Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

22.11.2012

Winterlich und Ende des Kapitels

Der Himmel hatte etwas Winterliches...

            Winterlich...


Es war auch sonnig,- doch die Wolken sahen eben aus wie im Winter.
.....

Was am Morgen des letzten Donnerstages (am 15.11.2012) begann, ist heute am 21.11.2012 um 22:30 Uhr endlich abgeschlossen...

Wie kann man einer solchen Bank noch vertrauen, wenn man so eine Erfahrung ge­macht hat, und bei der Frage, was denn überhaupt schief gelaufen ist, nur die lapi­dare Anwort erhält: "Das brauche ich Ihnen aber doch nicht mitzuteilen. Hauptsache, das Geld ist jetzt da." Klasse...

Aber ganz so war es dann auch doch nicht, dass das Geld wirklich dagewesen wäre.
Denn es war heute während des ganzen Arbeitstages noch nicht verfügbar, weil es noch nicht eingebucht war.

Keine Erklärung, kein Einräumen eines Fehlers eines Mitarbeiters oder der Bank, keine Entschuldigung...
Das Einräumen eines persönlichen Fehlers könnte und würde ich aktzeptieren. Aber so bin ich doch ziemlich sauer. Da fühlt man sich als Kunde für dumm verkauft.

Vielleicht war es letzten Endes doch heute am späten Abend nur deshalb erfolgt, weil ich online den Vorgang reklamiert hatte.
Das weiß ich jedoch nicht, ob es daran gelegen haben könnte.

Nun ja, ich werde mir wohl jetzt auch für meine Haupttransaktionen eine andere Bank wählen.
Morgen werde ich mein dafür angedachtes Konzept weiter ausarbeiten und aus­bauen.

So, ich denke mal, jetzt ist dieses Kapitel auf meinem Blog endlich beendet.^^
Ist ja total langweilig, ey.
.....

Blogs mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift sind ziemlich schwer zu lesen, finde ich. Und es ist unangenehm, nachher wieder zur dunklen Schrift auf hellem Hintergrund zurückzukehren. Alles flimmert und verschwimmt dann eine Weile vor den Augen.

Bei manchen würde ich ja ganz gern viel mehr lesen, aber ich muss meistens schnell wieder wegschalten, weil es die Augen wahnsinnig anstrengt und nervös macht.

Ich halte mich an ein Grundprinzip, wie es auch bei einer guten Präsentation an­ge­wen­det wird. Ausschlaggebend ist nicht, wie toll etwas auf den ersten flüch­tigen Blick aussieht, ausschlaggebend ist, dass der Leser gerne bleibt und weiterliest.

Und wenn ich mir so meine Statistik anschaue und sehe, dass z.B. 10% meiner Be­sucher 1-3 Minuten auf dem Blog bleiben, aber auch weitere 10% 10-30 Minuten, dann finde ich, spricht das für sich.
.....

Sie wird es schaffen. Das glaube ich.

Kommentare:

  1. Dann gehöre ich also zu den 10%, die länger bleiben :)

    Ich wünsche Dir einen richtig schönen Tag voller Licht und Wärme :)

    Ach, übrigens, das Wolkenfoto ist richtig schön :) Danke dafür!

    Liebste Grüße
    Wölkchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, den wünsche ich Dir auch, Wölkchen! :)

      Es freut mich, dass Dir das Bild gefällt.
      Immerhin verstehst Du als 'Wolkentänzerin' etwas von Wolken.^^

      Liebe Grüße, Tamaro

      Löschen
  2. Naja, man darf nicht wirklich von Banken Entschuldigungen erwarten, leider - trotz Bankenkrise usw. hat man nichts, aber auch gar nichts dazu gelernt. Aber wozu auch, der brave Steuerzahler hat ja alle Löcher brav gestopft wie eine Mutter die Socken ihres kleinen Sohnes.

    Bei den blogs mit weißer Schrift auf dunklem Grund geht es mir übrigens ebenso. So manches würde mich eigentlich interessieren, aber ich klicke weiter weil zu anstrengend für meine Äuglein. Auch aus diesem Grund bin ich irgendwann im post-Teil meines blogs zu einem neutralen Hintergrund zurückgekehrt.

    Schöne Grüße
    Björn

    AntwortenLöschen

Danke für den Kommentar! :)

...