Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

31.07.2012

Volldampf, ein Feuerwerk, Feuerblumen und Träume

Heute habe ich sozusagen unter Volldampf den Hauptanteil der Sachen auf­ge­arbeitet, die während des ganzen Monats liegengeblieben waren.
Immerhin ist morgen Monatsabschluss, und der ist ja bei allem zusätzlichen Stress auch noch durchzuführen.
Bis 23:00 Uhr saß ich daran...

Am Abend war mal eine Pause, wo wir zusammen saßen.

            Am Abend...


Am späten Abend gab es zum Ende der Kirmes wie immer ein Feuerwerk. Zu einer anderen Zeit hätte ich sicher wieder das Stativ aufgebaut und hätte mich darauf vor­bereitet.
So war ich nach einem schnellen Objektivwechsel mal eben zum Speicher raufgeflitzt und habe ein paar Aufnahmen gemacht.

            Feuerwerk...


Es war schön, ein bisschen davon mitzukriegen, auch wenn ich da eigentlich gerade noch dabei war, oben meine Arbeit zum Abschluss zu bringen.

Aber es ist keine Zeit für Feuerblumen, keine Zeit für Trauer...

            Feuerblume...


...so gern ich sie auch noch einmal von nahem sehen würde...

Letzte Nacht habe ich von meinem Vater geträumt...
Und es war ein guter Traum.
Es fühlte sich gut an, ihn zu umarmen.
Es  fühlte sich gut an, ihn weinen zu sehen und seine Liebe zu spüren.
__________

Wort des heutigen Tages: "hreenyl 3A"

30.07.2012

Ausschlafen, Knochen und die Listen

Heute war mal ein bisschen ausschlafen angesagt.
Aber so eine Woche sitzt einem echt in den Knochen...

Der Tag verging mit Schreiben von Listen.

Und es hat sich auch schon gelohnt, dass ich zum einen das meiste immer auf Fotos festgehalten habe und zum anderen die bisherigen Listen geschrieben habe. Denn ein paarmal habe ich schon etwas in den Kartons gesucht und es anhand der Fotos und Listen ziemlich schnell gefunden.
.....

Wenn alle dauernd an einer Person herumzerren und nur an ihre eigenen Interessen denken, ist es kein Wunder, dass sie durch diesen erhöhten Druck gehindert wird, aus diesem ganzen Schlamassel herauszukommen.
Keiner denkt dabei wirklich an sie, und wie es ihr dabei geht.

            In der Schwebe...


Es ist alles in der Schwebe... und manchmal am Abgrund...
__________

Wort des heutigen Tages: "ualitign 6"

('Ualitign 6', das ultimative Wundermittel aus dem Tiegel gegen Falten auf der Nase...)

29.07.2012

Der SAM, ein voller Tag und ein chinesischer Drache

Der Tag war ein voller Tag...
Und noch ist mein Kopf voll von den ganzen Sachen, die gelaufen waren.
Manches geht mir einfach zu schnell, um wirklich innerlich Abschied nehmen zu können...
Abschied von der Kindheit, Abschied von der Jugend, Abschied von einem großen Teil des eigenen Lebens...

Vielleicht kommt der Bienenschwarm in meinem Kopf morgen ein bisschen zur Ruhe, wenn ich mal darüber geschlafen habe.

            Chinesischer Drache...


Ich kann nur hoffen, dass es ein gutartiger Drache ist.
Es ist auf jeden Fall ein mächtiger Drache.

Es ist schön, dass ich heute etwas gehört habe.
__________

Wort des heutigen Tages: "envoldw 13"

(Also, in was ich alles so in der letzten Zeit envoldwt bin,- in mindestens 13 Dinge...)

28.07.2012

Eine Menge, Tollwut und Kirmes

Wieder haben wir heute eine Menge geschafft.
Aber es ist nicht leicht, manche Entscheidungen zu treffen. Es hängen so viele Erinnerungen daran...

            Finsterlicht...


In unserer Gegend gibt es die Tollwut. Das stand auf einem Schild nahe der Ausfahrt von der Autobahn.

Und hier ist zur Zeit Kirmes.

Aber irgendwie bin ich gerade nicht mehr in der Stimmung, das noch weiter mit Bildern auszuschmücken...

Wenn der Tag morgen vorbei ist, wollen wir erst einmal zwei Tage zuhause bleiben. Es gibt hier dringend einiges nachzuarbeiten.
__________

Wort des heutigen Tages: "areduchu 10"

27.07.2012

Ein Kraah, ein Turm, schlafende Elefanten und ein Wau

Echt,- zur Zeit ein Dauerthema: Wir waren in meiner Heimatstadt.^^

Auf dem Rückweg kamen wir zu einer Kreuzung, wo es einen schrecklichen Unfall gegeben hatte. Ein PKW lag auf dem Dach, mit den Rädern nach oben. Ein großes Fahrzeug von der Feuerwehr stand dort und viele Hilfskräfte standen oder gingen herum. Auch mehrere Polizeiwagen und Polizisten waren vor Ort.

Jedenfalls war die Kreuzung gesperrt, und wir mussten einen anderen Weg nehmen.

So einen Gesellen möchte man ja nicht immer auf seinem Balkon sitzen haben...

            Kraah...


Ein weithin sichtbares Wahrzeichen.

            Bismarckturm...


Der andere Weg führte uns auf der anderen Ruhrseite an der Ruhr vorbei.

            Ruhrinselweg...


Blick zur anderen Ruhrseite.

            Andere Ruhrseite...


Und dort über die Brücke führt der Weg wieder auf die andere Seite des Flusses.

            Mendener Brücke...


Was für ein schnuckeliges Haus. Da würde ich gern drin wohnen.

            Schnuckeliges Haus...


Eine Reihe der Elefanten war schon schlafengegangen.

   Die Elefanten schlafen...

Ja. Die Elefanten schlafen. Und das ist gut.

Und dann sind wir noch bei Edeka vorbei. Auf dem Parkplatz war ein kleines süßes Hündchen. :)

            Einer schläft nicht...


Krass,- TARA, das hellseherische Medium, kann voraussagen, dass das Jahr 2012 begonnen hat.
Und jetzt soll ich das Große Orakel 2012 befragen.
"Das große Orakel für das neue Jahr wird Sie in Erstaunen versetzen", so stand es in der Junk-Mail-Betreffzeile.
Man man man... Das allein versetzt mich ja schon in Erstaunen. :D

Warnung: TARA ist eine doofe Nuss, die mit einer dreisten Abzocke nur an das Geld der Leute heran will!
Wie gut, dass ich auf so einen Humbug nicht hereinfalle.
__________

Wort des heutigen Tages: "noungalc 39"

(Noungalc 39 ist das perfekte Insektenvernichtungsmittel gegen lästiges Ungeziefer im Junk-Mail-Ordner.)

26.07.2012

Spontan, wieder viel gepackt und ein Spitzname

Heute haben wir uns spontan entschieden, doch zu fahren.
Gestern hatten wir es noch offengelassen.

Eigentlich wollte ich früher wieder zurück, weil ich abends noch etwas arbeiten wollte, aber dann wurde es doch wieder etwas später.
Dafür haben wir aber auch wieder viel einpacken können, um es mit zu uns zu nehmen.

Und dann hatte uns unten vor dem Losfahren auch noch ein langjähriger Nachbar gekrallt und in ein Gespräch verwickelt.
Dabei erfuhr ich den Spitznahmen meines Vaters, wie er in dem großen Betrieb, wo er lange Zeit tätig war, immer genannt wurde. Ich konnte mich vor Lachen kaum einkriegen und hab damit dem Nachbarn wohl auch viel Spaß bereitet.^^ Ich fand das echt schön, wie er über das ganze Gesicht strahlte. :)

Aber vorher, kurz bevor wir die Wohnung verließen, gab es noch diesen Ausblick Richtung Westen.

            Kein Schatten ohne Licht...


Ich bin ja mit den Listen hoffnungslos im Hintertreffen.
Wie gut, dass ich als Gedächtnisstütze immer alles fotografiert habe.
__________

Wort des heutigen Tages: "30 deguang"

(Schon gehört? Die 30 Deguang sind wieder unterwegs und machen unsere Gegend unsicher.)

25.07.2012

Ein guter Tag und das Tier

Der Tag ist ganz gut gelaufen. Und alle Fragen, die ich hatte, sind geklärt.

Und viele Sachen haben wir gesichtet und teilweise eingepackt.
Es ist wirklich befreiend, dass der Sonntag so problemlos verlaufen war.

Aber es wurde spät heute, bis wir wieder losfuhren.

            Das Tier...


              Das Tier

              Es zieht heran am Horizont,
              macht sich schmal, macht sich breit.
              Und es haucht seinen leisen Atem
              in die Sommernacht,- warm und mild.

              Und es fliegt,- es fliegt.
              Siehst du es fliegen?

              Wende lieber deinen Blick,
              denn ehe du dich versiehst,
              stürzt es sich auf dich
              und wird dich verschlingen.

              Du wirst es nur bezähmen,
              wenn du auf seinem Rücken reitest.

              ©Tamaro
__________

Wort des heutigen Tages: "lostng 2A"

24.07.2012

Der gewöhnliche Stress, der Scanner und so'n oller Perser

Der Tag heute war eigentlich nicht weniger stressig als die ganzen letzten Tage.
Aber wenigstens war es nur der ganz gewöhnliche Arbeitsstress und das Gefühl, so ziemlich mit allem im Hintertreffen zu sein.
Drei Tagen die Listen nicht auf dem aktuellen Stand halten zu können, kann man eben nicht an einem Tag nachholen.
Und morgen gerät auch alles wieder durcheinander. Eigentlich brauchte ich morgen den Tag noch für die Listen.

Eben fiel mir ein, dass ich heute überhaupt kein Bild habe...

Meinen Scanner habe ich am Abend wieder funktionsfähig machen können. Yippee!
Jetzt steht zumindest von dieser Seite nichts mehr im Weg, die alten Fotoabzüge einzuscannen und eventuell hochzuladen.
Aber es ist ja auch für alle anderen Sachen praktisch, wenn er wieder zum Gebrauch bereit steht.
Es kann sein, dass alles, was ich an den ganzen Scan-Vorgängen in Erinnerung habe, noch mit dem Windows XP-Computer gemacht worden war.
Die Software hatte ich zwar auch auf Vista installiert, aber wahrscheinlich lief der Scanner da schon nicht mehr. Da waren aber damals so viele Sachen neu zu in­stallieren und anzupassen, dass der Scanner irgendwann ganz aus dem Blickfeld gerückt war.

Demnächst muss ich jetzt nur wieder meinen Drucker sicher ans Laufen bringen.

´Xerses´ ist zur Zeit unterwegs und hat uns heute gutes Wetter beschert.
Und die Bauern können endlich darauf hoffen, ihre Ernte einzufahren.
__________

Wort des heutigen Tages: "ndaydne 11"

('Ndaydne 11' war die elfte Geliebte, die der junge Xerxes damals hatte, von der aber in den Schriften nichts überliefert ist. Sie ist wahrscheinlich das fehlende Binde­glied zur Erklärung seiner Misserfolge. Denn er hatte es nie verwunden, dass sie ihm ganz plötzlich den Laufpass gab und ihn verließ.)

23.07.2012

Radio EsdNews, ziemlich müde und so Basher

Radio EsdNews hatte gestern ganz richtig gelegen. Der Tag war in gewisser Weise das Gelbe vom Ei.
Und ein paar gedrückte Daumen haben geholfen. :)
Es lief alles erfreulicherweise problemlos. Wir sind auf einem guten Weg, die Dinge einvernehmlich zu regeln.
Und das ist eine große Erleichterung.

Und so gesehen gab es Licht am Himmel.

            Lichter Himmel...


Aber da wir für meine Verhältnisse ziemlich früh heute Morgen gefahren sind, bin ich dementsprechend jetzt sehr müde. Ich sag mal lieber nicht, was ich unter ´ziemlich früh´ verstehe.^^

Es kamen heute viele Erinnerungen hoch.

            Heimatstadt...


Eigentlich bin ich zur Zeit innerlich gar nicht darauf vorbereitet.
Aber wer ist das schon oder könnte das bestimmen...?
.....

Ey ja,- irgendwelche Blödheinis von Basher haben meine Gutefrage-Videos ab­ge­wertet.
Einer war ja besonders doof und hat das, was ich auf dem ersten Video gemacht habe, für "Gesang" gehalten. :D
Echt, isset denn die Möööglichkeit....
Oder war es nur der eine?

Was ist für so etwas die richtige Entgegnung?
Einfach links liegenlassen und nicht weiter beachten...
Das ist es nicht wert, sich mit solchen Blödheinis abzugeben.
__________

Wort des heutigen Tages: "regsFr PI 13"

(Krass,- "PI 13" ist eine Pistole oder die Polizeiinspektion 13 in München im Stadt­teil Schwabing.)

22.07.2012

Der SAM, die Zerknäuelten und das Gelbe vom Ei

Ich beginne, die geruhsamen Wochenenden richtig zu vermissen.
Was ist das für ein SAM, wenn man unterwegs ist und was zusammenpacken muss...

Und morgen ist noch so ein Tag, wo ich mir am liebsten wünschen würde, dass er schon vorbei wäre.
Aber solche Gedanken darf man gar nicht erst aufkommen lassen, sonst wird man nur heruntergezogen.

Heute waren nur zerknäuelte Wolken unterwegs.

            Zerknäuelte Wolke...


Vielleicht sieht mein Gesicht gerade auch so aus.^^

Und abends, als wir wieder zuhause waren, habe ich noch ein Foto vom Himmel gemacht.

            Das Gelbe vom Ei...


Irgendwie ja lustig, aber als ich das Bild eben auf den Computer kopiert und es mir genauer angesehen und einen Ausschnitt gemacht habe, fällt mir dazu nur doch der Begriff "Das Gelbe vom Ei" ein.

Ein ziemlich schräges Quickinfo...^^

Das ´Gelbe vom Ei´ wird das morgen ja bestimmt nicht...

Naja, drückt mir die Daumen.

Und gleich muss ich dafür noch etwas ausdrucken.
__________

Wort des heutigen Tages: "esdnews 937"

(Der berühmte Nachrichtensender ´EsdNews´ auf der Sendefrequenz 937 gibt bekannt: "Der Tag morgen wird möglicherweise ja doch das Gelbe vom Ei.")

21.07.2012

Wieder mal unterwegs und ein brennender Himmel und dä Ditz

Wochenende,- und wieder eine Fahrt zur Heimatstadt, um Sachen zu holen...
Aber es war ganz erfolgreich, weil wir viel geschafft haben.
Ich muss aber gleich noch eine Liste auf den neuesten Stand bringen.

Morgen wird es weitergehen.

Abends hat der Himmel gebrannt.

            Der Himmel hat gebrannt...


Maikäfer flieg...

Ähm,- wer hat Lust, die Sphinx mal abzulösen? xD

"Wie isset denn?"
"Wie sollet sein?"

"Wie waaret denn?"
"Wie sollet jewesen sein?"

             
              Hanns Dieter Hüsch - Wie ich Ditz Atrops kennenlernte (Audio)

Also, der Niederrhein hat wirklich soviel gemeinsam mit meiner Heimatstadt und dem Raum Köln.
Ich finde das einfach sehr verblüffend...
__________

Wort des heutigen Tages: "25 terwya"

(Sinnspruch des Tages: "Wenn die 25 Terwya dich auf deinem Weg begleiten, wirst du vor dem Unglück bewahrt bleiben.")

20.07.2012

Vollzählig, Laugenbrezel und unter den Mitbringseln die Queen

Gestern Nacht habe ich zum Glück mal wieder besser geschlafen.
Es hat richtig gut getan.

Und dann ging es wieder in die Bestandsaufnahme und an das Listenschreiben. Und auch ziemlich 'dicke'. So ganz fertig bin ich aber immer noch nicht.

Boah,- bis ich das eben rausgekriegt habe, wie man bei OpenOffice Seitenzahlen in ein Dokument einfügen kann...
"Feldbefehl" einfügen,- wer kommt denn auf sowas...
Aber ich merke auch gerade,- die Hilfedatei von der OpenOffice-Version auf dem Notebook ist eine andere, als die der OpenOffice-Version auf dem PC unter Vista.

Na, jetzt habe ich es hingekriegt.
.....

Wir sind wieder vollzählig hier im Haus.

Jemand ist aus den Ferien zurückgekommen,- und hat uns etwas mitgebracht. :)

Da war z.B. das hier:

            Laugenbrezel...


Es war sehr lecker.^^

             

Und dann muss man mal geweckt werden,- ob aufgeweckt oder eingeweckt, kann man sich aussuchen.

            Will jemand 'geweckt' werden?... ^^


Zwei Stifte kamen auch ins Haus.

            King of the House and Queen of the Day...


Ich weiß nicht genau, ob man das bei dieser Bildgröße lesen kann,- auf meinem Stift steht "King of the House" und auf dem meiner Freundin "Queen of the Day".
Und das Witzige daran ist, dass erst hier entdeckt wurde, dass da etwas auf­ge­druckt ist und was.

Und dann habe ich auch noch etwas Wunderschönes bekommen.

            αμεθυστος (amethystos) – „dem Rausche entgegenwirkend“...


Ich finde so Steine einfach toll. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "strotell 97"

(Strotell ist eine Zusammenziehung aus Strandhotel und Motel. Es sind am Strand so einzelne kleine Häuschen, die man mieten kann, und die alle ihre Nummer haben. Also, mein Lieblingshäuschen an meinem Lieblingsstrand ist ja das Strotell mit der Nummer 97.)

19.07.2012

So 'Mittwoche' und ein Leermond

So Mittwoche haben ja alle immer eins gemeinsam,- sie sind immer irgendwie mittendrin,- mitten in der Woche, mitten im Arbeiten, mitten im Räumen...

Letzte Nacht hatte ich wieder nur schlecht geschlafen, weil mir immer wieder irgendetwas über die Bettdecke spaziert ist...

Und das Wochenende wird auch wieder anstrengend. Da ist nichts drin mit ein bisschen Ruhe...

Aber wenigstens war es am Himmel ruhig.

An einem Mittwoch...

            An einem Mittwoch...


Heute haben wir einen Leermond,- denn 0% von voll ist eben leer.
Genauer gesagt, ist er morgen früh um 05:24 Uhr leer.

Ich habe versucht, ein Foto von ihm zu machen, aber seltsamerweise war er nicht zu sehen.^^
__________

Wort des heutigen Tages: "12 tsidspl"

("Hey, Sie... Das waren jetzt genau 12 Tsidspl hintereinander beim Sprechen. Kommen Sie doch bitte mal morgen zu mir in die Sprechstunde, damit wir etwas gegen Ihren Sprachfehler unternehmen können!")

18.07.2012

Ein Himmel, Reibekuchen und die Göttlichkeit

Was war heute eigentlich für ein Tag?
Ich war wieder so in der Bestandsaufnahme, dass ich kaum was mitbekommen habe.
Dienstag oder so war heute, oder?

Aber am frühen Abend habe ich doch mal etwas vom Himmel mitbekommen.

            Ein Stück Himmel...


Heute zog wieder ein göttlicher Duft durch das Haus.

            Göttliche Reibekuchen...


Heute sind sie echt sooo geil im Geschmack... Meine Freundin hat sie gemacht.

Wenn es eine Steigerung zu göttlich gäbe, dann wäre es 'geile Göttlichkeit'.

Und jeder einzelne Reibekuchen summt und duftet da vor sich hin: "I'm göttlich and I know it..." ^^
__________

Wort des heutigen Tages: "35 rientory"

(35 Rientories sind vergangen, seit die göttlichen Reibekuchen ihren Einzug in die Welt gehalten haben.
Doch Rientory 35 ist die Epoche, wo sie begonnen haben, auch um ihre Göttlichkeit zu wissen.)

17.07.2012

Inventarlisten und "I am sexy"

Heute habe ich den ganzen Tag an Inventarlisten gesessen.

Und Fotos von heute habe ich keins gemacht.
Naja, es war ja auch ziemlich regnerisch... Jedenfalls bei uns.

Dann habe ich so nach Killefitt Ausschau gehalten und auch was gefunden.^^

            'I am sexy'...


Joa, ne? I am ganz schön sexy,- und meine Freundin is (und find^^) that auch.

So etwas nennt man eben ´Sexy Killefitt´. xD

Eben haben wir uns eine Reihe von alten Fotos angesehen... :)
Öhm,- aber ob ich die wirklich nach Facebook hochladen werde?^^

Aber falls überhaupt, dann auch nur für einen ganz begrenzten Kreis. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "67c iscinte"

(´67c Iscinte´ ist die Adresse eines Ferienhauses in... Hm,- habe ich gerade vergessen...
Wo wird nochmal die Nummer des Hauses vor der Straße oder dem Ort genannt?
Ich glaube ja, Iscinte ist eine Mittelmeerinsel, auf der es nur durchnumerierte Häuser gibt, denn da existieren gar keine Straßen, sondern nur so karge, blassgrünbraune Flächen, auf denen Ziegen herumlaufen, von deren Milch der säuerlich-scharfe 67c-Ziegenkäse gewonnen wird,- Reifezeit exakt 5 Jahre, 3 Monate, 27 Tage und 13 Minuten.)

16.07.2012

Kennenlerntag, schwere Zeiten und der Scanner

Heute war unser Kennenlerntag.
Hm,- also gefeiert wurde heute nicht viel.
Aber dafür sehr viel herumgeräumt. :D

            Himmel am Kennenlerntag...


Und die Person, die uns in den ganzen Jahren immer zu diesem Tag geschrieben hat, ist nicht mehr...

Viele machen gerade schwere Zeiten durch.

Und man möchte dann immer gern etwas tun,- aber außer ein bisschen Zuspruch kann man nicht geben. Denn man hat es ja nicht in der Hand...

Mein Scanner tut es zur Zeit nicht.
Ich habe noch keine Ahnung, woran es liegen könnte.
Dabei könnte ich ihn gerade gut brauchen.

Er wird 'erkannt', und trotzdem kommt die Fehlermeldung, dass angeblich das Kabel unterbrochen sei.
__________

Wort des heutigen Tages: "51 gearmis"

(51 Gearmis mit dem Kontrabass,
saßen auf der Straße und erzählten sich was.
Da kamen drei Polizisten: "Ja, was soll denn das?"
51 Gearmis mit dem Kontrabass.)

15.07.2012

Der SAM, viel Stress, so Schatten und ein Sonnensturm

Heute war doch wieder ein Stresstag.
Da war nichts mit Wochenendgefühl oder so...

Aber wenigstens hatte ich letzte Nacht besser geschlafen.

            Es gibt Licht, und es gibt Schatten...


In der ganzen nächsten Zeit wird es wohl auch noch so mit dem Stress weitergehen.

Aber das Blümchen und andere hier tun mir irgendwie gut.^^

Heute hat uns ein Sonnensturm getroffen. Aber er hatte bisher wohl keinen Schaden angerichtet. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.
__________

Wort des heutigen Tages: "81 eyzaryo"

("81??? Ey, Zaryo, watt meinste denn daaamit?"
Aber "63 scustoca" sind auch chic...^^)

14.07.2012

Freitag, der 13., das Wochenende und ein Verbrecherfoto für die Elektronische Gesundheitskarte

Heute war Freitag, der 13.,- und irgendwie war es ein ziemlich stressiger Tag...
Da traf das heute mit dem 13. mal zu.

Und geschlafen hatte ich auch nicht richtig. Beim Aufstehen hatte ich das Gefühl, jetzt am liebsten schlafen gehen zu wollen.

Ob morgen mal so ein bisschen Wochenendgefühl aufkommt?

            Ein Wochenendschimmer...?


Am Abend habe ich mal ein Foto von mir für die Elektronische Gesundheitskarte gemacht. Dafür hatte ich mich auch extra rasiert.
Und trotzdem... Wenn man das so macht, wie sie das vorschreiben, kommt dabei ja wirklich nur so eine Art Verbrecherfoto raus... *tz tz tz* Uuunzeigbar!!! Echt...^^

Wenn ich dann irgendwann mal zum Arzt gehe und diese Karte zeige, sagt der bestimmt sofort: "Oooh,- lassen Sie ihre Waffe stecken,- Sie bekommen unsere Kaffeekasse und die heutigen Einnahmen aus der Praxisgebühr auch so."
Es sei denn, bis dahin ist die Praxisgebühr abgeschafft. Dann sagt er: "Nehmen Sie meine Sprechstundenhilfe mit. Die können Sie haben. Ich hatte zwar gerade ein Verhältnis mit ihr angefangen, aber meine Frau hat schon mit mir geschimpft."
__________

Wort des heutigen Tages: "ugaimpo 17"

(Uga aga ugaimpo... xD)

13.07.2012

Ring, Westen und eine süße 'Berlinerin' mit Marmelade drin

Heute waren wir wieder in meiner Heimatstadt,- in erster Linie, um einen Ring zu holen.

Es ist wirklich schön, dass er sich doch noch eingefunden hat...

Heute gab es auch wieder ein Foto aus dem Küchenfenster Richtung Westen.

            Richtung Westen...


Und zuhause sah der Blick Richtung Westen dann so aus:

            Auch Richtung Westen...


Aber wir müssen hier jetzt ganz dringend umräumen und Platz schaffen, damit weitere Sachen von mir geholt und untergebracht werden können. Es stapeln sich hier schon die Kartons...

Echt... Wie viele Gemeinsamkeiten es zwischen Nana und mir gibt, ist unglaublich. :D

Sie hat einen neuen Namen für mich gefunden. :))
Und der steht momentan in meinem Profil.^^
Yeah!!^^ \m/ ♪♫♪♫♪

Wie nennt man eine Person, die ihre Wurzeln in Berlin hat? Eine Wurzel-Berlinerin. xD
.....

Und zwischendurch gehen meine Gedanken auch immer wieder zum Sternenkind... Und manchmal frage ich mich auch, wie es ihrer Mutter jetzt wohl geht...
__________

Wort des heutigen Tages: "sedonet 38"

(Schon gewusst? Ein Sedonet ist eine ganz besondere Musikform, die ein berühmter Künstler, dessen Namen leider verschollen ist, in einem langen Künstlerleben ent­wickelt hat. Auch seine Sedonette gingen im Lauf der Zeit bedauerlicherweise ver­loren. Es gibt nur einen Hinweis, der belegt ist,- nämlich, dass Sedonet 38 dem Sedonet 37 folgte.)

12.07.2012

Dunkle Fronten und ein Wachtel-Ei à la Ricola und Lafer

Nachmittags gab es häufiger ziemlich starke Regenfälle. Bääh...

Und am frühen Abend gab es noch einmal einen sehr ´dräuenden´ Himmel.

            Dunkle Fronten...


Aber irgendwie entlud sich das doch nicht, wie ich befürchtet hatte.

Verwandte von uns haben Wachteln.^^ Echt...
Und heute habe ich zum ersten Mal in meinem Leben ein Wachtel-Ei gegessen.

            Ein Wachtel-Ei...


Vier Minuten,- und das ist ´hartgekocht´.
Irgendwie finde ich das lustig. :D

Manche Worte sehen ja echt komisch aus und geben einen doppeldeutigen Sinn, wenn man sie korrekt schreibt.
Ich finde, ´Wachtelei´ gehört auch mit dazu.^^
"Hörst Du wohl jetzt mal mit Deiner dämlichen Wachtelei auf?! Geh mal endlich schlafen!!"
Also schreibe ich doch lieber Wachtel-Ei.

            Eieieieieichen...


Angeblich soll das intensiver als ein Hühner-Ei schmecken. Das konnte ich so nicht feststellen. Das Eiweiß war vielleicht etwas fester. Aber eigentlich schmeckte es eben so, wie eben ein Ei schmeckt.
Es war nur eben alles so miniaturisiert.^^

Jedenfalls fand ich es interessant und spannend. Und es hatte was...
Ich glaube, ich würde ja wirklich mal gerne ein Spiegelei damit probieren. :)

Mit kalter Pfanne aufgesetzt und das Eiweiß so langsam stocken lassen, wie sich das für ein rechtes Spiegelei gehört.^^

Und wer chrats erfunden? ´Riiicolaaaa´!!
Ääh... Nein!^^ Lafer sagt immer, dass so ein perfektes Spiegelei gemacht wird. :D
__________

Wort des heutigen Tages: "4 slibines"

(´Herr Ober, noch eine Runde von 4 Slibines für mich und meine Freunde...!´)

11.07.2012

Viel getan und noch viel zu tun

Ein Monat ist es jetzt her...
Es kommt einem noch so nahe vor, und doch auch wiederum schon fern...
Viel ist schon geschafft, und auch gerade so schwierige Sachen.
Aber es gibt trotzdem noch sehr viel zu tun, so dass noch keine Ruhe einkehrt.

Es ist immer erholsam, wenn wir abends hier unten auf so völlig andere Gedanken kommen.

Und Einträge für den Blog zu machen und die Bilder des Tages anzusehen und etwas davon für den Blog auszuwählen, tut einfach gut. Und auch das Kommentarschreiben mit dem Blümchen oder anderen. :)

Heute gab es zwischendurch ganz schön heftige Sturzregen, die mit einem Höllen­lärm gegen das Dachfenster pladderten.

Aber gegen Abend beruhigte sich der Himmel wieder etwas.

            Wieder ruhig...


Morgen geht es weiter...
__________

Wort des heutigen Tages: "utlyond 101"

(Utlyond ist eine vor Urzeiten im Meer versunkene Insel, von der alte Sagen berichten. Von den Historikern wird sie auf der Koordinate 101 vermutet.)

10.07.2012

Kartons und Listen

Mein Tag heute war gefüllt mit Nachsehen, was in irgendwelchen Kartons verpackt worden war, und dem Aufschreiben von den Inhalten und anschließendem Über­tragen auf den Computer.

Trotzdem ist es ziemlich schwierig, den Überblick zu behalten.
Es war ganz schön warm heute, obwohl es gar nicht immer sonnig war.

            Unstetes Wetter...


Und manchmal konnte man auch nicht sagen, ob es gleich ziemlich regnerisch werden würde.

Ich brauchte aber den Ventilator.

Sternchen ist wohl gut angekommen, wie ich heute erfahren habe. Doch beim Skypen mit der Familie flossen immer wieder ein paar Tränen zwischendurch...
__________

Wort des heutigen Tages: "rsionie 18"

(In der Rsionie 18 wohnen drei Schwestern, welche immer in den Farben einer Ampel gekleidet sind,- die erste in Rot, die zweite in Gelb und die dritte in Grün. Und wenn sie über die Straße gehen, drehen sich die Passanten immer nach ihnen um und stoßen zusammen, weil sie nie wissen, ob sie nun stehenbleiben oder weitergehen sollen.
Kurioserweise sind alle drei Schwestern farbenblind.)

09.07.2012

Ein normaler Tag, so Fotos und et Hätz

Heute war endlich mal wieder ein ´normaler´ Tag.
Und ich konnte einiges an den Listen nacharbeiten.
Doch drei Tage hintereinander was anderes machen und Kartons packen, bringt einen heraus und führt zu einer ziemlich merklichen Lücke.

Morgen muss ich noch daran weitermachen, denn ich weiß, dass ich noch nicht alles erfasst habe.

Aber den Himmel konnte ich dabei auch nicht übersehen, wenn ich zwischendurch mal runterging, um etwas in Papieren nachzusehen.

            Weiße Berge...


Jedenfalls war es zwischenzeitlich eine ziemlich klare Luft.

Anderthalb Stunden später hatte sich am Himmel alles irgendwie waagerecht ausgerichtet.

            Wolkenschichtenwaage...


Es war ein sehr angenehmes Bild, fand ich, denn es strahlte so Ruhe aus.

Am Abend gab es dann einen aufregenden Moment, als für wirklich nur eine Minute die Sonne zwischen zwei fernen Wolkenschichten durchbrach.

            Ein Wimpernschlag der Sonne...


Dann verbarg sie sich wieder hinter der unteren Schicht.

Nur weiter nach links beschien sie die Wolken im Mittelgrund.

            Erblüht für wenige Augenblicke...


Aber auch das währte nur wenige Augenblicke. Dann war es vorbei, und alles ver­blasste zu einem gewohnten und schon dunkel werdenden Wolkenbild.
.....

Gestern bin ich auf eine ganze Reihe von Fotos von mir aus meiner Vergangenheit gestoßen. :)
Ich habe sie mir heute mal genauer angeschaut.

Cool... Ich hatte zwar eine vage Erinnerung, dass es sie gab (sofern ich überhaupt daran dachte), aber wie sie wirklich aussahen, das hatte ich nicht mehr so genau vor dem geistigen Auge. Ich wusste auch gar nicht mehr, wo ich sie aufbewahrt hatte.
Das war total überraschend, wie lebendig das alles wieder wurde.

Es ist wie ein buntes Fotoalbum irgendwo auf einem Facebook-Account.^^
Und diese Fotos unterscheiden sich kein bisschen von solchen Fotos bei anderen von heute. :) Naja, jedenfalls so mit meinen Augen betrachtet.
Das fand ich ja wirklich verblüffend.
.....

Für alle...

             
              Höhner & LSE - Für et Hätz un jäjen dr Kopp

Ich habe das zwar schon einmal auf dem Blog gehabt, aber das geht mir jedesmal unter die Haut...

Ming Hätz es jroß. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "6 guagire"

(´6 Guagire zogen einst in spanischen Rüstungen durch Südamerika und plünderten die Tempel der Inka...´)

08.07.2012

Der SAM, eine Art Konstanz, ein Derwisch und ein Geburtstag

Heimatstadt, die dritte, in Folge...^^

            Es strampelt sich mühsam voran...


Die Wolken waren heute ebenso imposant wie gestern.

            Imposante Wolken...


Dem waren wir kurz vorher schon einmal begegnet.

            Im Landeanflug...


Es flog dann eine riesige Schleife und kreuzte erneut unseren Weg, aber viel näher.

Wir waren ja heute nicht nur in meiner Heimatstadt...

Wir waren auch auf dem Weg nach ´Konstanz´.
Hallo, Blümchen! :D *lalala* ♫♫♪ ^^

            Auf dem Weg nach 'Konstanz'... ^^


Man muss nur mit genügend ´Beharrlichkeit´ durchs Leben gehen, dann findet man in Koblenz eben auch ´Konstanz´. :)

Ein tanzender Derwisch war am Himmel zu sehen.

            Ein Derwisch...


Oder war es ein Dschinn...?

Aber jetzt ist erst einmal ein paar Tage lang Ruhe, und wir bleiben zuhause. Schließlich gibt es da ja auch einiges zu tun, bzw. auch nachzuholen.

            Feuer des Abends...


Und irgendwie passte der Abendhimmel dazu...

Puuh,- morgen freue ich mich auf das Ausschlafen.
.....

Heute am 08.07. hat wieder jemand Geburtstag. Und es ist ein besonderer Geburtstag. Denn volljährig wird man nur einmal im Leben.
Man bekommt neue Rechte und muss ab nun die eigene Verantwortung dafür übernehmen, was man entscheidet und tut.

Ich wünsche ihr von hier aus alles Gute! <3
____________

Wort des heutigen Tages: "11 eakfav"

07.07.2012

Tolle Bewölkung, ein Mast der Alien und das Sternenkind

Kann man ahnen, wo wir waren...?
Richtig,- in meiner Heimatstadt.^^

Es war ja heute den ganzen Tag lang eine unglaublich imposante Bewölkung.
Und manche von den Stimmungen habe ich eingefangen, aber viele auch nicht.

            Feine Schattierungen...


Diese unendlich feinen Schattierungen innerhalb des Licht- und Schattenspiels und des Farbenspiels kommen oft gar nicht so heraus.
Dann muss man diese Momente auch einfach so auf sich wirken lassen.

Aber immer wieder ergeben sich dann einfach Anblicke, die einen verlocken, und man versucht es trotzdem, sie festzuhalten.

            Verlockende Anblicke...


Und dann gibt es wieder Momente, die überwältigen einen einfach, weil von einer Sekunde auf die andere sich plötzlich etwas offenbart.

            Ein überwältigender Monent...


Auf der Rückfahrt gab es auch wieder Schauspiele noch und noch,- links und rechts und vorn und hinten.
Es war toll, so in den Abend hineingeleitet zu werden...

An einer Stelle gab es einen Punkt, wo man glaubte, die Alien seien gelandet und hätten eine Station errichtet.^^

            Ein Mast der Alien...


Es sah jedenfalls sehr mysteriös aus, wenn man sich so seine Geschichten dazu ausmalte. Und nur völlig pragmatisch veranlagte Naturen denken da an Handys und so einen prosaischen Kram.^^

Igitt, ein ´Sendemast´,- ich bin ein Romantiker und ein Teil in mir ist ständig auf der Suche nach der Blauen Blume.
Na gut, ein bisschen Pragmatiker bin ich auch... eben ein pragmatischer Romantiker.
Aber dieser pragmatische Romantiker sieht eben eine Station der Alien darin.

Oder bin ich eher ein Phantast?
Vielleicht bin ich auch ein phantastisch pragmatisch veranlagter Romantiker? Oder so...? Hm...
Jedenfalls mag ich Blümchen.^^

Und zuhause angekommen war es mit den Anblicken des Himmels noch nicht vorbei.

            Sonnenuntergang...


Denn da erst begann sich die Farbe des Sonnenuntergangs in das innere Bild dieses Abends einzubrennen...
.....

Ich kann die Eltern von Sternenkind in einem Punkt wirklich gut verstehen...
Und ich hoffe, dass alles gut verläuft.
Aber es ist und bleibt eine ziemlich schräge Nummer...
__________

Wort des heutigen Tages: "33 gnalideo"

(>>>´Day-o,- gnalide-e-e-o, daylight come and he wan' go home´<<<)
...