Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

29.02.2012

Download, der Endspurt und der Schalttag

Ich glaube, so eine große Datenmenge (etwas über 3,10 GB) wie heute habe ich noch nie heruntergeladen.
Selbst andere Riesenprogramme waren verhältnismäßig klein dagegen.
Da war ich auch echt froh, dass wir seit einiger Zeit den neuen Tarif mit der größeren DSL-Geschwindigkeit haben.
Sonst hätte es über den Daumen gepeilt dreimal so lange gedauert.

Vielleicht komme ich morgen auch noch dazu, es zu installieren.

Das weiß ich aber noch nicht.
Denn es wird sicher noch ein ganz schönes Gefummel, bis das alles steht,- und ob alles klappt, weiß ich ja auch noch nicht.
Aber so etwas mache ich ja nicht zum ersten Mal, dass ich mich eine ganze Weile duchbeißen muss, ehe ich überhaupt weiß, wie das Ergebnis sein wird und ob etwas problemlos funktioniert.
.....

Für den Monatsabschluss habe ich das meiste schon gemacht.
Und morgen (bzw. heute) ist dann der letzte Tag des Monats,- und zwar dieses Mal der 29. Februar, weil es ja ein Schaltjahr ist.

Es ist schon etwas Besonderes, in seinem Leben einen Jahrhundertwechsel und gleichzeitig Jahrtausendwechsel mitgemacht zu haben, wo das Jahr des Wechsels zum nächsten Jahrhundert und zum nächsten Jahrtausend auch ein Schaltjahr war.
Das nächste Jahr dieser Art, wo beides zusammenkommt, ist ja erst wieder das Jahr 4000.
__________

Wort des heutigen Tages: "oteouter cangov"

(Hört sich auch wieder niederländisch an...)

28.02.2012

Gefunden, Sternchen und ein Max

Hah! Ich habe heute endlich den Fehler gefunden, der noch in einer Tabelle steckte.
Irgendwo hatte ich das hier auch erwähnt, wie ich meine, mich zu entsinnen...

Doch beim ersten Durchsehen gerade habe ich nichts in einem Eintrag dazu ge­funden.
Hm,- ich muss für so Sachen doch noch einmal die Labels der Einträge rückwirkend überarbeiten und ergänzen. Denn manchmal möchte ich schon ganz gerne das Da­tum zu einem bestimmten Inhalt schneller finden können.
Schließlich ist das hier mein ´Zettelkasten´.
.....

Als ich heute Nachmittag mal runterkam, saß Sternchen mit ihrer Klavierlehrerin vor dem Klavier, und beide duchsuchten alte Modezeitschriften nach heute wieder brauch­­baren Kleidungsstücken und Schnittmustern. :D
Irgendwie lustig, wenn plötzlich so Kleidung wieder voll als ´Retro´-Look hochaktuell wird.
"Das ist doch voll schön. Nur die Hose müsste in einer anderen Farbe und anders sein,- aber sonst..."

Hehe, sie ist nach der Stunde mit einem ganzen Stapel solcher alten Mode­zeit­schrif­ten glücklich abgezogen, um sie zuhause in Ruhe durchsehen zu können, ob was für sie dabei sein könnte. Und in der nächsten Woche ist der nächste Stapel dran.^^

Ich glaube ja, so gewisse Nudeln wären auch hellauf begeistert. :D
.....

Ich bin eher durch Zufall auf noch ein 3D-Animationsprogramm gestoßen, das mich ziemlich interessiert,- "3ds Max".
Es ist ja echt sauteuer... Aber es fasziniert mich zu sehen, was so damit gemacht werden kann und gemacht wird.
.....

Ich drücke allen, die es brauchen, mal für morgen die Daumen...
__________

Wort des heutigen Tages: "stenter hedevake"

(Hört sich holländisch an. :) ´Asterisk houdt van retro.´

Stenter Hedevake ist übrigens ein Internats-Freund von Ståle Solbakken, dem aktuellen Trainer vom 1. FC Köln. Stenter Hedevake ist beim Fußballspielen im Inter­nat aber immer hingefallen und dafür gehänselt worden und hatte sich daher dann später für die Modebranche entschieden.^^
En Stenter Hedevake houdt ook van retro.)

27.02.2012

Heller Himmel und Wochenanfang

So schön, wie es gestern war, so grau war es heute wieder...

Aber trotzdem war es hell.
Die Jahreszeit schreitet voran.

Ziemlich genau um 18:00 Uhr ist diese Aufnahme entstanden.

            Heller Himmel...


Es scheint mir noch gar nicht so lange her zu sein, dass es um diese Zeit schon vollkommen dunkel war.

Ich glaube, das ist es hier für heute,- ich hab irgendwie keine Lust mehr, mir noch etwas zum Tag zu überlegen.
Der Tag war ziemlich anstrengend,- das Monatsende rückt heran.

Morgen ist eine neuer Wochenanfang.
Macht's mal gut...
__________

Wort des heutigen Tages: "fewsg uildre"

(Das hört sich keltisch an...
Oder vielleicht doch eher irisch?
Ba mhaith liom tú in aghaidh na seachtaine go maith!)

26.02.2012

Der SAM, eine Epidemie, Häkeltanten und so Farbe

Es war irgendwie so ein richtiger Samstag,- mit Samstaggefühl.

Eigentlich hatte ich mir was anderes vorgenommen, als dann tatsächlich dabei herum­kam.
Naja, aber dafür sind eben Samstage auch da, dass man sich hinterher nicht darüber ärgert. :)

Ich habe wieder mal viel mit dem Blender-Programm probiert und mich mit dessen Funktionen beschäftigt.

Und außerdem habe ich viel im Netz herumgelesen und mir ein Programm zum Ver­schlüsseln von Emails heruntergeladen, das ich damals auf dem XP-System und auch auf dem alten Notebook installiert hatte.

Das war bei mir total in Vergessenheit geraten, aber heute bei der aktuellen Nach­richt, wie viele Mails so im Netz durchforstet werden, fiel es mir wieder ein.

Ich finde es sinnvoll, für den Fall, dass man jemandem eine wirklich ganz private und intime Email schicken möchte, die nicht von einem x-beliebigen Hanswurst gelesen werden kann und soll, sie in so etwas wie einem verschlossenen Briefumschlag ver­schicken zu können, wo der Inhalt vom Gesetz zum Briefgeheimnis geschützt ist, bzw. durch §202a gegen das Ausspähen von Daten wie beim Emailverkehr.

Unbelastetes Schreiben ist ein sehr schützenswertes Gut.
Und es ist notwendig, dass es Hüter gibt, die das sicherstellen.
.....

Boah,- hier gibt es gerade eine Epidemie...!! :D
Hier werden Blogawards herumgeschubst, was das Zeug hält.^^

Danke, >>>Nana<<< und >>>Michi<<<! :)
Das gibt ja Echos ohne Ende...

Ist ja fast ein Pyramidensystem oder wie so Kettenbriefe, nur dass es keinen großen Schaden anrichtet. :)
Aber ich glaube, ich mache da nicht mit, auch wenn ich dann nur sehr ungern so ein ´Spielverderber´ bin.
Wenigstens befolge ich aber Regel 1, nämlich den Bloggern dafür zu danken, die mich nominiert haben. :)

Bei den Spaces gab es mal so etwas mit den Book-Tags.
Aber da brauchte man nur zwei weitere Personen aufzufordern.
Doch 15? Hehe, ich habe ja noch nicht einmal so viele Leser. :D
Dann müsste ich bei "Nächstes Blog" so Häkeltanten anschreiben. Huaaah...
Bei nur neun weiteren Kreisen wäre die Weltbevölkerung bereits um mehr als das Fünffache überschritten, wenn alle mitmachen und keiner mehrfach angeschrieben würde. Krass...

Also, so viele Häkeltanten gibt es selbst bei Blogspot nicht,- auch wenn man manch­mal so den Eindruck hat. :D
Oder?
Jawolll! Blogspot hat 38 Milliarden Häkeltanten!!^^
.....

Meine Freundin ist echt toll. :) Habe ich das schon mal erwähnt?
Ich sage aber nicht, warum ich das jetzt schreibe.^^
.....

Nach drei ziemlich grauen Tagen war der Himmel wieder etwas freundlicher.

            Freundlicher Himmel...


Und ein bisschen später kam zu dem Blau auch noch andere Farbe.

            Etwas Farbe...


Morgens wird es ja jetzt merklich immer etwas früher hell.
Und die Vögel beginnen auch wieder, sich zwar noch zaghaft, aber doch schon deutlich bemerkbar zu machen.

Morgen früh wird das bestimmt ein schöner Hinweg, Nana,- so in die Morgen­däm­merung hinein. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "ictievi nignes"

(Das kommt mir ja irgendwie ´spanisch´ vor... oder katalanisch?)

25.02.2012

Freitag, Wochenende und die Schwingen

Heute waren E. und R. auch wieder beim Klavierunterricht.
Ich hatte aber nur E. mitbekommen, die wieder etwas vorspielte.

Eben fiel mein Blick mal auf etwas, was mich an die Schwingen und Federn eines Paradiesvogels erinnerte.

            Schwingen...


Mit solchen Schwingen ins Wochenende zu fliegen, wäre doch eigentlich ganz schön.

Hm,- oder würde man da eher ´tierisch´ herumflattern bei den Abständen zwischen den Federn?^^

Hehe, flattern wir also ins Wochenende... :D
Na denn... Flattert los!

Und wer einem dann doof kommt, zu dem könnte man sagen: "Junge, mach doch mal die Flatter..."

             
              Richard Bargel LIVE w/ 'Major' Heuser & Band | Bad Bad Whiskey
__________

Wort des heutigen Tages: "mmistrun tynova"

(Am Wochenende wird uns die Strömung des Mmistrun Tynova ereilen, eines Windes, der immer am Wochenende weht und hervorragend die Schwingen der flatternden Paradiesvögel tragen kann.)

24.02.2012

Nur ein kleines Zettelchen und Ausblick auf das Wochenende

Mein Tag heute war relativ ´blass´. Und es gibt auch nichts hier zu erzählen. Ein Bild gibt es auch nicht.

Toni hatte bestimmt einen viel lebhafteren Tag. :)

Ah ja, noch eine Klavierschülerin meiner Freundin hatte heute wieder ihre erste Kla­vier­stunde nach ihrem zweiwöchigen Praktikum.
Ihr hatte es supergut gefallen. Das finde ich toll, wie begeistert sie davon war. Sie hat eine Menge davon gehabt, was sie in ihrer Persönlichkeit auch bestimmt weiter­bringt.

Wie sehr würde ich dem Sternenkind wünschen, so eine motivierende Zeit zu er­leben...

Morgen ist Freitag, und obwohl die Woche ja gar nicht schlecht war, freue ich mich schon wieder auf das Wochenende.
__________

Wort des heutigen Tages: "ationm lsolirpl"

(Joa... Genauso war der Tag.^^
Der Anfangsbuchstabe von "lsolirpl" ist übrigens ein kleines "L"!!!
Versucht das mal auszusprechen!
Das ist ein Wort, was sich anhört, als sei es ein Wort des Butlers aus "Dinner for One" nach der dritten Runde. xD

Aber der Satz des heutigen Tages stammt für mich von Roche bei GNTM:
"Deine Hufte muss su bewägen." :D )

23.02.2012

Nanas Doodle und noch ein Geburtstag

Ein Doodle für Nana...
Du Nudel... :D
Ich hoffe, Du hattest einen schönen Geburtstag.

            Ein Doodle für die Nudel...^^


Und heute am 23.02. hat wieder jemand Geburtstag. :)
Nämlich >>>Toni<<<... :)

Öhm,- ich glaube ja, mit dem Namen ´Toni Macaroni´ ist Toni ja auch eine gewisse Art von Nudel. :D

Also, ihr Nudeln, dudelt mal schön durch den Rest der Woche.^^
__________

Wort des heutigen Tages: "culdefab gcheyc"

(Also, wer soll das enträtseln...?

Das nächste Wort "foratent gicessa" erinnerte mich wenigstens irgendwie an eine Zahnpasta. Oder ein Mondwasser?

Und danach kam noch "mantalk Docati".
Darunter kann man sich doch schon eher was vorstellen.
Ich weiß zwar auch nicht genau, was das für ein Männergespräch sein soll, aber ein Docati-Gespräch so von Mann zu Mann, da muss doch einfach was bei raus­kommen.^^)

22.02.2012

Zu lange, Veilchendienstag und ein Geburtstag

Nun habe ich ganz lange an einer Sache gesessen, um etwas Neues heraus­zu­finden,- doch die Zeit läuft mir davon.
Es dauert zu lange.

Also wird da heute nichts mehr draus... Schade...

Na, dann kommt eben nur ein Bild vom Himmel heute Nachmittag hier hin.

            Am Veilchendienstag...


Heute am 22.02. hat jemand Geburtstag.
Und zwar >>>Nathalie<<<. :)

Und ich wünsche ihr auch von hier aus alles Liebe und Gute. :)

Mach Dir einen schönen Tag, Chaos-Blümchen...! :)
__________

Wort des heutigen Tages: "New discycle"

(Könnte das für den neuen Tag passen?)

21.02.2012

Onkel von Sternchen und die 'Mentewalität'

Hah! Heute Abend habe ich den Onkel vom Sternchen im Fernsehen beim Karneval singen hören und sehen. :))

Ich mag diese ´Mentewalität´.
Und ich habe auch selber was davon. :)

            Mentewalität des Himmels...


Die Mentewalität des Himmels war heute am Rosenmontag eindeutig blau.^^
...aber nur die des Himmels! :D

Morgen will ich aber zwei Nudeln mal wieder aneinander kleben sehen...
Aber gerade eben habe ich erfahren, dass es wieder ein bisschen besser klebt... :)
__________

Wort des heutigen Tages: "theytine 1925"

(Hört sich an wie der Titel eines Stummfilms.
Hey, Leute, sooo alt bin ich ja nun auch noch nicht!!^^

Danach kam "upicer only" und "spoken suldpag".
Hier ist Eintritt für 'Upicer only'? Wer oder was sind ´Upicer´?
Und ´suldpag´? Rääätsel...)

20.02.2012

Kein Blender-Ergebnis und ein bisschen Klavier

Heute habe ich kein neues Blender-Projekt gemacht, sondern mich unter anderem nur ein bisschen durch bestimmte Funktionen durchgewühlt.
Da gibt es so viele neue und doch altbekannte Worte bzw. Begriffe, Denkansätze und Methoden zur ´Abbildung´ von Realität, die man als kleine Bausteinchen so an­ein­anderfügen muss.

Nachdem es bei uns heute Nachmittag kurze Zeit mal heftig gegraupelt und geschneit hat, oder wenigstens damit angegeben hat, als würde es das jetzt tun, gab es plötzlich wieder einen blauen Himmel.

            Ein blauer Himmel...


Danach habe ich mich irgendwann auch mal wieder ans Klavier gesetzt und etwas gespielt.
Das war (ich glaube, nach fast einer Woche) auch mal wieder schön,- und notwendig, um nicht den Bezug zu einem bestimmten Stück zu verlieren.

Morgen ist erst einmal Rosenmontag.
Da gehen ein paar Nudeln im Bikini in die Sauna.^^
Was passt da als Losung? "Immer schön al dente bleiben." :D

Und meine Freundin will gerade Gänseblümchen pflücken.^^
*pamm paam pamm paam pamm paadadamm pamm padamm* ♫♪♫
"Ich mache gerade Klaviervorbereitung."

...und kommt auf irgendwelche Ballerspiele bei YouTube mit dem Titel "Gänseblümchen". :D
__________

Wort des heutigen Tages: "uelrit this"

(Und danach kam: "ever bractio".

Jawoll, Schurke: Uelrit this!!!
Und wenn du das geschluckt hast: Ever bractio!!!
Und wenn es noch nicht reicht, sogar: Forever bractio!!!!!)

19.02.2012

Der SAM und ein Tetraeder

Es war ja schon wieder der SAM...

Irgendwie kommt es mir so vor, als sei die letzte Woche unheimlich schnell vor­über­gegangen. Seltsam...
Oh, bei dem Wort fällt mir gerade auf: SeltSAM...^^

Bei Blender habe ich heute noch andere Animations-Arten erkundet, und auch diver­se Materialeigenschaften von Objekten.

Und weil Nana das Tetraeder im Kommentar ansprach, habe ich das auch direkt zum Anlass genommen, einen Tetraeder mit einzubauen. :)

            Ein Tetraeder und so Spielarten...


Es war für mich interessant herauszukriegen, dass ein Tetraeder, das als Objekt nämlich gar nicht zum Einfügen angeboten wird, durch Anpassung aus der Grund­form des Kegels gewonnen werden kann. Ich hatte gedacht, irgendwo müsste was mit ´Polyeder´ zu finden sein, aus dem ein Tetraeder abgeleitet werden könnte...

Wenn man so ganz bestimmte Sachen mit dem Programm machen will, kommt man also um ein paar Grundkenntnisse in Geometrie (und Physik) nicht herum...
Aber einfach etwas auszuprobieren, verschafft einem auch eine Menge Er­folgs­erleb­nisse. Man muss nur erst einmal den ersten Einstieg in das Programm finden.

Und einen Stern für das Sternenkind werde ich sicher auch noch hinbekommen. :)

So allmählich gewinne ich einen groben Überblick über bestimmte Programmfunktionen.

Es bietet ungleich mehr Möglichkeiten als das Programm, mit dem ich damals die GIF-Datei mit den Seifenblasen für meinen Space erstellt habe.

Ich hoffe ja, irgendwann wird es mal soweit sein, dass ich so Animationen nur noch in Video-Dateien unterbringen kann und nicht in so einzelnen GIF-Dateien (die hier die aktuelle Seite auf dem Blog ziemlich lahm im Aufbau machen^^).

Dann mahdet ma juht für hück, ihr Jecken... :D
__________

Wort des heutigen Tages: "Holden nagalco"

(Na? Wem passt das Kostüm des edlen spanischen und holden Nagalcos?^^)

18.02.2012

Die Krücke Vista und das Wochenende

Mein Computer oben war heute voller Tücken und Zicken.

Es ist schon arg hinderlich und zeitraubend, wenn das alles nicht so reibungslos funktioniert, wie man es eigentlich wünscht und auch erwarten kann.

Vista wurde bei mir recht schnell zu einer ziemlich lahmen und doofen Krücke...
Zu Beginn ging es ja noch einigermaßen, wenn dieses Betriebssystem auch nie so schnell und glatt (und fehlerfrei!) lief wie Windows XP.

Aber inzwischen ist es doch sehr aufwendig, das System so zu warten, dass man einigermaßen erträglich damit arbeiten kann.

Ich habe es beim Blender-Programm nun auch auf meinem PC unter Vista hin­be­kommen, was gestern nicht funktionieren wollte.
Das aber hatte gestern wiederum gar nichts mit Vista zu tun, wie ich zuerst ver­mutet hatte. Das lag an bestimmten Einstellungen des Projekts, was ich an­ge­legt hatte.

            Von allen Seiten oder auch nicht...


Es dauert eben so seine Zeit, bis man alles von allen Seiten betrachtet hat.
Und so manche Seite wird sich vielleicht sogar immer der Sicht entziehen.

Morgen kommt der SAM... :)

Und ich wünsche allen eine schönes (verlängertes) Wochenende. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "oct. aiclickn"

(Ey ja! Ich glaub' es euch wohl...
Was für ein bescheuertes Wort ist das denn...?!)

17.02.2012

Altweiberfastnacht, Mutzen und der erste Versuch

Heute morgen wurden bei uns die traditionellen Mutzen für die Karnevalszeit gebacken.

            Mutzen...


Und am Abend gab es bei uns einen Prosecco.^^

            Jeder Jeck ist anders...^^


Gestern habe ich ja bei Blender lange Zeit an ein paar Funktionen gesessen, um herauszubekommen, wie sie funktionieren,- allerdings ohne Erfolg.
Und heute Abend bemerkte ich, dass es auf meinem Notebook unter Windows 7 gar kein Problem an dem gleichen Punkt gab.

Es muss also an Vista auf meinem PC liegen, dass es dort nicht geklappt hat bzw. nicht klappt.

            Erster Versuch...


(Es soll mich jetzt bloß keiner fragen, wie ich das eingestellt hatte...)

Das ist so ein tolles Programm...

Man kratzt so an der Oberfläche, und man ahnt, ganze Welten sind darin enthalten.
Und bei jedem vergeblichen Versuch bekommt man tausend Ideen, was vielleicht damit möglich wäre.

Plötzlich kommt man ein Stückchen weiter im Verstehen.
Und man wird erneut in den Bann hineingezogen.

Ich liebe das Wühlen in Ideen im eigenen Kopf, wenn sie so übereinanderpurzeln.
Plötzlich wird alles so weit... Die ganze Welt wird weit...
.....

Alles Gute für morgen... <3 :*
__________

Wort des heutigen Tages: "must creatf"

(Yeah, you must creatf sein.^^)

16.02.2012

Blender und Fummler

Mit dem Programm "Blender" ist das gar nicht so einfach, sich da so ein bisschen einzuarbeiten.
Wie heißt das so schön? ...sich da 'reinzufummeln...^^

Also, nicht dass jetzt jemand denkt, ich sei ein Blender und Fummler.
Nee, nee, nee,- das sind andere Leute... xD

Aber in das Programm werde ich mich sicher noch weiter 'reinfummeln.
Die ersten Objekte habe ich heute auch schon mal testweise angelegt.

Und der Himmel war heute auch mal ein Blender.

            Ein Blender...


Eigentlich war es nämlich heute bei uns regnerisch.

Und der Himmel erzählt auf diesem Foto so Geschichten, die nur für einen ganz begrenzten Zeitraum galten...
*tz tz tz* Der olle Blender...
.....

Ich fand es sehr schön, heute nach langer Zeit mal wieder mit einer Person ein bisschen Kontakt zu haben und sie etwas aufbauen zu können...
__________

Wort des heutigen Tages: "Blackfoot eterrye"

(Oha,- sie haben die CAPTCHA-Abfrage geändert...
Es ist nicht mehr nur ein Wort, welches man entziffern muss, sondern es sind zwei Wörter.
Hm,- also die bisherigen Worte fand ich viel schöner.

Und es könnte sogar sein, dass da so ein Zeitfaktor für die Gültigkeit mit eine Rolle spielt, denn einige Kombinationen hatte ich, so wie ich das gesehen hatte, eindeutig eingegeben, aber sie wurden nicht angenommen. Erst das letzte hier wurde ak­zep­tiert.
Und jetzt fällt mir auch gerade nichts zu diesem "Blackfoot" ein...

Oder was hat "das wahre, ausgeglichene Volk" mit meinem Blog zu tun?)

15.02.2012

Valentinstag und die Leitfiguren der Erinnerung

Nu isser wieder vorbei,- der diesjährige Dienstag des Valentins.

            Eine Schleife...


Warum geraten in der Regel immer nur die Menschen ins Bewusstsein, die hin­ge­rich­tet, enthauptet, gefoltert, gedemütigt oder für lange Jahre ihrer Freiheit be­raubt wur­den/werden?

Oder kommt einem das nur so vor?
__________

Wort des heutigen Tages: "epoxiasm"

(Hm,- kein -ismus, sondern ein -asmus. Wäre das angenehmer?)

14.02.2012

Sternchen, Blender, Ideen und der 'Valendienstag'

Heute war Sternchen wieder da. :)
Es war wieder der erste Schultag nach ihrem Praktikum.

Ich habe mich richtig gefreut, sie wiederzusehen.

Menno,- warum kann ich nicht nochmal 15 oder 16 sein?

Öhm,- dann wäre ich allerdings auch nicht mit ihrer Klavierlehrerin zusammen und würde sie überhaupt nie gesehen haben.
Hat ja was von Dilemma, oder...? ^^
Aber, wenn ich so überlege, eigentlich auch wieder nicht. :)
.....

Ich habe heute die aktuellste Version des Programms "Blender" heruntergeladen und installiert.
Irgendwie habe ich mir von diesem Programm immer sehr viel versprochen. Aber es ist sehr mühsam herauszufinden, wie es überhaupt funktioniert. Denn ´selbst­er­klä­rend´ ist das wirklich nicht.

Es gibt da ja Projekte, die sind einfach nur ein Traum...

             
              Sintel - Third Open Movie by Blender Foundation


Na, das ist natürlich ein Riesenprojekt, an dem ganze Teams von Designern und Programmierern gesessen haben.

Aber so kleine Projekte kann man da sicher auch mit verwirklichen, wie ich das da­mals mit dem Programm Anim8or gemacht habe.

Mal sehen, ob ich eine Idee damit umsetzen kann, die mir im Kopf herumschwebt.
Oh,- ´schwebende Ideen´ wäre eigentlich auch eine gute Idee für ein Ani­ma­tions­pro­gramm.^^

Ich schwebe jetzt mal so in den Valentinstag. Und morgen gibt es deswegen für uns auch einen Sekt.^^

Es ist ja lustig, dass es in diesem Jahr auch ein Valendienstag ist, weil der Valen­tins­tag auf einen Diens­tag fällt. :D

            Zum 'Valendienstag'...


Yeah,- I'm the Baccara-Man...^^
__________

Worte des heutigen Tages: "tritson" und "inistos"

(Tritson ist die Welt eines Dreigestirns oder einer Dreisternewelt.
Passend zur Woche und passend zu einer fiktiven 3D-Welt, mit der ich mich heute viel befasst habe.
Und aus einem ganz bestimmten Grund ist das zweite Wort ´Inistos´ auch passend. xD)

13.02.2012

Neues Mindestalter bei Google+ und eine neue Woche

Bei Google+ ist die Testphase, in der das Mindestalter ab 18 Jahren galt, inzwischen abgelaufen, und das Mindestalter liegt für deutsche User jetzt seit dem 27. Januar 2012 bei 13 Jahren. (siehe Wikipedia)

Ich denke ja, dass Google+ jetzt doch für viele Nutzer, die bisher nur bei Facebook waren, auch zu einer echten Alternative werden könnte. (Und zwei Nudeln sind auch schon da.^^)

Heute kam bei mir die Musik auch wieder nicht zu kurz.
Es tut gut, mal wieder so ein bisschen reinzukommen.

Ob es in der nächsten Woche so weitergehen kann, weiß ich noch nicht. Ich hoffe aber, so parallel an der Musik weitermachen zu können.

Außerdem ist bei uns Karnevalswoche angesagt.^^
Also, nicht dass ich irgendwas mit Karneval ´am Hütchen´ hätte,- eigentlich über­haupt nicht, aber es ist immer so eine Zeit, wo alles irgendwie lockerer läuft.
Und das wiederum mag ich sehr an dieser Zeit.

Und so gesehen bin ich doch inzwischen zu 2/3 oder sogar 3/4 ein Rheinländer aus dem Kölner Raum geworden.

╔═══╗──────────────╔╗────╔╗╔╗╔╗─────╔╗─────╔╗
║╔══╝─────────────╔╝╚╗───║║║║║║─────║║─────║║
║╚══╦╦═╗╔══╗╔══╦╗╔╬╗╔╬══╗║║║║║╠══╦══╣╚═╦══╗║║
║╔══╬╣╔╗╣║═╣║╔╗║║║║║║║║═╣║╚╝╚╝║╔╗║╔═╣╔╗║║═╣╚╝
║╚══╣║║║║║═╣║╚╝║╚╝║║╚╣║═╣╚╗╔╗╔╣╚╝║╚═╣║║║║═╣╔╗
╚═══╩╩╝╚╩══╝╚═╗╠══╝╚═╩══╝╚╝╚╝╚══╩══╩╝╚╩══╝╚╝
────────────╔═╝║
────────────╚══╝


Öhm,- also niemand soll jetzt denken, dass ich auf meinem Zettelkasten so einen Killefitt anfange! xD
__________

Wort des heutigen Tages: "ibles"

(Na, da wünsche ich euch: "aine ible gude Wochenanfang"!)

12.02.2012

Der SAM, Klavier, Junkie und ein Stern

Heute war der SAM dran.
Und er zeigte ein freundliches Gesicht.

            Ein freundlicher SAM...


Ein bisschen habe ich auch Musik gemacht, wie ich mir das erhofft hatte.

Meine Freundin hat das gestrige Foto von meinen Händen am Klavier abziehen lassen und in einen Bilderrahmen getan und will es auf das Klavier stellen. :)
Mir gefällt diese Idee. :)

Jetzt werden meine Hände da immer mit herumgeistern, wenn jemand Klavier spielt.^^

Ich bin ein MAGIX Junkie... :D
Eindeutig...

Ich habe schon wieder ein Programm von MAGIX heruntergeladen, um es aus­zu­pro­bieren.

Es ist aber nur eine Testversion, was ich der Downloadseite nicht richtig entnehmen konnte. Das stellte sich erst beim Programmstart heraus.
Naja, es entspricht eigentlich auch eher der MM 17-Download-Version, die ich als Voll­version habe. (Die gab es irgendwann Mitte des letzten Jahren mal kurzeitig als Freeware-Angebot, wenn man sich registrierte. Irgend so etwas in der Art war da... Ich weiß aber nicht mehr so genau, wie die Einzelheiten waren.)

Das Demo-Projekt dazu habe ich mal als MP3-Datei exportiert und bei Soundcloud hochgeladen.

(Aber Nathalie hat mich auf den Gedanken gebracht, dass es sehr wohl auch Pro­ble­me mit dem Urheberrecht geben könnte. Deswegen habe ich es doch lieber wieder herausgenommen...)
Danke, Nana! :)

Ich finde es gar nicht so übel.
(Boah,- und inzwischen, so nach ein paar Mal hören, finde ich das sogar richtig cool.)

Ein paar der Sounddateien, die ich bei dem Programm ganz gut finde, werde ich mir wohl für die andere Music Maker-Version kopieren und dann die Testversion wieder deinstallieren, wenn sie abgelaufen ist.

Heute am Vorabend waren Jupiter und Venus sehr strahlend am Himmel zu sehen.
Besonders die Venus war sehr hell.

            Die Venus...


Das Foto ist besonders für Dich, Sternenkind. :)

Und dieses Mal ist es auch die Venus und nicht der Jupiter, den ich mal fälsch­licher­weise für die Venus gehalten hatte.

Doch inzwischen kann ich die Sterne und die Planeten mit Hilfe meines Sternen­pro­gramms, das mir ständig den aktuellen Stand der Himmelskörper zeigt, immer ganz genau zuordnen.

Aber, ehrlich gesagt, ohne dieses Programm wäre ich ja aufgeschmissen, wenn man mich fragt: "Was leuchtet denn da so hell?"
So heißt es nur: "Moment, ich guck mal eben im Computer nach..." Und man kann sehr schnell die Antwort geben.
__________

Wort des heutigen Tages: "menesses"

(Oha,- ein bei vielen Gelegenheiten verwendbares Wort.
"O menesses, war das heute ein Tag...!"
"Menesses, wie sieht Dein Zimmer wieder aus!"
"Werde ich das überstehen?" "Frag Menesses."
Oh ja,- das ist überhaupt das Beste.
Wenn jemand eine Frage stellt, die man nicht beantworten kann oder möchte, dann kann man gut sagen: "Frag Menesses!"

Und wie wird wohl der morgige Tag? Frag Menesses!^^)

11.02.2012

Ein Geist, das Wochenende und der Teufel

Meine Hände schweben zur Zeit nur noch wie die Hände eines Geistes auf einem uralten Foto über den Tasten des Klaviers.

            Meine geisterhaften Hände...


Huiiiiiii... Ich bin ein Geist.^^

Ich hoffe ja, am Wochenende kann ich mal wieder ein bisschen mehr Musik machen.
Aber meine Woche war auch so ganz gut. :)

Heute gab es bei uns Zeugnisse,- naja, so gesehen bei mir ja nun nicht.
Wer war davon eigentlich betroffen?

Ich wünsche allen mal ein schönes Wochenende. :)
Und mir auch.^^
.....


             
              The Rolling Stones : Sympathy For The Devil (live) HQ


Gibt's ein Ereignis auf der Welt, wo dieser Bursche nicht auf irgendeine Weise seine Hände im Spiel gehabt hat oder hat?
Der Lümmel...

Das wäre doch auch mal ein Songtitel: "Sympathy For The Lümmel".
Wie würden die Amerikaner wohl an diesem Wort herumknäulen?^^

Aber "Anna" von Microsoft macht sich da gar nicht schlecht.

             

...sofern man Lümmel als ´Luemmel´ schreibt,- sonst verheddert sie sich total.
__________

Worte des heutigen Tages: "shaurgl" und "hystipho"

(Wer kennt die Kaste der unbezwinglichen Shaurgl-Krieger nicht, bei denen all die, welche ihnen begegnen, in Hystipho verfallen?)

10.02.2012

Sehnsucht nach Leben und Veränderungen

Heute am Mittag und frühen Nachmittag war es bei uns ziemlich grau.
Und am Dachfenster gab es nur Tropfen als Niederschlag zu sehen und nicht etwa feinste Schneeflöckchen.

Die blieben aber auf den Straßen und Dächern als feiner weißlicher Belag liegen.
Doch man weiß gar nicht, war es nun Feuchtigkeit, die auf den kalten Flächen gefror, oder war es ein feiner Schneepuder, der aber nur an den Fenstern direkt zu Tropfen schmolz.

Am späteren Nachmittag wurde es dann aber etwas freundlicher.

            Das Leben,- was ist es...?


Es ist die Sehnsucht nach dem Leben, die uns am Leben hält...

Und in den Nächten kommen oftmals die Schatten zu denen, die am Leben ver­zweifeln.

            Kalte Nächte...


Doch selbst in den kalten Nächten gibt es keinen Grund, um aufzugeben.
Vieles, was man noch nicht sieht, wird erst viel später offenbar werden.

Und ich erinnere mich gut an einen Eintrag vom Sternenkind damals auf dem ICQ-Blog, der mir bleibend in Erinnerung geblieben ist, weil er mich so tief berührt hat...
.....


             
              Jacques Brel - "Amsterdam" live
              (Kann man nur auf YouTube ansehen.)

Ob es Amsterdam wird? :)
Vielleicht werde ich es morgen erfahren...
.....

Am 07.03.2012 werden die YouTube-Kanäle wohl alle auf das neue Design um­ge­stellt, wie ich heute auf meinem Kanal gelesen habe...

Ich finde es sehr schade, denn ich empfand meinen Kanal mit dem jetzigen Kanal-Design immer als Ort, wo ich gerne hinging,- zu meinem Kanal oder zu denen von anderen, die das alte Design noch haben. Denn sie haben/hatten alle ein indi­vi­duel­les Gesicht.
Das wird in Zukunft wohl leider wegfallen. Und diese grauen Einheitskästen können die bisherigen Module nicht ersetzen.

Vielleicht wird man nach einiger Zeit ja die Farben auch selber wieder anpassen können...
__________

Worte des heutigen Tages: "poarqual" und "madacyc"

(Junge, Junge,- was sind das für Worte...
Aber danach kam "stalimpp" und da fällt mir wenigstens ein: Stalimpp, Stalimpp^^)

09.02.2012

Ein Tor, die Zwiebel, eine Schweinerei und eine Inderin

Heute habe ich ein Programm zum anonymen Surfen ausprobiert,- nämlich "Tor", weil ich irgendwie durch einen Google+ Artikel auf die Fragen von Datenschutz und Anonymität im Internet gestoßen bin.
Und ich habe da ein ganz anderes Gefühl als bei so ausländischen Proxy-Servern, wo man ja auch gar nicht genau weiß, was dort mit den Daten geschieht, weil sie sich ja auf irgendeine Art und Weise finanzieren müssen.

Es ist komisch, dass man ein Gefühl von Sicherheit hat, wenn man sich ´un­be­obach­tet´ im Netz bewegen kann,- wenn man zumindest das Gefühl hat, ein­fach losgehen zu können, ohne dass irgendeiner vielleicht mitverfolgt, wohin man geht.

Es ist ja alles ganz normal und harmlos, was ich im Internet an Informationen suche, und meistens mache ich mir auch keine Gedanken darum, bei Google einfach etwas zu suchen.-
Aber umso erstaunlicher fand ich es, dass ich ein Gefühl der Befreiung hatte, über den anonymen Zugang meinen eigenen Blog zu besuchen...

Das finde ich wirklich nachdenkenswert.

Bei all den Berichten, Artikeln, Dokumentationen und Sendungen über Datenschutz, Gefahren des Datenmissbrauchs, illegale Nutzungen und mögliche Gefahren des unverschuldet In-Verdachtgeratens krimineller Tätigkeiten hat man wirklich bereits eine Art Zensur im Kopf, weil man nicht sicher sein kann, ob das, was man ganz normal tut, von irgendeinem nicht auch missbraucht und fälschlicherweise gegen einen verwendet werden kann.

Ich werde mich sicher noch ein wenig weiter mit diesem Thema befassen...
.....

Und ein anderes Tor scheint auch wieder geöffnet zu sein.
Und das finde ich sehr förderlich... :)
.....

Heute ist eine kleine Schweinerei bei uns eingetrudelt und auf dem Tisch gelandet.

            Eine Schweinerei...


Frisch vom Töpferkurs zurück...^^

Und dort hat sich herausgestellt:
Wir SIND eine multikulturelle Gesellschaft. :D

"Sind Sie Inderin?"
"Nein, warum?"
"Weil Sie da so einen roten Punkt zwischen den Augen haben."

Süß... :)
Joa,- so schnell kann's gehen,- vorher noch so ein Häutchen abzuziehen, was man auf der Stirn hat.
(Ich habe übrigens gefragt, ob ich das erzählen darf.^^)

Und meine Freundin meinte eben: "Deine Hände duften poetisch." :)
Na, das ist doch mal eine gute Aussage über einen Mittwoch.
.....

Heute bekam ich übrigens eine Mail von meinem Microsoft-Kalender.
Morgen werden es neun (9) Jahre sein, dass ich mit dem Rauchen aufgehört habe. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "balinsu"

(Hat das vielleicht was mit Balu, dem Bären zu tun?
Öhm,- klingt auch ein bisschen nach einem Müsli-Riegel.^^
Da stecken die Musen drin... xD )

08.02.2012

Die Mondblume und die Zeit

Am frühen Abend war vom Mond noch nichts zu sehen, denn der Himmel war be­deckt.
Aber in der Schweiz war er zu sehen,- und Maria hat extra einen Eintrag für mich mit einem Foto davon gemacht. :)

Doch später, so ziemlich zum Zeitpunkt des Vollmondes, war er auch bei uns zu sehen.
Zuerst nur ziemlich verschwommen, und dann wurde er immer klarer sichtbar.

            Mondblume...


              Mondblume

              Es ist eine kalte Nacht.
              Und die Mondblume ist erblüht.

              Doch eisig ist ihr Atem,
              und sie lässt nicht zu,
              ihr Antlitz lange zu ertragen.

              Dort, wo die Mondblumen wachsen,
              werden Träume geboren
              unter dem Licht ihrer Aura.

              Aber welcher Art die Träume sind,
              wirst du erst später erfahren.

              Lass sie nicht vorher schon sterben...

              ©Tamaro


So viele 'Monde' sind schon vergangen, seit ich den Mond zum ersten Mal als Foto auf meinem Space hatte...

Und so viele 'Monde' sind schon vergangen, die ich zusammen mit einigen Menschen im Netz zugebracht habe, die mir lieb geworden sind.

Ich möchte diese Zeit nicht missen...
__________

Wort des heutigen Tages: "liked"

(Jaaa!! :) Genau! Das ist... Wow... Das mit dieser Zeit ist 'liked'!!!)

07.02.2012

Eine Mondblume, das Haar des Himmels und ein Bauchnabel

Gestern in der frühen Nacht gab es noch einen wunderschönen Anblick des Mondes hinter der Buche.
Und ich musste trotz der eisigen Luft draußen das Dachfenster öffnen und Auf­nah­men davon machen.
(Vorgestern war es eigentlich noch ein schönerer Anblick, doch es war schon zu spät und außerdem noch kälter.)

            Mondblüte...


              Mondblüte

              Ihr Haar,
              lichtbekränzt und geheimnisvoll,
              schimmert in der Weite der Nacht,-
              versteckt noch hinter Zweigen,
              verschämt das Haupt verhüllend.

              Doch morgen wird die Mondblüte
              zu einer Mondblume erblühen.

              ©Tamaro


Und noch am Nachmittag zog es wie langgezogene Schleier über den Himmel.

            Schleier am Himmel...


Es ist das Haar des kommenden Mondes, das dort bereits seine Spitzen zeigt.
Es ist sein Haar, das sanft sich an die Wangen schmiegt,- trotz der Kälte und Härte der Luft.
Denn die Kälte ist in der Wirklichkeit zu Hause, die Wärme und Weichheit aber in der Phantasie, wenn man sie dort sucht.
.....

Hehe, meine Freundin guckt sich gerade eine DVD mit Slim-Yoga an, die bei irgend­einer Zeitschrift dabei war, und beömmelt sich ein bisschen darüber und sagt dann: "Gruselig...." :D
Und ich höre gerade von ihrem Notebook: "Bauchnabel nach hinten ziehen." xD
Und jetzt sagt meine Freundin: "Irgendwie so Faxen machen kann ich auch..."
Und:
"Ich bin nicht yoga-kompatibel. Das kannst Du dazuschreiben."^^ (Das meinte sie gerade dazu, dass ich sie jetzt ´outen´ würde, mit dem, was sie sagt. :D )
Und die Stimme von der DVD sagt: ""Runden Sie den Rücken und umarmen Sie sich selbst."
Und man muss in den ´hinabschauenden Hund´ gehen. Junge, Junge...

Ich persönlich finde Yoga ja toll, aber manches, was es da so gibt, treibt auch wirklich absonderliche ´Blüten´...
.....

Hoffentlich zieht der Mond morgen nicht seinen Bauch ein, denn ich will doch ein Bild vom Vollmond machen.

Gibt es sonst noch eine Mondblüte, die morgen erblühen möchte? :)
__________

Worte des heutigen Tages: "ruivall" und "adahi"

(Krass...
Die Figur des Ruivall ist eine klassische Grundübung aus dem Adahi-Yoga...
Es heißt übrigens: der Ruivall... Ja, ja, ja...^^)

06.02.2012

Verlorener Tag oder auch nicht und so Gehempel

Irgendwie war es heute ein bisschen ein verlorener Tag,- zumindest zerfranst und nicht sehr produktiv.

Die Internetverbindung war mal wieder so schlecht, dass ich eigentlich den ganzen Nachmittag überwiegend damit zubrachte, auf den Aufbau von Internetseiten zu warten.

Heute war ja Sonntag. Und eigentlich hatte ich mich innerlich eher auf so kreative Sachen eingestellt.

Aber vorher wollte ich mich auch endlich einmal umfassender über ACTA informieren und bin dabei natürlich auch auf eine Menge an Links gestoßen, wo ich die ent­spre­chen­den Inhalte nachlesen wollte.
Aber da lief nichts flüssig...

Hm,- da soll man nun einen vernünftigen Zusammenhang in das Puzzle an Infos kriegen, wenn das auch noch so stark zerstückelt wird.

Doch vieles hat sich für mich inzwischen ein wenig relativiert.
So gesehen war der Tag ja doch nicht ganz verloren.
Ich gebe hier mal den Link zu dem Wortlaut des Handelsübereinkommens.
Es lohnt sich wirklich, sich das mal durchzulesen (was durch die Rechtssprache natür­lich nicht ganz leicht ist), um sich eine eigene Meinung zu Pro und Contra bilden zu können.

Heute Abend ging/geht das irgendwie nahtlos so weiter... Verbindung da, Ver­bindung weg, wieder da, wieder weg usw.

Man könnte auch sagen, dass mein Tag bei mir so zerfranst war, wie der Himmel am frühen Nachmittag.

            Ein zerfranster Himmel...


Und am Ende dieses Tages sieht es in meinem Kopf ähnlich zerfranst aus, wie der Himmel auf dem Foto...

Vielleicht sollte ich diesen Tag erst einmal ´ad ACTA´ legen.^^
__________

Wort des heutigen Tages: "hydricia"

(Hm,- sagt das Omen doch etwas über ACTA aus?
Ist der zweite Name von ACTA vielleicht Hydricia und es entpuppt sich als Schwester von Hydra, dem neunköpfigen schlangenähnlichen Ungeheuer...?)

05.02.2012

Der SAM, die Wölkchen, Schokoladenmuseum und Edelbitter

Die Diagramme sind endlich auf dem neuesten Stand.
Und den Januar konnte ich endgültig abschließen.

Leider war es ein SAM ohne Musik.
Aber das macht nichts. Es war sowieso eher ein Tag, wo so alles in seiner eigenen Zeit selber seinen Gang ging.
"Seinen Gang ging..." Das hört sich komisch an...^^
"Seinen Gang ging..." Hm...

Hätte ich irgendwann einen Gong angeschlagen, könnte ich jetzt sogar sagen: "Wo der Gong seinen Gang ging."^^

Heute wanderten Wölkchen über den Himmel.

            Die wandernden Wölkchen...


Es ist schon toll, was so ein Polfilter bei Wolkenaufnahmen bewirkt.

Die Schwester meiner Freundin war neulich (am 25.01.) mal im Schokoladenmuseum in Köln und hatte mir etwas mitgebracht.

            Edelbitter...


Und ehe das demnächst mal in mir ´verschwindet´, wollte ich das heute doch wenigstens mal festhalten.

Also, ihr Wölkchen da draußen. :) Ich wünsche euch eine gute Nacht! :)
__________

Worte des heutigen Tages: "stsoun" und "uninge"

("Ey ja! Bisse stsouned, so uninge Sachen zu labern?")

04.02.2012

Freitag, Wochenende, Klavier und ein Schluffenschuh

Huiii,- Freitag, Wochenende... :)

Die kleine E. hat was am Klavier ´vorgespielt´. Und ein bisschen habe ich davon gefilmt.

            Ein kleines Vorspiel...


Die kleinen Finger beginnen inzwischen so richtig zu laufen, was vor einigen Wochen noch nicht so war. Und das Klavierspielen macht ihr richtig Spaß. Das merkt man ihr auch an.

Und ihre (noch kleinere) Schwester R. saß schon hinter ihr und wartete darauf, dass ihre Stunde anfing.

Zwischendurch wurde ihre Schuhspitze mal kurz inspiziert, weil die so ein bisschen ihre Klappe aufriss.^^
"Was hast Du denn da gemacht?" "Och... Weiß auch nicht..."

            Ein Schuh mit großer Klappe...^^


Aber das war wohl heute morgen erst entdeckt worden.
Und E. meinte nur: "Das ist bei R. immer so. So Schuhe halten bei ihr nie lange."

Sie ist echt ein sonniger kleiner ´Schluffen´. Manchmal hat sie zwei unterschiedliche Socken an, was sie aber nicht die Bohne stört. Und im Sommer konnte es sein, dass sie nur einen Schuh anhatte. :D
Naja, sie wohnen ja auch nur ein paar Häuser weiter.
Ich glaube, im Dezember kam sie auch mal auf Socken und Zehenspitzen zum Unter­richt, obwohl es da ziemlich kalt war.^^ "Ich flitz ja ganz schnell. Da ist das egal."

Ihr macht das Spielen auch so viel Spaß. :)

Jedenfalls sind die beiden ein munteres und lustiges Geschwisterpärchen. :)

So ein bisschen war der Himmel bei uns heute auch wieder bedeckt,- doch nicht sehr.
Und es war genauso kalt wie gestern.

            Ein kalter Himmel...


Aber inzwischen hat man sich ja schon an die Temperaturen gewöhnt...

Hier ist es übrigens inzwischen richtig schön muckelig warm, nachdem ich gestern einen Heizkörper repariert und in die Gänge bekommen habe, der ausgefallen war.

Na, ich wünsche euch mal ein schönes Wochenende bei allem, was da kommen mag! :)
Und besonders auch dem Sternenkind, wie immer sie es auch verbringen mag...

Der Hüter schläft nicht.

Und von Nana, der ´Lebenspickerin´, will ich morgen mal Fotos sehen. xD
__________

Wort des heutigen Tages: "dionsi"

(Zu Dionsi, dem Tyrannen schlich,
Damon, den Dolch im Gewande:
...

Nee,- liebe Schülerinnen und Schüler, bloß nicht nachplappern.^^)

03.02.2012

Der Wurm, so Wege und die Wärmespuren

Heute war beim Internetanschluss echt mal wieder der Wurm drin...
Es gab kaum eine Seite, die sich problemlos aufschlagen ließ.

Keine Ahnung, was da wieder los war...

Jedenfalls hatte ich so ein bisschen das Gefühl, von der Welt abgeschnitten zu sein.

Es war früher sicher auch ein ergiebiges Lernen und Arbeiten, die Informationen, die man brauchte, selber aus wenigen Anhaltspunkten aus ein paar Quellen zu ge­ne­rieren.

Doch wieviel effizienter ist es mit dem Internet...
Das, was früher mindestens ein paar Tage (wenn nicht sogar länger) gebraucht hat, ist heute mit dem Internet mit wenigen Handgriffen verfügbar, und man kann es ziem­lich schnell einbauen in das, womit man eigentlich beschäftigt ist.

Das Internet nimmt einem das eigene Denken ja nicht ab.
Doch es kann so vieles einfacher machen.
Irgendwann musste man mal kilometerweit zu Fuß laufen, um von Punkt A zu Punkt B zu kommen. Und heute nimmt man das Auto, den Bus oder den Zug. Es geht ja darum, den Punkt B zu erreichen, und nicht um den Weg.
´Der Weg ist das Ziel´ ist ein Gedanke, der auf einer anderen Ebene eine Rolle spielt, aber nicht dort, wo das Ankommen am Punkt B eben entscheidend ist.

Und so ist es für mich mit der Suche nach Informationen.
Man hat irgendwann gelernt zu laufen, und es ist eine wichtige Erfahrung, weil man eben auf dieser Grundlage alles viel besser versteht, aber es ist un­gemein er­leich­ternd, nicht mehr diese mühsamen Wege gehen und jedesmal das Rad neu erfinden zu müssen.
(Allerdings möchte ich auch alle die ´Räder´, die ich neu erfunden habe, nicht mehr missen, denn sie machen mein Leben aus. ...wenn ich auch in vielen Dingen immer zu spät gekommen bin...)

Am Vorabend begann es dann, mit der Verbindung etwas besser zu werden.

Um diese Zeit herum begann der Himmel, den Tag zu verlieren...

            Abschied von den Wärmespuren...


Morgen ist Freitag.
Welche Spuren mögen uns dann erwarten?

Meine Füße sind gerade warm geworden, während für draußen -12°C angezeigt sind.

Kommt gut durch die Nacht, ihr, die ihr kein Dach über dem Kopf habt und keine war­men Füße...!
__________

Worte des heutigen Tages: "progie", "hytean" und "adnent"

(Sucht euch eins aus, was am besten zum heutigen Tag passt.)

02.02.2012

Marktfrauenhandschuhe, ein Stück Erinnerung an die Sonne und ice cold

Als ich heute runterkam, hatte ich ganz kalte Hände, und meine Fingerspitzen fühl­ten sich leicht taub an, wie ich das immer bei Kälte habe.

Meine Freundin hatte mir dann ihre Lieblings-Stulpenhandschuhe mit so Finger­öff­nungen gegeben, um wieder ein bisschen wärmere Hände zu bekommen, aber trotz­dem die Tastatur bedienen zu können. :)

Da habe ich sofort ein Foto von gemacht, weil das für mich wirklich ungewöhnlich war, so etwas zu benutzen.

            Eine Marktfrau oder ein Musiker...?^^


So was konnte ich mir doch nicht entgehen lassen.^^

Isset denn...
Und wie heißen die Dinger?
´Marktfrauenhandschuhe´!!! xD

Nichts gegen Marktfrauen... :)
Die können einem bei so einer Kälte ja auch sowieso echt leid tun.

Naja, immerhin werden solche Dinger auch ´Musikerhandschuhe´ genannt. Und das passt ja dann wohl ein bisschen besser zu mir.^^ :)

Aber damit Gitarrespielen?
Hm,- für Barrégriffe wäre das bestimmt ein bisschen störend.
Als Gitarrist wäre Tiger-Balsam wohl besser geeignet. (Jedenfalls habe ich das aus dem Verwandtenkreis von einem Bassisten mal gehört.)

Am Nachmittag konnte ich mal so Farbtupfer an der Wand beobachten, und ich wusste ja sofort, woher sie stammten.

            Sonne, gib mir etwas von deinem Feuer...


Zu jeder Jahreszeit faszinieren mich diese Lichtbrechungen in den Kristallkugeln immer wieder.
Und wenn es so kalt ist, dann ist es besonders schön, das gelbe und rote Licht der Sonne darin zu entdecken.
Auch, wenn das ja nur eine Teilzerlegung des Lichtsprektrums ist,- ich bilde mir dann immer ein, so etwas wie einen kleinen Stern mit der Wärme einer kleinen Sonne zu sehen.

             
              Rainbow feat Joe Lynn Turner- Stone Cold live 1982
.....

Bei uns sind es übrigens gerade -10°C... Es IST ´ice cold´...

Ich habe übrigens inzwischen wieder richtig warme Hände. :)
__________

Wort des heutigen Tages: "uroks"

(Ja,- es ist heute kalt wie in den tiefsten Schlünden von Mittelerde, wo die Uroks das kalte, blaue Feuer entfachen, das alle Wärme in weitem Umkreis dem Leben ent­zieht.)

01.02.2012

Monatsabschluss, ein Prosecco, Kälte und ein Stern

Ein Monatsabschluss ist ja immer auch wie ein kleines Wochenende... :)
Und wie immer gab es am Monatsende einen kleinen Prosecco.

Kalt ist es ja geworden. Und es war ja auch so angekündigt.
Am späten Abend waren es mal -7°C... Brrr...

Ein Stern für das Sternenkind...
(Es war der Gedanke meiner Freundin...)

            Ein Stern für das Sternenkind...


Er wirkt klar, durchsichtig und kalt wie Eis.
Und doch ist er warm, wenn man ihn in die Hand nimmt,- wie ein ´Handschmeichler´.

Vielleicht ist so Manches, was wirkt wie Eis, in Wirklichkeit ja doch viel wärmer...?
__________

Wort des heutigen Tages: "vizedso"

(Wer oder was ist ein Dso? Es hört sich fernöstlich an...
Und der Vize-Dso ist eben dem Stellvertreter des Dso.)
...