Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

Gute Seite für alle Blogger: Blog-Tags.de

09.12.2012

Der SAM, ein Winterhimmel und der Höhepunkt

Am Nachmittag habe ich mir Google Drive heruntergeladen und installiert, um mal aus­zu­probieren, ob das für mich etwas taugt, die Daten von einem Computer auf den anderen zu übertragen.

Mit dem Stick geht das ja eigentlich schneller, aber manchmal habe ich keine rechte Übersicht, welche Daten ich aktuell bearbeitet hatte, die ich auf den Stick und auf den anderen Computer kopieren will.
Und da will ich testen, ob das mit Google Drive besser geht, wenn ich die ent­spre­chen­den Dateien dort hinkopiere.
Das wird sich noch in den nächsten Tagen herausstellen.

Am Abend habe ich es auch auf dem Notebook installiert.

Man könnte es ja auch ohne dieses Programm machen, indem man die Daten nach Google Drive kopiert oder von dort herunterlädt. Auf diese Art habe ich es schon ein paarmal mit SkyDrive gemacht, wenn der Treiber für den USB-Stick festhing und der Stick nicht mehr angesprochen werden konnte. Da war dann der Weg über SkyDrive schneller, als den Computer unter Vista noch einmal neu zu starten.

Aber wenn man die Daten einfach nur in ein Verzeichnis auf der Festplatte zu ko­pie­ren braucht, die dann auf dem anderen Computer synchronisiert werden, wenn man ihn hochfährt, dann ist das viel komfortabler.
Das geht dann wie mit einem Netzwerkordner, nur dass nicht beide Computer gleich­zei­tig eingeschaltet sein müssen.

Der Tag war ein richtiger Wintertag.

Alle Bäume tragen auf ihren Zweigen lauter kleine Schneepäckchen mit sich herum.

            Schneepäckchen...


Und es war eine klare und kalte Winterluft.

Auch der Himmel am Nachmittag war ein Winterhimmel.

            Winterhimmel...


Zur gleichen Zeit näherte sich im Südwesten die Sonne dem Horizont.

            Wintersonne...


Sie tut so feurig,- und doch ist sie es zur Zeit nicht.

Sie vermag nicht mehr zu wärmen und zeigt uns die kalte Schulter.

Hier war es am Abend mal -8°C... Ganz schön kalt.
Aber jetzt wieder ein Grad höher: -7°C.
Jetzt sogar -6°C.

Und zur Zeit brauche ich Wärme.

Mir fällt gerade ein Lied ein, das ich mal gemacht habe. Ich muss das mal auf den alten Tonbändern suchen und auch den Text und die Akkorde.
Inzwischen habe ich die ganzen Musiksachen ja hier.
Aber wann ich dazu komme, ist ungewiss...
.....

Ich glaube, der Höhepunkt war heute erreicht und dann auch schon überschritten. Ich nehme an, morgen geht es mir bereits wieder etwas besser.

Kommentare:

  1. Hey... :)
    Gestern etwa zwischen 16 und 17 Uhr hatten wir hier so einen wunderschönen rotenrosablauen Himmel; das war ein echt wunderbarer Anblick.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, sternenkind ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebes Sternenkind! <3
      Den hatte ich, und ich hoffe, Du auch.

      Liebe Grüße, Tamaro

      Löschen
  2. Es treibt der Wind im Winterwalde
    die Flockenherde wie ein Hirt,
    und manche Tanne ahnt, wie balde
    sie fromm und lichterheilig wird,
    und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
    streckt sie die Zweige hin - bereit,
    und wehrt dem Wind und wächst entgegen
    der einen Nacht der Herrlichkeit.

    Rainer Maria Rilke, 1875 - 1926

    in diesem Sinne einen wunderbaren 2. Advent
    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Björn!
      Ich liebe Rilke. :)
      Ein wunderschönes Gedicht...

      Liebe Grüße, Tamaro

      Löschen
  3. I LOVE your blog...Great photos!Really enjoying:)FOLLOW YOU NOW! Please check mines If you want we can follow also with bloglovin, google+, twitter and facebook?
    Come back soon to visit my blog, I'll be waiting for you!!

    AntwortenLöschen

...