkauft.

Vielleicht war es letzten Endes doch heute am späten Abend nur deshalb erfolgt, weil ich online den Vorgang reklamiert hatte.
Das weiß ich jedoch nicht, ob es daran gelegen haben könnte.

Nun ja, ich werde mir wohl jetzt auch für meine Haupttransaktionen eine andere Bank wählen.
Morgen werde ich mein dafür angedachtes Konzept weiter ausarbeiten und aus­bauen.

So, ich denke mal, jetzt ist dieses Kapitel auf meinem Blog endlich beendet.^^
Ist ja total langweilig, ey.
.....

Blogs mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift sind ziemlich schwer zu lesen, finde ich. Und es ist unangenehm, nachher wieder zur dunklen Schrift auf hellem Hintergrund zurückzukehren. Alles flimmert und verschwimmt dann eine Weile vor den Augen.

Bei manchen würde ich ja ganz gern viel mehr lesen, aber ich muss meistens schnell wieder wegschalten, weil es die Augen wahnsinnig anstrengt und nervös macht.

Ich halte mich an ein Grundprinzip, wie es auch bei einer guten Präsentation an­ge­wen­det wird. Ausschlaggebend ist nicht, wie toll etwas auf den ersten flüch­tigen Blick aussieht, ausschlaggebend ist, dass der Leser gerne bleibt und weiterliest.

Und wenn ich mir so meine Statistik anschaue und sehe, dass z.B. 10% meiner Be­sucher 1-3 Minuten auf dem Blog bleiben, aber auch weitere 10% 10-30 Minuten, dann finde ich, spricht das für sich.
.....

Sie wird es schaffen. Das glaube ich.

21.11.2012

Neubürger, eine Art Bankenkrise und ein Super-Weiser

Ab heute bin ich ein Neubürger.^^

Und mein Passbild für den neuen Ausweis, den ich beantragt habe, weil mein alter abgelaufen war, wurde von dem Programm auch anstandslos akzeptiert.

In meiner Willkommenstasche der Stadt ist nicht etwa ein Stadtplan oder so,- nein, weit gefehlt. Darin ist Info-Material zu den Geschäften und eine Rolle Gelber Säcke. :D

Ich bin jetzt also Bürger einer Stadt der Gelben Säcke.

Das erinnert mich an einen Onkel von uns, der mit anderen einen Klub der 'Alten Säcke' gegründet hat, und die am Wochenende mit den Ehefrauen immer einen gepichelt haben.^^

Also, Leute, echt... Ich bin doch KEIN Gelber Sack!!!
.....

Das mit der Bank hat sich immer noch nicht geklärt.
So etwas darf doch einfach nicht passieren...!
Für das Vertrauen in die sicheren Abläufe bei der Bank ist das, gelinde gesagt, nicht sehr förderlich.

Wenn die das bis morgen nicht gebacken gekriegt haben, werde ich den Aufrag zurückziehen und für diese Transaktion zu einer anderen Bank gehen.
Denn langsam werde ich ziemlich ärgerlich.
.....

Alles Schönreden nützt nichts,- die Träume sprechen ihre eigene Sprache, und ihre Botschaften symbolisieren das, was war.
Und die Wahrheit wird immer ans Licht kommen...

'Es war nichts'...?

Doch! Ein Mensch wurde in den Grundfesten gestört, sich frei zu entfalten, wie es der natürlichen Entwicklung entspricht.

Und damit er nicht 'zerstört' wird, muss das Lügengebäude fallen.

Die unbeschwerte Kindheit ist genommen. Die unbeschwerte Jugend ist genommen.
Vielleicht gelingt das Erwachsensein noch...
.....

Der Weise denkt sehr lange nach, bevor er spricht.

            Ein Super-Weiser...


Und der besonders weise Weise spricht vielleicht gar nicht mehr.
Hm,- wäre das dann so etwas wie ein Super-Weiser?^^

20.11.2012

Wochenanfang, hell und blau und eine Unterweisung

Der Himmel war heute bei uns sehr freundlich, und ich brauchte auch erst relativ spät das Licht einzuschalten.

            Heller Himmel...


Und vom Himmel aus war es sozusagen ein 'blauer Montag'.
.....

Isset denn...

Eine Überweisung von mir, die ich ausgestellt hatte, und die schon am Don­ners­tag­mor­gen abgegeben wurde, ist bei einer namhaften deutschen Bank ver­loren­ge­gangen.

Und niemand weiß bei der Bank bisher, was da bei ihnen schief gelaufen ist. Irgendwie kann man sich das ja gar nicht richtig vorstellen, dass überhaupt so etwas passieren kann.
Und gehört habe ich das auch noch nie.
Naja, ich wurde gebeten, das noch einmal neu auszustellen.

Ich kann nur sagen, wie gut, dass das nicht bei einer anderen Überweisung ge­sche­hen ist, die zum gleichen Zeitpunkt abgegeben wurde... Und die kam auch plan­mäßig am Freitag bereits an.

Man könnte das glatt eine 'Unterweisung' nennen.^^
.....

Es gibt eine einhellige Meinung hier: Die neuen Passbilder von mir sind besser.^^
Also, sooo schlecht war das alte nun auch nicht...:D

19.11.2012

Vorbote und ein Wochenstart

Bei uns liegt so ein Vorbote der Weihnachtszeit auf dem Sideboard herum.^^ Und das schon Mitte November...

Das stammt von dem Steppke, der meine Freundin >>>heiraten<<< will.

            Vorbote...


Haaach, ich mag meine eigene Art von Lomografie.
Das ist so improvisiert.

Qualitätsansprüche darf man dabei allerdings nicht haben.^^

Heute Mittag habe ich neue Fotos für Passbilder von mir gemacht.
Hm,- ich glaub schon, dass die ein bisschen besser aussehen.
Hm,- hm,- hm,- so ganz sicher bin ich mir da aber nicht... :D

Morgen beginnt die neue Woche.

Und ich wünsche jemandem alles Gute!
Denn es wird sicher ein Einschnitt sein. Es wird schon alles gut gehen...
Klar, dass sie aufgeregt ist.
Und hoffentlich kann sie diese Nacht etwas schlafen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche! :)

18.11.2012

Der SAM, ein bisschen Musik, so Effekte und tutti kaputti

Heute habe ich eine Reihe von Dingen nachgeholt, die noch ausstanden.

Eigentlich wollte ich auch nochmal ein paar Fotos von mir machen, die sich vielleicht besser als Passbild eignen, aber als ich daran dachte, war das Tageslicht schon ziem­­lich weg gegangen. Und außerdem hätte ich mich auch vorher noch rasieren müs­sen.

Vielleicht kann ich es morgen machen. Sonst nehme ich eben das, was bereits da ist.

Aber ich habe wenigstens ein bisschen Musik gemacht.
Da ist zwar nicht viel bei herumgekommen, aber es war ganz schön, überhaupt was in der Richtung zu tun.

Braucht jemand ein bisschen Glück?

Dann kann er mal in diese Augen schauen.

            Die Augen des Glücks...


Im Bauch dieses Wesens rappelt es.^^

Eben hatte ich mich mal eine ganze Weile bei YouTube bei Videos zu Effektgeräten verläppert,- so Demos und Tutorials.

Da gibt es echt so coole Sachen.

Hehe, meine Freundin hat Muskelkater, hat sie gerade gesagt.^^
Ich zitiere mal wörtlich: "Ich fühl' mit tutti kaputti. Echt!" :D

Und ich zitiere noch was anderes: 'tutti kaputti' "Steht für voll geschrottet, Total­schaden, irreparabel zerstört, alles im Ar***."

So so, meine Freundin fühlt sich also voll geschrottet und wie ein Totalschaden. xD

Sie waren von der Bekannten, wo sie heute zu Besuch hingefahren waren, eine Stunde durch die Gegend geschleift worden. Spaziergang?  Denkste,- es muss ein Spazierlauf gewesen sein.^^ Im Laufschritt durch die Walachei.

Boah, da bin ich ja richtig froh, dass ich nicht mit war.

17.11.2012

Kalt, ein Artefakt und das Wochenende

So, die Woche ich herum.^^
Und es war eine Menge zu tun.

Es war ja echt saukalt heute...

Himmel, was ist die Hölle im November schon kalt...

Im Garten war wieder ein Artefakt aus der Vergangenheit aufgetaucht.

            Artefakt...


Meine Freundin war wieder im Garten fleißig und hat weitere Brombeerranken ent­fernt, die sich da überall ausgebreitet haben.

Unsere Nachbarin (die mit den Zedernpuschelchen) hat sich übrigens wieder ein­ge­kriegt und hat eingeräumt, dass sie wohl ein bisschen ihre anderen Pro­bleme da hinein verlagert hatte.
Es ist anscheinend wieder alles bereinigt.

Puuh,- so einen 'Nachbarschaftsstreit', wie es heute nochmal im ZDF angesprochen worden war, will man ja echt nie mitmachen...

Aber irgendwas bleibt von solchen Vorgängen hängen...
Man wird einfach vorsichtiger und reservierter. Und das ist echt doof.

Jetzt ist erst einmal Wochenende. Und morgen werde ich überwiegend allein im Haus sein.
Und vielleicht kann ich dann mal wieder ein bisschen Musik machen.

Jedenfalls wünsche ich allen ein schönes Wochenende! :)

16.11.2012

Kalter Tag, Schicksal und eine "Große" Sängerin Susann Großmann

Es war bei uns ziemlich kalt heute.
Und gegen Abend hatte man das Gefühl, dass es noch einmal mehr zu einem wei­te­ren Kälte­ein­bruch kam.

Aber ansonsten fand ich, dass es ein ganz angenehmer Tag für mich war. Das hatte irgendwie noch mit dem Schritt gestern zu tun.
.....

Eine Netzfreundin hat mir bei FB eine Nachricht geschickt, die mich sehr betroffen ge­macht hat.
Ich würde mir wünschen, dass ihr das erspart geblieben wäre...

Oh man,- das tut mir so leid.

Aber ich bin auch erleichtert, dass es ihr (trotzdem) gut geht. Ich finde es toll, wie sie damit umgeht...
Und es ist bewunderungswürdig.

Sie ist stark. Und das freut mich.
.....

Jemand, den ich seit langem schon abonniert habe, hat ein neues Video hoch­ge­laden.

             
              Talking 'Bout a Revolution - Tracy Chapman (Covered by Susann Großmann)

Und sie hat mich vorhin auf YouTube abonniert.
Ich konnte das ja kaum glauben...
Aber ich freu mich echt darüber. :)

Seit ihrem dritten >>>Video<<<, das sie vor über zwei Jahren bei YouTube hoch­ge­la­den hatte, wo ich sie zum ersten Mal gesehen habe, bekomme ich nun ihren Werde­gang mit.

Ich bin einfach ihr Fan geworden. Sie hat so eine tolle Stimme, und sie spielt fan­ta­stisch Gitarre.

Im Augenblick fällt mir aber nicht mehr ein, wie ich damals überhaupt auf sie ge­kom­men war...
.....

Morgen ist schon wieder Freitag.
Und dann kommt das Wochenende.

(Heute wäre ich ja wirklich auf das 'Wort des heutigen Tages' gespannt gewesen...)

15.11.2012

Ein Schritt und ein Geburtstag

Ein weiterer Schritt, sich neu zu verankern, ist heute getan.

Es ändert sich ja eigentlich gar nichts, und trotzdem hat es eine Bedeutung.

Morgen kommt wieder ein bedeutungsvoller Schritt.
(Und vor dem Jahresende kommen noch ein paar.)

Und für manch andere ist es auch eine bedeutungsvolle Zeit...

Es war wirklich schönes Wetter...

            Glutauge...


Es tut gut, nochmal so ein paar Tage zu haben, ehe wirklich die dunkle Jahreszeit endgültig da ist.

Heute haben wir schon wieder am Abend einen Geburtstag gefeiert.^^

Naja, das letzte Jahresdrittel war schon immer eine Zeit, die das konzentrierte, zu­sam­men­hängende Arbeiten auch früher ständig durcheinander gebracht hat.
Kaum hat man sich irgendwo wieder hineingefummelt, schon kommt wieder ein Ge­burts­tag.

Aber inzwischen wirft mich das nicht mehr ganz so zurück wie in den Zeiten, wo ich nachts intensiv an Programmen geschrieben hatte.

14.11.2012

Nach-Martin und die Saurigkeiten

Das Programm, was ich heute getestet habe, wäre keine Verbesserung zu meinem bisherigen.
Im Gegenteil,- es hat zwar einige Vorzüge, aber noch mehr Einschränkungen.
Da hatte ich mir mehr von versprochen.

Ich habe es nach den Tests erst einmal wieder de-installiert.

Am Vorabend habe ich mal ein paar von den Süßigkeiten zu St. Martin abgestaubt, bzw. von dem, was noch von Halloween übrig war. Eigentlich wollte ich nur ein Tüt­chen haben, aber meine Freundin meinte: "Du willst auch was? Nimm Dir!! Nimm doch das noch und das noch. Und auch das noch und das. Und das rote." xD
*Zong* hatte ich eine ganze Hand voller Tütchen mit Süßkram.

Die kann ich gar nicht alle aufkriegen in dem Tempo, wie ich sowas einzeln immer lutsche. Das dauert bis Silvester. :D
Eben hatte ich die auch wieder runtergebracht, weil die mir oben ein bisschen im Weg sind. Ich wollte die ja auch eigentlich nur probieren.

Aber in Wahrheit sind das aber gar keine Süßigkeiten, sondern Saurigkeiten.^^

            Saurigkeiten...


Und danach hat man das Gefühl, man würde ständig kleine perlende Bäuerchen machen.

Inzwischen hat sich das aber glücklicherweise wieder gelegt.^^

Nana hatte schon den Verdacht, wir hätten wieder einen Sekt gehabt, als ich das getwittert hatte.

Für morgen ist immer noch gutes Wetter angesagt.
Allerdings war es heute bei uns bedeckt, grau und kalt,- aber wenigstens trocken.

13.11.2012

Wieder komplett und ein guter Wochenanfang

Mein Musikprogramm ist wieder komplett.

Gestern hatte ich es nicht mehr hinbekommen, und ich musste nach einem letzten Versuch (auch mit Abbruch) schließlich aufgeben.

Heute hatte ich eine neue Möglichkeit gesucht und gefunden, an die Instrumente heranzukommen.
Da spielten die Unterbrechungen durch die Verbindungsabrisse keine Rolle, denn der Download wurde fortgesetzt, sobald die Verbindung sich wieder aufgebaut hatte.
Das kann man dann ganz gelassen einfach im Untergrund laufen lassen und das tun, was man eigentlich vorhatte.

Morgen teste ich wahrscheinlich noch etwas anderes aus.

Das Wetter war immer noch sehr hell und freundlich.

            Am Nachmittag...


Das tut richtig gut, noch so ein bisschen Sonne und Licht mitzubekommen.

Das Fotobuch ist übrigens schön geworden.

Der Wochenanfang war schon mal gut. Und ich hoffe, dass es so weitergeht.

12.11.2012

Ein heller Tag, Herbstfarben, die Fehlermeldung und eine neue Woche

Heute war ein heller Tag.

Und die Buche war in wunderschöne Farben getaucht.

            Herbstfarben...

            Herbstfarben...

            Herbstfarben...


Unten habe ich geholfen, das Fotobuch fertigzustellen.
Und morgen soll das weggebracht und gedruckt werden.

Meine Freundin ist jetzt auch angesteckt worden und meinte: "Ich will jetzt auch ein Fotobuch machen."
Jetzt wählt sie die ganze Zeit schon Fotos aus.^^
.....

Den ganzen Tag habe ich versucht, das große "Instrument package 1" herun­ter­zu­laden, und immer wieder war es fehlgeschlagen.

Eine meiner meistgesehen und meistgehassten Fehlermeldungen ist ja inzwischen diese hier.

            AbsMiddle


Eben war mal die Härte,- 40 Sekunden vor dem erwarteten Ende, *rummms* Verbindungsabriss... "The setup file is corrupted."
Und wieder ca. 45 Minuten umsonst mitgefiebert, ob es nun endlich klappt.
Boah,- das nervt ja echt...

Aber meine Freundin sagte: "Mach weiter,- nochmal neu." :)

Und Wölkchen hat mich auch ermuntert. :)

Na, da kann man doch nur dranbleiben und es immer wieder versuchen.
.....

Heute Abend habe ich übrigens auch wieder ein Video von Martinssingern auf­ge­nom­men.
Aber das wird wohl wegen des Gehempels mit dem Download auch nicht ins Netz kommen...
Denn das jetzt hochzuladen, dazu habe ich keine Ruhe.

Ich wünsche euch allen eine gute neue Woche! :)
.....

Ergänzung:
99% heruntergeladen, noch 3 Sekunden!!!! Verbindungsabriss...
Das kostet echt Nerven...

11.11.2012

Der SAM und die Laternchen

Eigentlich verging der ganze SAM damit, dass ich versuchte, mein Musikprogramm wieder in die Gänge zu bekommen, mit allem, was so damit zusammenhing.
Das war ganz schön zeitaufwendig.

Naja, draußen war es ziemlich trübe bei uns und schon früh auch dunkel.

Heute Abend regnete es sogar.
Trotzdem klingelte es plötzlich, und da standen kleine Martinssinger mit ihren Laternchen vor der Tür. :)

Sie haben ihr Lied extra noch einmal gesungen, damit ich es aufnehmen konnte.
Die hatten sich ihre Süßigkeiten ja echt verdient. :)
.....

Heute am 10.11. hatte jemand Geburtstag. Und ich hoffe, sie hatte einen schönen Tag.
.....

Eben habe ich bereits einige Sounds, Effekte und Instrumente beim Musikprogramm nachgeladen und installiert.
Es gab ein paar Fehleraussprünge,- vermutlich, weil die Verbindung abgerissen war.
Das ist ärgerlich, wenn man z.B. von 1,19 GB nach etwas über einer halben Stunde 95% bereits geladen hat, und dann bekommt man die Meldung, dass der File 'cor­rupted' ist...
Also, alles noch mal neu.

Eigentlich wollte ich ja das Lied von den Martinssingern als Ton extrahieren und hier hochladen, aber ich bin immer noch dabei, in dem Musikprogramm Sachen nach­zu­laden und kann das daher noch nicht richtig benutzen. Ich will die Downloads auch nicht allzu sehr stören.
Gerade hängt schon wieder was fest...
Palööd...

Naja, vielleicht habe ich morgen mehr Glück, und kann den Rest erledigen.
In den Kram passt mir das zur Zeit ja überhaupt nicht...

10.11.2012

MAGIX Music Maker Error code: -6 und die Lösung

Die Ursache dafür, dass das Musikprogramm nicht mehr läuft, ist gefunden.

Wenn auf dem System Änderungen an der Festplattenpartition vorgenommen werden, wo Magix installiert ist, kommt es beim Programstart zur Fehlermeldung "Error code: -6", und das Programm bricht ab. Es lässt sich nicht mehr öffnen.
Ein einfaches De-Installieren und Neu-Installieren des Programms reicht nicht aus, um den Fehler zu beseitigen.

Diesen Hinweis fand ich in einem der Foren, und zwar bei Magix, wo ein Link zu einem Eintrag stand, in dem auch beschrieben ist, wie dieser Fehler zu beheben sei.

>>>Problemlösung für Error code: -6<<<

Dort gibt es ein Bereinigungs-Programm, das man sich herunterladen muss.
Das erforderliche Programm nennt sich "mxclean.exe.exe".

Diese Seite existiert zur Zeit leider nicht mehr!!!

Aber ich habe mal danach gesucht.
Dieses Programm lässt sich über diesen Link direkt herunterladen:

Nun muss man das Magix-Programm, was die Fehlermeldung ausgiebt, de-instal­lieren.
Anschließend ruft man das heruntergeladene Bereinigungs-Programm auf und beantwortet die Fragen mit 'Ja'.

Jetzt kann man das Magix-Programm erneut installieren.
Nach dem Programmstart muss man die Serien-Nummer neu verifizieren lassen.
Dann startet das Programm wieder ohne Fehlermeldung.

Ich habe es auf dem Notebook unter Windows 7 ausprobiert, und es funktionierte auf Anhieb.
Also habe ich es auch auf dem PC unter Vista so gemacht. Auch da konnte ich es danach wieder starten.

Der Nachteil ist, dass man alle mitgelieferten Instrumente, Sounds und Effekte auch wieder herunterladen und installieren muss.
Aber was soll's,- Hauptsache, man kann das Programm wieder verwenden.
.....

Heute hatte ich mich zunächst hoffnungsvoll an die De-Installation und Neu-Installation gemacht und musste dann feststellen, dass das nicht reichte. Die Fehlermeldung erschien beim Start trotzdem.

Lange hatte ich im Netz nach einer Lösung gesucht.

Vor gar nicht langer Zeit ging es ja noch.

Die einzige Veränderung, die ich auf beiden Computern vorgenommen hatte, waren die Tests mit Linux, für die ich auch auf beiden Computern die Hauptpartition ver­klei­nert hatte, um Platz für eine zusätzliche neue Partition zu gewinnen.

Aber das konnte ich mir als Ursache irgendwie nicht so richtig vorstellen, obwohl ich auch damals schon bei den Magix-Programmen festgestellt hatte, dass zur Über­prü­fung eines Programms wohl eine Vielzahl von Computerparametern heran­gezogen werden, unter anderem auch die aktuelle Hard­ware­kon­stel­lation.
Ich habe bei der Suche in vielen Foren von verzweifelten Usern die Frage gefunden, wie man den Error code: -6 wieder wegbekommt.

Aber an der oben erwähnten Stelle bin ich schließlich fündig geworden.
Und, wie gesagt, es hat bei mir funktioniert.
Denn es lag tatsächlich an den Veränderungen an der Festplatte.

Der Friseur, ein bedeutungsvoller Tag und das Wochenende

Wie angekündigt war der Garten heute in den Händen des Friseurs.
Sein Pony ist gestutzt, sein Nacken ausrasiert, und er hat Sidecuts auf beiden Seiten verpasst gekriegt.

Ehrlich gesagt, finde ich Sidecuts bei Menschen ja komisch,- erst recht bei Mädchen...
Aber das ist zum Glück nicht meine Sache.^^ Das muss jeder selber wissen. :)
.....

Heute war der 9. November.
Es ist ungewohnt, an diesem Tag oder kurz davor oder danach nicht zu einem Ge­burts­tag in meine Heimatstadt zu fahren,- nie mehr.

Sie war eine eigenwillige und oft schwierige Frau, weil sie alles immer nur aus ihrer Perspektive sah bzw. sehen konnte.
Und so manches Mal hätte ich sie zum Mond schießen können.
Doch wenn es gut lief, war sie auch sehr liebenswert, und ich denke gern an diese Zeiten.

Ich vermisse sie... Es ist so endgültig...

Und wir haben heute Abend auf sie mit einem Sekt angestoßen und ihrer gedacht.

Für mich wird immer deutlicher, dass es sehr gut war, die Wohnungsauflösung mit so viel Zeit, Sorgfalt und Ernsthaftigkeit durchzuführen.
Es ist zu einem abgeschlossenen Kapitel geworden, an das wir uns mit guten Ge­dan­ken zurück erinnern.
.....

Ich muss das (dicke) Musikprogramm deinstallieren und neu installieren, weil das aus irgendeinem Grund auf dem PC und auf dem Notebook nicht mehr läuft...
Und reparieren geht nicht, weil das Installationsverzeichnis mit dem Script inzwischen nicht mehr existiert.

Boah, Leute, ich kann nur dringendst davon abraten, irgendwelche Cleaning-Tool, und seien sie noch so sehr angepriesen, laufen zu lassen, die den Computer an­geb­lich von unnötigem Ballast befreien.
Ja, sie befreien den Computer, schaffen ein wenig Platz (den man auch sonst wieder frei bekommen hätte),- machen ihn aber nicht unbedingt wirklich schneller. Dafür rich­ten sie eine Menge Unheil an, was man meistens erst erkennt, wenn es für eine Wie­der­her­stellung zu spät ist.
Shit-Cleaner!!!
.....

So, das Wochenende ist wieder erreicht.

            Ausblick ins Wochenende...


Macht etwas Schönes daraus. :)

Ich mach mich gleich mal ans De-Installieren und Neu-Installieren.^^
(Drückt mir die Daumen,- vor allem Anna, deren Lied da als Projekt drinsteckt.)

Öhm,- joah,- ich glaube, auf dem Passfoto für meinen neuen Ausweis werde ich ziem­lich cool und verhauen aussehen, wie mich das eben so vom Monitor angeguckt hat...xD
Ich hatte gerade auf das Programm umgeschaltet, und da glotze ich mich an...^^
Neeee!!! Das kriegt niemand zu sehen!!!

09.11.2012

Der Tag vor dem Freitag und der Friseur

Die Zeit rast...
Heute war schon der achte November.

Und ich hänge in Gedanken und vom Gefühl her immer noch im Sommer und Spät­sommer und frage mich, wann es mal wieder warm wird.

Es war heute auch schon wieder ziemlich düster draußen, weil der Himmel so bedeckt war.

Naja, das hieß, früh schon wieder die Schreibtischlampe anmachen.
Und dann stellt sich zu den Temperaturen doch so ein Wintergefühl ein...

Komisch, wo ist/war eigentlich der Herbst?
Der muss an der Autobahn irgendwo die falsche Abfahrt genommen haben. Oder hat der sich verkleidet? Ich hab gerade keinen Peil.
.....

Als ich zwischendurch mal versucht habe, mein Musikprogramm (das dicke) zu star­ten, brach es immer mit einer Fehlermeldung ab, dass das In­stal­la­tions­ver­zeichnis irgendwie vermatscht sei.

Hm,- blöd...

Nun, davor hatte ich auch eine Menge mit dem Compurter gemacht, und ich hoffe, nach einem Neustart läuft das wieder.
Dafür hatte ich aber am späten Nachmittag keine Zeit. Ich wollte mir einfach nur mal festgehaltene Ideen anhören, um die wieder mehr im Kopf zu haben.
.....

Morgen kommt ein 'Friseur' zu uns.
Er wird dem Garten die wilde Mähne stutzen.

Hoffentlich geht das alles gut, und das Ergebnis ist nicht so, wie der 'wilde Mann' es damals hinterlassen hat, der alle Fehler gemacht hat, die man im Umgang mit Bäu­men nur machen kann. Der DOOFKOPP, der...!!!

Oh man, ist das schon lange her, habe ich gerade gesehen...
.....

Es ist gut, wenn sich manche entscheiden können, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, weil sie erkennen, dass sie sich doch nicht aus eigener Kraft befreien kön­nen.
.....

             
              Lydia Loveless "Can't Change Me" Live at KDHX 11/18/11

Lydia Loveless – Can't Change Me

Well I had a lot to say last night—I’m sorry, did I say that to you?
Well I talk so much that I forget who I’m talking to
My mouth is like a sinking boat—I keep throwing words out, hoping I can keep afloat
But the more I try to dry out, the more I get soaked

Then I say I’m not as bad as I seem
But I used to be better, honey, can’t you see?
You, of all people, should know that this ain’t really me
And that’s gonna change how you feel about me baby, but it won’t change me
Yeah, that’s gonna change how you feel about me baby, but it won’t change me

Somebody found me on the floor—I must have passed out from the two nights before
If you don’t send my bright lights to bed I’ll quote God again
So don’t tell me that hell ain’t there, cause I feel it every moment when I climb the stairs
Tell me why can’t sleep all night? A drink should get me right.

And you didn’t mean to be mean
But everything sounds more meaningful when you scream
Well, if you really want to raise you voice to me,
That’s gonna change how I feel about you, buddy, but it won’t change me
Well, that’s gonna change how I feel about you, buddy, but it won’t change me

Well, you can write me up as just white trash
‘Cause honey I know it don’t take all that much to see that
Well, ‘Cause I swear that every hangover is gonna be my last
It looks like only whiskey’s gonna kick my ass and make me still come back

So, Jesus, guide me with your light—you can love me there with everlasting inside
But I’ve had thoughts about you that are gonna keep you up tonight
‘Cause being good is killing me inside—I don’t wanna go to bed on time tonight
That’s gonna change who I am, and honey that ain’t right

‘Cause then I’ll say, “It’s not all that bad”
If I can’t change who I am, I shouldn’t try so goddamn hard
Oh, I just keep telling myself, “I guess it ain’t eternity…”
Yeah, and that’s gonna change how you feel about me, Jesus, but it won’t change me
Yeah, and that’s gonna change how you feel about me, Jesus, but it won’t change me
Yeah, and that’s gonna change how you feel about me, baby, but it won’t change me
Yeah, that’s gonna change how you feel about me, baby, but it won’t change me

(Text entnommen von: >>>SongMeanings<<<)

08.11.2012

Nachgetragen, der Klang der Sonne und ein kitzliger Floh

Heute habe ich alles nachgetragen, was noch offen war.

Am Nachmittag hab ich mir zwischendurch mal die Gitarre geholt und mir ein Lied in Erinnerung gerufen, was ich noch in der Planung habe.
Ich habe zwar nicht viel gespielt, aber es hat gereicht, um in der Vorstellung im Kopf daran weiterzumachen.

            Klang der Sonne...


Dieses Bild enthält ein Geheimnis. Denn darin ist der Klang der Sonne verborgen und eine Grundlage der Musik.
Aber mehr wird nicht verraten, denn sonst wäre es ja kein Geheimnis mehr.

A., die kleine Klaviermaus, ist gar keine Maus, sondern ein Floh,- und dazu noch ein kitzliger,- ein klitzekleiner kitzliger Klavierfloh.^^
Schon bei der Vorstellung, dass ihre Klavierlehrerin sie kitzeln könnte, fing sie an zu giggeln und hielt sich die Arme vor den Bauch. :D
Inzwischen hat sie jede Art von Schüchternheit abgelegt und fühlt sich hier zuhause.
.....

Heute war ein dunkler Tag,- so richtig November...

07.11.2012

Zwischendurch, die Magie und die US-Wahl 2012

Heute habe ich eigentlich nur etwas gemacht, was sozusagen 'auf der Durchreise' ist.
Nichts angefangen und nichts beendet, sondern alles davon ist zwischendurch. Ich weiß noch nicht einmal mehr, was es alles war...
.....

Von den Klavierkindern habe ich lediglich eine Klavierschülerin mitbekommen.

Von ihr haben wir erfahren, dass der Winzling mit den Eltern und der Oma nach NY gefahren sind, obwohl der Marathon ja abgesagt worden war.
.....

Meine Freundin hat mir vor ein paar Tagen etwas mitgebracht,- einen Würfel der Magie...

            Magischer Würfel...


Ich werde mich daran mal als Magier versuchen.^^
.....

Heute ist die Wahlnacht in den USA...
Und bei mir läuft die ganze Zeit der Live-Stream der US-Wahl auf ZDF.

Mein Herz schlägt demokratisch und mein Verstand widerspricht dem nicht.

06.11.2012

Ein Fotobuch und das Puschelmonster oder ein zerzauster Gremlin

Der Monatsbeginn ist jetzt auch in den Tabellen eingearbeitet.
Da war ich wieder ein bisschen im Hängen.

Aber so fiel eben Wochenbeginn und Monatsbeginn zusammen.^^ Passt ja irgend­wie.

Und andere Sachen habe ich auch noch bearbeitet.

Unten musste ich helfen, ein Programm für ein Fotobuch zu installieren und ein Foto­buch anzulegen.
Am Abend habe ich mir das Programm auch installiert, um das auszutesten und mich ein bisschen zu informieren, wie alles funktioniert, falls ich weiterhelfen muss.

Irgendwie geht das ja besser und schneller, wenn ich das alleine mache, sonst muss ich immer zig-mal erklären, warum ich jetzt das oder das mache.

Wenn Zeit genug ist, dann mach ich das ja auch ganz gern, aber wenn sowas neben­her ist, dann ist es einfach effektiver, drei Klicks zu machen und ich weiß Be­scheid, als tausendmal zu sagen: "Nein, da kann das nicht sein. Aber klick mal mit der rechten Maustaste dort drauf, und guck, ob ein Kontextmenü kommt... Haaalt! Nicht mit der linken!"

Auf dem Schreibtisch meiner Freundin sitzt seit heute ein Unhold der Gattung Puschel­monster.

            Puschelmonster...


Es ist noch nicht ganz heraus, ob das ein liebes oder ein fieses Monster ist.

Wenn ihr nichts mehr von mir hört, dann hat es uns gefressen.

Und was könnte man in diesem Fall daraus folgern?
Richtig! Es war ein Fiesling!

Mich erinnert das ja irgendwie an einen Gremlin, und zwar an einen ungekämmten, zerzausten Gremlin...
Oder ist es doch etwa eher ein CRITTER!!!!???!!!! WAAAAHH...

Kennt jemand einen Gremlin in seinem Umfeld, der unter bestimmten Umständen ein unberechenbarer Fiesling wird, der vorher noch ein angenehmer, puscheliger Mogwai war?

05.11.2012

Ende einer alten und Anfang einer neuen Woche

Es war eine ganz schön volle Woche.
Und es ist auch noch viel zu tun.

Aber eine Sache habe ich heute endlich fertig bekommen.

Es hat sich etwas gelichtet.

            Es lichtet sich...


Im Süden gab es eine 'Feuerwand' zu sehen.

            Südwand...


Die Farben hielten allerdings nicht sehr lange.

Morgen beginnt eine neue Woche.

Und für die einen wird sie bestimmt schwer und für die anderen leicht.
Doch für die einen, wie für die anderen gilt: Tut nichts, was ihr bereuen könntet.

04.11.2012

Der SAM, die hakende Menschlichkeit und das Buch des Grauens

Nach dem Computerstart lief heute die VirtualBox mit Ubuntu viel schneller als ges­tern.
Aber ich habe gemerkt, dass es ungünstig war, keine feste Plattengröße zu be­stim­men. Denn so musste bei vielen Aktionen erst einmal der Speicherplatz weiter aus­ge­wei­tet werden. Das macht das System doch im Gebrauch etwas langsam.

Ich habe daher das ganze System noch einmal installiert, aber dieses Mal direkt mit fester Festplattengröße.
Und da lief es auch ohne einen Computer-Neustart besser.

Heute Abend habe ich mich beim Notebook daran gemacht, das alles auch für eine Installation dort anzuwenden.

Und was passiert?

Da ich hier nicht Ubuntu(64) wählen kann, kommt bei der versuchten Installation bei Ubuntu die Fehlermeldung:
"This kernel requires the following features not present on the CPU: pae
Unable to boot - please use a kernel appropriate for your CPU"

*peng*
Hm,- was nun...?

Das betrifft eigentlich nur ältere Prozessoren, wo >>>'pae'<<< noch nicht möglich ist.
In den Foren habe ich mich durchgehangelt und endlich den entscheidenden Hinweis gefunden, dass es wohl ein Bug bei 12.04 ist, wodurch auch bei moderneren Pro­zes­so­ren, bei denen eigentlich pae möglich ist, fälschlicherweise diese Feh­ler­mel­dung kommt.

Hier ist ein Link zu einem Beitrag, wo man eine >>>'nonpae'-Version von 12.04<<< zum Herunterladen findet.

Und damit hat heute Abend die Installation in der VirtualBox doch noch auf meinem Notebook geklappt.

Jetzt muss ich noch die Hürde überwinden, dass man in der VirtualBox auch Zugriff auf die Windowspartitionen und ihr Format der Festplatte bekommt.

Denn bislang läuft das nur in dieser Extra-Partition des Linux-Systems in der vir­tuel­len Maschine, und die übrigen Festplatten-Daten sind 'unsichtbar'.
Palööd...
.....

Am Nachmittag gab es ein Loch in der Wolkenwatte am Himmel.

            Wolkenwatte...


Am Mittag war es ja noch regnerisch grau gewesen.

Doch im weiteren Verlauf des Nachmittags wurde es immer freundlicher.

Und schließlich war auch nur noch ein vereinzeltes Wölkchen am Himmel zu sehen.

            Wölkchen...


Aber zum Musikmachen bin ich wegen des ganzen Computerkrams mit dem Ubuntu leider doch nicht mehr gekommen.
.....

A., die Tochter unseres Nachbarn (übrigens eine andere A., als die kleine Kla­vier­maus), hat heute ihr Schullektüre, die bei uns abgegeben wurde, von der krie­ge­ri­schen Frau bekommen.
Und als sie das Paket abholte, meinte sie nur gequält und augenrollend, dass das eigentlich niemand haben wollte, und sie natürlich auch nicht.^^

Die Kommentare bei der kriegerischen Frau zu diesem Buch sind echt sowas von ver­nich­tend (und lustig)... :D
Es muss ein grauenhaftes Buch sein. xD
Da möchte man kein Schüler sein, der so etwas im Unterricht durchnimmt,- durch­neh­men muss...^^

03.11.2012

Die virtuelle Menschlichkeit, ein Drachenauge und das Wochenende

Heute Nachmittag habe ich mal Ubuntu 12.04 in einer VirtualBox installiert.

Hm,- ja...
Da hatte ich mir ja viel mehr von versprochen.
Es läuft nämlich nur fürchterlich schleppend,- noch viel, viel langsamer als das lang­samere Ubuntu 12.10 mit der parallelen Installation in einem Container, was ja eigent­lich auch ein virtuelles Laufwerk ist.
So gesehen, kann man da  gar nicht vernünftig mit arbeiten.

Der einzige Vorteil mit der virtuellen Maschine ist, dass man das System nicht neu starten muss, um etwas unter Linux zu machen.
Und das ist gerade auf meinem PC mit Vista wirklich ein Vorteil, weil der Com­pu­ter­start, bis alles aufgebaut ist, ziemlich lange dauert.

Ich muss mal sehen,- vielleicht kann man die Ressourcen ja auch noch optimaler einstellen.
Da bin ich mir sogar sicher.

Vielleicht komm ich am Wochenende dazu, etwas daran zu verbessern.
.....

Wie sieht es aus, wenn es stockfinstere Nacht ist, und man in der Schwärze nichts sieht und vor einen Drachen stolpert, und er im Duseln so leicht aus dem Schlaf an die Oberfläche kommt und ein Augenlid hebt, so dass sein Auge darunter her­vor­sieht?

            Drachenauge...


Genauso sieht es aus,- jawohl!

Aber, wie gesagt, es war eine schwarze Nacht, und er hat mich glücklicherweise nicht gesehen, und ich konnte mich stiekum wieder verpieseln...^^
.....

Der Marathon-Lauf in NY ist abgesagt...
Echt schade für die Familie vom Winzling und von Sternchen.
.....

Freitag,- Wochenende...
Da freue ich mich auf den Samstag.

Vielleicht auch mal zwischendurch ein bisschen in den Klangräumen der Mu­sik­pro­gramme abtauchen? :)
Mir spuken so viele Ideen im Kopf herum...

02.11.2012

Betrunkene Wolken und die Göttlichen

Hm,- heute Nachmittag hatte ich mal etwas entdeckt...

Das Programm bei Ubuntu für die Wetteranzeige ist doch kein Betrügerli.
Ich hatte als Quelle 'Google' gewählt, weil das auch angeboten wurde. Und da gab es den Haken.
Denn mit 'Yahoo' als Quelle klappt es.

Und? Was heißt das? Google ist das Betrügerli...^^

Am Vorabend gab es bei uns blaue Wolken. Ob die betrunken waren?^^

            Betrunkene Wolken...


Heute gab es wieder bei uns die Göttlichen,- nämlich Reibekuchen. :)

            Göttliche Reibekuchen... :)


Also, ich hätte mich reinsetzen können...
Aber mir war es dann doch zu heiß.^^

Noch ein Tag,- dann ist Wochenende...

01.11.2012

Die Klaviermaus, der Monatsabschluss und Helle Wienchen

Die kleine Klaviermaus ist sooo süüüß! :)
Ich glaube, sie ist die niedlichste Klaviermaus, die jemals hier im Haus war.^^
.....

Das Wetter war heute ganz gut.

            Vor dem Halloween-Abend...


Und das war auch ganz erfreulich, denn da brauchte ich das Licht erst sehr viel später einzuschalten als gestern.

Heute war Monatsabschuss,- mit dem obligatorischen Prosecco.

Und was soll ich sagen,- es gab einen doppelten.^^
Öhm,- joa,- das war bisher noch nie vorgekommen.
(Hehe, ja, ist ja gut, Nana...^^ Verteilt auf drei! xD )

Vielleicht war es, weil Helle Wienchen gewesen ist?

Also, bei uns waren alle möglichen Helle Wienchen aus der Nachbarschaft da. :)

E. und R. und A. und andere...:)

            Helle Wienchen...^^


Originalton A., der kleinen neuen Klaviermaus, bei ihrem fünften Mal heute hier im Brustton der Überzeugung zu E.: "Hier kann man immer schellen!!" auf die Frage von E., ob sie später zu Halloween vorbeikommen und klingeln dürfe.
Wenn das mal nicht das beste Zeichen ist, dass sie sich hier gut aufgehoben und angenommen fühlt. :))

Aber E. hat das wohl irgendwie noch im Kopf, dass es in den letzten Jahren immer hieß: "Nein, bei uns gibt es nur was zu St. Martin."^^

Doch in diesem Jahr war es anders, weil eben so viele Kinder in der Gegend neu hin­zu­gekommen sind und schon mal nachgefragt hatten. :)

Die 'neuen Häuser' mit den vielen Kindern sind echt ein Gewinn für unsere Straße. :)
.....

Ich finde ja, >>>Blog-Zug<<< ist eine tolle Community für Leute, die Spaß am Blog­gen haben.

So oft bin ich da ja gar nicht im Chat, aber es ist schön, immer wie ein alter Be­kann­ter begrüßt zu werden, wenn man einfach nur 'Hallo' sagt. :)

Und bei einigen ist es auch so, dass sie einem schon richtig vertraut erscheinen und ans Herz gewachsen sind, nur weil man so mitverfolgt, was sie auf ihrem Blog oder im Chat so schreiben. Oder weil einen ihr Schicksal berührt und man manchmal ein gutes Wort an sie richten kann.

Jedenfalls scheint es mir noch viel persönlicher zu sein, als damals bei den Live Spaces (abgesehen von denen, mit denen man damals auch noch anderen Kontakt hatte).

Und >>>Bernd<<< wünsche ich für den Start seines Buches viel Erfolg! :)
...